Gartenhütte Bedachung

Dieses Thema im Forum "Gartenhäuser, Carports, Garagen" wurde erstellt von Tooltime, 09.08.2009.

  1. #1 Tooltime, 09.08.2009
    Tooltime

    Tooltime Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin momentan dabei mir eine Gartenhütte selbst zu bauen. Jetzt bin ich mir nicht sicher, welches Material ich für die Dachbedeckung nehmen soll. Dachziegel kommen schon mal nicht in Frage, da dies angeblich eine Baugenehmigung erfordert. Mit der Standard Dachpappe habe ich leider mit der alten Hütte eher schlechte Erfahrung gemacht.
    Ich habe im Baumarkt gesehen, dass es Dachpappe ín Ziegeloptik gibt. Ich glaube das diese als Meterware verkauft wird. Die gibts auch in verschiedenen Farben.

    Hat jemand damit Erfahrung gemacht?
    Ich freue mich über jeden Tipp, danke schonmal. :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 09.08.2009
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    160
    Hi , auf der Gartenhütte vonmeinen Eltern sind auch die Ziegeloptik-Dachpapendinger.diesind richtig untauglich , da viel mehr stellen wo es reinregnen kannals wenn das Dachmit Teerbahnen oder soabgeklebt wird. ichmeine das warenimmer 4 oder 5 so "ziegel" am Stück.Nach dem erstenWinter fing es schon an das Wasser drunterherzog.Ich würde mit Teerbahnen abkleben oder malnachfragen ob echte ziegel wirklich eine BG benötigen (ist hier nicht der fall)

    Gruß
    Frosch
     
  4. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Naja da könnte aber auch sein das das Gefälle zu gering ist und es dann bei Regen unter die Pappe schlägt.

    Am sichersten ist wohl wie gesagt das Dach mit Bahnen zu Bekleben.
     
  5. #4 SebastianB, 10.08.2009
    SebastianB

    SebastianB Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Ich würde die Dachpappe in Ziegeloptik nehmen. Die heißen Bitumen schindeln, aber ich würde diese nicht im Baumarkt kaufen die Qualität ist zu gering Sie reißen zu schnell. Kau diese besser im Fachhandel. Das es da irgendwo reingeregnet hat liegt warscheinlich daran das der ,der sie angebracht hat nicht auf Die Doppeldeckung geachtet hat, oder die Folie nicht von der klebe Fläche entfernt hat. Doppeldeckung bedeutet das der erste Schindel vom dritten noch um die vorgeschriebene höhenüberdeckung überdeckt wird. Wenn du wissen willst wie man die Schindeln richtig deckt dann meld dich bei mir. Die Schindeln sind aufjeden fall die besste altanative zu Ziegeln.

    Also das mit den Dachziegeln und der Baugenehmigung ist ein Gerücht! ;-)
    Man darf alles was mann will auf das Dach decken man sollte nur darauf achten das die Konstruktion das gewicht aushällt. Man muß darauf achten kein Wasser zum Nachbar abzuleiten und einen Meter von der Grenze zu bleiben.
    Oder nen netten Nachbarn dem alles egal ist. Du mußt darauf achten das das Haus unter 2 Metern höhe bleibt sonst brauchst du ne Baugenehmigung.
    (vom Boden zum First gemessen.) Die Grundfläche spielt keine Rolle.

    Mfg. Sebastian
     
  6. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sebastian!
    Ich denke das ist eine etwas Mutige Aussage. :)

    Gartenhaus Baugenehmigung
     
  7. #6 SebastianB, 10.08.2009
    SebastianB

    SebastianB Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Gut stimmt. Aber erlich 20 qm sind erlaubt ist aber kein garten Häuschen das ist ja schon ein ausgewachsener Anbau! Und was die höhe betrifft bist du mit 2 m auf der sicheren seite. Weil 3 m ist schon sehr hoch. und die vorschrift sagt 3m von der Grenze weg aber wenn du nicht gerade auf nem Feld wohnst ist 3 m schon riesig den du must ja auch auf der anderen seite auch 3 m haben und noch das garten Haus von max. 6m wobei son Ding ja höchstens 3m Hat. da bist du schon Bei 9- 12m wer den Platz zur verfügung hat O.K es ist aber so das sich kaum einer beschweren wird wenn ich das Haus in eine Ecke des Gartens stelle und durch die 2m höhe keinem das sonnenlicht wegnehme. Bedenke Holzlattenzäune sind nich höher als 2 m. und die darfst du uneingeschränkt um dein Grundstück Bauen. was du aber auf keinen Fall machen darfst ist abwasser zum Nachbarn leiten,deswegen 1m von der Grenze. Außerdem wie sieht das denn aus ein Haus mitten im Garten????
    Muß man eben abcecken was für Nachbarn man hat. Fragen kostet nix aber immer wenn er es erlaubt unterschreiben lassen das ist am sichersten.
    Mein Kommentar war auch keine Anleitung sondern ein nett gemeinter Rat.

    Du heißt auch Sebastian oder??

    Wenns so ist Netten Gruß vom Nahmensvetter. ;-)
     
  8. #7 zimmtobi, 28.02.2010
    zimmtobi

    zimmtobi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiß dass das eine ältere Frage ist, wollt aber trotzdem meine Meinung abgeben.
    Ausschlaggebend ist immer die Landesbauordnung des jeweiligen Bundeslandes.
    Ich kann nur was zu NRW machen.
    Gartenhaus ist genehmigungsfrei bis zu einem Umbauten Raum von 30 Kubikmeter.
    So groß ist das mal gar nicht wenn man mal 3,5m x3,5m x 2,6m Höhe nimmt kommst Du ja schon auf 31,85.
    Soweit mir bekannt ist soll man so ein Bauvorhaben trotzdem per Bauanzeige melden.
    Ich würde probieren das ruhig mal über eine normale Baugenehmigung zu machen, da bist Du ein bischen freier in der Planung, gibt meiner Meinung nach das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren, hab ich bei mir bei einem Balkon (2,5m x 7m) auch gemacht, ging problemlos.
    3m Firsthöhe halt ich auch für ein Gerücht dass das zu hoch ist, wenn Du ein Satteldach draufhast und eine Dachneigung von 30° bist Du ja schon drüber.

    Gruß Timo
     
  9. #8 Toffi87, 01.03.2010
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    hi leute

    du kannst deine gartenhütte je nach gemeinde so groß machen wie de willst...es gibt imemr richtwerte, je nach umbauten raum kannst du es ohne baugenehmigung machen, das schließt auch die ziegel ein


    zu den ziegeln:
    diese solltest du NUR nehmen wenn deine hütte ausreichend gefälle hat, sonst bringt dir das nichs

    zur dachpappe:

    bei geringen neigungen musst du sogar dachpappe nehmen, alles andere ist schlecht und undicht, wie z.b. schindeln, weil der wind das wasser unter die überlappungen drückt und du somit wasser auf dem dach hast


    ich würde, wie bei mir daheim mehrere lagen dachpappe auflegen, mindestens 3 lagen...je mehr je besser


    wir hatten zunächst auch nur eine, dies sollte sich nach dem ersten jahr als fehler heraus gestellt haben ;)
     
  10. #9 zimmtobi, 01.03.2010
    zimmtobi

    zimmtobi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Landesbauordnung ist erstmal ausschlaggebend, danach die Gemeinde, kannst im Netz ansehen oder runterladen, kommt auch immer drauf an ob`s als Aussenbereich gewertet wird wo Du das bauen möchtest oder Wohngebiet.

    Klar musst Du für Ziegel bestimmte Neigung haben, aber bis 16° geht`s ganz normal, darunter musst halt regendichtes Unterdach bauen. Mit Schindeln geht`s aber auch, gibt ja auch alternativ Holzschindeln, die halten ja auch ewig(wenn richtig verlegt)!

    Bei Ziegeln wär ich nur vorsichtig, wenn`s sich um so ein Gartenhaus aus`m Baumarkt handelt würde ich glaube ich wegen des Gewichtes keine Betondachsteine nehmen, bei Tonziegeln würde ich glaub ich das Dach verstärken.Außerdem ja auch `ne Preisfrage, würd sagen mit Ort- und Firstziegeln, Klammern, Firstrolle, Latten und Nägeln.

    Pappschindeln oder Schweißbahn richtig verlegt ist optimal.
     
Thema: Gartenhütte Bedachung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Dachpappenziegel

    ,
  2. dachpappe verlegen

    ,
  3. dachpappe ziegeloptik

    ,
  4. Dachpappe mit Ziegeloptik ,
  5. hüttendach decken,
  6. dachpappe in ziegeloptik,
  7. dachpappe verlegen gartenhaus,
  8. hüttendach bauen,
  9. dachpappenziegel verlegen,
  10. dachziegel gartenhaus,
  11. gartenhaus dachziegel,
  12. gartenhaus mit dachziegeln decken,
  13. dachpappe meterware,
  14. dachziegel auf gartenhaus,
  15. dachpappe ziegel verlegen,
  16. dachpappe ziegelmuster,
  17. dachpappe in schindeloptik,
  18. dachziegel für gartenhaus,
  19. dach hütte,
  20. bedachung für gartenhäuser,
  21. Gartenhaus Ziegel,
  22. gartenhaus dach decken,
  23. gartenhaus dachpappe verlegen,
  24. gartenhaus baugenehmigung nrw,
  25. dachpappe ziegel
Die Seite wird geladen...

Gartenhütte Bedachung - Ähnliche Themen

  1. Carport neue Bedachung, was nehmen?

    Carport neue Bedachung, was nehmen?: Hallo! Ich muss meinen Carport etwas umbauen (erhöhen) damit der Wohnwagen drunter passt. Nun muss ich auch neue Platten drauf machen, nur was...
  2. Wand- und Deckenerneuerung in der Gartenhütte

    Wand- und Deckenerneuerung in der Gartenhütte: Wir haben ein ca. 45m2 großes Wochenend-Gartenhaus geerbt, das innen und außen mit einer, schon mehrmals überlackierten Holzlattung (direkt aufs...
  3. Gartenhütte! Schutzleiter nicht angeschlossen

    Gartenhütte! Schutzleiter nicht angeschlossen: Hallo! Ich bin kein Profi. Ich versuche die Problematik hier möglichst gut zu beschreiben. Bitte zu entschuldigen, wenn es für Fachmänner etwas...
  4. Dach von Gartenhütte erneuern.

    Dach von Gartenhütte erneuern.: Hallo. Ich habe heute ein etwas schwierigeres Problem. Wir habe ein kl. Gartenhütte aus Nut und Federbretten Bauteilen. Die Hütte ist ca. 5...