Garagen-Boden/Belag: Was ist am besten?

Diskutiere Garagen-Boden/Belag: Was ist am besten? im Gartenhäuser, Carports, Garagen Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo Leute, ich möchte mir bald eine Garage oder Halle kaufen oder mieten und möchten gerne einen schönen Boden haben und wollte wissen, ob ihr...

  1. #1 tim_anders, 15.06.2018
    tim_anders

    tim_anders Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich möchte mir bald eine Garage oder Halle kaufen oder mieten und möchten gerne einen
    schönen Boden haben und wollte wissen, ob ihr Tipps oder Erfahrung hierfür habt.
    Er sollte pflegeleicht sein und stabil, wenn man Werkzeug oder etwas anderes herunterfällt.
    Hier ist ein Foto noch, was ist das für ein genauer Boden?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Gerold77, 16.06.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    357
    Ich emfehle immer wieder Feinsteinzeugfliesen (zB 30 x 30), sehr preiswert und einfach nicht kaputt zu kriegen! ;)
     
  4. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.203
    Zustimmungen:
    736
    Das vorhandene ist beschichteter Estrichboden ! Pflegeleicht / bei der Größe / und NICHT empfindlich wäre Linoleum !
    Keramische Beläge sind sehr Schlagempfindlich !
     
    Neige gefällt das.
  5. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.445
    Meine Empfehlung hingegen ist ein 2K Epoxidharzversiegelung, ist gegen zahlreiche Laugen, verdünnte Säuren, Salzlösungen, Mineralöle, Schmier-und Treibstoffe sowie viele Lösemittel beständig.
     
    Maggy gefällt das.
  6. #5 Gerold77, 16.06.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    357
    Bei glasierten Fliesen gebe ich dir Recht! Bei meinem Feinsteinzeug (in Keller und Garage verlegt) geht eher der Hammer kaputt! ;)
     
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.445
    Da bin ich ebenfalls skeptisch, nicht unbedingt was die mechanische Belastbarkeit angeht, eher sehe ich da die Fugen als Problem. Epoxi ist für solche Fälle eben um Weiten vorraus.
     
  8. #7 Gerold77, 16.06.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    357
    Jeder, wie er möchte. Er hat die freie Wahl. :)
     
  9. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.445
    Wohl wahr, aber entsprechend der Nutzung sollte es m. E. schon sein. Es wäre halt immer gut, wenn die Hilfesuchenden detailiertere Beschreibung geben würden, so sind gezielte Antworten möglich. ;)
     
  10. #9 tim_anders, 17.06.2018
    tim_anders

    tim_anders Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Tips. Hab ihr Fotos von euren Vorschlägen, damit ich weiss wir das wirklich aussieht?
     
  11. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    1.445
    Bilder gibt es in den Weiten des WWW zu Hauf. Google einfach mal danach. ;)
    Meine Garage bekommt erst im Herbst, sollte ich dazukommen, eine Epoxibeschichtumg.
     
  12. #11 tim_anders, 17.06.2018
    tim_anders

    tim_anders Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hier noch mal eine Zusammenfassung:
    1. Feinsteinzeugfliesen (zB 30 x 30)
    2. Beschichteter Estrichboden
    3. Epoxidharzversiegelung (2K)

    Frage an Neige: Bist du beruflich Handwerker? Du kennst dich wirklich gut aus.
     
  13. #12 Egon Zweihand, 18.06.2018
    Egon Zweihand

    Egon Zweihand Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    15
    Wenn es nicht ganz sondern nur nahezu für die Ewigkeit sein soll, dann sind PVC Beläge auch recht robust. Die hätten den Vorteil relativ leicht austauschbar zu sein, falls man dann doch etwas anderes möchte. Sie sind allerdings nicht so kratzfest wie Fliesen, aber auch recht beständig gegen bestimmte Säuren, Laugen und einige Lösungsmittel ( https://de.wikipedia.org/wiki/Polyvinylchlorid#Eigenschaften )

    Ich erinnere mich an diese Beläge aus der Küche in meiner Kindheit und später in einer Hütte die mein Vater für mich gebaut hatte. Dort lag das PVC direkt auf dem Boden und machte den Eindruck als würde es niemals verwittern. Ich glaube das ist im Moment gerade der Punkt warum PVC unbeliebt wurde - es verrotet nicht (-> Mülldeponie) und setzt beim Brand Salzäuregas ofer andere Chlorverbindungen frei (-> Müllverbrennung)
     
    Maggy gefällt das.
  14. #13 tim_anders, 19.06.2018
    tim_anders

    tim_anders Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    PVC hat viele Vorteile. Aber es fühlt sich billig an und nicht hochwertig. Das stört mich wirklich.
     
  15. #14 Egon Zweihand, 19.06.2018
    Egon Zweihand

    Egon Zweihand Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    15
    Dann machen vermutlich Fließen den besten Eindruck. Epoxidharz hat auch noch eine leichte Plastik-Anmutung, wenn es auch einige Sorten gibt, die fast Glashart aushärten (keine Ahnung ob die als Bodenbeschichtung verfügbar sind - ich kenne die eher aus dem Modellbau und dem Kunsthandwerk). Auch die üblichen Bodenbeschichtungen liegen eher zwischen Lack und Plastik.Obwohl ich sagen muss, vom "Laufgefühl" sind die gar nicht so schlecht.

    PVC siehr nicht nur billig aus, es ist auch billig - für mich wäre das ein Vorteil des Materials ;)
     
  16. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    5.203
    Zustimmungen:
    736
    @tim_anders : geben sie doch mal Maße an , da relativiert sich einiges . welche Nutzung kommt zum tragen ?
    Denn zwischen Garage 300 x 650 und einer Halle sind Welten .
    PolyVinylChlorid Beläge sind zwischen 1,2 und 3 mm stark ! Bahnenware bis 400 breit und Fliesen bis 60 /60 ! Und billig sind die nicht .
    Sehr viel Metallarbeit , mit Schweißen = Kopfholz ?? !https://www.kopfholz.eu
     
    Maggy gefällt das.
Thema:

Garagen-Boden/Belag: Was ist am besten?

Die Seite wird geladen...

Garagen-Boden/Belag: Was ist am besten? - Ähnliche Themen

  1. Garage Spitze Ausblühungen

    Garage Spitze Ausblühungen: Liebe Forummitglieder, ich stehe kurz vor der Renovierung meiner Garage, soll als Bastelraum für meinen Oldtimer dienen. Nun war das Dach...
  2. Kleberreste auf verputzter Wand entfernen (Garage / Hauswand)

    Kleberreste auf verputzter Wand entfernen (Garage / Hauswand): Der Vorbesitzer unserer Hauses hat in der Garage Pyramidenschaum als Schutz für die Autotüren montiert. Den Pyramidenschaum habe ich entfernt und...
  3. Garage renovieren

    Garage renovieren: Hallo zusammen, möchte meine Garage renovieren, Altbau aus den 60ern. Der aktuelle innenputz hat bereits Risse, von Außen wurde sie schon neu...
  4. Garage fliesen: Farbe auf Boden

    Garage fliesen: Farbe auf Boden: Hallo, meine Garage wurde offensichtlich vor vielen Jahren mal mit Bodenfarbe gestrichen (keine Beschichtung). Die Farbe ist aber nur noch an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden