Garage Pflastern

Diskutiere Garage Pflastern im Pflaster und Wege Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hi, bevor wir unsere Garage aus Holz (Mit Punktfundamenten für die H-Anker / Carport-Tragkonstruktion) bauen, wollen wir die Fläche pflastern....

  1. #1 thobben, 21.08.2019
    thobben

    thobben Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bevor wir unsere Garage aus Holz (Mit Punktfundamenten für die H-Anker / Carport-Tragkonstruktion) bauen, wollen wir die Fläche pflastern. Einige Fragen dazu an Euch Praktiker:
    1. Die Pflasterfläche befindet sich direkt am Haus .. Reichen 3% Gefälle vom Haus weg?
    2. Welche Steine eignen sich am besten - sie sollen möglichst preiswert, leicht selbst zu verlegen sein und auch nach ein paar Jahren noch schön aussehen - ich dachte an normales Verbundsteinpflaster 10x20cm
    3. Welche Fugenbreite & welcher Fugenmörtel bieten sich an? Wir haben recht viel Ameisen auf dem Grundstück - die will ich von den Steinen weg haben und Unkraut soll möglichst auch nicht wachsen
    4. Ist es sinnvoll unter dem Splittbett eine wasserundurchlässige Folie mit Gefälle auszubreiten, damit man sich gegen aufsteigende Feuchtigkeit schützt?
    Danke auch für sonstige Tipps

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Garage Pflastern. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meister4711, 21.08.2019
    Meister4711

    Meister4711 Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Thobben,
    3% Gefälle sind vollkommen ausreichend, zudem die Fläche ja überdacht ist und somit nur kaum Wasser darauf gelangt (nach Norm min. 2,5%.
    Die Pflasterfläche sollte ohnehin mit Frostschutzmaterial (FSS 0/32 oder 0/45) aufgebaut werden und somit gibt es keine aufsteigende Feuchtigkeit. Eine Folie unter dem Pflaster würde verhindern dass Wasser ablaufen kann und dazu führen dass die Steine später "schwimmen".
    Als Bettungsmaterial ist am besten 0/5er Körnung (im verdichten Zustand 3-5cm).
    Wenn du die Fugen nach den angeformten Nasen ausbildest haben diese etwa 2-3mm. Das ist ausreichend und gibt dem Unkraut wenig Raum. Zum Füllen der Fugen am besten Basalt oder Grauwacke in der Körnung 0-1mm verwenden. Wenn du diesen ordentlich einschlämmst mit Wasser wird der fest und für die ersten Jahre hast du Ruhe.
    Um einen Fugenmörtel zu verwenden müssen die Fugen zum einen breiter sein, was mit erheblichem Aufwand verbunden ist. Zum anderen reißt der Mörtel (egal ob Zement oder Kunstharz) wenn die Steine ungebunden, also nicht in Beton verlegt sind.
    Rechteckpflaster 20/10/8 oder 8er Doppel-T Pflaster sind die einfachste sowie günstigste Lösung. Wenn du weniger Fugen haben willst eigen sich großformatige Steine - diese sind jedoch teurer.
     
    Niedersachse, thobben und pinne gefällt das.
  4. #3 thobben, 23.08.2019
    thobben

    thobben Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Würden auch Steine mit einer Dicke von 6cm funktionieren? Und wie siehts mit Filterpflaster aus? Viele Grüße
     
  5. #4 Meister4711, 01.09.2019
    Meister4711

    Meister4711 Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    6er Steine funktionieren auch, jedoch bist du bei Befahrung mit PKW mit 8er Pflaster immer auf der sicheren Seite.
    Ich persönlich halte von Filtersteinen nichts. Habe schon häufig Kunden gehabt bei denen sie sich nach etwa 10 Jahren aufgelöst haben. Zudem nimmt die Filterwirkung mit der Zeit ab.
    Von der baulichen Seite her ist die Ausführung mit Filtersteinen zudem aufwändiger, da auch der Untergrund sowie die Fugen wasserdurchlässig sein und auch bleiben müssen.
    Eine Alternative zu Filtersteinen sind andere Öko-Systeme mit zum Beispiel großen Fugen. Hier jedoch wieder die Gefahr von Wildwuchs.
     
    thobben gefällt das.
  6. #5 thobben, 04.09.2019
    thobben

    thobben Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Nun haben wir auch eine Terrasse die wir gleich mitpflastern wollen. Bei uns in der Ecke gibt es ein Betonwerk von Gala-Lusit ... dort kann man Betonpflaster recht günstig incl- Lieferung ab Werk bekommen. Für Garage und Terrasse würden wir ein 10x20x6 cm Pflasterstein Muschelkalk von Lusit nehmen. Von der Optik ganz angenehm.

    Die OK der Terrasse liegt ca 60cm über dem gewachsenen Erdniveau. Aus der Bauphase wurde der Bereich schon mit 40cm Schottersand überdeckt. Leider wurde der Mutterboden in diesem Bereich vorher nicht abgeschoben. Der Schotter liegt jetzt eigenlich schon recht gut. (ca 6 Monate). Auch bei stärkeren Regenfällen versickert das Wasser schnell. Wäre es OK, da jetzt mit ner ordentlichen Rüttelplatte noch die fehlenden cm Schotter raufzuverdichten, oder sollte ich alles nochmal zur Seite schieben und den Mutterboden drunter entfernen? Ersteres wäre mir ja lieber.

    Und habt Ihr noch einen Tipp wie ich den Terrassenaufbau möglichst einfach abfangen kann? Ich dachte jetzt an eine ca 10cm dicke bewehrte Betonwand, die ich Stück für Stück mit Beton gießen würde. L-Steine sind mir zu schwer ... Bei uns in der Ecke kann man sich Fertigbeton mit dem Hänger abholen. Ich denke damit könnte ich so eine Mauer recht schnell hochziehen.
     
  7. #6 Meister4711, 04.09.2019
    Meister4711

    Meister4711 Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    Der Oberboden stellt soweit kein Problem dar. Kritisch ist eher die Vegetation (Grasnarbe) unter dem Schotter die vergeht und zu Setzungen führen kann. Wenn die Fläche aber schon eine Zeit liegt ist das aber nicht so tragisch. Verdichten die Fläche im jetzigen Zustand nach. Eine Rüttelplatte >300kg ist hier sinnvoll, alternativ ein Stampfer, dauert länger aber verdichtet tiefer. Eine 10 cm Betonwand hält nicht viel wenn du sie vor Ort betonierst. Wenn dir L-Steine zu schwer sind (die kleinen 60 hoch und 40 breit sind eigentlich handlich), wären Palisaden eine gute Alternative. 100 cm hoch, 30 cm im Beton und 10 cm andecken mit Mutterboden.
     
    thobben gefällt das.
  8. #7 thobben, 04.09.2019
    thobben

    thobben Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Super - dann schaue ich mal, wo ich mir in der nähe eine 300 kg rüttelplatte leihen kann. bei der betonmauer dachte ich, dass die sogar stabiler ist als ein l stein ... der l stein hat ja nur 8cm, ist unbewehrt - und ich würde auch baustahlmatten einlegen
     
  9. #8 Meister4711, 04.09.2019
    Meister4711

    Meister4711 Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    Sollte man denken, der L-Stein ist am oberen Ende 8cm, nach unten dem Lastfall entsprechend wird er aber dicker! Die Fertigung des L-Steins macht hier den Unterschied. Durch die Herstellung im Werk auf einem Rütteltisch hat der Beton ein sehr hohe Güte. Wenn die die Mauer einschalst, Matte reinstellst (exakt mittig), Dreikantleisten anbringen an die Schalung, Beton aufmischen (ohnehin kritisch), einbringen und rütteln ist auch ein großer Aufwand. Zudem sollte die Bewehrung ins Fundament reichen. Schalsteine wären auch eine Alternative.
     
  10. #9 thobben, 04.09.2019
    thobben

    thobben Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben bei uns in der Ecke eine Betonmischanlage - da kann ich erdfeuchten Beton c 20/25 komfortabel mit meinem Hänger abholen. Direkt auf die noch nicht gepflasterte terrasse fahren und in die schalung schippen ... wäre schon sehr verlockend ... aber wenns nicht stabil genug wird, muss ich mir das nochmal überlegen. Bei Schalsteinen habe ich wieder ein ordentliches Gewicht .... / Die Mauer würde ich abschnittsweise betonieren
     
  11. #10 Meister4711, 04.09.2019
    Meister4711

    Meister4711 Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    10
    Das Problem ist dass du den erdfeuchten Beton nicht verdichtet bekommst bei den etwa 4 cm zwischen Bewehrung und Schalung.
     
  12. #11 thobben, 04.09.2019
    thobben

    thobben Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hmm. Mist - OK. Ist was dran ... dann doch selbst mischen ... ist wieder ein ordentlicher aufwand und betongüte nicht einheitlich
     
  13. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    75
    wie ist das im Winter? Schnee und Eisklumpen aus den Radkästen tauen, aber man kann den Matsch wegen dem Pflaster nicht mit einem Gummischieber entfernen. Die Garage bleibt ewig feucht.
     
Thema:

Garage Pflastern

Die Seite wird geladen...

Garage Pflastern - Ähnliche Themen

  1. Garage vor eindringenden Wasser schützen

    Garage vor eindringenden Wasser schützen: Hallo zusammen, das ist hier mein erster Thread. Bitte nicht zu streng sein, falls ich was falsch gemacht habe. Wir haben mit unserem Haus auch...
  2. Garage/Carport in Holzständerbauweise

    Garage/Carport in Holzständerbauweise: Moin, wir planen bei uns eine Garage in Holzständerbauweise. Grundgerüst vergleichbar mit dem eines Carports. Also Pfosten (10x10) auf H-Anker in...
  3. Wechselschaltung in der Garage erweitern....

    Wechselschaltung in der Garage erweitern....: Hallo liebe Comunity, ich möchte gern zwei Steckdosen und zwei Lampen mehr in meiner Garage installieren, aktuell ist ein Zuleitung vom Nebenraum...
  4. Garage neu verputzen / überputzen

    Garage neu verputzen / überputzen: Hallo zusammen, Ich weiß nicht ob es hier üblich ist sich vorzustellen, ich mach's aber einfach der Höflichkeits halber. Mein name ist Kevin,...
  5. Lichtsteuerung für Garage

    Lichtsteuerung für Garage: Hallo, ich bräuchte einen Kontaktschalter, welcher bei Druck einen Stromkreis schließt, damit Licht in einer Garage angeht, wenn ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden