Fußbodendämmung

Diskutiere Fußbodendämmung im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Mitglieder. Zu meiner Problematik: Ich besitze ein altes Haus, Bj 1935 ohne Keller. Im Schlafzimmer im Erdgeschoss besitzt das Haus...

  1. Denny

    Denny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Mitglieder.
    Zu meiner Problematik:
    Ich besitze ein altes Haus, Bj 1935 ohne Keller.
    Im Schlafzimmer im Erdgeschoss besitzt das Haus eine betonplatte. Die Außenwände sitzen über einem Streifenfundament 1,20 m tief. Über der betonplatte die wahrscheinlich von innen vergossen wurde befindet sich dachpappe auf denen klotzer liegen an denen balken für die dielung aufgenagelt sind. Auf diese balken ist die dielung vernagelt. Somit befindet sich nur die klotzer ausreichend Luft zwischen dielung und Beton. In der einen ausenwand ( norden) sitzen 3 metallrohre die zur Belüftung dienen.
    Jetzt zum problem:
    Wenn es regnet und draußen feucht wird fängt es an leicht muffelig zu riechen und im Winter hat man das Gefühl dass man beim aufstehen früh über einen gefrorenen See läuft.
    Jetzt zu meinem vorhaben:
    Ich hatte geplant die dielung raus zu nehmen und bitumenschweißbahn auf den Beton zu schweißen, eventuell auch eine selbstklebebahn. Darüber eine Schicht aus fußbodendämmung und darauf dann estrich. Wäre das eine Möglichkeit? Oder könnte man auch einfach um Kosten zu sparen eine einblasdämmung in den luftraum einbringen?
    Wäre dann aber auch meiner Meinung nach folgendes Problem, dass im Falle eindringender Feuchtigkeit von unten die einblasdämmung anfangen könnte zu gammeln und dann auch wieder schlechter Geruch entstehen könnte.

    Ich bräuchte hier wirklich mal eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fußbodendämmung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 123harry, 17.09.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    du musst erst mal die Ursache für die Feuchigkeit finden.Nicht wenn du den Boden Isolierst, sich die Feuchtigkeit einen anderen Weg sucht.Mach doch von der Betonplatte mal ein Stück auf.In der Zeit wo das Haus gebaut wurde,sind gern Ziegel als Boden genommen .Nicht das der Beton nur eine dünne Schicht ist und später eingebaut wurde.
     
  4. Denny

    Denny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Also das Schlafzimmer wurde nachträglich angebaut. Das Haus ist Baujahr 1935 und 1967 wurde das Schlafzimmer angebaut. Da denke ich mal schön dass da eine dickere betonschicht da ist. Der Vorbesitzer meinte die haben früher mit schlacke aufgefüllt, darüber Beton, dann ölpapier und wieder Beton. Darauf dachpappe und darauf die dielung.
     
  5. #4 123harry, 17.09.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Du brauchst doch nur mal eine Probebohrung zumachen,dann siehst du ob es Feucht ist.Schlacke ist nicht so günstig als Schicht.
    Hast du schon mal an eine Fußbodenheizung gedacht und dann Trockenestrichplatten drauf.Mit Dämmung wirst du nicht viel erreichen.Irgendwann kommt es auch Kalt durch die Dämmung
     
  6. Denny

    Denny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi. Ja das hatte ich auch schon überlegt mit der fußbodenheizung und diese an den rücklauf des heizkörpers zu koppeln. Ich hätte zum Beispiel gedacht dass ich die dielung und die alte dachpappe entferne, auf den Beton eine dampfsperre aufbringe, darüber 10cm druckbelastbare styroporplatten, randdämmstreifen, heizleitungen, und darüber 5cm fließestrich. Ob das so eine Lösung ist?
     
  7. #6 123harry, 19.09.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Estichbeton ist auch kalt.Die Hartschaumplatten sind schon in Ordnung. Dann schon eher OSB Platten Schwimmend Verlegen.
    Estrichbeton in Verbindung mit Fußbodenheizung wäre die optimale Lösung
     
Thema: Fußbodendämmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodendämmung auf Dachpappe

Die Seite wird geladen...

Fußbodendämmung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodendämmung Holzboden

    Fußbodendämmung Holzboden: Hallo zusammen, unter unserem Erdgeschoß liegt ein unbeheizter Bruchsteinkeller mit Lehmboden. Über den Winter war der Fußboden im EG durchgehend...
  2. Unterschiede Fußbodendämmung im Altbau

    Unterschiede Fußbodendämmung im Altbau: Moin allerseits, wir haben ein Haus (Bj. 1976) gekauft. Nur das Erdgeschoss wird bewohnt. Ein Keller ist nicht vorhanden. Der jetzige Bodenaufbau...
  3. Fußbodendämmung ohne Keller

    Fußbodendämmung ohne Keller: Hallo. Ich bin neu hier und habe folgendes Problem bzw. Folgende Frage. Ich besitze ein altes Haus Bj 1935. Ohne Keller. Ich habe es in den...
  4. Fußbodendämmung und Trittschall für Boden über dem Keller

    Fußbodendämmung und Trittschall für Boden über dem Keller: Hallo Leute, ich möchte in meiner neuen Wohnung Laminat verlegen, allerdings ist die Wohnung eine Erdgeschosswohnung wo sich natürlich das...
  5. Dach-Fussbodendämmung im Fachwerkhaus

    Dach-Fussbodendämmung im Fachwerkhaus: Moin moin, also, ich habe vor kurzem eine alte Grundschule gekauft, solide Bausubstanz, Fachwerkhaus mit ausgemauertem Fachwerk. Baujahr 1875....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden