Fußbodendämmung und Trittschall für Boden über dem Keller

Diskutiere Fußbodendämmung und Trittschall für Boden über dem Keller im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Leute, ich möchte in meiner neuen Wohnung Laminat verlegen, allerdings ist die Wohnung eine Erdgeschosswohnung wo sich natürlich das...

  1. #1 waxweazle2001, 30.09.2014
    waxweazle2001

    waxweazle2001 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich möchte in meiner neuen Wohnung Laminat verlegen, allerdings ist die Wohnung eine Erdgeschosswohnung wo sich natürlich das Problem mit der Fußkälte ergibt. Es sind zwar von der Kellerdecke her schon Platten angebracht aber erfahrungsgemäß bringt das nicht wirklich viel.
    Da nun der Boden eh neu gemacht werden soll dachte ich ich frage mal nach was sich als gute Kältedämmung vom Keller anbietet, ich habe jetzt zwei Materialien in die engere Auswahl einbezogen.

    Entweder dachte ich an 4mm starken Kork unter dem Laminat oder aber an die Selitflex 10mm Thermo unterlage.
    Ich habe jetzt viel unterschiedliches zu den Dämm bzw. Wärmeleiteigenschaften des Korks gelesen. Die einen Sagen es sei nicht besonders Isolierend für fußkalte Böden, die anderen das er gut Isoliert und man ihn deswegen z.B. bei einer Fußbodenheizung nicht einsetzen kann.
    Ich habe allerdings auch unterschiedliche angaben zu dem Wärmedurchlasswiderstand gefunden bei Kork da weiß ich allerdings nicht ob es da nur auf die Dicke ankommt oder woran das liegt.
    Es wäre super wenn mir einer von euch da weiterhelfen kann, das Selitflex soll ja einen Wärmedurchlasswiderstand von 0,333 m² K/W bei 10mm dicke des Materials. Wie sieht das denn bei Kork aus? Kann das da mithalten? Wie sieht es bei Kork denn bei dem Ausgleich temporärer Unebenheiten aus?
    Denke zwar das 10mm schon eine ganze Ecke sind aber bevor ich kalte Füße habe würde ich eher noch die Türen abschleifen. ;-)

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BauFlex, 30.09.2014
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Kork besitzt ein Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit λ ≈ 0.04-0.05 W/mK
    Dämmdicke bei einem U-Wert gemäß aktueller EnEV 0,24 W/(m²K) erfordern ca. 18 cm

    Am Effektvollsten ist die Dämmung der Kellerdecke von unten, was ja wohl schon gegeben ist.
    Wärmedämmung unter dem Estrich wird wohl auch vorhanden sein und somit sind die bestmöglichen Optionen erfüllt.
    Nach einigen Reserchen soll eine Dämmung direkt unter dem Bodenbelag nichts bewirken. Im Gegenteil, bei steigender Dicke der Unterlage erhöht sich auch die
    Eigenbeweglichkeit, welche zum aufgehen der Laminatfugen führen können.

    Was das ausgleichen von Unebenheiten angeht, scheint mir Kork nicht sonderlich geeignet. Lieber Schaummaterial..............................
     
  4. next

    next Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nicht ganz zu vernachlässigen ist die Gesamtaufbauhöhe (Laminat + Trittschall) da hier dann eventuell Zargen und Türblätter gekürzt werden müssen.

    Weiterhin ist es ja so wie BauFlex sagte, unter dem Laminat bringt eine Dämmung relativ wenig nutzen, hier wird nur der Trittschall minimiert! Hier gibt es verschiedene Varianten, die gängigsten sind jedoch entweder 2mm Kork (meist 10m² o. 30 m² per Rolle) oder 2mm PE-Schaumfolie (meist 25m² pro Rolle).

    Ansonsten direkt Laminat mit integrierter Trittschalldämmung kaufen....
     
  5. #4 waxweazle2001, 30.09.2014
    waxweazle2001

    waxweazle2001 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Oh ok,

    dachte das es auch noch was bringt wenn man unter dem Laminat so eine Thermotrittschalldämmung drunter legt ich meine da ist ja diese Folie drunter die die Kälte abhalten bzw. zurückstrahlen soll. Die Trittschalldämmung gibt es ja auch noch in 5mm dicke dann wäre der Eigenbewegungsanteil nicht mehr so hoch. Dann fällt Kork für mich auch weg wenn man die Zwischenräume nicht ausfüllen kann weil ich ja noch nicht weiß wie uneben der Boden ist.

    Soweit dann erstmal danke für die Antworten.
     
Thema: Fußbodendämmung und Trittschall für Boden über dem Keller
Die Seite wird geladen...

Fußbodendämmung und Trittschall für Boden über dem Keller - Ähnliche Themen

  1. Boden erhöhen und Vinylverlegung

    Boden erhöhen und Vinylverlegung: Hallo zusammen, bin am renovieren meiner Eigentumswohnung und bräuchte eine Empfehlung, wie ich einen doppelten Höhenunterschied am besten...
  2. Stahlträger im Boden mit Überstand -> Bodenbelag?

    Stahlträger im Boden mit Überstand -> Bodenbelag?: Hallo, hoffe ihr könnt mir bei folgendem Problem weiterhelfen: Und zwar planen wir einen Ausbau des Dachgeschosses (ca. 60qm) zu Wohnzwecken....
  3. Keller "sanieren"

    Keller "sanieren": Hallo Leute, dies ist mein erster Beitrag und ich schicke erstmal Grüße aus Berlin ‍♂️ Ich habe vor Kurzem ein älteres Haus gekauft...
  4. Stahltüre im Keller verputzen

    Stahltüre im Keller verputzen: Wie es der Titel schon sagt will ich eine Stahltüre im Keller verputzen. Habe einen Durchbruch gemacht und mir jetzt eine T30 Türe eingebaut. Gibt...
  5. Keller Abdichtung wie macht man den Übergang zur Hausmauer

    Keller Abdichtung wie macht man den Übergang zur Hausmauer: Hallo, wir haben gerade unseren Keller frei gelegt und dichten diesen von außen neu ab. Bitumenanstrich, Noppenfolie und Isolierung. Dann wird das...