Fuß für Schreibtisch bauen

Diskutiere Fuß für Schreibtisch bauen im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Hallo. Ich habe mich hier registriert da ich ein paar Fragen zu meinem nächsten Projekt stellen möchte. Und zwar will ich mir einen neuen...

  1. kartal

    kartal Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich habe mich hier registriert da ich ein paar Fragen zu meinem nächsten Projekt stellen möchte. Und zwar will ich mir einen neuen Schreibtisch bauen. Als Tischplatte werde ich eine Arbeitsplatte von Ikea kaufen, diese ist 1,86m x 0,635m groß und gefällt mir optisch sehr gut. Nun möchte ich den Fuß für den Tisch selber bauen, mir ist dabei besonders wichtig das der Tisch sehr stabil wird. Die Lösungen von Ikea gefallen mir daher nicht besonders bzw. die Variante mit Schränken als Tischbeine kommt nicht in Frage da der Tisch dann zu hoch wird - zumindest für mich ;-)
    Das Holz für den Rahmen kann ich mir von einem lokalen Händler besorgen, dort gibt es 8 Meter langes Brettschichtholz für den (sichtbaren) Innenbereich mit 60x100mm für 35€. Dieses kann man vor Ort auch zurechtschneiden lassen, sodass ich im Grunde die Teile nur noch verbinden muss. Ich habe den Rahmen am PC mal designed und möchte fragen ob das eurer Meinung nach so in Ordnung ist. Optisch gefällt mir das zumindest ganz gut und ich hoffe es wird auch schön stabil.
    Meine zweite Frage bezieht sich auf die Verbindung der einzelnen Holzbalken. Spricht grundsätzlich etwas dagegen, die Balken einfach mit Leim und Schrauben zu verbinden? Oder ist es zwingend nötig mit Holzdübeln zu arbeiten?

    Ich bedanke mich schon einmal für die Tipps und wünsche euch ein schönes Restwochenende :)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fuß für Schreibtisch bauen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lothar 70, 17.02.2019
    Lothar 70

    Lothar 70 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Kartal,
    Deine Lösung müsste problemlos gehen (wenn die Schnittflächen sauber rechtwinklig sind). Dübeln würde ich aber auf jeden Fall (und nicht nur 1, sondern eher 4 pro Schnittfläche). Wichtig erscheint mir, dass Du die langen waagrechten Träger a u f die Beine machst, nicht seitlich! Am stabilsten wäre das Ganze natürlich, wenn Du richtig schön zapfen würdest, aber das ist dann vermutlich eine andere Liga.
    Ansonsten viel Spaß und Erfolg
     
    kartal gefällt das.
  4. kartal

    kartal Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lothar,

    danke für deine schnelle Antwort! Zapfen wäre natürlich echt toll, aber dafür fehlt mir wohl das Know-How und auch die passenden Werkzeuge. Aufgrund der Stärke der Holzbalken dürften einfache Dübel mit 5x30mm wohl nicht ausreichen, was für eine Länge und Durchmesser würdest du empfehlen? Bei Amazon habe ich noch diese Schrauben entdeckt, diese würde ich dann zusätzlich neben den Dübeln einsetzen (ich darf wohl noch keine Links einfügen, gemeint sind verzinkte Tellerkopfschrauben mit 8 x 200mm). Damit dürfte ich mir dann wohl auch die Klemmen sparen, da ich keine besitze die groß genug sind.

    Liebe Grüße
     
  5. #4 gast123, 17.02.2019
    gast123

    gast123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde jetzt sagen, dass die Konstruktion nicht schlecht ist und könnte so auch klappen.
    ABER es gibt ein paar Punkte, die du beachten solltest:
    1. Arbeitsplatte Länge 186 cm sollte länger als das Gestell sein. Denn es könnte passieren, dass man ausversehn ungenau arbeitet und schon steht das Gestell über und das sieht, dann bescheiden aus. Vielleicht die Länge des Gestells auf 185cm reduzieren, so ist das Gestell größt möglich, aber hat vermittelt 5mm Rücksprung von links & rechts
    2. Das Gewicht bei dem Holz Querschnitt von 60x100m, alleine die 4 Tischbeine bei einer Höhe von 62cm - schätze ich mal - wiegen einiges
    3. die Querverbindungen zwischen den Tischbeinen, könnten einen geringeren Querschnitt haben - z.B. 30x80mm. Wobei die 80mm hochkant sein müssen um ein Durchbeigen zu verringern
    4. Verbindungen:
    - a) "Fuß & oberen Querteilen & Tischplatte" könnte man mit einem Tischwinkel/Tischbeinverbinder machen.
    hier mal ein Beispiel: www(PUNKT)ebay(PUNKT)de/itm/4er-Set-Winkelverbinder-125x125-mm-Tischwinkel-Tischbeschlag-Tischbeinverbinder/361239893480
    oder diese: www(PUNKT)ebay(PUNKT)de/itm/4er-Set-Tischbeschlag-115x70mm-Tischwinkel-Tischbeinverbinder-Winkelverbinder-/222417169346
    ---> bei solchen Winkeln liegen die Querteile nicht auf den Tischbeinen auf
    - b) für die unteren Querteile kannst du diese entweder mit Dübeln oder mit Schrauben verbinden -> hier solltest du überlegen, ob das Gestell in Zukunft demontierbar sein sollte für Umzüge oder ähnliches
    5. evtl müsste man überlegen, ob man bei den langen Querhölzern nicht in der Mitte eine zusätzliche Leiste einbauen sollte
    6. Holz-Wahl mit "Brettschichtholz für den (sichtbaren) Innenbereich" sollte eigentlich kein Problem sein, sofern es wirklich rechtwinklig gehobelt ist.


    darf leider keine externen Links posten, also (PUNKT) durch "." ersetzen
     
    kartal gefällt das.
  6. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    80
    Die vordere Zarge könnte dem Oberschenkel in die Quere kommen, je nach Höhe des Stuhls.
     
    kartal gefällt das.
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.205
    Zustimmungen:
    982
    Sehe ich auch so, die normale Arbeitshöhe bei Schreibtischen liegt bei 72cm Ok Platte.
     
    kartal gefällt das.
  8. #7 Lothar 70, 18.02.2019
    Lothar 70

    Lothar 70 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    nochmal zu Deinen Vorstellungen:
    1. 5er Dübel sind tatsächlich etwas mager, 6er oder 8er wären angemessener.
    2. Wenn meine Schraubzwingen nicht lange genug sind (und das sind sie meistens), dann nehme ich Spanngurte/Ratschengurte. Die kann man nötigenfalls sogar hintereinander koppeln. Schrauben sind dann nicht nötig.

    Aber zur Konstruktion/Planung an sich:
    was Gast 123 und swara schreiben ist alles richtig. Auch ich finde 60x100 heillos überdimensioniert und die Unterplatten-Höhe mit 62-6= 56 cm viel zu niedrig für Deine Knie. Normmaße (vor allem im Möbelbau!) haben sich aus den tatsächlichen Notwendigkeiten entwickelt, und die Höhe unter einem Schreibtisch ist 66-68 cm (siehe auch IKEA).
    Ich nehme an, dass Deine niedrige Höhe auf ein Fenster o.ä. zurückzuführen ist. Da wäre m.E.eine andere Grundsatzlösung Deines' Schreibtisch-Wunsches zu suchen, als eine Lösung, die Dir hinterher nur Verdruss bereitet.
    Auch die Auswahl von Brettschichtholz kann ich bei dem Preis nachvollziehen. Und mir fällt auch nichts annähernd gleich-billiges ein. Aber wenn Du den Balken vierteln würdest (30x50 würde für den Zweck völlig ausreichen) wäre der wesentliche Sinn von Brettschichtholz verloren. Ich habe mir deshalb für ein ähnliches Projekt Buche-Leimholz 18mm in 6 cm breite Streifen geschnitten und 2 Stck davon verleimt (für die Beine 3 Stck). Dann wärest Du bei den Gesamtkosten in etwa im selben Bereich.
     
  9. kartal

    kartal Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure ganzen Tipps!
    Ich persönlich sitze am bequemsten an einem Tisch der rund 66 cm hoch ist, daher möchte ich es ungerne höher machen. Das mit den Oberschenkeln stimmt natürlich, könnte ich in dem Fall nicht einfach den Querbalken weiter zur Mitte des Tisches verlagern? Bezüglich der Holzwahl würde ich auch gerne eine Nummer kleiner nehmen, allerdings ist 60x100mm bereits die kleisnte Größe die als Leimbinder verfürbar ist. Eine andere Alternative wäre dann Konstruktionsvollholz, aber da habe ich die Befürchtung das diese unter Umständen nicht sehr gerade sind und beim Verarbeiten vielleicht zu Problemen führen könnten. Hier einmal ein Link zu dem Angebot holzland.de/brinkmann/p/konstruktionsvollholz-fichte-nsi-c24/HL496288/?itemId=7000537346&pmzr=10162
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.625
    Zustimmungen:
    585
    Bezugnehmend auf die superstabile Zeichnung in#1 ,
    lass den vorderen Querträger weg , die Arbeitsplatte mit 8mm Holzdübeln verleimt , auf dem 1600 breiten , stabilen U überträgt die Last !
    zu #7 , historischer Schreibtisch = unter der Schublade sind es 590 mm vom Boden !
     
  11. kartal

    kartal Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Eine letzte Frage hätte ich noch bevor ich die Komponenten kaufen gehe. Kann ich aus einer Rundstableiste aus Kiefer ( holzland.de/brinkmann/p/rundstableiste-kiefer-astrein-gehobelt/HL1227439/?pmzr=10162&filter.mzr=10162&itemId=7001291506 ) Dübel selber herstellen, oder eignet sich das Material dafür nicht? Damit könnte ich die Dübel ohne weiteres Werkzeug präzise anbringen.
     
  12. #11 Lothar 70, 21.02.2019
    Lothar 70

    Lothar 70 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Natürlich kannst Du (auch) aus Kiefer Dübel herstellen. Dübel solllen nämlich keine (wesentlichen) Scherkräfte aushalten müssen (deshalb wird ja dann auch gezapft oder überplattet), sondern die Auszugskraft vergrößern (im Holzbereich durch Vergrößerung der Leimfläche, bei Mauerdübeln durch Verstärkung des Anpressdrucks = Spreizen!).

    Damit Du die Dübel setzen kannst solltest Du sie leicht konisch anschleifen. Sonst bekommst Du sie überhaupt nicht hinein. Solltest Du - wider Erwarten - ein Dübeleisen besitzen (oder einen alten Schreiner kennen, der Dir sowas ausleiht): damit kann man die Riffelung in die Seitenwände machen, damit der Leim beim Einschlagen noch etwas Platz hat. Ist aber nicht unbedingt nötig wenn du sie anschleifst.

    Viel Spaß und Erfolg. Gib mal Bescheid wenns fertig ist.
     
    kartal gefällt das.
  13. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.625
    Zustimmungen:
    585
  14. kartal

    kartal Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Konstruktion nochmal überarbeitet, mit einer Handkreissäge kann ich zumindest 25mm tiefe Schlitze schneiden um die Querbalken anzubringen. Übrigens, ich habe noch eine kleine Skizze angefertigt wie ich mir das Dübeln vorstelle. Ich würde die Balken erst mit einer Schraube fixieren und anschließend Löcher durch beide Balken bohren, um die Dübel so anzubringen. Ich denke damit wird es relativ einfach das alles schön Plan wird. Daher würde ich die Dübel gerne selber zuschneiden damit sie lang genug sind.

    Rahmen.png Skizze.png
     
  15. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.625
    Zustimmungen:
    585
    Völlig unnötige häßliche Arbeit ! Die vorgeschlagenen 8 mm Holzdübel , geriffelt, halten das gleiche ! Die nimmt der Heimwerker auch für die IKEA Arbeitsplatte !
    Macht man sich eben eine Schablone ;-)) .Die Safety Schraube geht in ein Sackloch !
     
Thema: Fuß für Schreibtisch bauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dübeleisen für geriffelte dübel

Die Seite wird geladen...

Fuß für Schreibtisch bauen - Ähnliche Themen

  1. Gartenpavillon selbst bauen

    Gartenpavillon selbst bauen: Eigentlich gibt's die Dinger ja fertig zu kaufen, aber die sind ja so teuer..... Derzeit haben wir so einen Pavillon aus Metall wo oben ein...
  2. Sportgerät selbst bauen

    Sportgerät selbst bauen: Hallo, ich habe kein passendes Forum gefunden, deshalb im Off-Topic Bereich. Ich möchte ein Sportgerät für Zuhause bauen. Und zwar soll es eine...
  3. Schneidebrett selber bauen

    Schneidebrett selber bauen: Hallo zusammen, ich möchte mir gerne aus Eichenbohlen für mich selber Schneidebretter bauen. Diese hätten die Abmessungen von ca. 40x30x3. Nun...
  4. Keyboard Auszug unter dem Schreibtisch

    Keyboard Auszug unter dem Schreibtisch: Hallo liebe Heimwerker, Ich habe mir folgendes Projekt überlegt: Für mein Musik-Produktions Studio möchte ich unter meinem Schreibtisch eine Art...
  5. Hunderampe für Treppe selber bauen

    Hunderampe für Treppe selber bauen: Hallo liebe Heimwerker, Erstmal vorab meine Unsicherheit ob das Thema hier richtig ist oder im Unterforum Treppen, hier kommt es mir aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden