Fundamente für Terrassenüberdachung

Dieses Thema im Forum "Gartenhäuser, Carports, Garagen" wurde erstellt von Jeddiah, 07.06.2016.

  1. #1 Jeddiah, 07.06.2016
    Jeddiah

    Jeddiah Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    in einem anderen Faden hatte ich von meinem Wintergarten berichtet, den ich inzwischen abgebaut habe.
    [​IMG]
    Nun soll an die Stirnseite des Balkons ein Sattelbalken befestigt werden und an dem wiederum die neue Terrassenüberdachung mit Holzterrasse. So etwa:
    [​IMG]
    Das Glas wird eine Tiefe von 2m haben. Durch Versatz und Dachneigung sind die Pfosten dann bei 1,70 bzw. 1,88 von der Hauswand aus
    Jetzt geht es um die Punktfundamente für die 3 Pfosten. Diese würde ich etwa 40x40 und 80 tief ausführen. Der Zimmerer der die Überdachung baut, schraubt darauf dann die Pfostenfüsse. Ich habe die (nicht maßstabgerechten) Maße wie die Pfosten ausgerichtet sein sollen
    [​IMG]
    Die Fundamente sollen von der Höhe her etwa 10cm unterhalb des späteren Terrassenbelages sein und naturlich fluchten und im Wasser sein. Die Positionen für die 3 Fundamente möchte ich mittels einer Richtschnur kennzeichnen.
    Meine Frage ist jetzt wie ich dieses Schnurgerüst aufspanne dass es auch rechtwinklig zum Haus ausgerichtet ist?
    Gibts da irgendwo ne Anleitung zu? Dann muss ich das alte Streifenfundament des Wintergartens entfernen da ich sonst nicht mit der Holzterrasse drüber komme. Das mache ich mit dem großen Bohrhammer mit dem ich auch den Estrich aus dem Wintergarten entfernt habe.

    Also wenn jemand Tips für einen Anfänger in Sachen Richtschnur hat dann wäre ich dankbar

    Michael
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Googel doch mal "Richtschnur spannen" da findest Du viele Bilder. Wenn man die sieht versteht man es praktisch von selbst.

    2_ausrichten_des_mauerverlaufs.jpg

    Bei unserer Überdachtung haben wir die 3 Stützbalken AUF die Terrasse gestellt mit einigen cm Platz nach unten, damit die NIE im Wasser stehen können und vor sich hin modern. Wenn Du die Balken oben auf stellst kannst Du Dir diese 3 Punkt-Fundamente sparen.

    Erkenne ich das richtig, die Balken sollen 15 cm breit werden? Auch viel...

    Ich mach mal nachher Bilder von unserer Überdachung. Die ist 700 x 330 cm mit 7 Doppelstegplatten 330 x 100 cm dazwischen. Ist jetzt 6 Jahre alt.
    Sieht ähnlich wie Dein eingefügtes Bild aus. Bei Dir ist jedoch 1 Balken an die Wand geschraubt, da wurden die Querbalken oben aufgelegt.
    Bei uns wurden die Querbalken an 2 Bretter in 2-3 cm Stärke und 350 cm Länge schraubt und das ganze dann an den Dachvorsprung geschraubt.
     
  4. #3 Jeddiah, 07.06.2016
    Jeddiah

    Jeddiah Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    nein die 15cm sind der Versatz nach innen, die Balken werden 16/16. Welche Stärke hast du verbaut? Ich finde manche von den Baumarktdingern recht spingelig
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Wir haben keine Baumarktbalken. Die 3 Stützbalken sind 11x11 cm (nun denk mal an Dein Fundament von 40x40x80cm) und die Balken im Dach, zwischen den Doppelstegplatten sind 20 cm in der Höhe x 8 cm in der Breite.

    Gemacht wurde uns die Überdachung von einem Schreiner der bei Davinci-Haus arbeitet. Die sind ja auf Holz-Konstruktionen spezialisiert - wie auch HUF-Haus. Der Mercedes unter den Fertighäusern. Die sind 2 Orte weiter. Eine Schande, da ich noch nie da war zur Hausbesichtigung. Aber das werde ich noch machen.
     
  6. #5 Jeddiah, 07.06.2016
    Jeddiah

    Jeddiah Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde rein optisch eine Balkenstärke zw 12 und 16 ok, 14 wären mir auch symphatisch, der Zimmerer favorisiert 16. Hast du deine Überdachung imprägniert oder gestrichen oder roh gelassen. Die Holzterrasse wird aus Lärche gebaut, die Überdachung BSH Fichte oder Kiefer
    Bild von deiner wäre toll. Würdest du heute wieder Doppelstegplatten verbauen oder Glas?
    Michael
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    So Bilder sind gemacht. Hab diese sogar schon auf dem Computer. Seit ich DIESES Windows (frag mich nicht welches es ist) habe tu ich mich so schwer mit den Bildern. Ich find da nix wieder. Zumal es auf meinem Handy dann ja genauso aussieht.... :rolleyes: Jetzt auch wieder gefunden. Nun, die Frage nach Anstrich beantwortet sich von selbst. Ja, das war Lasur von Davinci - so was Gutes hatten wir zuvor und danach nicht mehr. Immer noch toll schwarz, was natürlich Geschmacksache ist. Die Frage welches Holz.... tut mir leid die kann ich nicht beantworten. Leimholz, daß weiß ich.

    Ja, die Doppelstegplatten wurde ich wieder nehmen. Wäre es richtiges Glas, da würde ich mich öfter ärgern, weil da bisschen Schmutz drauf ist, denn Glas ist klar. Diese Doppelstegplatten sind ja blind. Im vergangenen Jahr haben wir ein Schalbrett oben auf die Balken quer rüber gelegt und die Platten mal geputzt - also nach 5 Jahren. Als ich eben die Bilder gemacht habe sah es schon wieder nach Gewitter aus.
    20160607_183350.jpg 20160607_183411.jpg 20160607_183438.jpg
     
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Ich hoffe Du kannst genug erkennen. Die Sträucher wollten wir jetzt nicht mehr schneiden. :) Ich weiß nicht wie es bei Glas ist, bei diesen Platten hört man es so schön regnen....
     
  9. #8 Jeddiah, 07.06.2016
    Jeddiah

    Jeddiah Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    und danke für die Bilder. Ich habe nun einen Teil des Streifenfudaments des alten Wintergartens entfernt und die Positionen der 3 Punktfundamente sowie die spätere Oberkante des Terrassenbelages mit Richtschnüren markiert.
    [​IMG]
    Die Fundamente für die Pfosten sollten 10cm unterhalb der Terrassenoberkante sein. Das hieße aber sie schauen aus dem Boden heraus. D.h. eine Verschalung wird notwendig. Wie mache ich das am besten? Holzverschalung niviliert und fluchtend bauen und dann ausgießen, oder KG Rohre oder Schalungssteine. verwenden. Fundamente sollten 30x30x80 sein
    Michael
     
  10. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Ich würde kleine schalungssteine nehmen. Schneller als Holz. Unten in der Erde ist es ja egal
     
  11. #10 Jeddiah, 08.06.2016
    Jeddiah

    Jeddiah Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch, aber gar nicht so einfach welche zu bekommen. Heute im Baumarkt hatten die nur diese länglichen Schalsteine oder eben Pflanzsteine die sich nach unten verjüngen - auch nicht ideal. Ich bräuchte solche:
    http://images.google.de/imgres?imgu...jNAhWnPZoKHbsOCqAQMwgeKAAwAA&bih=862&biw=1902
    (etwas nach unten scrollen unter Fundamentstein, der erste 40x40x25 wäre pasend. Jemand einen Tip wo ich das her bekomme?
    Michael
     
  12. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Nee
    Schreib die mal an wo Händler in deiner nähe sind. Ringankersteine sind nix?
     
  13. #12 Jeddiah, 25.07.2016
    Jeddiah

    Jeddiah Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    Mittlerweile ist die Stirnseite des Balkons verputzt und gestrichen und die Fundamente gegossen. Samstag kommen die Zimmerer zum Aufbau der Überdachung. Am Balkon und auf der Terrasse habe ich Lärche unbehandelt - die versilbert halt mit der Zeit . Jetzt frage ich mich was ich mit der Überdachung die ja aus Fichte (BSH) ist. Kann man die unbehandelt lassen oder wird die in kurzer Zeit unansehnlich ?
    Häufig wird da so eine gelblich hellbraune Lasur verwendet so wie hier:
    [​IMG]
    Weiß jemand was das ist und was ich da nehmen kann? Ich möchte einerseits nicht dass es schnell scheußlich aussieht andererseits will ich den Pflegeaufwand auch begrenzen
    Michael


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  14. #13 Jeddiah, 08.08.2016
    Jeddiah

    Jeddiah Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    so wieder ein Schritt weiter. Überdachung steht, wenn auch noch ohne Glas. Ob unbehandelt lassen oder doch grundieren gegen Bläue und Pilzbefall und dann lasieren. Und wenn lasieren, dann sollte die Farbe ja zur Holzterrasse und Balkon Lattung passen die beide aus unbehandelter Lärche sein werden. Vielleicht hat ja doch noch einer einen Hinweis

    IMG_5181.JPG

    Michael
     
  15. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    202
    Gewaltige Balken! :cool: Oder wirkt das nur so? Wie groß ist der Überstand, oder anders gefragt wie groß ist das Glas, das oben noch drauf kommt?
    Also ich würde es auf jeden Fall irgendwie streichen. Dafür ist es doch zu teuer und steckt zuviel Arbeit drin, als das es schnell verwittert.
     
  16. #15 Jeddiah, 08.08.2016
    Jeddiah

    Jeddiah Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Halls maggy nein das wirkt nicht nur so sind 16/16er Pfosten. Das Glas das oben noch drauf kommt ist 208cm lang. Die überdachte Fläche dann mit dem Teil unter dem Balkon 325cm die Holzterrasse wird 400cm tief. Breite ist 581cm
    Michael


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
Thema:

Fundamente für Terrassenüberdachung

Die Seite wird geladen...

Fundamente für Terrassenüberdachung - Ähnliche Themen

  1. Grundmauer schief auf Fundament ->keine Hohlkehle

    Grundmauer schief auf Fundament ->keine Hohlkehle: Hallo, ich habe meinen Keller freigelegt um die Wand abzudichten und um eine Dämmung aufzubauen. Mir sit aufgefallen, dass das Fundament...
  2. Fundament für Gartenhaus

    Fundament für Gartenhaus: Hi, Ich hab mir ein Gartenhaus 2x2,5 m zugelegt. Mit dabei ist eine Rahmenkonstruktion für den Boden. Darauf könnte man einen Holzboden...
  3. Terrassenüberdachung mit Holz/vsg welche Befestigung?

    Terrassenüberdachung mit Holz/vsg welche Befestigung?: Hallo zusammen Für meine terrassenüberdachung welche mit vsg eingedeckt werden soll sich ich noch nach der richtigen Befestigungsart. Meist werden...
  4. Bodenplatte oder Fundament für Anbau

    Bodenplatte oder Fundament für Anbau: Hallo Ich habe eine Reihenhaus und auf der Rückseite eine Terasse. Mein Nachbar neben mir hat einen großen Anbau, wie auf dem Bild zu sehen ist...