Fundament für Hochbeet?

Diskutiere Fundament für Hochbeet? im Beete Forum im Bereich Der Garten; Hallo, ich möchte gerne im Garten zum Nachbarn hin ein Hochbeet für eine Hecke mauern. Der Nachbar liegt gut 35 bis 40 cm höher als wir und...

  1. #1 dreamar, 03.12.2018
    dreamar

    dreamar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte gerne im Garten zum Nachbarn hin ein Hochbeet für eine Hecke mauern. Der Nachbar liegt gut 35 bis 40 cm höher als wir und bereits als über die gesamte Länge eine Betonmauer über diesen Höhenunterschied als Abschluss gezogen. Als muss ich mit 3 Steinhöhen von 13cm ein Hochbeet machen. Muss man zwingend ein Betonfundament errichten und wenn ja wie tief sollte sowas sein? Ich möchte nicht allzuviel Beton für das Fundament verwenden. Leider kenn ich mich mich Fundamenten nicht wirklich aus. Kann mir da jemand einen Rat geben.
    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fundament für Hochbeet?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 selfmademan, 03.12.2018
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    97
    Wir wissen nicht welche Erdbodenverhältnisse du hast.
    locker, Lehm, trocken, gewachsen, aufgeschüttet,etc
    Frostsicher ist ja nun mal ein Fundment ab 80cm Tiefe.
    Aber das möchtest du ja nicht!
    Also hier eine Möglich keit ohne Gewähr.
    Bei deiner überschaubaren Höhe von max 40cm
    Schalungssteine haben eine größe von zB 50x17,5x25cm. Preis weniger als 3€/St.
    2+25cm sind 50cm Höhe
    also für Schotterbett (ein Spaten tief) Erde ausheben.
    Die Erde nicht zu weit lagern. Die brauchst du zum auffüllen des Hochbeetes?
    Das Schotterbett endet 10cm unter Oberkante Erdboden.
    2 Schalungssteinreihen hälftig versetzt, setzen.
    In die Waagerechte ein Stab Torstahl einlegen und mit handfeuchtem Beton
    verfüllen und stampfen.
    Den Aushubfreiraum vorn unterhalb der Erdnarbe vor den Schalungssteinen
    mit einer Betonkehle abbetonieren evt auch einen Torstab einlegen.
    Oder Torstahlstücke senkrecht im Schalungsstein in den Schotter bie Erde schlagen,
    etwa 5cm unter Oberkante Stein.

    Damit kann ich jetzt vollkommen daneben liegen bei deinem Vorhaben oder nicht.
    Warte mal auf die Tipps der Anderen.
    Schau dir schon mal im Netz (Bildersuche) Beispiele für Schalungsmaueren an.
     
  4. #3 dreamar, 03.12.2018
    dreamar

    dreamar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Tipps. Ich wollte solche Schalungssteine nicht nehmen sondern diese
    [​IMG]
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.298
    Zustimmungen:
    471
    Links von Neuen erst ab 11. Beitrag. Lösch doch einfach vorne im Link das www....

    Ich würde in der Art wie @selfmademan vorgehen. So wenig Beton wie möglich, so viel wie nötig.
    Die Wurzeln sollen ja nicht eingesperrt werden.Dies Hecke (welche?) soll ja was werden.
     
  6. #5 Mr.Ditschy, 04.12.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.338
    Zustimmungen:
    537
    Kapier den #1 null?
    Doch wozu ein Fundament bei einem Hochbeet, Einschlaghülsen und Douglasie usw. genügt auch.
     
  7. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 dreamar, 04.12.2018
    dreamar

    dreamar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sorry der Link hat nicht funktioniert. Ich wollte diese Steine nehmen.

    [​IMG]
     
  9. #7 selfmademan, 04.12.2018
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    97
    Optisch sehen die ja gut aus. Farbe ist ja aktuell.
    Nur bei den Schalungssteinen hast du als Heimwerker eben den Vorteil, dass sie Nut und Feder haben.
    Ich denke das vereinfacht den Bau ungemein weil man sie wie LEGO aufbaut und sie passen.
    Meines Wissens werden die auch nicht in Speis gelegt, weil sie ineinandergreifen.
    Die Füllung macht es aus.
    Viel Erfolg wünsche ich dir beim Bau.

    lustiger Taxifahrer.jpg
     
    Maggy gefällt das.
Thema:

Fundament für Hochbeet?

Die Seite wird geladen...

Fundament für Hochbeet? - Ähnliche Themen

  1. Frühbeetabdeckung für Hochbeet selber bauen

    Frühbeetabdeckung für Hochbeet selber bauen: Hallo liebe Mitheimwerker, ich habe mir ein Hochbeet (Fertigbausatz) eines österreichischen Herstellers gekauft und bin damit auch ganz...
  2. Holzunterstand - Frage zur Verlegung von Steinen für das Fundament

    Holzunterstand - Frage zur Verlegung von Steinen für das Fundament: Hallo liebe Heimwerkerforumgemeinde, Für mein "neues Projekt Holzunterstand" möchte ich gerne ein Fundament aus Steinplatten verlegen. Ich habe...
  3. Fundament für eine Gartenlaube

    Fundament für eine Gartenlaube: Hallo, wir überlegen uns einen Garten ohne Laube(nicht Gerätehaus) zu kaufen und darauf eine Holzlaube aus dem Baumarkt mit einer Fläche von...
  4. Fundament für Holzterrasse

    Fundament für Holzterrasse: 'nabend zusammen. Ich möchte eine Terrasse mit Holzdielen bauen. Die alte Terrasse besteht aus Betonplatten, aber die kann ich nicht verwenden,...
  5. Hochbeet aus Porenbetonsteinen

    Hochbeet aus Porenbetonsteinen: Hallo, Ich würde gerne ein Hochbeet entlang meines Sichtschutzzaunes bauen. Mir schwebt ein Hochbeet aus Steinen vor, da gibt es ja etliche,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden