Fugen in Bad und Wohnzimmer

Dieses Thema im Forum "Fliesen und Kacheln" wurde erstellt von Pauline-Emma, 02.10.2008.

  1. #1 Pauline-Emma, 02.10.2008
    Pauline-Emma

    Pauline-Emma Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben seit nunmehr 3 Monaten Streit mit dem Bauträger, wer für das Ziehen von Fugen verantwortlich ist. In unserem Neubau (Holständerbauweise/Trockenbau) wurden in Bad und Wohnzimmer keine Fugen durch dievon dem Bauträger beauftragten Handwerker gezogen.

    1. Situation Bad: Decke mit Holzbalken, Wände Gipsplatten. Fugen wurden nur dort gezogen, wo die Fleisen an die Gipsplatten stoßen. Alle anderen, sprich Ecken und Decke wurden weggelassen, mit der Begründung, dass das die Aufgabe des Malers sei. Dieser von uns beauftragte Maler sagte (m. E. zu Recht), dass das Abdichten Sache der Sanitärinstallateure sei, da deren Fugenmasse eine andere sei, die zum Abdichten geeignet ist.

    2. Situation Wohnzimmer: Boden ist geflist, an der Wand befinden sich Sockelfliesen. Zwischen den Sockelfliesen und der Wand ist ein ca. 1 mm breiter Spalt. Die Wand wurde verputzt und der Maler sagte, die Fuge müsse von dem Fliesenleger gezogen werden. Dies m. E. zu Recht, da sie ja die gleiche Farbe haben muss. Der Bauträger behauptet, der Maler hätte die Fuge in weiß ziehen müssen und überstreichen müssen. Wer hat Recht? Überstreichen stelle ich mir schwierig vor, da ja keine Farbe, sondern dieser Putz verwendet wurde.

    Bad und Wohnzimmer sehen jedenfalls schrecklich aus und auch das Nichtzahlen der Rechnung scheint den Bauträger nicht zu veranlassen, die gewünschten Maßnahmen zu ergreifen.

    Vielen lieben Dank für konstruktive Antworten :p
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    In der Ausschreibung vom betreffenden Handwerker steht doch normalerweise was er machen muß, was im Angebot steht.

    Was Fliesen angeht macht das richtiger weise der Fliesenleger, in der Regel mit Silikon, der Maler arbeitet mit Acryl, weil das sich mit Farbe überstreichen lässt, so ist es auch nahe liegen das er das im Bereich Rigipsplatten macht, wenn es nicht der Trockenbauer macht.
    Die Fuge zwischen Sockelleiste und Wand ist das Gleiche, es macht da normalerweise wenig Sinn mit Silikon zu arbeiten, normalerweise kann man diesen Riss auch mit Wandspachtel füllen bevor auf der Wand gearbeitet wird oder aber halt mit Acryl ausspritzen.
    Aber wie oben schon gesagt liegt es auch an der Ausschreibung wer was machen soll und dann auch bezahlt bekommt.
     
  4. #3 BauFlex, 03.10.2008
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    beim Trockenbau sieht das meines erachtens die Ausshreibung vor. Beim Trockenbau wird klassifiziert in Q1 Q2 oder Q3 - von einfachem stellen der Trockenbauwand mit normalem spachteln über malerfertig bis streichbar.


    Beim Fliesenleger sieht es so aus, das , wenn noch kein Maler im Haus war, die Sockeloberkante bein verfugen gleich mit verschlossen wird. Jeder Fliesenleger, dem etwas an der Kundschaft liegt, sorgt im Vorfeld dafür, das solche Diskussionen erst garnicht auftreten.
    Ich versteh da auch das Gehabe nicht, denn immerhin ist das keine Inklusivleistung und bringt (sorry) schnelles Geld, wenn man es im nachhinein mit Acryl abspritzt.
    Acryl ist hierbei das Stichwort, wie sep schon erwähnte. Denn diese Bauchemie gehört nicht in den Bereich des Fliesenlegers, ist aber zwingend notwendig um eine Überrstreichbarkeit ohne vergilben zu gewährleisten und kann als solches als anfallende Vorarbeit des Malers nicht verweigert werden. Allerdings wird diese sich dann als Rechnungsposition wiederfinden.

    Gruß Dirk
     
  5. #4 MacFrog, 03.10.2008
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.975
    Zustimmungen:
    161
    Zwischen Sockelleiste und Fußboden macht man meines Wisens erst nach 1/2 - Kahr die Versiegelung, da sich der Boden noch setzen kann!

    Der Sanitär-Installateur versiegelt normal nur seine Duschabtrennung und sein Porzelan!

    Mfg
    Mac
     
  6. #5 BauFlex, 04.10.2008
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Das mit dem Silli ist so eine Sache...........
    Eine Silikonfuge braucht eine gewisse Stärke, damit es das machen kann, was es eigendlich soll. Diese liegt meines Erachtens bei 12 mm.
    Welcher Kunde möchte eine 12 mm Fuge im Ixel oder Bodenanschluß haben?
    Das Setzen eines Neubaus ist möglich, allerdings ist das halbe Jahr sehr kurz gefasst, denn je nach Bodenbeschaffenheit und Bauqualität sacken Estriche auch nach fünf Jahren noch mal ab. Ich habe da schon Absenkungen bis zu 3 cm erlebt.
    Keiner will so lange offene Fugen haben, also wird gleich versiegelt.
    Die Silikonabrisse sind in der Regel auch nicht hauptsächlich der Bauwerksbewegung zuzuordnen, sondern der unfachgemäßen Einbringung.
    Oft ist es so, das einfach das Material in die Ecken gedrückt wird und nicht darauf geachtet wird eine Dreiseitenhaftung zu vermeiden. Das kommt einer Zwangsjacke gleich und die Bewegungsfähigkeit ist futsch.
    Hinzu kommt, das die Silikonfuge eine Wartungsfuge ist und der Pflege bedarf, welche nach Erstellung in die Hände des Kunden übergeben wird.
    Und genau das ist das hüpfende Komma, was in den meißtem Fällen dafür sorgt, das die Silikonfuge aus der Gewährleistung gestrichen wird.

    Gruß Dirk
     
  7. #6 BadPoolSlupina, 20.12.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.11.2011
    BadPoolSlupina

    BadPoolSlupina Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pauline,
    wie wäre es mit einer endgültigen Lösung:
    Die haben eine Beschichtungstechnik entwickelt, die alles perfekt abdichtet.
    Die würden Ihnen alle Fugen auffüllen und danach alles per Beschichtung abdichten - eine sinnvolle Lösung.
     
  8. #7 MacFrog, 21.12.2008
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.975
    Zustimmungen:
    161
    @slupi natürlich könnt ihr eure versiegelung auch noch beschichten , aber da Böden und wände auch arbeiten können ,wird die Fuge trotzdem reißen oder auf Dauer von Putzwütigen Hausfrauen herausgebröselt werden.......
     
  9. #8 Der Abdichter, 31.01.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.12.2011
    Der Abdichter

    Der Abdichter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pauline,

    das ist natürlich alles blöd gelaufen. Wie schon einige gesagt haben muss da wirklich mal genau in die Ausschreibung der einzelnen Handwerker schauen. Ich kenne das nur so das für alle Abdichtungen am Haus ein Fugenversiegler eingesetzt wird, denn das ist schon ein sehr umfangreiches Gebiet. Für den Bodenbereich mit Fliesen sollte nämlich schon ein geeignetes Sanitär Silikon verwendet werden das auch den richtigen Farbton hat, denn ich finde die Fugen machen schon einiges aus. Für die Fugen im Putz gibt es nämlich extra ein Putz Acryl das auch die Körnige Struktur hat. Ich hoffe es hat alles bei euch geklappt.

    Beste Grüße

    Alexander
     
Thema: Fugen in Bad und Wohnzimmer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fugen auffüllen

    ,
  2. sockelleiste badezimmer

    ,
  3. plattenfugen erneuern

    ,
  4. sockelleisten für badezimmer,
  5. sockelleisten im bad,
  6. fliesenfugen auffüllen,
  7. acryl abspritzen,
  8. sockelleisten badezimmer,
  9. sockelleisten für bad,
  10. gewährleistung fuge dusche silikonfuge kunde,
  11. sockelleiste bad,
  12. silikonfuge sockelleiste,
  13. sockelleisten bad,
  14. sockelleisten fürs bad,
  15. bad fugen erneuern,
  16. fugen acryl füllen,
  17. Badfugen erneuern,
  18. gewährleistung badezimmer,
  19. fugen mit acryl auffüllen,
  20. silikonfugen gewährleistung,
  21. sockelfliese acryl,
  22. dreiseitenhaftung,
  23. fugen mit acryl ausspritzen,
  24. sockelfliesen acryl,
  25. sockelleiste silikonfuge
Die Seite wird geladen...

Fugen in Bad und Wohnzimmer - Ähnliche Themen

  1. Abluft bei innenliegendem Bad

    Abluft bei innenliegendem Bad: Hallo lieber Handwerker-Freunde, ich habe ein etwas größeres Problem. Meine Großmutter ist mit Ihren 88 Jahren nicht mehr sehr mobil, daher...
  2. Wohnzimmer einrichten

    Wohnzimmer einrichten: Möchte mein Wohnzimmer Neu einrichten, bin mich aber noch sehr unschlüssig über den Stil. Hat jemand Tipps, wie ich es einrichten könnte? Was ist...
  3. Deckenpaneele in kleinem Bad.

    Deckenpaneele in kleinem Bad.: Hallo. Bin am Renovieren und brauche für mein Gäste Bad bestehend aus Dusche, Waschtisch und Wandhängendes WC eine Decke. Die Maße sind 84cm Breit...
  4. Was tun mit Decke im Wohnzimmer?

    Was tun mit Decke im Wohnzimmer?: Hallo, wie in einem anderen Beitrag schon geschrieben, sind wir gerade am renovieren und da habe ich mal eine Frage zum Thema Holzdecke im...
  5. Fugen überstreichen?

    Fugen überstreichen?: Hallo liebe Heimwerker, hoffentlich kann mir jemand weiter helfen und zwar geht es um meine Badfugen, die so wunderbar beige sind und ich hätte...