Fühle mich wie zu Zeiten der RAF in den 70zigern

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Maggy, 22.07.2016.

  1. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    201
    Wenn man morgens das Radio einschaltet fragt man sich "was ist in den letzten Stunden wieder passiert".
    Jeden Tag ne andere Horrormeldung.

    - Nizza
    - Würzburg
    - Türkei
    - grad eben kommt die Meldung MÜNCHEN, mal sehen was die gleich dazu sagen....

    Je mehr darüber berichtet wird desto mehr fühlen sich die dafür anfälligen Menschen angesprochen das nach zu machen. Oder noch einen drauf zu setzen.

    Warum lassen sich Tierquäler bei Ihren Taten filmen, stellen das ins Netz?
    Warum ISIS-Kämpfer bei ihren Taten?

    Weil sie gesehen werden wollen. Sich an dem Graulen den sie verbreiten laben (besseres Wort viel mir grad nicht ein).
    Würde da nichts mehr von gezeigt würde sich das bald von selbst erledigen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    218
    Die Medien sind happy dass was passiert mit dem sie das Sommerloch füllen können, das lassen die sich sicher nicht entgehen...
     
  4. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    201
    Genau so. Man könnte meinen die geilen sich dran auf. Tv Programm schon wieder unterbrochen. ..
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 22.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Ach das ist alles nichts Neues. Kann mich noch an Bilder vom Vietnamkrieg, Falklandkrieg, Islamischen Revolution im Iran und und und erinnern . . .

    Blättert mal wieder im Geschichtsbuch. Wusstet Ihr, dass Australien bis 1973 eine weiße Einwanderungspolitik betrieben hatte? Dass in manchen Schweizer Kantonen bis in die 70er hinein Frauen nicht wählen durften? Und und und . . .

    Schaut Euch mal Nordirland und die ETA-Geschichten aus Spanien an, der Krieg auf dem Balkan ist auch noch nicht lange her

    Anstatt in eine Hysterie zu verfallen, schaut mal lieber zu, Euch an guten Dingen zu orientieren. Es gibt noch Luft nach oben, in Deutschland und in der EU . . . einfach am Ball bleiben ;)
     
  6. #5 Markus78, 22.07.2016
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Entschuldigung-ich bin grad einer von denen der sich bei den Medien (Internet,TV) informiert was in München passiert.

    Nicht um Leichen zu sehen,sondern um in Erfahrung zu bringen ob sie diese feigen Drecksschweine die Unschuldige und Wehrlose hinterrücks ermorden fassen!

    Daher bin ich dankbar das es seriöse Medien gibt die in diesen schwierigen Stunden versuchen sachlich und ohne reisserischen Überschriften zu berichten!
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    201
    Ja man kann jetzt live bei der Jagd dabei sein. Ich hab dann heute morgen gehört wie es geendet ist
    Ob ich wollte oder nicht.
     
  8. #7 Pimpifax, 23.07.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Wurdest du etwa gezwungen das Radio/den Fernseher ein zu schalten, oder die Zeitung zu lesen?!? Ich mein, ich geb dir absolut Recht, daß die Medien (schon lange) keine Informationspolitik mehr betreiben, sondern alles (auch auf den öffentlich-rechtlichen) ausgeschlachtet und die Sensationsgeilheit befriedigt wird. Aber dann schei*t man eben auf Radio, Fernsehn & Zeitungen. Zumindest hab ich schon lange keinen Bock mehr mich zumüllen zu lassen. Seit fast 10 Jahren verzichte ich nun bereits darauf und zwar ohne den Medienkonsum-Genuß ein zu schränken. Denn ich schau viel Youtube und auch Filme (DVD/Bluray/On Demand) und statt Radio gibts Spotify. Hierbei entscheide jedoch immer noch ich selbst, was und wann genau ich es konsumieren will und was nicht!
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    201
    Und warum jetzt so aggressiv? (Man muß sich übrigens auch nicht entschuldigen wenn man das guckt, dafür wird es ja gesendet.)
     
  10. #9 Mr.Ditschy, 23.07.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    253
    Ja, jeder kann ja selbst entscheiden ... und zudem sind dazu die Medien da! ;)

    Frage mich viel mehr, was dagegen mal unternommen wird, sicher nichts.
    Müssen wohl wie immer erst die richtigen um kommen, dann wird man erst wach ....
     
  11. #10 Bankknecht, 23.07.2016
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    54
    Die Münchener waren vermutlich froh als sie aus den Medien erfahren haben das die Gefahr vorüber ist.
     
    Maggy gefällt das.
  12. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    Berichterstattung im TV und Radio am 18:37 am Freitag war unerträglich . Dutzend "sachverständige" äußerten sich zu den Tätern und deren Motivation, Polizeisprecher wurden zu gemüllt von provozierenden Reportern . Das war mal Stil einer B... Zeitung . Es war einmal : Die ernsthaften Journalisten ließen die Ordnungshüter in Ruhe Ermittlungen machen und nahmen dann das Ergebnis als Basis ihrer Berichte .

    Diese gestrige Veröffentlichung ist für labile Typen eher ein Anreiz :
    Das mach ich auch für den Sieg der IS , dann sterbe ich den Heldentod und komme zu den Jungfrauen . Nizza , Würzburg, München !
     
    xeno gefällt das.
  13. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    201
    Aber was soll man da unternehmen? Gut, ich hab das nicht studiert, aber ehrlich mir würde da nix zu einfallen. Weil so bekloppte die gibt es leider rund um die Welt verteilt. Ich dachte gestern z. B. "aha, Nürnberger Polizei auf dem Weg nach München, ja, dann ist Nürnberg ja polizeifrei....". Hat man doch in Frankreich gesehen, die EM wurde bewacht (wobei es da auch Pannen gab) und dann kam der Nationalfeiertag und statt Paris war Nizza das Ziel.
     
  14. #13 harekrishnaharerama, 23.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Mache das lange ähnlich, hab' garkein Fernsehen (eingesteckt). Die Werbung geht mir tierisch auf den Geist, das ist verschwendete Kraft. Wäre sowieso dafür, Werbung generell nochmal zu überdenken. Es ist ja eines, etwas zu suchen und angepriesen, aber ein Anderes ohne Zuwollen Dinge unter die Nase gerieben zu bekommen. Das ist für mich wie Sex gegen meinen Willen :p

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werbekritik
     
    Maggy gefällt das.
  15. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    132
    Sagt aber nie jemand ob die Jungfrauen auch Frauen sind ;)
    ( Zitat aus Achmed the Dead Terrorist )

    Dank des WWW ist es einfach geworden für die Gruppen Gehör zu finden und die Medien schlachten diese Fälle m.e. auch immer mehr aus. Selbst die Bilder werden immer grausamer mit Details wo einem ab u an das essen aus dem Gesicht fällt.

    Ich kann mich nicht wirklich daran erinnern zu Zeiten der IRA,RAF usw solch Bilder gesehen zu haben in allen ihren perfiden Details, aber es ist wohl der Preis wenn Gewalt an der Spielekonsole im Kinderzimmer beginnt, es im TV/Kino so weiter geht.. Ich kann mich noch gut daran Erinnern wie damals z.B MJ mit Thriller erst ab 22Uhr laufen durfte und heute The Walking Dead zur PrimeTime läuft und es normal geworden ist
    Das da die allgemeinen Medien mitziehen ist kein Wunder....

    Und der Nachschub an solch Personen wird sicher nicht enden
     
    Maggy gefällt das.
  16. #15 harekrishnaharerama, 23.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Da muß ich auch nochmal einhaken: Ich fände es toll, wenn die Medien einen Weg finden würden, die Scham des Konsumenten zu respektieren. Sprich mit anderen Worten, Inhalte in der Weise anzubieten, daß man sich das aussuchen kann, ob man das sehen will oder nicht.

    Sex haben sie ja einigermaßen in den Griff bekommen, warum nicht auch Gewalt???
    Man könnte auf der Kindersicherung des Internets aufbauen und entsprechende Scham-Filter und Funktionen am Computer/TV/Video anbieten. Eine Zeitung könnte man auch im Briefwickel anbieten und die Schlagzeilen im Rahmen halten - nichts Aufwühlerisches halt
     
  17. #16 Pimpifax, 23.07.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Aggressiv? ^^ Mir gings eher drum drauf hin zu weisen, daß man als Medien-Konsument kein hilfloses Schaf ist, sondern durchaus mündig etwas zu verändern. (War ja im Weiteren hier auch eine Frage deinerseits, was man ändern kann) Und ich finds einseitig alleinig den Medien die Schuld zu geben, denn es gehören (fast) immer mindestens zwei dazu. Angebot <> Nachfrage. Insofern sollte man sich als Konsument im klaren sein, daß man sogleich auch Unterstützer ist. Ich selbst bin durchaus ein politischer Mensch, aber man kann "die Welt" als kleine/r Mann/Frau eben nur im kleinen verändern. ;-) Und die Medien werden sich nur ändern, wenn man ihnen eben eine klare Absage erteilt. Nicht, daß die Reißerischen komplett wegsterben werden, denn es gibt leider genug Dumme, die danach gieren. Aber wenn genügend Druck (einbrechende Quoten), Potential, (Interesse und Nachfrage nach Alternativen) da ist werden sich mit Sicherheit auch jene auftun. ;-)
     
  18. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    132
    warum einen Filter einbauen ?

    Ich muss am Frühstückstisch keine Leichen sehen und sicher auch niemand anderes. Es reicht doch wenn ich lesen kann das x Menschen um leben gekommen sind bei einem Anschlag mit den Fakten die dazu gehören
    Das reicht m.e völlig aus.

    Da müssen net noch Bilder kommen wer wie viele Einschüsse hat od wo genau, welche Waffen verwendet wurden und wo ich sie beziehen kann oder welche Zusammensetzung der Sprengstoff hatte und in welchem BM die Komponenten gekauft werden können
     
  19. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    201
    Also es sind nicht nur die freien Medien und RTL und Co.
    Auch das 1. und 2. haben Teile des Videos gezeigt wo Menschen geköpft wurden. Unvermittelt während der Hauptnachrichten. Ob man wollte oder nicht man konnte nur noch die Augen zu machen. *

    Wir gucken fern. Meist aber die dritten.

    *solche Dinge sollten nicht gezeigt werden. Das meinte ich. die filmen sich bei ihren Schandtaten damit es verbreitet wird und andere sich gruseln
    Wenn das aufhören würde hätten die bald keine Motivation mehr solche Videos zu erstellen. Sobald so was im Netz erscheint: löschen!
     
  20. #19 Pimpifax, 23.07.2016
    Pimpifax

    Pimpifax Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    7
    Klar. Da bin ich ganz deiner Meinung. Und wie gesagt, auch die Öffentlich-Rechtlichen haben ihr Niveau nach unten nivelliert. Ich bin halt ansich kein Freund der Zensur, mehr ein Befürworter der Eigenverantwortung. Ich will selbst entscheiden, was ich mir zu Gemüte für und was nicht und kanns daher nicht ausstehn, wenn Medien, Vater Staat, oder sonst wer meint er wüsste was gut/schlecht für mich sei. Allerdings hat Thomas Berhard bereits gesagt, der zweite Vorname von Freiheit heißt Verantwortung. Und die (traurige) Realität ist wohl leider, daß ein nicht unerheblicher Teil der Gesellschaft, national so wie international, Medien, sowie Konsumenten von der Reife, sprich der notwendigen (Eigen)Verantwortung weit entfernt ist. Fremdbestimmung ist daher vermutlich wohl leider immer noch die bessere Wahl...
     
  21. #20 harekrishnaharerama, 23.07.2016
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Zensieren ist die Weitergabe von Infos unterbinden.
    Genieren (von sich Schämen) wenn man Infos in der Art anbietet, daß man sich nicht gestört fühlt.
    Bitte nicht alles mit Verschwörungsquatsch, Lügenpresse, Wutbürgervokabular vermischen ;)
     
Thema:

Fühle mich wie zu Zeiten der RAF in den 70zigern

Die Seite wird geladen...

Fühle mich wie zu Zeiten der RAF in den 70zigern - Ähnliche Themen

  1. Badlüfter nach langer Zeit neu einbauen

    Badlüfter nach langer Zeit neu einbauen: Hey, da vor einiger Zeit in unserem Bad der Badlüfter kaputt gegangen ist und dieser daraufhin ausgebaut wurde, hatten wir bis jetzt einfach nur...
  2. Treppe ist vor längerer Zeit abgeschliffen worden.

    Treppe ist vor längerer Zeit abgeschliffen worden.: Hallo,zusammen! Nun hoffe ich, daß ich nicht als unhöflich hier gelte, da ich erst seid ein paar Minuten hier Mitglied bin. Mir liegt aber...
  3. Deckenbeleuchtung der Zeit entsprechend

    Deckenbeleuchtung der Zeit entsprechend: Hallo, Hallo, in meinem privaten kleinen Büro, Einfamilienhaus meins, Breite 2,90m x Tiefe 4,00m möchte ich die Holzdecke demontieren. Nach dem...