Fragen zum Bau von Rigipswänden als Lärmdämmuung

Diskutiere Fragen zum Bau von Rigipswänden als Lärmdämmuung im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich habe Fragen zur Dämmung meines Zimmers gegen gemäßgten ""Lärm" Mein Zimmer ist sehr hellhörig. Ich höre die Nachbarn bei jedem husten...

  1. #1 andreaz, 05.04.2013
    andreaz

    andreaz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe Fragen zur Dämmung meines Zimmers gegen gemäßgten ""Lärm"

    Mein Zimmer ist sehr hellhörig.
    Ich höre die Nachbarn bei jedem husten oder etwas lauterem telefonieren.
    Und nehme mal stark an, dass es ihm ähnlich geht. Und ich schon seit Jahren
    meine Wand gegen Lärm (das heisst normal laute Gespräche/Fernsehen/Musik)
    dämmen wollte.
    Jetzt habe glücklicher Weise das Geld und die Zeit und Hilfe das zu machen.
    Aber bin nicht sicher wie ich das angehen soll.

    Ich wollte dazu zwei Wände (zu meinem Nachbarn) abdämmen.
    Ich wollte das mit Gipsplatten auf nen Rahmen an der Wand angebracht machen.
    Da meine Zimmer aber nicht so gross ist, wollte ich diese 2. Wand möglichst dünn
    bauen. Und ich würde nur ungern mehr als 4-5 cm Dicke verbauen.
    Jetzt habe ich aber gelesen, dass man mindestens 7-8 cm einplanen sollte.

    Werden denn bei dieser Dünne die hohen Frequenzen (die mich am meisten stören)
    relativ ungehindert durchgehen oder reichen die aus wenn es um lediglich lautere Gespräche geht?

    Und dann verstehe ich nicht, ob es viel wettmacht, wenn ich zb. 2 Gips (oder eine 2. Lehmbauplatte) übereinanderlege
    um damit mehr Masse zu bekommen oder ob ist es viel effektiver zb einen Zentimeter mehr, also zb die 5 cm zu verbauen?

    Vielleicht mache ich mir ja auch zuviel Sorgen und nur wenige Zentimeter richtig verbaut (entkoppelt/dicht)
    sind in meinem Fall schon eine merkbare Verbesserung.
    Verunsichern tut mich dabei die Tatsache, dass meine Zimmerwand ja wohl einige Zentimeter mehr haben müsste,
    als diese geplante 2. Wand, aber dabei so extrem hellhörig ist.
    Aber vielleicht liegt das auch an nur wenigen dünneren Stellen. Beim Abklopfen der Wand hört sich das zumindest so an, auch wenn ich
    das akustisch nicht orten kann wo da undichte Stellen sind.

    Grüße
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 123harry, 05.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2013
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    102
Thema:

Fragen zum Bau von Rigipswänden als Lärmdämmuung

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Bau von Rigipswänden als Lärmdämmuung - Ähnliche Themen

  1. Holzunterstand - Frage zur Verlegung von Steinen für das Fundament

    Holzunterstand - Frage zur Verlegung von Steinen für das Fundament: Hallo liebe Heimwerkerforumgemeinde, Für mein "neues Projekt Holzunterstand" möchte ich gerne ein Fundament aus Steinplatten verlegen. Ich habe...
  2. Tipps zum Bau meiner ersten Kommode

    Tipps zum Bau meiner ersten Kommode: Hallo zusammen, ich möchte gerne eine Kommode selber bauen. Für mich persönlich das erste Projekt dieser Art, aber ich freue mich sehr darauf....
  3. Wohnküche selber bauen, Wand einreißen

    Wohnküche selber bauen, Wand einreißen: Nach 6 Wochen bin ich bereit mein eigentlich erstes Projekt zu schneiden - Anfang diesen Jahres musste ich ganz dringen aus privaten Gründen meine...
  4. Schirmständer selber bauen

    Schirmständer selber bauen: Hallo zusammen, komme immer mehr mit dem Thema DIY in Kontakt, weshalb ich mich hier angemeldet habe. Ich würde gerne einen Schirmständer für...
  5. Frage zu Regenrinne und Lichtschacht

    Frage zu Regenrinne und Lichtschacht: Hallo, wir haben an einer Hausseite eine Regenrinne, bei der das Wasser nicht im Erdreich versickert. Ich dachte ja erst, Regenrinnen sind an die...