Fragen zu Kleber, Untergrund etc.

Diskutiere Fragen zu Kleber, Untergrund etc. im Fliesen und Kacheln Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, wir wollen uns demnächst ans Fliesen unseres Bodens wagen. Wir möchten, dass am Ende die Fliesen im Eingangsbereich und Flur auf...

  1. #1 Christine, 23.05.2016
    Christine

    Christine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir wollen uns demnächst ans Fliesen unseres Bodens wagen.
    Wir möchten, dass am Ende die Fliesen im Eingangsbereich und Flur auf einer Höhe mit dem Parkett in den drei angrenzenden Räumen sind. Das bedeutet, dass wir mit den Fliesen (9 mm) insgesamt 16 mm höher kommen müssen. Im Eingangsbereich sind Marmor(?)platten verlegt, die wir überfliesen möchten; in den anderen Räumen sind die alten Fliesen draußen. Hier werden wir noch mit etwas Ausgleichsmasse drüber gehen, um die Dellen auszugleichen.

    Hier meine Fragen:
    1) Womit grundiere ich die alten Platten? Haftemulsion?
    2) Ist es ein Problem, den Kleber 7 mm dick aufzutragen? Mit einer 10er Zahnspachtel komme ich sicher nicht auf 7 mm, oder?
    3) Welchen Kleber nimmt man am besten? Flexkleber? Gibt es eine Marke, die besonders gut ist?

    Schon mal vielen Dank im Voraus :)

    Herzliche Grüße,
    Christine
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BauFlex, 24.05.2016
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, die meisten Kleber sind für ein Stärke bis 1cm ausgelegt, allerdings sind nicht alle Kleber für alle Fliesenformate gedacht.
    Ich würde hier zu Ardex X 78 tendieren, den du alternativ mit einem 15er oder 20er Kamm aufträgst. Beim 10 Kamm bleibt dir das kombinierte Verfahren. (Kleber auf Boden und Kleber auf Fliese).

    Es gibt Haftgründe für Fliese auf Fliese
     
  4. Salmi

    Salmi Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2014
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    2
    Guck mal bei Wikipedia nach Dünnbett, Mittelbett und Dickbettverfahren. Da werden die Grundlagen erklärt. Als Kleber würde ich Flexkleber verwenden - aber ein Markenprodukt. (Weber, Sacret, etc) Keine No Name Baumarktware.
    Auf den Säcken steht dann drauf, wie der Untergrund zu behandeln ist. Wenn du den Kleber beim Baustoffhändler kaufst, bekommst du auch eine Beratung für die Vorbehandlung. (Ist zumindest bei meinem Händler so)

    Mal was anderes: Du schreibst "Eingangsbereich". Geht denn bei 16 mm zusätzlich die Haustüre noch auf?

    Gruß
    Salmi


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  5. #4 Christine, 24.05.2016
    Christine

    Christine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Schon einmal vielen Dank für eure Antworten.

    Ich habe mich inzwischen auch ein wenig in das Thema eingelesen :)
    Allerdings bin ich bei der Auswahl an Flexklebern der diversen Marken etwas überfordert - es hat ja jede Marke bald 5 verschiedene Flexkleber im Sortiment :confused:
    Es stimmt doch, dass man für Grundierung, Fliesenkleber und Fuge bei einer Marke bleiben soll, oder? Der Herr von Hornbach meinte nämlich, dass wir die Grundierung von PCI nehmen sollen und dann Akkit 402 Flexkleber. Der geht allerdings nur bis 5 mm Schichtdicke, und wir brauchen mehr. Deshalb werde ich das schon mal nicht holen.

    Wie ist das denn beim Buttering-Floating-Verfahren? Wenn ich jeweils eine 8er-Zahnspachtel nehme, habe ich dann wirklich 8 mm Schichtdicke oder wird das nochmal (viel?) weniger durch das Reindrücken der Fliese?

    Die Eingangstür ist übrigens aus Holz und wird erst einmal abgeschnitten. Auf lange Sicht kommt auch eine neue Tür rein :)

    Herzliche Grüße,
    Christine
     
  6. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    350
    Warum haut ihr denn die Fliesen nicht einfach raus, wenn das doch schon in den anderen Räumen auch gemacht wurde. Jedenfalls wäre das meine Option, denn dann müsstet ihr euch wegen des Versatz keinen Kopf machen. Ob das so gut, so dick Kleber aufzutragen? Ich denke, dass hier auch die Größe der Fliesen berücksichtigt werden muß.
     
    HolyHell gefällt das.
  7. #6 Christine, 24.05.2016
    Christine

    Christine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sigi,

    nach dem teilweisen Abschlagen der alten Fliesen haben momentan alle Räume das gleiche Niveau. Nach dem Verlegen des Parketts kommen wir aber in den entsprechenden Räumen 16 mm höher, sodass auch die Fliesen in den anderen Räumen auf diese Höhe kommen sollen. Wir möchten nämlich gerne auf die Übergangsschienen verzichten :)

    Die Fliesen sind 31x62 cm und 9 mm dick. Ich glaube/hoffe, dass da 7 mm Fliesenkleber ok sind.

    LG,
    Christine
     
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    205
    Dort wo etwas entfernt wurde - ist das über die gesamte Fläche " im Wasser" ? alles planeben auf gleicher Höhe . Sonst ziehen sie zunächst erst einen Nivellierspachtel ein und brauchen dann nur noch ein normales Kleberbett .
    -sollte nur mal angedacht werden !-
     
  9. #8 Christine, 24.05.2016
    Christine

    Christine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pinne,

    Nivellierspachtel ist "vergossen" - alleine schon, um die Löcher im Boden aufzufüllen, die beim Entfernen der alten Fliesen entstanden sind :)

    LG,
    Christine
     
  10. #9 BauFlex, 26.05.2016
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    15er Zahnspachtel...........
     
Thema: Fragen zu Kleber, Untergrund etc.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche No Name Latex Wandfarbe ist Markenprodukt

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Kleber, Untergrund etc. - Ähnliche Themen

  1. Frage Türzarge

    Frage Türzarge: Hallo zusammen, eine Frage zu der Montage einer Türzarge in eine Ständerwerkwand. Auf der einen Seite wäre Ständerwerk auf der anderen Kellerwand...
  2. Frage Folie zum Dach hin

    Frage Folie zum Dach hin: Hallo zusammen, ich habe einen Schrebergarten mit einem Häuschen drauf. Dies hat mein Vater 1977 errichtet. Die Dacheindeckung besteht aus...
  3. Frage Abstützung Grube

    Frage Abstützung Grube: Hallo zusammen, Ich habe in meiner Garage eine Grube, die mit Holzbohlen abgedeckt ist. Das Begehen ist eine etwas wacklige Angelegenheit. In der...
  4. Ich habe da eine frage zu kreuzschalter,

    Ich habe da eine frage zu kreuzschalter,: bei Fünf Kreusschalter wie kann ich da drei Lampen so anschließen das ich von jedem schalte die an bekomme, ich würde sie in reihe schalten ist...
  5. Metall kleben

    Metall kleben: Hallo zusammen, Leider ist das Thema ein wenig off-Topic aber ich hoffe ihr helft mir trotzdem. Und zwar geht es um einen Zylinderkopf am Roller....