Frage zur Heizanlage

Diskutiere Frage zur Heizanlage im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich habe gerade bei Immowelt ein Haus gefunden was mir gefällt und würde gern wissen was mit Neue Ölöfen mit zentraler Ölversorgung gemeint ist....

  1. desju

    desju Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gerade bei Immowelt ein Haus gefunden was mir gefällt und würde gern wissen was mit Neue Ölöfen mit zentraler Ölversorgung gemeint ist. Was würde ein Umbau auf eine Fußbodenheizung oder Zentralheizung für 140qm in etwa Kosten und wäre es dann sinnvoll von Öl weg zu gehen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 23.03.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.245
    Zustimmungen:
    232
    Das heißt ,das jeder "Heizkörper" eine eigene Ölversogung hat , da jeder einen eigenen "Brenner" besitzt zum Heizen!
    (Schlechte Energieeffizenz , stinkt nach öl im Haus , Öltank im Haus nötig + passend Tanken)

    Auf Fußbodenheizung umbauen wird teuer , hierfür muss der komplette Estrich raus! Eine normale Gasheizung (Brennwert) lässt sich meist einfacher nachrüsten (Rohre hinter Fußleisten , Rohre von oben oder nur kleine Schlitze im bestehenden Estrich) + natürlich passende Heizkörper. Grob über den Daumen liegen Heizkörper , wenn nicht einfachste Baumarktqualität , je nach Größe Stk. zwischen 2-300€ (Natürlich kleine Körper unter 200€ , sehr große über 300..) + Ventile + Rohr + Natürlich eine Zentralheizungsanlage (+-5000€) + Gasanschluß (+-2500€). Natürlich muss dort auch Gas in der Straße liegen , wenn nicht lohnt sich auch der umstieg auf Gas nicht.

    Wenn das Haus noch üppig mit Wärmedämmung etc versorgt wird , kann man auch über eine Wärmepumpe nachdenken.Aber bitte nicht bei Altbau , da wirds zu teuer .
     
  4. desju

    desju Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    vielen dank für deine antwort. auf den bildern sind nur öfen zu sehen keine heizkörper. das haus wurde 1953 gebaut. da steht auch Objekt
    - Massive Ziegelbauweise
    - Fußbodenheizung im Bad
    - Umfangreich Renoviert (Fassade, Böden, Türen, Dach, Treppe etc.)

    Energie-Infos Energieverbrauchs- kennwert: 137 kWh/(m²·a)

    also erdwärme wird sich da nicht lohnen?
     
  5. #4 MacFrog, 23.03.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.245
    Zustimmungen:
    232
    ja die ollen Öfen meine ich , daher auch die Heizkörper in "Gänsefüßchen" :)

    Fbh im Bad wird wohl elektrisch sein , befürchte ich.

    Wärmepumpe als Erdsonde würde ICH nicht verbauen , wir hatten schon mehrfach vereiste Erdsonden im Kundenkreis (Die betreue ich allerdings nicht Kundendienstmäßig , sondern wurden vom Werkskundendienst versorgt) . Eher würde ICH im falle von Wärmepumpe auf eine LuftWP setzen . Da die Heizflächen aufgrund der geringen Vorlauftemperatur möglichst groß sein müssen ,kommt man in dem Falle eh nicht um eine Fbh drumrum .

    Was wurde den an der Fassade renoviert? Dämmung oder nur Putz? Sollte da eine Außendämmung vorhanden sein , aktuelle Fenster und das Dach vernünftig gedämmt , geht auch eine WP.

    Zum vergleich : Ich heize mit Gas (Brennwert) , Haus hat +- auch um 140m2 ,Baujar 1903! (Dämmung von innen 10cm + Fenster 2008 + Dach 20cm gedämmt + Bodenplatte 10cm gedämmt , Fußbodenheizung im Erdgeschoß , üppig Dimensionierte HEizkörper im Dachgeschoss. Die FBH lief die letzten 2 Jahre durch (Witterungsführung deaktiviert) und ich hatte 14000kwh Gasverbrauch (Incl. Kochen mit Gas , bei 6 Personen!) .Heizung läuft bei -10 Grad bei 28 Grad Vorlauftemperatur und es war nie kalt im Bau )

    Liegt halt dran was dort gemacht wurde :) (Und was ihr noch ausgeben wollt/könnt, für 130tsd bekommt man schon Neubau mit passender Dämmung..., und eine Kerndämmung wie bei mir liegt bei kompletter Eigenleistung schon über 40tsd (mit Heizung),Wärmepumpen sind noch 3-4tsd teurer wie gas , wenn sie gut sein sollen!)
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 23.03.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    90
  7. desju

    desju Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich ruf da montag an und frage mal nach was an der Fassade renoviert wurde dann schreib ich euch das. sollt ich auf noch was achten bei so einem altem haus?
     
  8. #7 MacFrog, 24.03.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.245
    Zustimmungen:
    232
    allgemein auf Feuchtigkeitsschäden achten , vor allem im Erdgeschoss der erste halbe Meter (Aufsteigende Feuchtigkeit) , Elektroinstallation (FI NAchgerüstet?) , Wasser auch , zustand der Bäder,wenn sie nicht eh raussollen) , Zustand Dach , vorallem an Ecken (Blei) ,Dachstuhl sollte bei dem Bj nicht so problematisch sein .
     
  9. desju

    desju Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Also das dach wurde neu gemacht und auch gedämmt. an der fassade wurde nur der putz gemacht. das haus hat einen energiewert von 150. gas liegt nicht in der strasse.
     
  10. #9 MacFrog, 25.03.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    5.245
    Zustimmungen:
    232
    Den energiewert von 150 kann ich nicht glauben bei den Daten ,das wäre Neubaustandart!

    Es gibt auch ÖlBrennwertgeräte als Zentralheizung ,statt Gas. Bei Öl muss man sich aber im klaren sein , das die Wartungskosten (und jährliche!! Wartung ist hier ein MUSS!) höher sind als bei einer Gaskiste! Auch haben sie mehr Verschleißteile (Düse,Filter,Mischeinrichtung , Pumpe , Gebläsemotor...) , aber allemal besser wie die Öl-Heizkörper :)
    Hast du den Energiepass vorliegen? Wenn ja Scan den mal bitte ein :)
     
Thema:

Frage zur Heizanlage

Die Seite wird geladen...

Frage zur Heizanlage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Regenrinne und Lichtschacht

    Frage zu Regenrinne und Lichtschacht: Hallo, wir haben an einer Hausseite eine Regenrinne, bei der das Wasser nicht im Erdreich versickert. Ich dachte ja erst, Regenrinnen sind an die...
  2. Frage zur Oberfräse

    Frage zur Oberfräse: Hallo, ich möchte mit meiner Oberfräse Zapfenlöcher fräsen, ca 2 cm tief. Jedoch schaut mein Fräser mit Schabloen, Kopierring nur noch ca 1 cm...
  3. Trapezblech - eine Frage der Überlappung

    Trapezblech - eine Frage der Überlappung: Moin Forum, ich habe gestern meine 5,20m langen Trapezbleche mit Antikondensbeschichtung bekommen. Nun stellt sich mir da noch eine Frage, die...
  4. Frage zum Dach

    Frage zum Dach: Kann mir jemand mal eine Tabelle zeigen wo ich finde wieviel niederschlag es gibt, und ich brauche eine Tabelle wo drin steht wieviel liter wasser...
  5. Fragen zur Treppenrenovierung

    Fragen zur Treppenrenovierung: Hallo, Ich brauche Ratschläge oder Tipps bezüglich der Treppenrenovierung. Erstmal ein paar Eckdaten Es ist eine 1/2 gewendelte...