Frage zu Trapezblechen

Diskutiere Frage zu Trapezblechen im Dach Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo an alle, ich habe ein Haus mit einem ca. 400qm großen Holzflachdach vererbt bekommen. Das Dach ist mit normalen Schweißbahnen und Dachpappe...
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #1

Kublig

Neuer Benutzer
Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Hallo an alle,
ich habe ein Haus mit einem ca. 400qm großen Holzflachdach vererbt bekommen. Das Dach ist mit normalen Schweißbahnen und Dachpappe abgedichtet, was aber mittlerweile einige „Durchtropflöcher“ aufweißt. Nun wäre es einfach da wieder neue Dachpappe drauf zu bringen, aber wie lange wird das halten?
Eine Alternative wären Trapezbleche. Gibt es dazu Erfahrungsberichte? Ist so was allgemein zu empfehlen?
Danke im voraus für eure Antworten.
Gruß Kublig
 
#
schau mal hier: Frage zu Trapezblechen. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #2
harekrishnaharerama

harekrishnaharerama

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
5.877
Zustimmungen
107
Ort
Salzwedel
Willkommen im Forum :)

Der Preis ist hier maßgeblich. Eine 10m² Rolle Dachpappe kostet 25 Euro (~1000 Euro), die ein Trapezblech pro 2m² etwa 22 Euro (~4400 Euro). (Frag aber bei der Raiffeisenkasse nach, da gibt es das bestimmt noch wesentlich billiger)

Die Abflußgeschwindigkeit ist je nach Dachpflege bei den Trapezblechen höher als bei den Bahnen. Ferner kann man die Ablußbahn besser festlegen, um zum Beispiel eine Regenrinne zu montieren.

Die Bahnen lassen sich gut und schnell flicken - bei den Blechen werden meist ganze Einheiten rausgenommen. Man sieht das dann und kommt auch nicht so gut an einzelne Bleche dran. Während man bei der Pappe einfach einen Flicken aufklebt, Bitumen und Split drauf und fertig - man kann das tarnen.

Achja, Du solltest auf dem Holz kalt kleben, sonst verbrennt es ;)
 
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #3
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Hallo!
Und die 400m² sind richtig? Sehr großes Dach.
Flachdach oder "normales" Dach?
Ist die alte Pappe noch fest oder doch teilweise schon locker? Selber machen oder machen lassen?

Wenn Du Blech verlegen willst musst Du aber auch noch eine neue Unterlattung bauen, erst eine Konterlattung und dann deine Traglattung.
An den Rändernkantbleche und unten ein Traufblech, oben ein Firstblech.
Ich hab meine beiden Garagen und auch einen großen Schuppen mit Trapezblechen gedeckt. Da hat man sehr lange ruhe, am besten ist natürlich Alu-Blech, aber kaum noch bezahlbar.
Blech kostet ab ca. 10,-/m², 2.Wahl ab ca. 5,-
 
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #4
MacFrog

MacFrog

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
5.300
Zustimmungen
261
Ort
Schüttorf
Bei Blech ist auch die Ausdehnung nicht zu unterschätzen , zudem lässt es sich nach wenigen JAhren schon nicht mehr flicken (ohne großen Austausch) , wenn etwas sein sollte!
ICH würde ,sofern noch nicht vorhanden , Dach Dämmen und mit spezieller Dachfolie abdichten! Dann ist erstmal Ruhe im Karton. Ich kenn allerdings nicht die Preise ! (Es gibt aber,wenn noch gedämmt wird, gute Förderung von der KfW)
 
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #5

Kublig

Neuer Benutzer
Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
ja das Dach ist wirklich so groß. Wir haben es in den letzten 3 Tagen erst einmal mit neuer dicker Dachpappe verklebt. Die Schweißbahnen unten drunter hatten, wie schon erwähnt, die Löcher.
Können wir auf die Dachpappe ohne Unterlattung die Bleche fest schrauben?

Danke für die Begrüßung hier im Forum :)

hier ein Bild vom Dach vor der neuen Dachpappe. Die Woche mache ich noch eins wie es jetzt aussieht.



und hier vom ganzen Objekt

 

Anhänge

  • img_8827a.jpg
    img_8827a.jpg
    59,7 KB · Aufrufe: 3.718
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #6
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Hallo!
Mach das bloß nicht! Du musst da ne Lattung drunter machen und am besten mit einer Konterlattung drunter.
Also erst 60x40 Latten als Konterlattung auf das Dach in Gefälle richtung, darauf dann die Lattung auf der das Blech gefestigt wird.
Lwgst Du das Blech direkt auf die Pappe, dann viel Spaß in einigen Jahren wenn es evtl wieder mal ab soll (Blech verklebt im Sommer mit der Pappe)
Und ist das ein Wohnhaus oder mehr Schuppen/ Werkstatt oder so in der art?
 
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #7

Kublig

Neuer Benutzer
Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Jetzt ist erst einmal alles trocken.
Die Dachplatten nehmen wir dann nächstes Jahr in Angriff.
Noch eine Frage zu der Konterlattung. Müssen das unbedingt Latten mit einer Größe von 60x40 sein?
Ich hätte noch einen großen Stapel dünne Profilbretter da, die man ja noch vorher mit Holzschutz behandeln könnte. Wäre das auch möglich?

hier das Klebeergebnis aus 3 Tagen. (mit Fußspuren )

 
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #8
howie67

howie67

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.10.2011
Beiträge
1.010
Zustimmungen
2
Ort
Nordsachsen
Hallo!
Sieht ja schon ganz gut aus.
Die Konterlattung sollte min 25mm stark sein, besser aber etwas mehr.
Da wenn es unter der abmessung ist, hast Du keine Hinterlüftung / Luftzirkulation (dafür ist es gedacht)
Und Konterlattung gibt es in jedem Holzhandel für relativ wenig Geld zu kaufen. Bei abnahme von etlichen Metern bestimmt auch mit gutem rabatt.
Die Profilbretter würde ich dann auf die Konterlattung schrauben als unterlattung für die Trapezbleche (dann aber mit geringerem Abstand, denke mal 50cm).
 
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #9

123harry

Trapetzblech

Hallo! Ihr könnt denn Abstand ruhig auf 80 cm machen ist sowieso nicht begehbar,Völmener Aluminium liefert bis 15 m Plattenlänge.
Die Platten ist das wenigste,dann kommen noch Trauf.-First.-Windbleche,Schrauben und die Hüte und diese Plaste????? für blech und Schraube.Billiger ist die normale Welle,silbern.Gruss.
 
  • Frage zu Trapezblechen Beitrag #10

Kublig

Neuer Benutzer
Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ich danke euch erst einmal für die vielen Infos. Im Frühjahr geht es weiter.
Ich werde berichten.
 
Thema:

Frage zu Trapezblechen

Frage zu Trapezblechen - Ähnliche Themen

Schuppendach, Pultdach, abdichten für Trapezbleche: Hallo. Folgende Ausgangslage: Ein Schuppendach, Pultdach mit ca. <20% Neigung, mit alter aber weitgehend dichter Dachpappe drauf. Da möchte ich...
Hohlraum von 2-Schaligen Mauerwerk verfüllen: Hallo, mein Haus (Baujahr 1920) wurde mit einem 2-schaligen Mauerwerk mit Luftschicht mit 10 - er Steinen gebaut. Nun möchte ich wegen der...
Dachterrasse rechtliche Fragen: Hallo zusammen! Ich bin gelernter Maler und Lackierer und führe bei meinem Vermieter ab und an ein paar Renovierungen aus. Ich bin sehr...
Holzkonstruktion für Überdachung bauen: Guten Tag, ich bin noch ganz neu hier - habe mich schon ein wenig umgeschaut und eingelesen und bereits einige gute Tipps erfahren. In meinem...
Unterdruck Schlauchleitung Handpumpe - Hilfe benötigt!: Hallo miteinander, ich benötige Hilfe bei eine Schlauch-Unterdruckleitung die ich basteln möchte. Hier mal ein Bild was ich gefunden habe...

Sucheingaben

trapezblech direkt auf holzschalung

,

trapezblech direkt auf dachpappe

,

trapezblech auf dachpappe

,
trapezbleche auf dachpappe verlegen
, trapezblech direkt auf osb, trapezblech direkt auf dachpappe verlegen , trapezblech ohne konterlattung, trapezblech direkt auf schalung, schweißbahn oder trapezblech, trapezblech auf osb, trapezblech auf holzschalung, erfahrung trapezblech für wohnhaus, trapezblech oder schweißbahn, trapezblech direkt auf schweißbahn, trapezblech direkt auf bitumen-schweißbahn, wellblech auf dachpappe, trapezblech auf teerpappe, trapezblechdach kosten, Trapezblech auf pappdach, wie verlegt man dran Trapezbleche, trapezblech auf osb verlegen, trapezblech oder dachpappe, trapezblech direkt auf dachschalung, blechdach auf dachpappe, trapezblech forum
Oben