Fräsroboter - Wer hätte Interesse an sowas?

Diskutiere Fräsroboter - Wer hätte Interesse an sowas? im Eure Projekte und Anleitungen Forum im Bereich Sonstiges rund ums Heimwerken; Hallo Leute, Ich komme aus Deutschland und bastle in meiner Freizeit mit Elektronik rum, und programmiere gerne. Ich hatte vor kurzem ein Problem....

  1. #1 HighTechHomemade, 04.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2018
    HighTechHomemade

    HighTechHomemade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    Ich komme aus Deutschland und bastle in meiner Freizeit mit Elektronik rum, und programmiere gerne.
    Ich hatte vor kurzem ein Problem.

    Ich wollte eine Einfräsung in die Tischplatte machen, um dort einen alten kleinen Monitor zu verbauen. Das Problem dabei war, wie ich das am besten und günstigsten hinbekomme.
    Teure grosse Maschinen kamen mir dabei nicht in Frage, da ich in einer Wohnung Lebe, und keinen Platz für sowas habe.
    Schnell zum Schreiner oder sowas war mir dann doch zu anstrengend mit einer 1,5m Platte, es muss in der Wohnung gemacht werden.

    Dann ist mir die Idee gekommen: Wie wäre es mit einem kleinem Roboter, den man ins Regal stellen kann?
    Der Roboter soll relativ klein sein. Es passt zumindest in ein Ikea-Kallax Regal. Das Gewicht beträgt ca. 20kg und die Kosten werden auf ca. 1000$/stk. geschätzt.
    Die Programmierung erfolgt über ein Programm, wo man die Konturen ganz einfach einzeichnen und die Randdaten eingeben kann. Der Roboter tut diese dann nachfräsen.
    Genullt wird der Roboter automatisch mit einem Gerät, das zugleich seine Ladestation ist.

    Das Material des Roboters besteht hauptsächlich aus Kunststoffen, die Gedruckt werden können, hauptsächlich aus PET oder PLA, wobei ich hier PLA sehr bevorzuge, da es neben dem niedrigen Preis und den ausgezeichneten Druckergebnissen auch biologisch sehr gut abbaubar ist.
    Der einzige Nachteil ist, dass man es nicht im Sommer im Auto vergessen sollte, da es sich sonst verformt.

    Der Fräsroboter ist mit einem Akku ausgestattet, mit dem er locker ne halbe Stunde am Stück fräsen kann, bevor es wieder in die Ladestation zurück kehrt. Ausserden hat er 2 Werkzeuge - einen Bohrer und einen Fräser.
    Beie haben einen Durchmesser von 3,2mm.

    Ich dachte mir, dass man sowas sicher auch im Heimwerker und Hobbybereich gut einsetzen könnte.
    Gefräst werden können Konturen in Holz- (vorerst bis 30mm dicke), Kunststoff- und vielleicht auch Aluplatten.

    Was meint ihr dazu?
    Könnet ihr euch vorstellen, sowas zu benutzen?

    Ob es wirklich funktioniert, und wie hoch der Preis schlussendlich sein wird, werde ich erst in den nächsten Monaten wissen, aber mich würde es wirklich mal interessieren, was ihr dazu meint! :)

    MfG
    HighTechHomemade
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 04.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    566
    Naja, keine allzu neue Idee. Unter dem Stichwort "Käsefräse" findet man im Internet allerlei Material und Ideen zum Selberbau einer solchen Maschine.
     
  4. #3 HighTechHomemade, 04.02.2018
    HighTechHomemade

    HighTechHomemade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Der Punkt ist, dass der Fräsroboter nicht geführt ist, er kann also theoretisch unendlich grosse Platten fräsen. ;)
     
  5. #4 Schnulli, 04.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    566
    Für unendlich große Platten nehme ich immer meine Oberfräse mit dem unendlich langen Kabel ;) Mit der man übrigens auch dein Monitorproblem in kurzer Zeit hätte lösen können :).

    Denn wenn ich das richtig verstehe hast du sowas ähnliches wie eine "selbstfahrende Oberfräse" gebaut?
     
  6. #5 HighTechHomemade, 04.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2018
    HighTechHomemade

    HighTechHomemade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So kann man es auch sagen, ja, aber gebaut ist das noch nicht.;)
    Auf eine Oberfräse bin ich tatsächlich bis heute noch nicht gekommen, aber da schon fast alle Teile für das Projekt bestellt sind, werde ich das jetzt durchziehen. xD

    Der Vorteil an meinem Roboter ist, dass man komplizierte Formen sehr simpel fräsen kann.
    Einfach einprogrammieren und laufen lassen.
     
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    681
    Hmmm...und woher hast du die Überzeugung dass das Teil auch funktioniert, wenn noch gar nicht gebaut?
     
  8. #7 Schnulli, 04.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    566
    Standardaussage aller Entwickler "Im CAD hats aber funktioniert!" :D
     
  9. #8 HighTechHomemade, 04.02.2018
    HighTechHomemade

    HighTechHomemade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ist so. :D

    Aber spass bei Seite, die Bearbeitung erfolgt nicht wie üblich, ich habe mir da war spezielles überlegt, aber auch dort wurde ich bereits von Fachleuten ausgelacht. xD
    Naja, Details gibt es, wenn der Prototyp fertiggestellt ist und funktioniert. ;)
     
  10. #9 Schnulli, 04.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    566
    Darfst sie dann wegen mir gern hier vorstellen, möchte mal sehen wie die Selbstfahrfräse funktioniert ;)

    Dennoch denke ich, dass diese Selbstbau-CNC-Portalfräsen für den der es braucht sinnvoller seien mögen... Allein schon, weil ich einen 20kg-Wacker nicht auf allen Oberflächen rumfahren lassen möchte und die meisten Ausfräsungen doch eher im kleineren Bereich bleiben.
     
  11. #10 Schnulli, 04.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    566
    xeno gefällt das.
  12. #11 HighTechHomemade, 04.02.2018
    HighTechHomemade

    HighTechHomemade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, das Ding war mir nicht bekannt. :/

    Dennoch werde ich meines mal aufbauen.
    Mein Gerät hat den Vorteil, dass es viel weniger Materialabfall gibt, denn meines muss nur 6cm vom Rand entfernt sein.
    Naja, mal schauen, was draus wird, die Teile sind grösstenteils bereits bestellt, also gibt es kein Zurück mehr...
     
  13. #12 Schnulli, 04.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    566
    Gut das wir dich hier nun vor einem teuren Patentstreit bewahrt haben, nicht dass du damit nun einfach so auf den Markt gehst ;)
     
  14. #13 HighTechHomemade, 04.02.2018
    HighTechHomemade

    HighTechHomemade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie ist es ganz schön demotivierend, wenn man ein Projekt beginnt, und man nach der Hälfte merkt, dass es sowas schon gibt. :(
    Aber warte, wenn ich mir das Ding so anschaue...
    Das ist etwas anderes, als meine Maschine...

    Mir ist aufgefallen, dass das ding noch am Kabel läuft, meines hingegen läuft auf nem Akku, was grössere Flächen ermöglicht.
    Zudem Produziert meine Maschine geringeren Materialabfall, und hat ein völlig anderes Fräsprinzip...
    Ausserdem ist die Fahrweise meines Gerätes ebenfalls völlig anders.

    Würde ich wirklich die Patentrechte missachten, falls die überhaupt eines besitzen?
    Das ist, als würdest du ein E-Auto mit einem Benziner vergleichen...
    Beides hat die selbe Funktion, basiert aber auf völlig andern Prinzipien.
     
  15. #14 Schnulli, 05.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    566
    Das war von mir nur eine schnelle googlesuche. Inwieweit es hier schon auf gewisse Verfahren, Techniken oder Geräte Patente gibt kannst du nur über Patentrecherchen bei den Patentämtern herausfinden oder mit Hilfe eines Patentanwalts.
    Un da wir schon bei dem Kram sind: Wer was herstellt und da verkaufen möchte sollte an die CE-Zertifizierung denken ;)
     
  16. #15 HighTechHomemade, 07.02.2018
    HighTechHomemade

    HighTechHomemade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Bemerkung.
    das CE-Zertifikat habe ich völlig vergessen...
    Ich hoffe, ich schaffe es, sowas für mein Gerät zu bekommen. xD
    Ich werde mich dazu mal informieren, aber trotzdem mal folgende Frage:
    Hat jemand sowas bereits mal beantragt, und Erfahrungen mit dem gemacht?
     
  17. #16 Schnulli, 07.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    566
    Darf man anmerken, dass ich den Eindruck habe, dass du das Thema insgesamt falsch herum angehst? Normalerweise recherchiert man erst, was alles notwendig werden könnte wenn man etwas bauen und verkaufen möchte und fängt dann erst an zu konstruieren. Du aber fällst gleich mit der Tür ins Haus und der Preis steht auch schon fest
    Ich vermute mal, da sind noch viel mehr Dinge zu erledigen, die aber sicherlich keiner hier vollumfänglich auf dem Schirm hat.
     
  18. #17 HighTechHomemade, 07.02.2018
    HighTechHomemade

    HighTechHomemade Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist klar, dass man erst mit der Planung und Recherche begint, bevor man das Projekt ausarbeitet, jedoch habe ich schon vor Monaten damit angefangen, ohne überhaupt dran zu denken, es vielleicht mal zu verkaufen.
    Ich weiss gar nicht, ob es es verkaufen werde, ich weiss aber, dass ich noch einiges zu recherchieren habe.
    Mit diesem Thema wollte ich das auch gar nicht klären, was man zum verkaufen braucht, wir sind aber sehr vom eigentlichen Thema abgeschweift.
    Ich wollte nur wissen, wie gross der bedarf an sowas wäre...
     
  19. #18 Schnulli, 07.02.2018
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    566
    Also ich brauchs schon mal nicht... aber ich bin auch nicht repräsentativ
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    681
    Also und wohl gemerkt ist das nur meine persönliche Meinung, wird sich das Handwerk oder auch Industrie eher nicht darum schlagen. Warum auch, denn dort wird sowas mittels ausgeklügelter CNC Technik erledigt und das in einem Tempo wo wohl so ein Roboter nicht hin kommt.

    DIY'ler? Hmm... vielleicht, aber auch da die Frage zu welchem Zweck? Manche bauen sich da tolle kleinere CNC Fräsen die mit einer handelsüblichen Oberfräse prima funktionieren.

    Jedenfalls hab ich größten Respekt vor deinem Vorhaben und denen, die sowas bauen können.
     
  22. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.657
    Zustimmungen:
    398
    selbstlaufend ? Das Rad neu erfunden ? Bisher brauchten alle Trenn/Scheidgeräte einen Fixpunkt .
    Diese Oberfräse - selbst 3D gedruckt - ist wohl wie Air-Hockey ?
     
Thema: Fräsroboter - Wer hätte Interesse an sowas?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fräsroboter language:DE

Die Seite wird geladen...

Fräsroboter - Wer hätte Interesse an sowas? - Ähnliche Themen

  1. Gibt es hier auch sowas wie eine Ecke mit Witze

    Gibt es hier auch sowas wie eine Ecke mit Witze: Dann könnte man ja erzählen wie man krumme Nägel wieder gerade bekommt. Oder hab ich das übersehen,ich guck nochmal.
  2. lange Gasdruckfedern / Wer kann helfen? Berechnungen

    lange Gasdruckfedern / Wer kann helfen? Berechnungen: Hallo Zusammen, um möglichst effektiv Platz zu sparen, habe ich eine Box gebaut um darin alltäglichen Kram zu verstauen. Hier die Angaben zur...
  3. Wer hat Erfahrung mit Airless Sprühgeräte

    Wer hat Erfahrung mit Airless Sprühgeräte: Hallo, ich muß demnächst unsere neue Wohnung mit Farbe versehen. Es sind ohne Decken ca. 240m² Wandfläche. Die Decken sind noch Mal 120m². Ich...
  4. Wer kennt die Firma

    Wer kennt die Firma: Hallo miteinander , kennt jemand die Firma Eibenstock , und wenn ja wo ist diese in qualitativer Sicht einzuordnen ?
  5. Gasdruckfedern, wer kann mir helfen?

    Gasdruckfedern, wer kann mir helfen?: Hallo an Alle, ich habe mir eine Mülltonnenbox aus Alu-Dibond mit 2 Deckeln bauen lassen. Um die Deckel leichter zu öffnen habe ich dazu jeweils...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden