Fliesenleger - Dehnungsfugen und Co.?!

Dieses Thema im Forum "Fliesen und Kacheln" wurde erstellt von Rob_1988, 24.08.2015.

  1. #1 Rob_1988, 24.08.2015
    Rob_1988

    Rob_1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    meine Frau und ich haben ein Haus gekauft, wo wir nun selber die FLiesen rausgeschlagen haben und den Boden weitestgehend geschliffen haben. Nun haben wir einen Fliesenleger der Morgen beginnen möchte und bereits für die Planung und vermessen da war.

    Einige Aussagen, machen mich ein wenig Stutzig un dich würde gerne mal eure Meinung dazu hören.

    Situation: 80 quatdrameter; Fubodenheizung

    1. Die 1-2 cm die zum teil ausgeglichen werden, will er mit Fliesenkleber ausgleichen.
    2. Damit es optisch besser hinkommt, würde er gerne 2 Dehnungsfugen ignorieren. Er sagte das wäre nicht so schlimm. Er würde diese zuharzen und an den stellen mit einem Gewebe arbeiten...

    Was meint ihr dazu?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    140
    1 - 2 cm ? oder mm ?
    Inzwischen sind die Fliesenkleber nicht mehr so starr wie vor 30 Jahren , daher wird ein Fachmann [ kein angenommener ] schon richtig handeln. Der Begriff " harzen" ist regional bedingt .
     
  4. #3 Rob_1988, 24.08.2015
    Rob_1988

    Rob_1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Es sind nur kleinere stellen wo es tatsächlich größere Abweichungen gibt. schon so 1cm


    naja ich meine damit das eine Flüssigkeit die Hart wird "Harz" die Fuge quasi schließt.
     
  5. #4 FliesenlegerMeister, 01.11.2015
    FliesenlegerMeister

    FliesenlegerMeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Wer Dehnungsfugen übergeht und ohne funktionierende Entkopplungsbahn arbeitet, handelt absolut fahrlässig!
    Die Dehnungsfugen sind nicht aus Spaß im Fußboden vorhanden. Wenn er nun Die Fugen verklammern/verharzen möchte, setzt er den gesamten Estrich unter Spannung -> bei Fußbodenheizung absolute Katastrophe!!
     
Thema:

Fliesenleger - Dehnungsfugen und Co.?!

Die Seite wird geladen...

Fliesenleger - Dehnungsfugen und Co.?! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim Fliesenlegen

    Hilfe beim Fliesenlegen: Hallo liebes heimwerkerforum, ich bin derzeit dabei, die Bodenbeläge in unserem Haus zu verlegen und versuche so viel ich kann selber zu machen....
  2. Zu breite Dehnungsfuge / womit füllen

    Zu breite Dehnungsfuge / womit füllen: Moin Moin zusammen. Wir haben eine sehr breite und vor allem ungleichmäßige Dehnungsfuge zwischen unserem Dielenboden und Fliesen... ein...
  3. In der Dehnungsfuge im Estrich ist Putz drin

    In der Dehnungsfuge im Estrich ist Putz drin: Hallo zusammen! Meine Außenwand war nass (durch Regen), dadurch hat sich im Keller der Putz gelöst und ist in die Dehnungfuge reingefallen. Das...
  4. Biologische Baustoffe

    Biologische Baustoffe: Vor einiger Zeit hatte ich eine amerikanische Firma gezeigt, die Dämmstoffe aus Pilzen herstellt bzw. diese zwischen Wänden wachsen lässt. Da ist...
  5. Fliesenlegen Verschiedenes

    Fliesenlegen Verschiedenes: Hallo zusammen, ich fang demnächst an in unserem Neubau die Fliesen zu legen. Ich hab schonmal ein Bad gefliest in unserer alten Wohnung, was...