Fliesenlegen Verschiedenes

Dieses Thema im Forum "Fliesen und Kacheln" wurde erstellt von sasasch, 01.12.2015.

  1. #1 sasasch, 01.12.2015
    sasasch

    sasasch Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich fang demnächst an in unserem Neubau die Fliesen zu legen. Ich hab schonmal ein Bad gefliest in unserer alten Wohnung, was glaube ich OK war.
    Nun werden aber 60qm Holzoptikfliesen mit 120x20 verlegt sowie 12 qm 30x60 Fliesen im Technikraum.
    Im Technikraum fange ich erst mal an um wieder mit der Materie vertraut zu machen :)

    Ein paar Fragen sind mir jetzt wöhrend meiner Planung noch eingefallen und ich hoffe ihr könnt sie mir kurz beantworten:
    - ein 10er Zahnspachtel wird ja generell empfohlen bei diesen Formaten. Da auch noch Unebenheiten im Estrich ausgeglichen werden sollen ( bis 5mm) sollte dies doch mit Fliesenkleber und einer 10er bis 12er Zahnspachtelung möglich sein oder?
    - da die Fliesen kalibriert sind habe ich mir auch ein Verlegefix zugelegt um Überzähne zu vermeiden. Muss man hierbei noch etwas beim höhenausgleich beachten?
    - wie ist ein Mittelbett definiert ? Durch die Größe der Zahnung oder das Anmachverhältnis des Mörtels?
    - hättet ihr sonst noch Tipps für das Verlegen dieser Maße?

    Viele Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Markus78, 01.12.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Jetzt musste ich erstmal googeln was Verlegefix ist...Eine Art Fugenkreuze als Hightech-Variante, gell?
    Hab ich vorher noch nie was von gehört...
     
  4. #3 sasasch, 01.12.2015
    sasasch

    sasasch Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Genau! :)
    Also eine Niveliersystem mittels keilen die in laschen geschoben werden wodurch alle fliesen planeben werden ( sollten )
     
  5. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Ich meine, es würde sich lohnen, in einem ersten Arbeitsgang den Untergrund von den 5mm Unebenheiten zu befreien. Danach fliest es sich von alleine, man muss nur noch den Winkel des Zahnspachtels konstant halten.
     
  6. #5 sasasch, 01.12.2015
    sasasch

    sasasch Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich muss nochmals alles mit der richtlatte anschauen. Unser estrich zeigt folgendes schüsselverhalten im moment. Am rand etwas erhöht , mittig etwas erhöht , und am rand wieder. Wie eine welle sozusagen. Die 5mm zeigen sich auf 2m. Also innerhalb der toleranz.
    Der zementestrich wurde im August erstellt.
     
  7. #6 sasasch, 07.12.2015
    sasasch

    sasasch Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    hatte am Wochenende im Technikraum begonnen 30x60cm große Fliesen zu verlegen. Boden ist dort eben und wurde vorher mit Tiefengrund behandelt. Als Kleber hab ich Sakret Flexkebr PF benutzt. Hab den Kleber auf dem Boden aufgebracht und mit einer 10er Knickzahnkelle durchkämmt. Dann die Fliesen reingelegt. Mit dem Gummihammer noch etwas reingeklopft und ausgerichtet.
    Jetzt nach zwei Tagen wollte ich weitermachen und hab vorher mal geschaut wie fest sie sitzen. Beim Draufsteigen und drauf springen alles OK. Beim abklopfen hörte sich auch nix hohl an. Dann bin ich mit einem Schraubenzieher unter die Fliese gegangen und Zack, die Fliese kam heraus. Viel Kraft hatte ich auch nicht aufgewendet, wobei ja natürlich schon ne große Hebelwirkung da war. Jetzt bin ich etwas verunsichert. Ist es normal dass die Fliese so leicht rauszuhebeln ist?
    Die Unterseite war jetzt auch nicht so toll mit Kleber benetzt, man konnte den Kamm des Mörtels zwar sehen aber viel war nicht drauf. Mir kam es so vor als wäre der Kleber nicht richtig aufgesaugt worden von der Fliese. Auf dem Estrich war der Kleber bombenfest.
    Kann es sein dass er zu zäh angemischt wurde? Hab 2 Liter Wasser auf 5kg genommen. Oder sollten die Fliesen vorher nass gemacht werden?
     
  8. #7 Markus78, 08.12.2015
    Markus78

    Markus78 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    60
    Fotografier doch mal die herausgenommen Fliese und die Stelle im Boden...
     
  9. #8 HolyHell, 08.12.2015
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    169
    Buttering floating ist bei großformatigen Platten besser.
    Aber auch die Mörtelkonsistenz kann Schuld gewesen sein. Ist online aber kaum feststellbar wo der Fehler lag.
     
  10. #9 sasasch, 09.12.2015
    sasasch

    sasasch Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hi, die "Beweise" hatte ich leider gleich vernichtet, sprich Mörtel weggeschliffen und die Fliesen ab zum Bauschutt. Aber egal, hab im Buttering Floating weitergemacht, ich denke jetzt passt es, thx.
     
Thema: Fliesenlegen Verschiedenes
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. plattenboden verlegen 120x20

    ,
  2. fliesen verlegen 120x20

    ,
  3. fliesen für technikraum

Die Seite wird geladen...

Fliesenlegen Verschiedenes - Ähnliche Themen

  1. Sandstrahlen zum Entrosten und Entschichten verschiedener Oberflächen

    Sandstrahlen zum Entrosten und Entschichten verschiedener Oberflächen: Hallo zusammen, hier mal ein ganz anderes aber für den ein oder anderen vielleicht trotzdem interessantes Thema: Im Rahmen einer Hochschularbeit...
  2. Hilfe beim Fliesenlegen

    Hilfe beim Fliesenlegen: Hallo liebes heimwerkerforum, ich bin derzeit dabei, die Bodenbeläge in unserem Haus zu verlegen und versuche so viel ich kann selber zu machen....
  3. Fliesenleger - Dehnungsfugen und Co.?!

    Fliesenleger - Dehnungsfugen und Co.?!: Hallo Zusammen, meine Frau und ich haben ein Haus gekauft, wo wir nun selber die FLiesen rausgeschlagen haben und den Boden weitestgehend...
  4. Woran erkenne ich verschiedene Heizungsanlagen und Warmwasserbereitung?

    Woran erkenne ich verschiedene Heizungsanlagen und Warmwasserbereitung?: Die Frage ist natürlich sehr allgemein und umfassend, ich versuche es etwas einzuschränken: Die gängigen Heizungsanlagen auf die ich in meinem...
  5. verschiedene Forenteilnehmer

    verschiedene Forenteilnehmer: Wer erkennt sich wieder? :cool: Die Typologie der Forenbenutzer – eine Dokumentation des Grauens | the radioactive apelog