Fliesen verlegen und selbiges vorbereiten

Diskutiere Fliesen verlegen und selbiges vorbereiten im Fliesen und Kacheln Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich habe in nächster Zeit vor, zwei Räume in einer Wohnung neu zu verfliesen (bzw. die eigentlich Verlegearbeit übernimmt...

  1. Grau

    Grau Guest

    Hallo zusammen,



    ich habe in nächster Zeit vor, zwei Räume in einer Wohnung neu zu verfliesen (bzw. die eigentlich Verlegearbeit übernimmt ein bekannter)



    Jetzt war ich beim Baumarkt in der Nähe und habe mir dort (nachdem ich mich vorher grob im Internet informiert habe) mal beraten und einen Kostenvoranschlag erstellen lassen. Danach ist mir doch leicht die Kinnlade runtergefallen, weshalb ich fragen wollte ob die vorgeschlagenen Elemente wirklich nötig sind und wo sich etwas sparen liesse.

    Es handelt sich um 2 Räume und einen Flur mit einer Gesamtfläche von ca. 37 m²

    Ich liste mal die mir genannten Kostenpunkte auf:

    Fliese 1: 727,- €
    Sockel 1: 213,30 €
    Alternative Fliese 2: 859,94 €
    Alternative Sockel 2: 315,65
    Spezialhaftgrund 5kg: 46,35 € (Racofix)
    Rissharz 0,75kg: 28,25 € (Racofix)
    Fließspachtel 300kg: 455,40 € (Racofix RF7)
    Grundierung 5kg: 31,45 € (Racofix)
    Mutli-Flexkleber 175kg: 173,25 € (Racofix)
    Multi-Flexfuge 30kg: 54,98 € (Racofix)

    Vorher war in der Wohnung ein sogenannter Terri??-Boden verlegt (habe davon vorher nie gehört, mir wurde nur gesagt, dass der so heisse) welchen ich mit einem Teppichstripper rausgeschält habe.

    Zum Verfahren wurde mir gesagt:
    1. Setzriss (1 mit ca. 5-6 cm Länge) mit Harz ausgiessen
    2. Spezialhaftgrund auftragen
    3. Fließspachtel aufbringen (o.g. Ausgleichsmasse hat wohl den Vorteil, dass man nicht noch die Luft ausstreichen muss)
    4. Grundierung auftragen
    5. Fliesen verlegen

    Wie man sieht beläuft sich das Ganze auf 1729,98 € bzw. 1965,27 € je nachdem für welche Fliese wir uns entscheiden sollten.
    Nun frage ich mich ob es bei o.g. Produkten nicht eventuell die Möglichkeit gibt etwas einzusparen.
    Der Mitarbeiter des Baumarkts erweckte zwar nicht den Eindruck, dass er uns unnötigen Kram andrehen wollte, nur wie heisst es so schön, Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser.

    Brauche ich wirklich Flexkleber oder kann ich auch den günstigeren normalen verwenden (nachdem ich auf den Estrich die Ausgleichsmasse aufgetragen habe)
    Was ist mit der Marke, gibt es da günstigere Alternativen, oder macht es wie der Mitarbeiter sagte, Sinn alle Produkte von einem Hersteller zu verwenden.
    Generell - wo lässt sich noch etwas einsparen?

    Ich wäre dankbar für jede Hilfe.

    MfG
    Grau
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toffi87, 14.08.2011
    Toffi87

    Toffi87 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    8
    Hi

    Also eins verstehe ich nicht.

    Wieso kommt auf den Kleber die Grundierung? Sollst du den Kleber erst trocknen lassen und dann grundieren oder auf den feuchten
    Kleber die Grundierung aufbringen?

    Also wenn Risse im Estrich sind, sollte man sie schon vorher zu machen - so habe ich das jetzt mal mit dem Harz verstanden.

    Wozu brauchst du Fließspachtel? Ist dein Boden so schief das Du ihn ausgleichen musst?

    Wenn der Estrich, so wie es sein sollte gerade verarbeitet wurde reicht es den Untergrund (Estrich) zu Grundieren und darauf die
    Fliesen verlegen. Ein Tag aushärten lassen und dann die Fugen verfüllen. Fertig

    Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

    Grüße
     
  4. Grau

    Grau Guest

    Ok da hatte ich mich vielleicht unklar ausgedrückt.

    Also die Reihenfolge sollte so aussehen:

    1. Setzriss (1 mit ca. 5-6 cm Länge) mit Harz ausgiessen
    2. Spezialhaftgrund auftragen -> trocknen lassen
    3. Fließspachtel aufbringen (o.g. Ausgleichsmasse hat wohl den Vorteil, dass man nicht noch die Luft ausstreichen muss) -> trocknen lassen
    4. Grundierung auftragen -> trocknen lassen
    5. Fliesen verlegen (dazu zählte ich halt Fliesenkleber, Fliesen, Fugen und was sonst noch dazugehört)

    Da der Estrich an einigen Stellen durch den Teppichstripper gelitten hat, hab ich an diversen Stellen gelesen (der Baumarktmitarbeiter sagte das nochmal unabhängig davon, bevor ich es ansprach) dass man vor dem Verlegen der Fliesen Ausgleichsmasse auftragen solle.
     
  5. #4 Irgendjemand, 10.10.2011
    Irgendjemand

    Irgendjemand Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Du schreibst, dass du einen Setzriss reparieren musst. Meine Erfahrung ist, dass überall wo sich Risse gebildet haben, es immer besser ist, ein sogenanntes Armierungsgewebe aufzuspachteln, da man nie ausschliessen kann, dass sich die Risse sonst auf den neu verlegten Belag übertragen. Risse enstehen ja bekanntlich dadurch, dass der Untergrund arbeitet( im Sommer dehnt sich der Boden aus, im Winter zieht er sich zusammen). Dieses Armierungsgewebe, in Verbindung mit einem guten Flexkleber, hat die Aufgabe, die auftretenden Spannung über die gesammte Fläche zu verteilen, sodass die Gefahr von Spannungsrissen extrem minimiert, wenn nicht sogar komplett auszuschliessen ist.
    Ansonsten würde ich es ganz genauso machen, wie du es beschrieben hast. Nur das du das halt diese Gewebe vor der Ausgleichsmasse auf dem Boden aufspachtels. Vorher natürlich grundieren.
    Ich hoffe, du hast nicht schon angefangen mit dem verlegen. Dann kommt mein Ratschlag natürlich zu spät. Aber vielleicht lesen das hier ja noch mehrere Leute.

    LG
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Fliesen verlegen und selbiges vorbereiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliesen grundierung auftragen

    ,
  2. racofix grundierung

    ,
  3. Racofix Fliesenkleber

    ,
  4. racofix spezialhaftgrund,
  5. racofix rissharz,
  6. racofix erfahrung,
  7. racofix erfahrungen,
  8. racofix multi flexfuge ,
  9. racofix rf 7-fließspachtel,
  10. fliesenausgleichsmasse,
  11. racofix fließspachtel,
  12. racofix® spezial-haftgrund,
  13. racofix® spezialhaftgrund,
  14. Racofix RF7 Fließspachtel,
  15. Racofix RF7,
  16. racofix kleber,
  17. racofix rf-7,
  18. racofix® rissharz ,
  19. racofix fließspachtel preis,
  20. alternative zu ausgleichsmasse,
  21. racofix multi-flexfuge,
  22. racofix multiflexkleber,
  23. racofix flexfuge,
  24. racofix preise,
  25. racofix haftgrund
Die Seite wird geladen...

Fliesen verlegen und selbiges vorbereiten - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenaufbau zum fliesen - Tipps gesucht

    Fußbodenaufbau zum fliesen - Tipps gesucht: Hallo, wie bereits an anderer Stelle erwähnt, habe ich mit dem guten Vorsatz für's neue Jahr - der Schlafzimmerrenovierung begonnen. Nachdem...
  2. WC-Vorwandelement auf alte Fliesen?

    WC-Vorwandelement auf alte Fliesen?: Hallo, kann man ein WC-Vorwandelement (zB Geberin Duofix) auch auf einen vorhandenen Fliesenboden stellen/befestigen, oder müssen diese direkt...
  3. Vinyl im Bad auf Fliesen sinnvoll?

    Vinyl im Bad auf Fliesen sinnvoll?: Hallo zusammen, ich renoviere gerade unser Gästebad. Es liegen noch alte Fliesen, die wir aber nicht mehr verwenden möchten. Daher kamen wir auf...
  4. Renovierung: Wände neu fliesen - Untergrundbehandlung?

    Renovierung: Wände neu fliesen - Untergrundbehandlung?: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei unser Gästebad zu renovieren. Die alten Fliesen sind schon runter. Leider ist dabei ziemlich viel...
  5. Fliesen Verlege-Tipp/Rat

    Fliesen Verlege-Tipp/Rat: Guten Abend liebes Forum, ich wollte mir hier mal ein Tipp/Rat für meine Wandfliesen hier holen. Bin ein Hobbyhandwerker und versuche gerade mein...