Fliese auf Fliese!? Brauche Rat!

Diskutiere Fliese auf Fliese!? Brauche Rat! im Fliesen und Kacheln Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, Ich möchte gerne in unserem Bad neue Fliesen auf dem Boden verlegen. Die alten sollen drin bleiben! Die jetzigen Fliesen haben...

  1. Janh

    Janh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich möchte gerne in unserem Bad neue Fliesen auf dem Boden verlegen.
    Die alten sollen drin bleiben! Die jetzigen Fliesen haben ein Format von ca 15x20cm.
    Die neuen haben ein Format von 30x60cm. Fußbodenheizung ist auch vorhanden.
    Deswegen lasse ich die alten Fliesen drin um den Estrich oder FBH nicht zu beschädigen.

    Es soll ein Haftgrund aufgetragen werden und den Kleber will ich mit einem 8-10mm zahnspachtel auftragen.
    Jetzt habe ich die neue fliese mal probehalber auf den Boden gelegt. Sie liegt natürlich nicht plan auf. Ich kann die Fliese wenn ich sie diagonal an den Ecken drücke bewegen! Das sind ca 2mm. Kann ich das mit dem Fliesenkleber ausgleichen??

    Bin für jeden Rat dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fliesenleger Wü, 19.01.2012
    Fliesenleger Wü

    Fliesenleger Wü Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wichtig ist, dass die alten Fliesen weder locker sind noch hohl klingen und auch keine Risse im Untergrund sind. Dann steht dem Vorhaben nichts mehr im Wege. Haftgrund für nicht saugende Untergründe verwenden!

    Du kannst die Unebenheiten des Untergrunds auch vor der Verlegung mit einer dafür geeigneten NIvelliermasse ausgleichen. Mit dem Kleberbett bei der Verlegung ausgleichen geht auch, erfordert aber schon etwas mehr Können, als bei idealen Vorraussetzungen. Wenn du zudem deine Fliesen im Verband und nciht auf Kreuzfuge verlegen möchtest, wirst du bestimmt ins Schwitzen kommen. Ich rate dir daher, auf Kreuzfuge legen und eine Zahnung von min. 12mm. zu verwenden.
     
  4. Janh

    Janh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also verlegen wollte ich sie im Verband 1/3! Da wollte ich jetzt nicht drauf verzichten!
     
  5. #4 BauFlex, 19.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2012
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde den Altbelag entfernen. Deiner Fbh kann dabei nichts passieren, wenn Du nur die Fliesen aufnimmst.
    Ausserdem geht Dir nicht soviel Energie Flöten.
    Im Verband find ich es auch einfacher, da dabei die Größenunterschiede von Fliesen, wenn sie nicht gerade kalibriert sind, gut ausgleichen lassen, was Du sonst über ein breiteres Fugenbild regeln müßtest.
     
  6. #5 Fliesenleger Wü, 19.01.2012
    Fliesenleger Wü

    Fliesenleger Wü Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte dir deinen Verband nicht ausreden, es war lediglich ein gut gemeinter Rat. Verlegung im Verband auf unebenen Untergründen ist nun mal kein Zuckerschlecken. Das ist mitunter die Hauptursache bei Überzähnen.
     
  7. Janh

    Janh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke dann werde ich zur Ausgleichsmasse greifen müssen. Welche ist denn dafür geeignet? Muß ich vorher die alten Fliesen grundieren?


    P.S. Ich will aber im Verband legen:)! Nein, ich würde es später bereuen wenn ich es nicht mache weil ich es von der Optik einfach besser finde.
     
  8. #7 Fliesenleger Wü, 19.01.2012
    Fliesenleger Wü

    Fliesenleger Wü Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Zu allererst musst du erstmal deinen alten Fliesenbelag gründlichst säubern. Jeder Tropfen Fett, Öl, Wachs etc. kann die Haftung beeinflussen. Trocknen lassen und mit bspw. PCI Gisogrund 303 grundieren. Ablüften lassen. Zeit hab ich jetzt keine im Kopf, glaub ne gute Stunde.

    Randdämmstreifen (8mm) anbringen und mit "PCI Periplan fein" den Boden ausgleichen. Der Fließspachtel ist für FBH geeignet und du kannst auch mit nahezu allen Materialien, Steinzeug, Feinsteinzeug, Naturstein, draufgehen. Wenn dein Bad nicht übertrieben groß ist, sollte ein Sack mit 25kg. Inhalt genügen. Evtl. Entlüftungsrolle verwenden. Nach ca. 4-5 Std. kannst du mit dem Verlegen beginnen. Zuvor kannst du deinen Ausgleich mal mit einer Wasserwaage überprüfen, ob noch Unebenheiten vorhanden sind.

    Bei Naturstein solltest du einen Kleber mit kristalliner Wasserbindung verwenden. Bei anderen Material tut es auch ein normaler Flexkleber bspw. Nanolight, um bei PCI zu bleiben. Je nach Beschaffenheit deiner Fliesen kannst du auch wieder eine 10er Zahnung verwenden.

    Kannst auch gerne einen anderen Herrsteller nehmen. Bloß bei PCI hab ich alles im Kopf, da ich fast täglich mit diesen Produkten arbeite.
     
  9. Janh

    Janh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tips.

    Die zu fliesende Fläche ist gerade mal 9m² groß. Da ist die Badewanne und Dusche schon abgezogen. Ich habe probehalber heute nach dem Kauf der Fliesen/Feinsteinzeug 30x60 die Fliesen trocken ausgelegt. So uneben ist der Boden doch nicht. Aber sicher ist sicher. Ich werde die Ausgleichsmasse verwenden und spätere Überraschungen zu vermeiden.
     
  10. #9 Janh, 21.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2012
    Janh

    Janh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So ich habe gerade den Boden mit CERESIT 0-20mm Ausgleich ausgeglichen. In der Lichspiegelung sieht man leichte Unebenheiten. Ich hoffe das ist nicht schlimm. Ansich sieht es ertmal gerade aus. Genaueres wird nachher die Wasserwaage zeigen.

    Ich habe die Masse nach Verpackungsangaben gemischt. Aber im nachhinein hätte ich sie vielleicht etwas dünner mischen sollen. Naja zu spät.

    Hier mal ein Bild:
    IMG_0238.jpg
     
  11. Janh

    Janh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    noch eins..

    IMG_0235.jpg
     
  12. Janh

    Janh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    und noch eins...

    IMG_0236.jpg
     
  13. Janh

    Janh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    und das letzte....

    IMG_0237.jpg
     
Thema: Fliese auf Fliese!? Brauche Rat!
Die Seite wird geladen...

Fliese auf Fliese!? Brauche Rat! - Ähnliche Themen

  1. Kratzer in glasierte Fliese

    Kratzer in glasierte Fliese: Hallo. Ich habe Fliesen (Feinsteinzeug glasiert) nun 6 Monate im Haus liegen. Gekauft habe ich die damals in einem großen Baumarkt mit 2 o ......
  2. runden Ausschnitt in einer Fliese vergrößern

    runden Ausschnitt in einer Fliese vergrößern: Hallo, wie kann man einen runden Ausschnitt mit 60mm Durchmesser in einer Fliese auf 80mm Durchmesser vergrößern? Kann jemand helfen? -- Dirk
  3. Brauchen dringend Hilfe: Laminat verlegen - Probleme mit dem Untergrund

    Brauchen dringend Hilfe: Laminat verlegen - Probleme mit dem Untergrund: Hallo zusammen, zum 01.05. wollen wir in eine Wohnung einziehen, die derzeit keinen Boden hat. Zumindest wurde uns das so gesagt, und bei der 20...
  4. Bekommen Flexkleber nicht von den Fliesen

    Bekommen Flexkleber nicht von den Fliesen: Hallo an alle, ich bin neu hier im Forum und hoffe eines der Mitglieder kann mir helfen. Vor einigen Wochen wurden bei uns neue Fliesen im...
  5. Fliese auf Fliese undicht?

    Fliese auf Fliese undicht?: Hallo zusammen, mein Stiefvater hat vor Jahren im Bad neue Fliesen auf die alten geklebt. Vor gut einem Jahr bin ich mit meiner kleinen Familie...