Feuchtestellen in der Garage

Diskutiere Feuchtestellen in der Garage im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich habe ein Mehrfamilienhaus Baujahr 1970/71. Das Haus steht direkt auf massivem Fels und wurde damals hauptsächlich in Eigenleistung...
  • Feuchtestellen in der Garage Beitrag #1

Landei

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.05.2014
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo,

ich habe ein Mehrfamilienhaus Baujahr 1970/71. Das Haus steht direkt auf massivem Fels und wurde damals hauptsächlich in Eigenleistung gebaut.
Hatte bis vor 2 Jahren massive Probleme mit nassen Wänden. Habe dann die Drainage neugemacht und den Keller von außen isoliert.
Damit habe ich 99% Prozent der Wände trocken gelegt. Einzig in meiner Garage auf einer Länge von knapp 2 Metern habe ich noch 4-5 feuchte Stellen.
Allerdings steig hier die Feuchtigkeit nicht in der Wand nach oben, sondern zieht durch Risse im Estrich bis ca. 50cm von der Wand weg.
Die Stellen sind nicht Dauerfeucht sonderrn treten nur nach starken oder nach lang anhaltendem Regen auf.
Kann ich hier mit einer Verkieselung Abhilfe schaffen.

Gruß Landei
 
  • Feuchtestellen in der Garage Beitrag #2

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.885
Zustimmungen
1.464
Hallo,

das "kann" durchaus funktionieren.
Ich hatte das Problem an einer Kellerinnenwand im unteren Bereich auf einer Länge von ca. 4 Metern. Das Verkieselungszeug hat hier ganz gut geholfen, allerdings sind noch zwei kleinere Ecken, die wollen einfach nicht richtig trocken werden. Das ist aber für mich nun erst mal nicht weiter schlimm, zumal ich danach den unteren Bereich neu verputzt habe mit einem Feuchteregulierputz, speziell für eben solche Problemstellen.

Du hast das Problem aber im Betonestrich, zumal er wohl auch rissig zu sein scheint? Ehrlich gesagt, ich weiss nicht, ob hier die Verklieselung vollständig helfen wird.

Gruß
Thomas
 
Thema:

Feuchtestellen in der Garage

Sucheingaben

estrich in der garage feucht

Oben