Feuchtes Schlafzimmer - Viele Ursachen?

Diskutiere Feuchtes Schlafzimmer - Viele Ursachen? im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich weiß nicht genau ob das Unterforum hier für meine Frage richtig ist, falls nicht, bitte verschieben. In unserem kürzlich...

  1. #1 Sonnenzombie, 12.12.2012
    Sonnenzombie

    Sonnenzombie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiß nicht genau ob das Unterforum hier für meine Frage richtig ist, falls nicht, bitte verschieben.
    In unserem kürzlich bezogenemHaus (Baujahr 1980) haben wir im Schlafzimmer ein Feuchtigkeitsproblem. Laut Hygrometer ist die Feuchtigkeit bei Untergrenze bei 70-80%, nach dem Aufstehen im Winter sind es sogar 100%.
    Wenn wir lüften, geht die Luftfeuchtigkeit auf ca. 70% zurück. Danach - ohne dass jemand im Raum ist - geht die Feuchtigkeit kontinuerlich hoch bis ca. 85/90%. Das Problem ist, dass der Raum nicht warm genug wird zum ordnungsgemäßen Lüften bzw. das Lüften klappt nicht richtig. Ursachen hierfür könnten viele sein.
    Der Raum ist ca. 20m² groß, hat eine Außenwand von ca. 5m. Diese Seite ist durchgehend mit einer Fototapete überzogen (Ursache, dass die Wand nicht atmen kann?). Zudem gibt es ein Fenster in Länge von ca. 2m. Die dritte Seite des Raumes liegt am Wohnzimmer das immer warm ist und auch keine Probleme aufweist. Die vierte Seite grenz an Flur und Bad.
    Der Boden ist ein (so vermuten wir) ungedämmter Lynoleumboden. Unter dem Schlafzimmer ist in selber Größe unser Wäschekeller bei dem das Fenster auf kipp steht. Die Heizung ist eine 2m lange, sehr dünne Heizung.

    Worin liegt unser Problem? Die zu schmale Heizung? Aktuell heizen wir mit maximaler Stufe, aber es wird definitiv nicht warm. Um die Heizung herum ja, geht man weiters weg wird es kalt.
    Oder an dem ungedämmten Boden und dem kalten Kellerraum drunter?
    An der Fototapete die (vielleicht) die Wand nicht atmen lässt?
    An der großen Außenwand?
    Oder...?

    Danke für euren Rat.

    Sonnenzombie
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 12.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.926
    Zustimmungen:
    360
    Hallo,

    seid ihr sicher, dass euer Hygrometer korrekt funktioniert? Habt ihr es mal in anderen räumen getestet? Stellt es mal nach draussen und schaut mal, was es dort anzeigt. Kalte Winterluft ist im eigentlich ziemlich trocken.
    Und macht euch nicht zuviel Gedanken über "atmende Wände", denn der Begriff ist sehr irreführend. Hier geht es nur um die Möglichkeit der Wasserdampfdurchlässigkeit bzw. dem Vermögen, diesen aufzunehmen und abzugeben. Und eine Fototapete auf der Wand ist insgesamt betrachtet sicherlich nicht das Problem.
    Sind die Wänder verputzt? Oder ist überall Gipskarton drauf?

    Die Heizung kann durchaus zu klein dimensioniert sein. Dann solltet ihr diesen, wenn es euch nicht warm genug ist, eventuell austauschen gegen einen größeren Heizkörper.

    Gruß
    Thomas
     
  4. #3 Sonnenzombie, 12.12.2012
    Sonnenzombie

    Sonnenzombie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also das Hygrometer funktioniert tadellos. in anderen Räumen, in denen die Luft spürbar trockener ist, zeigt das Hygrometer dementsprechende Werte an. Zudem ist das Anlaufen der Fenster ein Indiz dafür, dass es zu feucht im Raum ist.
    Die Wand ist ganz normal durch den Maler verputz worden.

    Also dann liegt wahrscheinlich das Problem an der Heizung?
     
  5. #4 Schnulli, 12.12.2012
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.926
    Zustimmungen:
    360
    Hallo,

    wie lüftet ihr? Fenster richtig auf und Stoßlüften mit Durchzug? Oder Fenster auf Kippstellung?

    Gruß
    Thomas
     
  6. #5 123harry, 12.12.2012
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    102
    Hallo,ich kann mir nicht vorstellen 90-100% Luftfeuchtigkeit in einen Raum zuhaben.Da müsste das Wasser
    an der Wand runder laufen.Selbst wenn es Regnet sind nur ca.70%.Du schreibst Waschküche darunder,kann da Brasen nach oben durchdringen.Eure Betten müssen doch total nass sein.Du müsstest mal die Temperatur
    an den Wänden und Füßboden messen und nach eine Kältebrücke suchen.Selbst ein ungeheizter Raum dürfte
    nicht so Feucht sein.Was ist das für eine Decke HBD oder Beton.
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 20.12.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    90
    Willkommen im Forum :)

    Naja, ich nehme mal an, es ist ein kleiner Raum und Ihr seid zu zweit? Dann kann über Nacht tatsächlich eine Menge Feuchtigkeit entstehen, aber 90% bis 100% sind es nur an sehr feuchten Tagen draußen, wenn es gerade regnet - wobei 100% heißt, daß die Luft kein Wasser mehr aufnehmen kann - also nicht der absolute Gehalt an Wasser, dann könnte man ja nicht mehr atmen ;)
     
  8. #7 howie67, 21.12.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Sind die Wände feucht / nass?
    Und warum steht im Keller das Fenster ständig offen?
    Was für Fenster sind verbaut? Doppelverglasung mit welchen Wärmewert?
    Wände gedämmt oder ungedämmt, welches Material und wie stark sind die Aussenwände?

    Als erstes würde ich in dem Raum einen Luftentfeuchter aufstellen. Da gibt es solch Teile mit einem Salz und einem Behälter wo das Wasser aufgefangen wird.

    Oder elektrische Geräte die dann aber auch wirklich effektiv sind, kosten aber auch mehr. (ab 100,-)

    Das nächste wäre wenn möglich die Kellerdecke zu dämmen damit von unten schon nicht mehr soviel Kälte hoch kommt.
    Dann Heizung austauschen gegen größeren HK. (größe kann ja bleiben aber dann Doppel-Platte)
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 21.12.2012
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    90
    Vielleicht drückt das Wasser ja wirklich von irgendwo in den Raum hinein, aber Schlafräume gehören nunmal zu den feuchtesten Räumen, da dort die meiste Zeit verbracht wird - es sei denn man ist die ganze Zeit zuhause ;)
     
  10. #9 123harry, 21.12.2012
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    102
    Hallo,es kann trotzdem nicht sein das ein so hohe Luftfeuchte in einen Raum ist.auch wenn 10 Leute darin schlafen.Da ist irgentwas gewaltig Faul.
     
  11. #10 Mason2, 06.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.03.2013
    Mason2

    Mason2 Gesperrt

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wird die Heizung selber denn richtig warm? Oder auch nicht? Dann kann es sein, dass diese mal entlüftet werden muss! Eine zu kleine Heizung für einen zu großen Raum ist natürlich auch nicht grad förderlich.

    Heizt ihr auch nachts?`Wenn nein, wäre eine Begründung, dass die Temperatur nachts abklingt, kalte Luft kann weniger Feuchtigkeit binden als hingegen warme Luft. Zudem schwitzt man nachts viel Wasser wieder aus (ich kann mich an die ca. Literzahl nicht mehr erinnern), als dass können Gründe sein, warum die Luftfeuchtigkeit steigt. Aber 100 % halte ich persönlich auch für viel zu übertrieben. Dann müsste dass Wasser ja theoretisch an allen Wänden runterlaufen.

    Ich würde den Ursachen auf jedenfall auf den Grund gehen, denn im Zweifelsfall kann sich bei so hohen Werten gefährlicher Schimmel bilden...nicht grade förderlich für das menschliche Wohlbefinden!!

    Abhilfe kann z.B. ein Luftentfeuchter schaffen, Informationen dazu findest Du z.B. auf Luftentfeuchter-Portal.de

    Gruß Mason2
     
Thema: Feuchtes Schlafzimmer - Viele Ursachen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftfeuchtigkeit schlafzimmer 70

    ,
  2. vinyltapete außenwand

    ,
  3. schlafraum hohe luftfeuchtigkeit ursachen

Die Seite wird geladen...

Feuchtes Schlafzimmer - Viele Ursachen? - Ähnliche Themen

  1. Rolladen lässt sich nicht mehr hochziehen - Ursache?

    Rolladen lässt sich nicht mehr hochziehen - Ursache?: Hallo allerseits, gestern musste ich feststellen, dass sich mein Schlafzimmer-Rolladen nicht mehr hochziehen lässt. Der Gurt scheint ausgeleiert,...
  2. Gasboiler oder Rohre? Ursache von geringem Wasserdruck

    Gasboiler oder Rohre? Ursache von geringem Wasserdruck: Wir wohnen in Brüssel und haben einen Vaillant Gasboiler mit Durchlauferhitzer. Die Wasserinstallation wurde vor ca. 10 Jahren erneuert. Das...
  3. Feucht Wand

    Feucht Wand: Hallo liebe Freunde des Handwerks! Nach dem Vorziehen meiner Spühlmaschine, habe ich diesen Fund gemacht und bin vollkommen überfordert! Die Wand...
  4. Feuchten Innenraum verputzen

    Feuchten Innenraum verputzen: Hallo zusammen, auf der Suche nach der am wenigsten schlechten Lösung für unser Problem bin ich auf dieses Forum gestoßen. Habe mich auch schon...
  5. Feuchter Kellerabgang draußen - wie behandeln?

    Feuchter Kellerabgang draußen - wie behandeln?: Hallo, unser Kellerabgang ist an den Wänden grün, da sich dort die Feuchtigkeit gesammelt hat. Die Ursache (eine Holztüre die dort lehnte) ist...