Feuchtebeschlag an Fensterscheiben, Verteilung im Haus sehr ungleichmäßig

Diskutiere Feuchtebeschlag an Fensterscheiben, Verteilung im Haus sehr ungleichmäßig im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich habe (noch) kein echtes Problem, jedoch eine Verständnisfrage. Es ist ja soweit völlig normal das sich morgens an den Fenstern Tau bzw...

draine

Benutzer
Dabei seit
02.08.2018
Beiträge
35
Zustimmungen
0
Hallo, ich habe (noch) kein echtes Problem, jedoch eine Verständnisfrage. Es ist ja soweit völlig normal das sich morgens an den Fenstern Tau bzw. Feuchte niederschlägt. Das ist halt die Luftfeuchte aus der Atmung oder von Pflanzen (feuchte Erde) oder was auch immer. Feuchte Luft halt. Die Fenster sind der kühlste Punkt im Raum (sollten) und daher schlägt es sich dort nieder statt an den Wänden und dort Schimmel anzusetzen. Nun ist es aber so:

In unserem Schlafzimmer (nur sehr klein, ca. 2,60 x 3,50 m, passt 1 Bett und 1 Schrank rein) ist der Feuchteniederschlag so leicht bis mittel, obwohl da 2 Erwachsene drin schlafen. In den Kinderzimmern (2x 4x5 m) ist der Feuchtniederschlag schon deutlich stärker, eigentlich ziemlich massiv, da ist oft die halbe Scheibe zu obwohl nur jeweils 1 Kind drin schläft. Im Wohnzimmer, wo sich tagsüber 4 Menschen aufhalten, ist dagegen GAR NICHTS an Niederschlag zu sehen. Im Flur bzw. im zentralen "Treppenhaus" (wo sich alle Räume anschließen) ist es wieder so leicht beschlagen, vielleicht max. 1 cm am Morgen. Selbst im Badezimmer sind es oft nur so 2 cm. Die Zimmertüren sind meist nur angeklappt, nicht zu, weil wir eine Katze haben die sonst ständig kratzen würde.

Schimmel ist nirgends welcher zu sehen, wir wohnen jetzt 5 Jahre hier. Nur, warum ist der Feuchteniederschlag so massiv unterschiedlich? Klar, die Räume werden unterschiedlich genutzt. Aber warum gerade im am häufigsten genutzten Raum nichts und in den Kinderzimmern, die nur zum schlafen genutzt werden, so viel?! Gelüftet wird regelmäßig, mind. 2x am Tag.

Ich habe halt irgendwie Bedenken das sich die Feuchtigkeit im Wohnzimmer über die Zeit seinen Weg sucht. Die Wände sind mit Gipskarton verkleidet, vielleicht dahinter?! Erwähnenswert wäre vielleicht, das es durch die Neubaurolläden minimal durchzieht (bzw. die Vorrichtung in der der Gurt zum ziehen durchläuft), die sind wohl schlampig abgedichtet. Reicht dieser kleine Durchzug evtl. aus um die Luftfeuchte über Nacht schon auszugleichen?

Im Wohnzimmer sind nämlich neue Fenster nötig (Holzfenster sind verwittert) und da überlege ich ob ich die normalen 2fach verglasten nehme oder 3fach verglaste oder ob ich damit den Kältepunkt ins Mauerwerk verschiebe.
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.723
Zustimmungen
1.250
Ort
56244 Goddert
Erwähnenswert wäre vielleicht, das es durch die Neubaurolläden ....
Im Wohnzimmer sind nämlich neue Fenster nötig
Ich frage mich Neubaurolläden, aber im WZ sind alte Fenster. Ist das jetzt ein neues oder ein altes Haus?

Bei uns beschlägt nicht ein Fenster, es sei denn beim Duschen oder in der Küche kocht etwas auf Sturm.

Sind die Räume geheizt oder nicht?
Schon mal dran gedacht so Behälter mit Granulat auf zu stellen um mal zu gucken ob es wirklich feucht ist. Es gibt auch für wenig Geld Hygrometer zu kaufen n. Leg doch mal kn jeden Raum eines.
 
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
7.175
Zustimmungen
1.307
Ort
Ostholstein
Schlafe seit jahrzehnten nur bei geöffneten Fenstern , nirgendwo ein schimmelgestüt !
 

draine

Benutzer
Dabei seit
02.08.2018
Beiträge
35
Zustimmungen
0
Die Dinger heißen doch nur Neubaurolläden, das bedeutet nicht das sie neu sind. Das Haus ist aus 2000/2001 aber halt schlecht gepflegt. Die Fenster sind aus Holz aber wurden wohl nie gestrichen. Wir wohnen jetzt seit 5 Jahren hier. Hygrometer haben wir eins, da war nichts wirklich auffällig. Es schwankt zwischen 50 und max. 60 am Morgen vor dem Lüften. Geheizt wird jeder Raum aber nicht jeder Raum gleich stark, die wenig genutzten nur leicht. Bei geöffneten Fenster schlafen ist mir bei 0 Grad echt zu kalt.
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.469
Zustimmungen
886
Ort
50189 Elsdorf
Neue Fenster dürften schon einiges bringen. Ansonsten ... bei uns stehen im ganzen Haus alle Türen offen. Fenster von 1988. Da ist nichts beschlagen
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.723
Zustimmungen
1.250
Ort
56244 Goddert
Teil unserer Fenster ist von 1991...und auch hier steht fast alles offen, ausser einem Schlafzimmer.

Null grad ist mir auch zu kalt für offenes Fenster.
 
Spaxoderwas

Spaxoderwas

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
30.09.2019
Beiträge
1.787
Zustimmungen
827
Ort
Oldenburg
Hallo,
Feuchtigkeit schlägt sich an kalten Flächen nieder. Die Fensterflächen auf der Nord und Ostseite des Hauses dürften kälter sein als die Flächen auf der Süd und Westseite, wenn auch nur minimal. Kältere Flächen, mehr Niederschlag.
 
Maggy

Maggy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
21.04.2011
Beiträge
7.723
Zustimmungen
1.250
Ort
56244 Goddert
Also was hilft gegen Beschlagen vom Spiegel beim Duschen, dass weiss ich genau.

1.) Man nimmt Föhn und hält den drauf, dann geht das weg.

2.) Pronto Möbelspray und weichen Lappen. Bisschen einsprühen, verteilen und so so lange reiben bis alles weg ist. Der Spiegel wird glatt und beschlägt nicht mehr.

Hilft auch bei Glastischen und Kinderhänden. Man kann es besser abwischen.
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.698
Zustimmungen
1.295
Ort
Mainz
Geheizt wird jeder Raum aber nicht jeder Raum gleich stark, die wenig genutzten nur leicht.
Das ist die Erklärung für den stärkeren Kondensatausfall an den Fenstern der wärmeren Räume.
Wärmere Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen, die Fenster sind aber überall etwa gleich kalt.
 
Zuletzt bearbeitet:
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
7.175
Zustimmungen
1.307
Ort
Ostholstein
Egal welche Raumtemperatur anliegt - für mache ist 27° normal / anderen reicht konstant 22° - achtet man auf leichten Luftzug durch den Abstand der Möbel von den Wänden. Ist da eine Zirkulation aktiv möglich , bildet sich kein feuchter Stauraum für die Lippizanerparade !! ;)
Kurz vor der Tagesschau einmal Durchzug für ALLE Räume = 3 min .
Schlafzimmer ~ 13° reicht !
 

catwiesel

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.06.2014
Beiträge
24
Zustimmungen
2
13° im Schlafzimmer? Hast Du keinen Taupunkt?
 
Thema:

Feuchtebeschlag an Fensterscheiben, Verteilung im Haus sehr ungleichmäßig

Feuchtebeschlag an Fensterscheiben, Verteilung im Haus sehr ungleichmäßig - Ähnliche Themen

Beschlagene Scheiben im Haus: Liebes Forum, ich bitte um euren Ratschlag, folgendes Problem: Sobald die Außentemperaturen Richtung 5 Grad und weniger tendieren, beschlagen über...
Kellerraum sanieren, Tipps erbeten: Hallo zusammen, ich komme jetzt endlich dazu, meinen Kellerraum anzugehen. Aktueller Zustand ist, dass er nicht direkt feucht ist, aber über die...
Schimmel im Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer und: Hallo, wir wohnen ja derzeit ja noch zur Miete. Wir haben wie oben geschrieben (und Schimmel im Bad) Schimmel. An einzelnen Stellen aber immer an...
Schimmel im Schlafzimmer: Hallo an euch, habe leider ein Problem mit Schimmel an einer Aussenwand im Schlafzimmer (EG-Wohnung). Bin in die Wohnung vor ca. 4 Jahren...
Kellerausbau -Wie ohne sich Schimmel ins Haus zu holen?: Hallo, wir wohnen im Ruhrgebiet in einer typischen Bergbausiedlung und haben 2 Keller, wie es hier so üblich ist. Der Größere hat ca. 22 m²...
Oben