Feuchte Wände

Diskutiere Feuchte Wände im Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebe Gemeinde Ich hatte mir letztes Jahr ein kleines Gartenhäuschen zurecht gemacht. Nach nur wenigen Wochen fand ich dann Schimmel an den...

  1. #1 adamandium, 23.01.2016
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    3
    Hallo liebe Gemeinde

    Ich hatte mir letztes Jahr ein kleines Gartenhäuschen zurecht gemacht. Nach nur wenigen Wochen fand ich dann Schimmel an den Wänden. Speziell in den Bereichen, in denen Möbel zu nahe an den Wänden standen. Eine Messung mit einem Feuchtigkeitsmesser zeigte an allen Außenwänden im unteren Bereich Feuchtigkeit. Das Haus ist von 1974. Es war noch im Originalzustand als ich es gekauft hatte. Es ist aus Vollziegeln gebaut wurden. Meines Erachtens stehen die Wände auf einem Betonringanker(hoffe das heißt richtig so). Zumindest hat das eine Probe vor ein paar Wochen ergeben. Ich konnte keine Teerschicht auf dem Ringanker sehen. Ich hoffe aber wenigstens, dass sie eine Sperrbahn zwischen Ringanker und Ziegelwand gelegt haben. Meine Nachbarschaft meine nur, dass man das damals so gemacht hat. Außen hat man den typischen DDR Rauputz aufgetragen. Diesen hatte man BIS zum Fundament gezogen. Was mir ehrlich gesagt Spanisch vorkommt. Vorher lag rings um das Haus die blanke Erde an. Ich bin also davon ausgegangen, dass ein heranpflastern an die Wand ausreichend ist. Leider ist dem nicht so.
    Hier mal ein Bild vom Putz:

    http://www.directupload.net/file/d/4242/exsvsh9r_jpg.htm

    Ich denke ich muss den Putz auf Höhe der beginnenden Ziegelwand abschneiden. Sodass der Ringanker äußerlich frei liegt. Der Rauputz also nicht mehr ins Erdreich hinein reicht. Diesen streiche ich dann mit Teer und stelle zusätzlich Noppenbahn dran. Anschließend will ich das Haus mit irgendwas einkleiden lassen. Also kein Neuverputzen.

    Liege ich damit richtig?

    Vielen Dank
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolyHell, 23.01.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Ob eine Trennlage im Mauerwerk vorhanden ist, ist nur durch eine Bauteilöffnung festzustellen.
    Der Putz im Sockelbereich zieht Wasser, das sieht man auf dem Bild. Die gründlichste Sanierung wäre den Sockelputz abzustemmen und einmal neu.
    Als Behelfsmaßnahme könnte man den Bestandsputz mit einer Dichtschlämme abdichten. Das sollte wenigstens etwas helfen. Natürlich nur wenn der Putz noch in Ordnung ist.

    Pflaster bis ans Haus zu führen ist immer kritischer als Erde oder Schotter, da das Wasser länger stehen bleibt. Also auch der Sockelputz länger im Wasser steht.

    Das Haus zu verkleiden bringt Dir im Sockelbereich auch nichts, da die Feuchtigkeit trotzdem hierher kommt. Also mußt Du dieses Problem erst in den Griff bekommen und kannst dann mit dem Rest der Fassade machen was Du möchtest.
     
  4. #3 adamandium, 23.01.2016
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    3
    Erstmal vielen Dank für deine Antwort.

    Ich entferne also den alten Putz im Bodenbereich. Bringe aber dort keinen neuen ein, sondern lasse den Betonringanker offen. Hab ich das richtig verstanden? Zumindest sehe ich das so bei allen neuen Häusern. Man sieht von außen immer den Ringanker.

    Vieleicht noch mit Teer bestreichen und Noppenbahn dran strellen?

    Ich könnte ja eine Lage Pflastersteine wieder entfernen. Nur was dann hin machen?

    Vielen Dank
     
  5. #4 HolyHell, 23.01.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Oben steht doch:
    Abstemmen und einmal neu.
    Da gehört ein Putz der Mörtelgruppe 3 hin (zB Sockellup). Dieser dann entsprechend zusätzlich abgedichtet (unter OK Erdreich meinetwegen mit Bitumen/ oberhalb Ok Erdreich mit Dichtschlämme).

    Du kannst Dich zB hier mal einlesen. Da ist das recht ausführlich beschrieben. Richtig interessant wird es für Dich ab Seite 8.
     
  6. #5 adamandium, 23.01.2016
    adamandium

    adamandium Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank.

    Kann man sagen wie lange der Sockelputz in etwas hält? Und ab wann man ihn erneuern muss?

    Denke mal wie aktuell, nach über 40 Jahren, wird der Putz wohl Schrott sein.

    Danke
     
  7. #6 HolyHell, 23.01.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    209
    Eine generelle Zeitangabe kann man da nicht machen da es zu viele unterschiedliche Parameter gibt. Aber nach 40 Jahren kann es gut sein das der Putz fertig ist.
     
Thema: Feuchte Wände
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ringanker wand feucht

    ,
  2. nasse wand bodenbereich

    ,
  3. haus mit teer bestreichen

    ,
  4. ringanker bodenbereich,
  5. Thema feuchte Wände
Die Seite wird geladen...

Feuchte Wände - Ähnliche Themen

  1. 3cm tiefe & 3m² grosse Vertiefung in Wand auffüllen

    3cm tiefe & 3m² grosse Vertiefung in Wand auffüllen: Hallo allerseits Folgende Ausgangslage: In einem Zimmer habe ich bei der einen Aussenwand eine 3cm tiefe "Vertiefung" gegenüber dem Rest der...
  2. Fliesen einer Außenwand im Garten - wie gerade muss die Wand sein

    Fliesen einer Außenwand im Garten - wie gerade muss die Wand sein: eine Ausgangstreppe vom keller zum Garten soll gefliest werden. Der alte Putz der Wand sowie die alten Fliesen an Wand und Treppenstufen wurden...
  3. Wohnküche selber bauen, Wand einreißen

    Wohnküche selber bauen, Wand einreißen: Nach 6 Wochen bin ich bereit mein eigentlich erstes Projekt zu schneiden - Anfang diesen Jahres musste ich ganz dringen aus privaten Gründen meine...
  4. Wand noch mal streichen (neu abkleben)

    Wand noch mal streichen (neu abkleben): Hey ich habe das eine Zimmer neu gemacht und leider ist die eine Farbe (blau) nicht wirklich gut geworden. Ich dachte erst, das die Farbe einen...
  5. Wand ohne Probleme raus?

    Wand ohne Probleme raus?: Hallo liebe Leute. Kann mir evtl. einer sagen ob man die markierte Wand ohne Probleme entfernen kann, oder ist es immer ratsam einen Statiker...