Feuchte Kellerwand "abdichten"

Diskutiere Feuchte Kellerwand "abdichten" im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo Heimwerker, ich bin neu im Forum und suche Rat. Ich habe im Seitenbau einen Keller. Eine Wand geht zum Nachbar. Diese Wand wird nass...mal...

  1. DeToto

    DeToto Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heimwerker,

    ich bin neu im Forum und suche Rat. Ich habe im Seitenbau einen Keller. Eine Wand geht zum Nachbar. Diese Wand wird nass...mal mehr mal weniger. Die Wand besteht aus Sandstein (ich glaube das BJ des Kellers / alte Scheune ist <1955)

    Ich habe vor Jahren einen fatalen Fehler gemacht und habe die Sandsteine mit einem Putz für Feuchträume (Rotband?) verputzt.... jetzt ist es immer Schlimmer geworden. Im Nachhinein habe ich herausgefunden, daß Sandstein Feuchtigkeit aufnimmt und abgibt und ich mit dem Putz das "kaputt" gemacht habe.

    Eine Abdichtung von Außen ist nicht machbar.

    Daher wollte ich fragen, ob ich Dichtschlämme auf den Sandstein auftragen kann, daß es nicht so nass ist. Oder ist das auch nicht so gut?

    Freu mich über jede Anregung / Antwort.

    Gruß Torsten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Feuchte Kellerwand "abdichten". Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.874
    Zustimmungen:
    613
    Rotband ist für Feuchträume gerade nicht geeignet, weil es ein Gipsputz ist, der sich voll saugt, seine Festigkeit verliert und schimmelt.
    Also ja, du hast einen Fehler gemacht, aber einen anderen ;)

    Ich würde vorschlagen den Rotband komplett von der Wand zu enfernen. Dann die Wand von innen trocken legen mit irgend einem Injektionsverfahren und danach mit geeignetem Putz (Kalk-Zement) neu verputzen.

    Aber vielleicht gibts ja noch andere Vorschläge.
     
  4. #3 HolyHell, 06.11.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    212
    Von der Innenseite her absperren ist mit die schlechteste Idee. Da bleibt Dein Mauerwerk permanent naß was sich in ein paar Jahren nur noch teuer sanieren läßt.

    Von außen wäre die beste Lösung, aber die von xeno genannte Variante die wohl der Situation entsprechend sinnvollste.
     
Thema: Feuchte Kellerwand "abdichten"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abdichtung Feucht

    ,
  2. nassgewordene dichtschlämme

    ,
  3. forum wände abdichten feuchtigkeit

Die Seite wird geladen...

Feuchte Kellerwand "abdichten" - Ähnliche Themen

  1. Hochlochziegel nach Mauern noch feucht

    Hochlochziegel nach Mauern noch feucht: Guten Abend, ich will gerne wissen, wie lange Hochlochziegel nach dem Mauern noch feucht bleiben. Ich habe die Blöcke vor dem Mauern um eine...
  2. Wandverkleidung für innen im Außenbereich verwendet. Wie abdichten?

    Wandverkleidung für innen im Außenbereich verwendet. Wie abdichten?: Hallo zusammen, ich habe mir eine Wasserentnahmestelle gebaut. Dabei ist mir ein riesiger Fehler unterlaufen, denn ich habe Verkleidung...
  3. Kellerwand abgedichtet, was nehmen zum wiederauffüllen?

    Kellerwand abgedichtet, was nehmen zum wiederauffüllen?: Hallo, wir haben meine Kellerwand (Reihenhaus/ 5 m lang) freigegraben, auf eine Tiefe bis 2,50m/Grundsohle. Momentan trocknet alles und nächste...
  4. Badlüfter gegen Rückluft abdichten

    Badlüfter gegen Rückluft abdichten: Hallo zusammen! Problem: Seit dem Einbau eines neuen Badlüfters dringt Abluft anderer Hausbewohner (ziemlich eklig) über das Lüftungssystem in...
  5. Kellerwand (außen)

    Kellerwand (außen): Ich möchte meine Kellerwand abdichten. Jetzt habe ich 2 Produkte MEM und Weber.Tec. Eins ist Baumarkt (was einige nicht gerne hören) das andere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden