Fertigbauhaus ohne Dampfsperre/ -Bremse?

Diskutiere Fertigbauhaus ohne Dampfsperre/ -Bremse? im Isolierung und Dämmung Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, wir hatten an unserer Fassade Asbest-Platten die wir nun fachgerecht entfernen ließen plus neuer Fassade. Bei den...

  1. #1 Sven8219, 30.12.2017
    Sven8219

    Sven8219 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir hatten an unserer Fassade Asbest-Platten die wir nun fachgerecht entfernen ließen plus neuer Fassade. Bei den Renovierungsarbeiten viel uns dann auf, das unser Haus (BJ 1975) keine Dampfsperre/ -Bremse besitzt, also keine Folie zwischen den Wänden. Der Aufbau ist somit nur: Holzwand - Steinwolle – Holzwand – (alt) Asbestbetonplatte – (neu) OSB3 + 8 cm Styropor + Putz
    Das Holz sieht aber noch top aus, dieses konnten wir sehen, als die Platten runter waren.
    Nun stellt sich für mich aber die Frage…wie kann das sein, das keine Dampfsperre verbaut ist?

    Muss man jetzt irgendwas beachten (ok, das Haus steht schon über 40 Jahre ohne Schimmel oder ähnliches).

    Zur Info, auch die neue "Dämmung" wurde unterlüftet angebracht, sprich im gleichen Abstand wie die Asbestbetonplatten. Daher auch das Wort "Dämmung" in Anführungszeichen da es eigentlich nur eine Unterkonstruktion ist, wie wir später erfahren mussten...da hätten auch 2 cm gereicht.

    Vielen Dank im Voraus


    Gruß
    Sven
     
  2. Anzeige

  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    3.743
    Zustimmungen:
    417
    Man muß nicht alle Substanz mit Folien zerstören .
     
  4. #3 Sven8219, 30.12.2017
    Sven8219

    Sven8219 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Gebe ich dir ja recht, aber wenn du wüsstest was wir schon für Horror-Stories gehört hatten, von Häusern die nach 5 Jahren abbruchreif waren, weil keine Dampfsperre verbaut wurde...das macht den Leihen (also mich) schon nervös :(
     
  5. #4 Roland.P, 30.12.2017
    Roland.P

    Roland.P Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2017
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    78
    Ich glaube, zwischen Holzständerwänden und der Wetterfassade sind Dampfsperren nicht erforderlich und auch nicht üblich, weil die Wetterfassade ja hinterlüftet ist. Weil nach 40 Jahren noch keine Feuchtigkeitsschäden zu bemerken sind scheint wohl alles richtig gemacht worden zu sein.
     
    pinne gefällt das.
  6. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    702
  7. #6 Roland.P, 30.12.2017
    Roland.P

    Roland.P Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2017
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    78
    Energieeffizienz hatte vor mehr als 40 Jahren noch keine so große Bedeutung wie heute. Dass bis jetzt noch keine feuchtigkeitstypischen Mängel bemerkt wurden spricht für mich dafür, dass bei der Konstruktion und beim Bau zumindest nach damaligen Regeln hinsichtlich Tauwasserbildung keine gravierenden Fehler gemacht wurden. Deshalb sehe ich keinen Grund im Nachhinein etwas zu verschlimmbessern.
     
    xeno und pinne gefällt das.
  8. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    4.132
    Zustimmungen:
    432
    So weit ich mich erinnere ist die Dampfsperre nach innen, vor der Steinwolle, OSB, Rigipsplatte.
    Wir haben das Holz vor paar Jahren auch sehen können, als der Edelstahl kam in gesetzt wurde. Wie neu.
    Wir haben auch Bilder davon, leider noch nicht digital. Komme ich jetzt nicht dran. Steht ein Bäumchen vor....
     
  9. #8 Gerold77, 30.12.2017
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    192
    Das wäre ja auch totaler Blödsinn!
    Die Dampfsperre muss von innen vor der Dämmung (hier: der Steinwolle) angebracht werden, damit diese trocken bleibt!
    Siehe Link von Neige!
     
    Maggy gefällt das.
  10. #9 Sven8219, 30.12.2017
    Sven8219

    Sven8219 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ja. Es müsste Holzwand (innen) - Dampfsperre - Steinwolle - Außenfassade sein. Wie gesagt, es fehlt die Folie aber das Holz sieht noch sehr gut aus. Trotzdem macht man sich seine Gedanken wenn auf einmal von allen Seiten auf einen eingeredet wird :(
    Will ja nicht unser schönes Haus nach ein paar Jahren wieder abreisen müssen...
    Deshalb meine Frage ob man irgendwas beachten sollte?

    Es kann natürlich sein, das wie im Link von Neige beschrieben das Haus atmet...aber wer kann da sschon mit Gewissheit sagen.
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 03.01.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.299
    Zustimmungen:
    527
    Kommt natürlich alles auch auf das Wohnverhalten an, keine wohnt ja gleich ... zumindest gut heizen und lüften, damit sich nun keine Feuchtigkeit in der Dämmung ansammeln kann.

    Doch wieso wurde eine hinterlüftete Außendämmung angebracht, dies verschlechtert m.E. nun eigentlich den sommerliche Abtransport von angesammelter Feuchtigkeit - dies durch die Betonplatte sehr gut gegeben war.
     
  12. #11 Sven8219, 04.01.2018
    Sven8219

    Sven8219 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ich war hier der Leihe der keine Ahnung hatte und eine Fachfirma hat kommen lassen. Diese entfernte die alten Platten und setzte OSB3-Platten an deren Stelle. Darauf erfolgte Styropor, Gewebe und Fassadenputz.

    Die Aussage hier war „Wir machen nichts anderes als vorher, nur dass es jetzt besser aussieht“

    Aber warum war es mit den Platten dann besser als jetzt? (sorry, hab da wirklich keine Ahnung :( )
     
  13. #12 Gerold77, 04.01.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    192
    Wo - bitte - ist denn da überhaupt die Hinterlüftung (Unterlüftung?) der Dämmung, wenn die OSB3-Platten direkt auf der Wand, und das Styropor direkt auf den OSB3-Platten angebracht wurde?
    Eine Dämmung dämmt nur, wenn sie NICHT hinterlüftet ist.
     
  14. #13 Sven8219, 04.01.2018
    Sven8219

    Sven8219 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Daher "Dämmung" auch in "" den hier wurde uns Mist erzählt. Es bringt vielleicht einen geringen Efferkt, aber wir hätten auch mit 2cm arbeiten können.
     
  15. #14 Mr.Ditschy, 04.01.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.299
    Zustimmungen:
    527
    Hä, wieviel Abstand ist nun zwischen der alten Dämmung und der neuen OSB-Platte? Ist da nun ein Lattengerüßt zur Hinterlüftung drauf oder nicht? Was du doch mit "Unterlüftung" meist, oder?

    Sonst verstehe ich es nicht.
     
  16. #15 Mr.Ditschy, 04.01.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.299
    Zustimmungen:
    527
    Ganz einfach, im Sommer wurden die Betonplatten enorm aufgeheizt (Haus und die innere Dämmung ist kühler), dadurch entstand durch die Hinterlüftung ein enormer Sog und ein austrocknen der eventuellen feuchten Dämmung wurde beschleunigt (Dämmung trocknet immer über Sommer aus) .... nun durch die neue Außendämmung (mit Hinterlüftung) wäre dies nicht mehr in diesem Sinne gegeben.
     
  17. #16 Sven8219, 04.01.2018
    Sven8219

    Sven8219 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Der Abstand ist ca. 5 cm. (siehe Bild) und oben natürlich auch.
    [​IMG][​IMG]

    Oh...ok, das hab ich nicht gewusst...und das hat auch noch nie jemand erwähnt...so langsam macht mir das etwas Bauchweh :(
     
  18. #17 Gerold77, 04.01.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    192
    :eek:

    Fachgerecht? Hast du den Schrott schon bezahlt? Ich würd's jedenfalls nicht tun! Diese Dämmung bringt dir meiner Meinung nach absolut NICHTS!
    Aber lass das mal besser von ausgewiesenen Fachleuten beurteilen.... :rolleyes:
     
  19. #18 Sven8219, 04.01.2018
    Sven8219

    Sven8219 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ja... :(
    Die Geschichte dahinter ist viel länger und wäre auch zu viel.

    Wer ist denn da der Fachmann? Ein Gutachter, Ingenieur, Architekt...?
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr.Ditschy, 04.01.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    4.299
    Zustimmungen:
    527
    Sag ja, ich mach einen riiiiiesen Bogen um Fachleute (ja, muss sagen „manche“).

    Doch nicht nur, dass die Styro-Dämmung nichts bringt, mehr kann nun ja die innere Dämmung eher das schimmeln anfangen, da eben keine Dampfbremse verbaut ist (kommt aber dennoch wie beschrieben auf das Wohnverhalten an).
     
  22. #20 Gerold77, 04.01.2018
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    192
    Alle drei könnten dir wohl mehr dazu sagen. Auch (andere) Fachfirmen kann man mal unverbindlich befragen, was die von dieser Konstruktion halten.
     
Thema:

Fertigbauhaus ohne Dampfsperre/ -Bremse?

Die Seite wird geladen...

Fertigbauhaus ohne Dampfsperre/ -Bremse? - Ähnliche Themen

  1. Dämmung & Dampfsperre in den Tropen

    Dämmung & Dampfsperre in den Tropen: Hallo zusammen, ich lebe berufsbedingt im tropischen Westafrika - feucht-heißes Klima, jährlich ca. 8.000mm Regen, Temperaturen um 28-35°C, und...
  2. Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?

    Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?: Hallo, habe grade im vermutlichen falschen Unterforum "Trockenbau" diese Frage gestellt (sie kann dort bitte wieder gelöscht werden): Ich habe...
  3. Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?

    Neue Dämmung und Dampfsperre erforderlich?: Hallo, ich habe an einer Dachschräge Holzpaneele entfernt und möchte das Ganze nun mit Rigipsplatten verkleiden. Hatte deswegen zwei Handwerker...
  4. 15cm Boden auffüllen - ohne Dampfsperre für HDF-Vinyl

    15cm Boden auffüllen - ohne Dampfsperre für HDF-Vinyl: Hallo zusammen, ich habe ca. 65m² Fliesenboden, den ich mit HDF-Vinyl belegen möchte. An einer Stelle wurde eine Wand entfernt. Daher habe ich...
  5. Undichte Dampfsperre

    Undichte Dampfsperre: Hallo :) Ich habe beim Kriechen im Dachstuhl entdeckt, dass die blaue Folie der Dampfsperre (bin der Meinung) undicht ist. Bemerkbar hat sich das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden