Fermacellplatten geben nach, wie verstärken?

Diskutiere Fermacellplatten geben nach, wie verstärken? im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, bei mir im Flur zur WC geben die Fermacellplatten nach, ich merke das wenn man im Flur drüber geht, genau an zwischen Flur und WC. An...

  1. #1 atsiz77, 30.06.2019
    atsiz77

    atsiz77 Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei mir im Flur zur WC geben die Fermacellplatten nach, ich merke das wenn man im Flur drüber geht, genau an zwischen Flur und WC.

    An einer Stelle sind auch schon die Fliesen locker, da es um einen Altbau mit Holzboden handelt, ist unter den Fermacellplatten dünne alte Holzlatten die an den Holzträgern befestigt sind, dann kommt ein Holhraum. Ich würde gerne die 2-3 Fliesen rausnehmen und die Hohlräume befüllen so das der Bodem im Flur sich nicht noch mehr lockert.

    Wie kann ich das am besten bewältigen, komplett aufreißen und neue Bodenkonstruktion kommt aktuell leider nicht in Frage.

    Was ist mit Montageschaum würde das halten, oder soll ich mit einer Holzkonstruktion den Boden verstärken?
     
  2. Anzeige

  3. #2 atsiz77, 02.07.2019
    atsiz77

    atsiz77 Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Keine eine Idee / Vorschläge?
     
  4. #3 Adrian65, 05.07.2019
    Adrian65

    Adrian65 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Atsiz,
    könnte man durch das Holz durchbohren und mit einer Kartuschenpresse Kleber drunterspritzen?

    LG Adrian
     
  5. #4 atsiz77, 05.07.2019
    atsiz77

    atsiz77 Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ja sollte eigentlich machbar sein, ich hatte mir überlegt 2x Fliesen rausholen und in dieser Fläche die Fläche aufmachen und von dort versuchen den Boden mit Holzverkleidung zu verstärken und danach mit Montageschaum einsprühen.

    Was wolltest du für Kleber einsprühen?
     
  6. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    587
    Der Hohlraum zwischen den Holzträgern ist üblicherweise nicht tragend und darf daher nicht komplett aufgefüllt werden. Irgendwelchen Kleber in irgendwelche Löcher spritzen wird auch kaum etwas bringen. Ist das dein Eigentum?
     
    Holzwurm50189 gefällt das.
  7. #6 asconav6, 06.07.2019
    asconav6

    asconav6 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    72
    Was für Fermacellplatten sind es denn? Trockenestrich? Wenn ja, dann gehöhrt eine Schüttung unter die platten. Das kann man nur über die gesamte Fläche machen bzw reparieren.
     
  8. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    587
    Die Schüttung hat doch nichts mit der Stabilität zu tun, oder? Das ist doch nur als Dämmung in diesem Fall. Bei einem komplett tragenden Boden ist das was anderes.
    Bitte korrigieren, falls ich da falsch liege. In dem Bereich habe ich noch nichts selbst gemacht. Aber so rein von der Logik betrachtet...
     
  9. #8 asconav6, 07.07.2019
    asconav6

    asconav6 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2007
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    72
    Die Schüttung trägt schon zur Stabilisierung bei. Habe schon solche Böden gelegt, und wenn die Schüttung nicht vernünftig drunter ist, dann gibt der Boden nach.
     
    Holzwurm50189 gefällt das.
  10. #9 atsiz77, 07.07.2019
    atsiz77

    atsiz77 Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Die Wohnung ist Eigentum, es sind Trockenestrich Elemente, wie schon @asconav6 auch betont hat vermute ich ganz stark davon das die beim Verlegen vor 20 Jahren zu wenig Schüttung benutzt haben.

    Wie oben auch beschrieben ich werde zwei Fliesen rausholen und den Bereich aufschneiden und dann die Stelle mit Starke Holzkanten verstärken und zur Stabilisierung ein Schäumen. Falls jemand ne andere Idee hat außer den Boden neuzuverlegen bin ich für jeden Rat offen
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    530
    das wissen offenbar einige ratgeber gar nicht ! - - Lattensyteme sind ganz etwas anderes
     
  12. #11 BeAllThumbs, 09.07.2019
    BeAllThumbs

    BeAllThumbs Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    26
    Kannst Du mal ein paar Bilder machen...von der Unterkonstruktion...Holzlatten, Holzträger
     
  13. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    63
    natürlich. die dünnen Platten sind doch nicht selbsttragend.
     
  14. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    587
    Trockenestrich ist doch recht massiv und selbsttragend, dachte ich. Die dünnen Platten eher nicht, ja. Bleibt aber das Problem, dass zwischen den Balken kein großes Gewicht getragen werden kann, oder?
     
  15. BeAllThumbs

    BeAllThumbs Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    26
    Fermacell-Estrich-Elemente u.ä. Trockenestrichplatten müssen generell auf einem vollflächigen, tragfähigen Untergrund verlegt werden. (Estrich, Schüttung usw.)
    Daher wären ein paar Bilder nicht schlecht.
     
    Holzwurm50189 gefällt das.
  16. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.396
    Zustimmungen:
    530
    wie schon in #10 geschrieben .
     
  17. atsiz77

    atsiz77 Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe heute wo es richtig locker ist 4 Fliesen rausgenommen, und die Platten wurden einfach ohne Schüttung verlegt einfach auf die Holzlatten. Und genau an diesen Stellen ist auch die Holzlatten so richtig kaputt so das ich sie mit den Händen kaputt machen konnte.

    Hier noch ein paar Fotos.
     

    Anhänge:

  18. BeAllThumbs

    BeAllThumbs Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    26
    Heidewitzka...:eek:

    Da hilft eigentl. nur eine Komplett-Sanierung.
    Die Holzdielen lösen sich ja schon auf, und sind alles andere als tragfähig.
    Ist dass im Erdgeschoss?...Da scheint ja jegliche Abdichtung zu fehlen. so dass die Dielen feucht / nass sind.
     
    Holzwurm50189 gefällt das.
  19. atsiz77

    atsiz77 Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Eine komplett Sanierung ist natürlich die sinnvollste Lösung, aber das ist aktuell leider nicht möglich. Das die Holzdielen sich lösen ist noch von dem Wasserschaden im Bad Nebenan was wir sehr spät bemerkt haben.

    Ich muss erstmal eine Lösung finden, ich schneide den Bereich sauber mit einer Stichsäge ab danach muss ich schauen das ich die Konstruktion rundum irgendwie verstärken kann mit Holzbolen.

    Wenn ich doch die Holzdielen von unten verstärke habe ca 7cm Luft das würde doch erstmal ausreichen oder nicht?

    Die Wohnung ist im 1.Og
     
  20. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    587
    Puh, hättest du mal besser zu gelassen :oops:
    Um eine möglichst schnelle Komplettsanierung kommst du nicht herum. Am besten noch, bevor du durchbrichst...

    So und jetzt zu meinem Lernbedarf:
    Man sieht ja die Schüttung/Dämmung unter den Dielen. Die reicht nicht bis an die Dielen heran, wie es sein soll. Diese Schüttung darf man doch jetzt nicht einfach auffüllen und da dann Estrichplatten drauf legen, so dass die Schüttung belastet wird?! Die Einschubbretter zwischen den Balken, auf denen die Schüttung liegt, sind gerade so tragfähig genug für die Schüttung/Dämmung, die dürfen aber keine zusätzliche Last aufnehmen. Sonst besteht die Gefahr, dass das Ganze im EG durch die Decke bricht.

    Oder liege ich da irgendwie falsch?
     
  21. Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    26
    Das ist auf jeden Fall vom Wasserschaden. Wenn das jetzt erst bemerkt wurde ... vielleicht noch was für die Versicherung ? Was ist unter den Lagerhölzern der Bodendielen ? Nur ne verputzte Decke auf Balken, oder ist da Beton drunter ?
     
Thema:

Fermacellplatten geben nach, wie verstärken?

Die Seite wird geladen...

Fermacellplatten geben nach, wie verstärken? - Ähnliche Themen

  1. Tischbeine aus Beton verstärken

    Tischbeine aus Beton verstärken: Hi, ich will mir einen Gartentisch bauen und hierfür die Tischbeine aus Beton gießen. Vier Tischbeine (eckig 8x8cm) müssen später in Summe ca....
  2. Bürostuhl Rückenlehne verstärken möglich?

    Bürostuhl Rückenlehne verstärken möglich?: Habe den Sedus Mr. 24
  3. Wie heißt das und wo mag es das geben?

    Wie heißt das und wo mag es das geben?: Guten Tag, zusammen, der Titel drückt in wenigen Wörtern meine Verzweiflung auf der Suche nach dem hier abgebildeten Teil aus: [ATTACH] Davon,...
  4. Hörmann Liftronic 700 mit Berry Tor verstärken

    Hörmann Liftronic 700 mit Berry Tor verstärken: Hallo Leute, habe ein kleines Problem mit Einbrechern in der Tiefgarage. Habe vor ca 4 Jahren einen Liftronic Antrieb eingebaut und die manuelle...
  5. Löcher in MDF-Platte verstärken

    Löcher in MDF-Platte verstärken: Möchte eine MDF Platte mit den Maßen 140x100cm und einer Dicke von 5mm aufhängen, auf welche ich eine Weltkarte geklebt habe. Wollte Sie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden