Fensterinnenfläche nass

Dieses Thema im Forum "Schimmel und Feuchtigkeitsprobleme" wurde erstellt von Matthes, 27.09.2013.

  1. #1 Matthes, 27.09.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe das Problem, dass wenn die Außentemperaturen unter 8°C fallen, jeden Morgen die Fensterinnenseiten richtig nass sind.
    Die Raumtemperatur liegt bei ca 18°C-20°C, gelüftet wird mehrmals täglich. Die Fenster sind vor zwei Jahren neu eingebaut worden.
    Das Termomenter zeigt für innen eine Luftfeuchtigkeit von ca 75% an. Ist das zu hoch?
    Letzten Winter hatte sich in den Ecken der Außenwände bereits Schimmel gebildet, das habe ich renoviert. Nun möchte ich das nicht noch mal alles machen müssen. doch weiß ich langsam nicht mehr wie ich das verhindern soll.

    Hat jemand einen Rat?

    Danke und Gruß
    Matthes
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 27.09.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Die Fenster sind anscheinend nicht isoliert genug, um die Kältebrücke zu verhindern - sie werden zu kalt und das Wasser kondensiert an der Innenseite. Zudem ist 75% sehr hoch, normal sind 45 bis 60 - max. 65% - auch hier könnte man durch Stoßlüften, offene Türen und offene Wandputze auf Kalk und Lehm (Ton)-Basis das Raumklima verbessern. Luftbefeuchter weglassen.

    Abraten kann ich von chemischer Trocknung, das bringt nur in ungenutzten Räumen bei einmaligen Ereignissen etwas, ist nichts für den Dauereinsatz ;)
     
  4. #3 Schnulli, 27.09.2013
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    196
    Hallo,

    an welcher Stelle hast du die Luftfeuchtigkeit gemessen? Ich vermute mal, im Fensterrahmen? Denn 75 % bei einer Raumtemperatur von um die 21 Grad ist definitiv zu hoch. Daher vermute ich, irgendwo ist da wohl eine Kältebrücke (z.B. Fensterbank, Rolladen, Zugluft...) die die Feuchtigkeit der Raumluft kondensieren lässt (Tempertur sinkt, relative Feuchtigkeit steigt an)

    Gruß
    Thomas
     
  5. #4 Matthes, 27.09.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    gemessen habe ich die Luftfeuchtigkeit mit einer Wetterstation (sie misst innen und außen), die bei uns in der Küche auf einem Siteboard steht.
    Also keine spezielle Messung. Hatte da auch nur drauf geschaut, weil die Fenster halt so nass sind.

    @harekrishnaharerama: Die Fenster sind erst 2 Jahre alt, sollten also von der Isolierung her auch nicht schlecht sein. Stoßlüftung passiert 2-3 mal täglich, morgens, nach der Arbeit und Abends und einen Luftbefeuchter besitzen wir nicht.

    Vielleicht sollte ich mal mit einem professionellen Messgerät die Luftfeuchtigkeit messen lassen. Denn ich weiß nicht in wie weit man der Wetterstation trauen kann. Allerdings besteht das Problem ja trotzdem, nur könnte man dann vllt. besser nach der Ursache forschen.

    Danke euch schon mal für die Antworten!
     
  6. #5 harekrishnaharerama, 27.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Nur weil Fenster neu sind, heißt es nicht, daß sie zB. mehr als zweifach verglast sind - die haben nämlich unterschiedliche Isolationswerte, siehe U-Wert

    Ganz unten findet sich hier auch eine Tabelle zum abschätzen des U-Wertes bzw. der Dämmungskategorie:
    http://www.fenster-magazin.de/fensterarten/u-wert-fenster
     
  7. #6 Matthes, 27.09.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Hinweis. Da werde ich mich am Wochenende mal beschäftigen.
    Es ist halt eine Mietwohnung aber nicht, dass mein Vermieter da mal wieder sparen wollte.
     
  8. #7 Matthes, 30.09.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es über das Wochenende noch ma beobachtet und er Spitzenwert lag bei 78%.
    Nach den Stoßlüftungen fällt es dann auf minimum 60% aber steigt auch schnell wieder an. Ich befürchte, dass irgendwo noch ein anderes Problem sein muss. Denn so viel kann man mit zwei Personen auf 70m² kaum ausatmen. Gibt es nich so spezielle Einsätze für neue Fenster, dass eine minimale Dauerlüftung gewährleitet? Ein Bekannter hatte so etwas angedeutet aber war sich nicht ganz sicher.

    Danke und Gruß
    Matthes
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 30.09.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Sowas nennt sich Zwangsbelüftung, sind normal in Mietshäusern oft zu finden, ist so ein kleiner Schlitzkasten mit beweglicher Klappe der die Dichtung unterbricht, lässt sich auch nachträglich einbauen.
    Das wird aber meiner Erfahrung nach nicht ausreichen.

    Sind da noch Pflanzen die gegossen werden? Kann man die anders verteilen?
    Wie wird bei Euch geheizt? Stehen die Pflanzen auf der Heizung?
     
  10. #9 Matthes, 30.09.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Da die Katzen sich über das Grün hermachen steht nur noch eine einzige Pflanze im Wohnzimmer, die aber am anderen Ende zur Heizung. Also daran kann es nicht liegen.

    Ich denke ich werde da mal einen Experten ins haus holen müssen, der die Feuchtigkeit in den Wänden misst.
     
  11. #10 harekrishnaharerama, 30.09.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Die Geräte für solche Messungen sind recht billig zu bekommen
     
  12. #11 maurer2000, 01.10.2013
    maurer2000

    maurer2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,
    kann hier jemand ein feuchtemessgerät empfehlen.

    Dank und Gruß
     
  13. #12 Wasserratte, 03.10.2013
    Wasserratte

    Wasserratte Gesperrt

    Dabei seit:
    21.08.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch der Klassiker im Winter, oder? Ich hatte das bisher jeden Winter in jeder Wohnung, in der ich gewohnt hatte. Allerdings betraf es nur eine Stelle am Fenster (unten am Rahmen) und es war auch nicht wirklich nass, sondern nur etwas feucht. Da meine Heizungen nicht immer auf Hochtouren laufen, habe ich mir das so erklärt. Ist relativ normal, oder?
     
  14. #13 harekrishnaharerama, 03.10.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Für die Mauer oder das Raumklima?
    Für's Mauerwerk gibt es garnicht soviel Auswahl, speziell im Profibereich habe ich da nicht viel gesehen (Testo?)

    Für Raumluft halt die üblichen Verdächtigen, TFA?
     
  15. #14 maurer2000, 07.10.2013
    maurer2000

    maurer2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ja um feuchtigkeit im mauerwerk zu messen.
    Habe auch die testo geräte gefunden.
    Aber die waren mir zu teuer.
     
  16. #15 Matthes, 07.10.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    In erster Linie für die Raumluft.

    Hab mir letzte Woche einen Luftentfeuchter im Baumarkt geholt. Der hat in 5 Tagen keinen Tropfen Feuchtigkeit gesammelt.
    Das war echt raus geschmissenes Geld. Allerdings ist die Luftfeuchte auch weiter runter gegangen und wenn ich Nachts alle Rolladen komplett herunter lasse sind die Fenster fast zu 100% trocken.

    Gruß
    Matthes
     
  17. #16 maurer2000, 07.10.2013
    maurer2000

    maurer2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matthes.
    Wenn es eine kleine wohnung ist und mann zu zweit oder zu dritt wohnt. viel kocht duscht etc.
    Und evt. noch ein altbau ist...
    Hab ich es schon oft beobachtet das es solche probleme gibt.
    Aber du machst es schon richtig.
    Viel lüften fenster ganz auf .
    Raumfeuchte beobachten.
    Rolladen nachts benutzen.
     
  18. andy

    andy Gesperrt

    Dabei seit:
    13.04.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Da hatte ich einmal ein wichtig groben problem mit ein fenster, mit feuchtigkeit mein ich, musste am ende einen neuen kaufen :S
     
  19. #18 Matthes, 21.11.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Um noch mal ein kurzes Update zu geben.
    Unsere Heizung ist die letzten Wochen immer und immer wieder ausgefallen, wodurch die Wohnung nachts komplett ausgekühlt war. Nach 27 Jahren aber auch nicht sonderlich verwunderlich. Heute wird Gott sei Dank endlich eine neue eingebaut.

    Auch wenn wir ständig gelüftet haben ist das Problem immer noch nicht besser geworden. Mittlerweile ist die Schimmelbildung in den Außenecken und Rolladenkästen auch weider vorhanden. Ich kann nur hoffen, dass wir es mit der neuen Heizung besser wird und wie die Räume konstant auf mindestens 20°C bringen können.

    Gruß
    Matthes
     
  20. #19 harekrishnaharerama, 21.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
    Habt Ihr schonmal eine Infrarotkamera draufgehalten, damit man weiß, wo die Kältebrücken liegen und man eventuell was unternehmen kann - ich zum Beispiel sagen kann, daß die Isolierung (und das Verschwinden der Kältebrücken) es mehr gebracht hatte, als die Heizung aufzudrehen ;)
     
  21. #20 Matthes, 21.11.2013
    Matthes

    Matthes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das haben wir noch nicht gemacht.
    Nur ist halt auch die Frage in wie weit ich da als Mieter etwas dran machen kann, also an der Dämmung.
     
Thema:

Fensterinnenfläche nass

Die Seite wird geladen...

Fensterinnenfläche nass - Ähnliche Themen

  1. Nasse stelle nach Starkregen an der neu verputzten Wand, was tun?

    Nasse stelle nach Starkregen an der neu verputzten Wand, was tun?: Hallo, nachdem ich die Küche mal etwas aufgeräumt habe von dem ganzen Kram der auf dem Boden lag hab ich leider eine nasse Stelle gefunden. Vor...
  2. Wand (Küche) für neuen Putz vorbereiten - alte Fliesen Nass-in-Nass?

    Wand (Küche) für neuen Putz vorbereiten - alte Fliesen Nass-in-Nass?: Hallo zusammen, bin noch recht neu hier aber habe gleich mal eine Frage bzgl. Wandwiederherstellung. Wir haben letzte Woche in der zukünftigen...
  3. Kellerboden an einer Hausecke nass

    Kellerboden an einer Hausecke nass: Hallo! Ich habe folgendes Problem: Mein 2-Familienhaus steht im Hang zur Strasse hin - soll heißen, wenn ich im Keller stehe und aus einem...
  4. Nasses rohr

    Nasses rohr: Hallo mein abfließen rohr vom Dach ist feucht schon fast nass. Wasser kann vom Dach aus gut abfließen aus so keine sichtbaren Schäden zusehen hat...