Feinsteinzeugfliesen aussen, als Mauerabschluß

Dieses Thema im Forum "Fliesen und Kacheln" wurde erstellt von bernhard, 13.06.2011.

  1. #1 bernhard, 13.06.2011
    bernhard

    bernhard Guest

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Frage zu Feinsteinzeugfliesen.
    Ich möchte Diese aussen als Mauerabschluss oben drauf und um einen Lehmofen, der auf einer Betonfläche gebaut ist, verlegen.
    Sprich, da wird nicht gelaufen. Höchstens mal draufgesetzt.
    Wie mache ich das am Besten?

    Danke im Voraus!

    Gruß
    Bernhard
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Um was für einen Untergrund geht es den
    wo die Fliesen drauf geklebt werden sollen?
     
  4. #3 Bernhard, 14.06.2011
    Bernhard

    Bernhard Guest

    Kellerstein(Bimsstein?) und Beton
     
  5. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe gerade das Du ja schon in einem anderen Forum
    Qualifizierte Aussagen zu deiner Frage bekommen hast.:)
     
  6. #5 Bernhard, 14.06.2011
    Bernhard

    Bernhard Guest

  7. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Sorry habe da wohl deinen Beitrag mit einem anderen verwechselt, aber
    hier ist der Beitrag und müsste dir normalerweise weiter Helfen.
     
  8. #7 Bernhard, 14.06.2011
    Bernhard

    Bernhard Guest

    Hallo Sep,
    diesen Thread hatte ich auch schon gefunden. Also, wenn ich eine Terrasse fliesen wollte, würde ich kein Feinsteinzeug nehmen. :) Nur, ich möchte ja diese Fliesen als Mauerabschuss, bzw. Mauerabdeckung und eine kleine Betonfläche fliesen.
    Im Baumarkt, hatte mir ein Verkäufer, der Fliesenleger ist, gesagt, ich müsste das mit Dickbrettverlegemörtel (3-4 cm)
    machen. Die Fliesen satt in den Mörtel legen. Normaler Fliesenkleber würde sich nur seitlich rausdrücken...
     
  9. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Ja habe auch mal was gesucht aber auch nichts richtiges
    zu deiner Frage gefunden, aber nach einigen Aussage soll
    wohl normaler Fliesenkleber nicht geeignet sein so das die
    Feinsteinzeugfliesen (außen) auf langer Zeit richtig halten.
     
  10. #9 Unregistriert, 15.06.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Nun denn, ich werde die Dickbrettgeschichte mal versuchen. Habe ja keine Wahl, wenn die Fliesen, habe ich schon.

    Gruß
    Bernhard
     
  11. #10 Eddy the Best, 18.06.2011
    Eddy the Best

    Eddy the Best Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also erstens heißt der Kleber Dickbettkleber und nicht Dickbrett:)
    Feinsteinzeug kannst du sehr wohl auch auf eine Terasse legen, da Frostfest.
    Sollte dein Untergrund gerade sein kannst du normalen Flexkleber nehmen.
    Bei kleinen bis mittleren unebenheiten Mittelbett-Dickbettkleber.
    Bei mehr als 1,5-2cm Mörtel im Mischungsverhältniss 1-5
    Außen bei Mörtel am besten Trasszement nehmen,danmit es durch Feuchtigkeit
    keine Ausblühungen gibt.
    Gruß Eddy
     
  12. #11 Bernhard, 21.06.2011
    Bernhard

    Bernhard Guest

    Hallo Eddy,
    danke für die Tipps!
    Muss aber noch mal genauer nachfragen. Also, ich würde dann jetzt DickBETTkleber :) - Kleber verwenden.
    OK, Du sprichst von Mischverhältniss 1:5. Was meinst Du damit? Wasser/Kleber? Trasszement/Kleber?

    Kannst Du mir da genau sagen, was für ein Zeug das ist? Name, Marke? (Ist keine Werbung, wir sind ja unter uns :) ). Da gibt es ja soviel unterschiedliches Zeugs....

    Vielen Dank im Voraus!!!

    Gruß
    Bernhard
     
  13. #12 BauFlex, 21.06.2011
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    also, als Mauerabschluss nimmste am besten ein flexkleber, frostsicher.
    Die Fliesen verlegst Du dann im kombinierten Verfahren, sprich Kleber auf die Mauer und Kleber auf die Fliese.
    Fest einrütteln, denn Hohlräume unter den Fliesen sind ein Garant für frostbedingte Ausplatzungen oder Risse.
    Beim Boden kommt es darauf an wie hoch der Aufbau sein darf.
    Willst Du nur kleben , machst Du es wie auf der Mauer.
    Bei einem Aufbau bis drei cm mischt Du Flexkleber mit feuergetrocknetem Quartzsand (MV 3:1) (Stützkorn)
    Bei höherem Aufbau nimmst Du den Trasszement wie von Eddi erwähnt und mischt ihn mit Kies.
    (MV: Kies 4/ Zement 1/ Wasser bis Mischung erdfeucht))
    Flexkleber auf die Fliesenrückseite und diese dann mittels Gummihammer auf die Mischung.
     
  14. #13 Unregistriert, 21.06.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Er mein damit Sand und Zement! Ein Teil Zement und fünf Teile Sand. Das ist dann Mörtel,auch Speiß genannt.
    Weißt du wie teuer Dickbettkleber ist? Und bei 3-4 cm nimmt man keinen Dickbettkleber. Der im Baumarkt
    ist ein Troll ohne Ahnung. Zement und Sand kosten nicht die Welt.
     
  15. #14 BauFlex, 21.06.2011
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Fabrikate kommen in ca 1St hab jetzt Kundschaft
     
  16. #15 BauFlex, 21.06.2011
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Für Mörtel oder Speiß fehlt meines erachtens noch der Kalk.............
    Zement und Sand ergibt Estrichbeton und eine 1fünfer Mischung wäre auch zu mager.......



    so sehe ich das. Ob das nun das non + ultra ist ............................?????????
     
  17. #16 Bernhard, 21.06.2011
    Bernhard

    Bernhard Guest

    Hallo Bauflex,
    zu deiner Variante: Mischverhältniss 3:1 = 3 Teile Quarzsand uns 1 Teil Flexkleber? Oder umgekehrt?

    Bei höherem Aufbau dann mit Trasszement...
    Hier die mit Flexkleber behaftete Fliese in den noch feuchten/frischen Unterbau?

    Ich werde dann mal mit der Wasserwaage feststellen, wieviel Unterschied ich habe und welchen Unterbau ich brauche.

    Wie ist das bei der Verarbeitung? Ist es besser die frischverlegten Fliessen vor direkter Sonneneinstrahlung zuschützen? Muss man da sogar etwas wässern? Wenn das mit den Sommer noch was wird! :)

    Euch allen noch mal Danke für die Tipps! Hätte beinahe schon das fertige Dickbettzeug gekauft.


    Viele Grüße
    Bernhard
     
  18. #17 BauFlex, 21.06.2011
    BauFlex

    BauFlex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Also, mein Satzaufbau lässt 3Teile Kleber und 1Teil Quwarzsand erlesen.
    Das kleben solltest Du nicht in der prallen Sonne praktizieren. Ich sage mal jenseits der 25°C solltest Du es lassen.
    Die Bauchemie hat ein bestimmtes Zeitfenster zum abbinden, welches durch Nässe oder Hitze nicht gehalten werden kann. Gerade bei Feinsteinzeug ein wichtiger Aspekt.
    Solltest Du Dich für die Sand / Trasszement-Methode entscheiden, leg nach Fertigstellung eine Folie rüber. da beton unter Feuchtigkeit besser abbindet.

    Haftgrund: PCI 303 (200ml/m²)
    Kleber: PCI Flexmörtel (Verformungsfähiger Fliesenkleber für alle keram. Beläge (ca 5kg/m² bei komb. Verfahren und 8er Kamm)
    Fuge: PCI Durafug NT oder PCI Rapidfug (aber Vorsicht, Schnellfuge) (ca 0,5 kg/m²)
     
  19. #18 Bernhard, 21.06.2011
    Bernhard

    Bernhard Guest

    Hallo BauFlex,
    ich danke dir, für die detailierten Infos! Du hast mir sehr geholfen!
    Jetzt kann nichts mehr schief gehen. Höchstens die Fliesen, beim Verlegen ;-)

    Viele Grüße
    Bernhard
     
Thema: Feinsteinzeugfliesen aussen, als Mauerabschluß
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mauerabschluss

    ,
  2. mauerabdeckung fliesen

    ,
  3. mauerabschluß

    ,
  4. mauerabschlüsse,
  5. feinsteinzeug mauerabschluss,
  6. dickbettkleber,
  7. mauer fliesen,
  8. mauer fliesen außen,
  9. Fliesen als Mauerabdeckung,
  10. mauerabschluss oben,
  11. feinsteinzeug für außen,
  12. mauerabdeck fliesen,
  13. fliesen mauerabdeckung,
  14. feinsteinzeugfliesen,
  15. fliesen als mauerabschluss,
  16. fliese als mauerabdeckung,
  17. mauer fliesen aussen,
  18. mauerabdeckung feinsteinzeug,
  19. mauerabschluss fliesen,
  20. pci dickbettkleber,
  21. mauer abschluss,
  22. feinsteinzeug außen,
  23. feinsteinzeugfliesen außenbereich,
  24. feinsteinzeugfliesen mauerabschluss,
  25. fliesen für mauerabdeckung
Die Seite wird geladen...

Feinsteinzeugfliesen aussen, als Mauerabschluß - Ähnliche Themen

  1. Kunststofffenster außen abdichten ?

    Kunststofffenster außen abdichten ?: Moin, in unserem Altbau habe ich jetzt die Fenster von innen abgedichtet. Außen sieht es aber noch schlimm aus. Außen sollte man ja nur Leisten...
  2. Außen Wasseranschluß

    Außen Wasseranschluß: Wir haben im Keller, neben der WaMa 2. Kaltwasseranschluß. Da ist ein Gartenschlauch angeschlossen. Der geht durch den Waschraum und die Werkstatt...
  3. Sockelputz zement außen für Badezimmer?

    Sockelputz zement außen für Badezimmer?: Spricht da was gegen? Mein Verputzer hat das jetzt damit angefangen und ich dachte irgendwie eher an kalk zement wandputz...
  4. Abluft-Flachkanal durch abgehängte Decke nach Außen führen

    Abluft-Flachkanal durch abgehängte Decke nach Außen führen: Hallo, in meiner Küche ist eine abgehängte alte Holzdecke. Diese würde ich gerne durch Rigips ersetzen und tapezieren. Außerdem habe ich eine...
  5. Zwischensparrendämmung von außen machbar?

    Zwischensparrendämmung von außen machbar?: Falls ein Ziegeldach undicht ist (Ziegelüberlappung nicht genügend, Unterfolie defekt) und vielleicht neu zu decken ist, könnte man dann auch...