Falscher Anschluss Waschbecken im Bad

Diskutiere Falscher Anschluss Waschbecken im Bad im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Guten Tag, Mein Vermieter ist der Meinung, dass ich Schuld ab einem Wasserschaden am seinem Waschbeckenunterschrank im Bad bin. Ich selbst kann...

Lufthaken

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.12.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Guten Tag,
Mein Vermieter ist der Meinung, dass ich Schuld ab einem Wasserschaden am seinem Waschbeckenunterschrank im Bad bin.

Ich selbst kann mir den Schaden nicht erklären und vermute eine falsche Installation.

Als Laie kann ich aber nur sagen, dass kein Siphon vorhanden ist und man einfach die Spüle mit einem Schlauch an den Abfluss angeschlossen hat. (Siehe Bild)

Wäre über jede Einschätzung sehr dankbar.
 

Anhänge

  • 20211130_165837.jpg
    20211130_165837.jpg
    285 KB · Aufrufe: 35

Lufthaken

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.12.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Kann ich leider nichts dazu sagen. Aufgefallen ist es bei der Übergabe nach meinem Auszug.

Sollte ich den Schaden durch falsches Handeln verursacht haben, bin ich auch bereit dafür aufzukommen.

Andernfalls fürchte ich, dass man mich um einen Teil der Kaution bringen möchte. Und da hört der Spaß auf 😅
 
Neige

Neige

Moderator
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
6.047
Zustimmungen
2.380
Ort
Bad Dürrheim
Mach den Vermieter darauf aufmerksam, dass diese Installation nicht der Norm entspricht und du nicht verantwortlich bist für diesen Murks.
 

nurandy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.08.2020
Beiträge
612
Zustimmungen
420
Wie gut oder schlecht die Installation ist gehört nicht zu der Diskussion dazu. Die Frage lautet, inwiefern man Ihnen eine Schuld an dem Wasserschaden zuweisen kann.
Natürlich ist dieser Schlauch ein hanebüchener Kompromiss auch wenn er den Zweck eines Geruchsverschlusses erfüllt. Er bildet einen Syphon wenn auch auf die schlechteste Weise.
Aber abgesehen davon entsteht ein Wasserschaden nur wenn etwas undicht ist. Also auf welche Weise soll der Schaden verursacht worden sein?
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.832
Zustimmungen
1.381
Ort
Mainz
Wenn du dieses siphonartige Konstrukt zu verantworten hast, bist du auch für den Wasserschaden verantwortlich. Falls nicht, nicht.
 

Lufthaken

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.12.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Nein, ich habe mit der Installation nichts zu tun.

Der Vermieter meint, dass das Konstrukt dicht ist und "anderweitig" Wasser in den Bereich gelangt ist.

Danke für die Einschätzungen, ich bin mir als Nutzer keine Schuld bewusst und werde es erst einmal sachlich mit Argumenten versuchen.
 

nurandy

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.08.2020
Beiträge
612
Zustimmungen
420
Wenn Wasseranschlüsse und Abwasseranschluss dicht sind sollten Armatur und Versiegelung kontrolliert werden.
Wasser in einen Eimer oder eine Gieskanne füllen und es um die Armatur herum auf das Becken schütten. Ist die Armatur nicht fachgerecht montiert kann Wasser zwischen Keramik und Armaturenfuss hindurchlaufen und im Schrank landen.
Wasser an der Wand entlang über dem Becken giessen und kontrollieren, ob die Silikonfuge dicht ist oder hier Wasser nach unten gelangt.
Ist eines oder beides der Fall ist es ein Montagefehler.
Sachlich argumentieren ist natürlich immer eine gute Sache aber löst das Problem nicht.
 
Sulzknie

Sulzknie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.05.2014
Beiträge
1.036
Zustimmungen
272
Ort
Jaderberg
Das Eckventil auf der rechten Seite sieht verdächtig aus.
Auf der Verschraubung sind weiße getrocknete Rückstände und direkt darunter im Schrank alte getrocknete Feuchtigkeitsflecken..
Vermutlich hat sich das mit der Zeit zugesetzt und ist momentan dicht.
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.313
Zustimmungen
477
Jenseits von der unzweifelhaft abenteuerlichen Konstruktion hat der Mieter aber auch eine Schadensminderungspflicht. Wenn das Ding erkennbar leckt, darf man nicht bis zum Auszug warten.
 

Lufthaken

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.12.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Mir ist der Schaden bis zum Auszugstag nicht aufgefallen. Und wie Sulzknie schreibt, ist im Moment alles dicht. Hab heute nochmal alles überprüft und mit Bildern dokumentiert.

In der Schublade hatten wir Handtücher aufbewahrt, sodass ein Tropfen nicht bemerkbar war
 

Anhänge

  • 20211204_101449.jpg
    20211204_101449.jpg
    181,5 KB · Aufrufe: 16
  • 20211204_102008.jpg
    20211204_102008.jpg
    399,1 KB · Aufrufe: 17

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.832
Zustimmungen
1.381
Ort
Mainz
Das rechte Eckventil sieht tatsächlich so aus, als wäre es am Abgang undicht (gewesen). Ist das weiße Zeug oben Kalk oder hat da jemand irgendeine Masse zum "Abdichten" drauf geschmiert?
Ich würde aber trotzdem (auch) den "Siphon" als Ursache vermuten.
 
Rallo

Rallo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.08.2019
Beiträge
1.931
Zustimmungen
884
Ort
30853
Auf dem vorletzten Bild sieht es so aus, als stosse die Schublade beim Schließen auch noch gegen diesen unsäglichen Schlauch, was einer Dichtigkeit wohl auch nicht entgegen kommt.
Die Anschlüsse an den Eckventilen sind meiner Einschätzung nach nicht 100%ig dicht gewesen und mit der Zeit "zugegammelt".
Nicht das erste Mal, dass ich sowas sehe...
Meine Meinung:
Bei einer solchen Installation den Mieter für eine Undichtigkeit verantwortlich machen zu wollen, grenzt schon an Dreistheit! Niemand kann erwarten, dass der Mieter weiß, das diese Installation Mist ist, und/oder dass er Anschlüsse regelmäßig auf Dichtigkeit überprüft.
 

swara

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
07.08.2014
Beiträge
1.313
Zustimmungen
477
sieht es so aus, als stosse die Schublade beim Schließen auch noch gegen diesen unsäglichen Schlauch, wa
Auftragsvergabe, nachträgliche Präzisierung während der Ausführung: "Wenn ich diesen Siphon einbaue, geht der Schub nicht zu. Mit dem anderen gehts." - "Ok."
 
Rallo

Rallo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.08.2019
Beiträge
1.931
Zustimmungen
884
Ort
30853
Wenn ich diesen Siphon einbaue
Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, dass diese Anschlüsse keinesfalls von einem Fachmann installiert wurden. Sieht eher danach aus, als hätte der Vormieter den eigentlichen Waschtisch gegen einen mit Unterschrank ausgetauscht, und dann die Anschlüsse selbst vorgenommen. Warscheinlich hat der Themenstarter das dann so übernommen, und der Vermieter hat bei der Wohnungsbesichtigung, die hoffentlich beim Mieterwechsel stattgefunden hat, nicht so genau hingesehen.
 
Thema:

Falscher Anschluss Waschbecken im Bad

Falscher Anschluss Waschbecken im Bad - Ähnliche Themen

Wc, Dusche und Waschbecken fließen nicht ab, Rohr aber NICHT verstopft. HILFE: Hallo zusammen! Wir haben ein Problem mit den Abflüssen im Bad. (Einfamilienhaus, Erdgeschoss): Ohne Grund und außeren Einfluss läuft auf einmal...
Wasser in Spülmaschine, Grund durch Waschmaschine?: Hallo zusammen, zunächst einmal wohl die wichtigsten Informationen was die Geräte angeht. Als Waschmachine ist in Benutzung eine LG F14B8TDA...
Zulauf für die Spülmaschine: Guten Tag, in meiner neuen Mietwohnung ist leider kein Zulauf für die Spülmaschine vorhanden. In der Küche ist zwar ein geeigneter Platz für so...
Wasser läuft nicht ab.: Hallo ich bin neu hier. Und erstmal Vielen Dank, dass sich so viele User gegenseitig helfen. Ich stehe vor einem großen, kleinen Problem :) Ein...
Plötzlich Wasser unter dem Waschbecken und dann Ruhe, verstehe nicht was es war!??: Hallo Ihr Lieben, heute ist folgendes passiert: ich habe mir ganz gemütlich die Hände im Bad gewaschen und plötzlich gemerkt, dass ich im Wasser...
Oben