extreeeem hohe Gasabrechnung

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von geli2405, 21.10.2014.

  1. #1 geli2405, 21.10.2014
    geli2405

    geli2405 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe hier einige Beiträge gelesen und bin ebenso total verzweifelt. Habe heute meine Gasabrechnung bekommen und soll bei einem 3-Personen Haushalt und 200qm Wohnfläche 47.000 KwH verbraucht haben !!!!! Zusätzlich möchte ich bemerken, dass die Heizung, aufgrund des milden Winters 5 Monate komplett (also nicht nur die Heizkörper abgeschaltet) ausgemacht wurde.
    Weiss bald nicht mehr, was ich machen soll. Zähler wurde schon ausgetauscht und Heizung wird regelmäßig gewartet.:mad::mad::mad:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Warmwasser wird wie erzeugt?

    sep
     
  4. #3 harekrishnaharerama, 21.10.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Hallo und Willkommen :)

    Sowas kann auch bei Stromrechnungen passieren. Man legt erstmal Widerspruch ein, versucht das so gut wie es geht darzulegen, zu untermauern (Beweise) und verlangt nach einer Schätzung. Die wird anhand der Vorjahre erhoben.

    Ferner kann man auch Ratenzahlungen ausmachen ;)
     
  5. #4 geli2405, 21.10.2014
    geli2405

    geli2405 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sep,
    das Wasser wird auch mit Gas geheizt aber auch die Anlage wurde überprüft und neu eingestellt und zu harekrishna
    das mit dem Widerspruch habe ich schon hinter mir mit dem Ergebnis, dass ich trotzdem zahlen musste! (Damals knapp 5000 Euro Nachzahlung)
     
  6. #5 MacFrog, 21.10.2014
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Hi , seit ihr dort neu eingezogen? Zählerstände Notiert? Über den Daumen müßten es 4700m³ Gas sein (+-) , ist schon ordentlich.....
     
  7. #6 geli2405, 21.10.2014
    geli2405

    geli2405 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mac Frog,
    wohnen seit 20 Jahren in dem Haus anfangs war es zwar auch schon hoch aber so extrem war es noch nie. Die Zählerstände habe ich eine Zeit lang täglich notiert (werde ich jetzt auch wieder tun), was mich aber auch nicht weiter brachte, komme dem hohen Verbrauch nicht auf die Spur.
     
  8. Jelsko

    Jelsko Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Was kann man wohl daa machen... ;)
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 21.10.2014
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Erstmal auf jeden Fall den Versorger kontaktieren und die Situation erklären, dann kommt vielleicht auch jemand vorbei, der sich das mal anschaut ;)
     
  10. coeka

    coeka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also ist bei dir Heizung und Wamrwasser getrennt? Wenn du dir die Zählerstände täglich notiert hast, müsstest du ja einschätzen können welches der beiden Geräte den hohen Gasverbrauch hat.
     
  11. CK4E

    CK4E Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @coeka: Der Fragesteller (geli2405) hat schon erklärt, dass auch die Warmwasserversorgung über die Gas-Zentralheizung stattfindet.

    @geli2405: Grundsätzlich ist das ein sehr hoher Verbrauch! Habe einen Kunden der ein hochwertiges Massivhaus (Bj. 1994) bewohnt. Ist übrigens ebenfalls ein 3-Personen-Haushalt, ebenfalls eine Gas-Zentralheizung mit zentraler Warmwasserversorgung (entspricht Baujahr). Er hat regelmäßig einen Jahresverbrauch zwischen 31.000 kWh und 38.000 kWh bei einer beheizten Fläche von ca. 300 m². Das ist schon hoch!
    Deshalb sind 47.000 kWh bei 200 m² wirklich sehr viel.

    Ich würde:
    - Die Zählerstände kontrollieren und notieren
    - Mit der Abrechnung vergleichen
    - Ich kann mir vorstellen das hier was nicht stimmt

    Sollte der Verbrauch tatsächlich so hoch sein:
    - Modernisieren (Energieberater fragen)
    - eigenes Heiz-, Dusch-, Bade-, Lüftungs- Verhalten überprüfen

    Gruß
    CK4E :)
     
  12. #11 selfmademan, 23.10.2014
    selfmademan

    selfmademan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    49
    Lebenssituation berücksichtigen: kalte Füße,Krabelkinder,lieber etwas wärmer,Lüften?

    Noch ein Vergleich:

    Fertighaus 1983
    3 Personen
    offene Bauweise
    140 m² Wohnfläche
    Fußbodenheizung
    Gas Brennwertkessel
    Heizung u. Warmwasseraufbereitung
    18°-21° je Zimmer

    Durchnitt der letzten 6 Jahre
    15000 kWh
     
  13. #12 MacFrog, 23.10.2014
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Der Verbrauch hängt ja von vielen Faktoren ab , aber bei euch müßte schon einer Dauerduschen und Heizung ohne Regelung laufen.... (Ich hab 160m2 , Bj 1903, FBH , Brennwerthzg , kochen mit Gas (noch) ,6 Personen und bin bei 14000..... ) Hat die Anlage ev. nen defekten Außenfühler, der das ganze Jahr Winter vorgaukelt? Keine Nachtabsenkung (bzw keine Regelung an der Heizungsanlage?) ? Dann kann das durchaus passieren....
     
Thema: extreeeem hohe Gasabrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Was ist zur Zeit die beste Gas-Brennwertkessel-Heizung?

Die Seite wird geladen...

extreeeem hohe Gasabrechnung - Ähnliche Themen

  1. Neue Haustür - Türausschnitt muss höher werden

    Neue Haustür - Türausschnitt muss höher werden: Hallo zusammen, wir haben bereits eine neue Haustür mit Standardmaß bestellt. Das Problem ist, dass die Tür etwa eine Durchgangshöhe von 1,86 m...
  2. Bau eines halb hohen Thekenelementes

    Bau eines halb hohen Thekenelementes: Hallo, ich möchte meine offene Küche zum Esszimmer mit einer ca. 1,30m hohen und ca. 1,90m lang Theke voneinander trennen. Damit man nicht mehr...
  3. Trocken-Fußbodenaufbau im Keller mit geringer Höhe

    Trocken-Fußbodenaufbau im Keller mit geringer Höhe: Hallo zusammen, wir haben eine Ferienwohnung die sich im UG befindet, auf der der Bodenbelag (Laminat) direkt auf dem glattgespachtelten...
  4. Innentüren höher setzen

    Innentüren höher setzen: Ich habe eine Frage an die Maurer hier. Wenn man in einem Haus die Türen um 10 cm erhöht, muss man dann einen Türsturz einsetzen, oder geht das...
  5. Hoher Ablesewert für Heizung

    Hoher Ablesewert für Heizung: Hallo, ich habe nun meine Nebenkostenabrechnung von 2014 bekommen, wo ich bis Ende Juli 2014 gewohnt habe... die Nachzahlung beträgt knapp 400...