Eure Erfahrungen mit Online-Portale

Diskutiere Eure Erfahrungen mit Online-Portale im Baumärkte Forum im Bereich Sonstiges rund ums Heimwerken; @Maggy,da war der Versand kostenlos,da kannst schon mal warten.Hättest du im BM bestellt hättest da das Teil schon.Mehr wie 5Tage habe ich noch...

  1. #61 123harry, 30.08.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    181
    @Maggy,da war der Versand kostenlos,da kannst schon mal warten.Hättest du im BM bestellt hättest da das Teil schon.Mehr wie 5Tage habe ich noch nie bei einer Bestellung im BM gewart.
     
  2. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    348
    Heute ist das Teil gekommen. Nee, der war wirklich "unschuldig". Am 24.8. abgestempelt. Ich hab extra geguckt. Heute ist der 30.8..
    Bestellt am 23.8. - die POST. War ein dicker Brief, die werden langsamer befördert, weil billiger als Pakete
     
  3. #63 Homearon11, 11.09.2017
    Homearon11

    Homearon11 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kommt ganz darauf an. Was ein Vor- und ein Nachteil beim Online kauf ist, ist eben die Mase die einem Angeboten wird. X - verschiedene Anbieter mit X- verschiedenen Produkten. Rezensionen braucht man sich in der Regel nicht anschauen, die sind gefühlt zu 80% gefäslcht.
    Ich beziehe vieles Online über Ebay usw, aber da muss man für sich selbst abwiegen welches Risiko man eingehen will.
     
  4. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    348
    Der Deckel war dann nach 1x nutzen auch wieder kaputt. Ich habe den dann reklamiert, ohne jegliche Hoffnung.... und siehe da, am Freitag ist ein neuer angekommen. Nun hoffe ich mal, daß der länger hält. Im Baumarkt hätte ich den defekten Deckel sicher abgeben müssen, dann wäre der eingeschickt worden, blah, blah, blah.....
     
  5. #65 Thomas_B, 16.11.2017
    Thomas_B

    Thomas_B Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Wir beziehen auch sehr viel Online, teilweise Ebay oder auch einiges bei Amazon. Ich glaube das ist in Zukunft nicht mehr wegzudenken, auch nicht bei Baumarkt Artikeln. Aber ist für den Verbraucher sowieso besser, herrscht Konkurrenz dann kriegt der Kunde auch was geboten. (Wie bei der Deutschen Bahn, keine Monopolstellung mehr und schon rührt sich was)
     
  6. #66 Scowersels, 27.11.2017
    Scowersels

    Scowersels Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Ich bestell meist auch über Ebay oder Amazon. Die Lieferung ist ja auch schon nach ein paar Tagen da.
    Außer natürlich es handelt sich nur mal um ein paar Winkel, Mutern oder anderer klein Kram, das wird natürlich im Baumarkt um die Ecke besorgt.

    Gruß Scowersels
     
  7. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    348
    Ja, passend zu diesem Thema kam gestern Abend in der ARD ein Beitrag über AMAZON. Nicht wirklich neu, aber sollten die trotzdem mal öfter wiederholen, daß wir nicht vergessen, daß wir selbst solche Firmen, die keine Gesetze akzeptieren, außer ihren eigenen und dabei dann noch keine Steuern zahlen, daß wir die groß machen!

    Es ist eine Schande, wie die ihre Monopolstellung ausnutzen und die Händler regelrecht erpressen.

    Und die EU? Die kümmert sich einen Dreck darum, lieber ob die Gurken auch nicht krumm sind. Bin echt neugierig wie es jetzt in Berlin weiter geht.
     
  8. #68 eli, 28.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2017
    eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    320
    Das schlimmste sind die teilweise miesen Arbeitsbedingungen und löhne..

    ich, der die Bucht und den Fluss meidet

    Wenn ich bei mir in den Ort schaue stellt sich die Frage: welchen Einzelhandel ?

    Ich habe immer mehr anfragen von Senioren ob ich net mal dies od das besorgen könnte bzw rep. weil der Einzelhandel ausstirbt und man ab einem gewissen alter net mehr in die Pyramiden pilgern will/kann od online kauft wo eh viel schmu betrieben wird..

    Da mein TV platt war musste ich leider auch in die Tempel ausweichen, meine güte was da an schmu betrieben wird ..
    Hab mir vorab 3 Geräte ausgesucht, alle verfügbar in der Filiale lt Online site und was war..
    Nix da..
    1:1 verglichen mit dem Verkäufer und net mal Online waren sie zu bestellen... aber sofort Abholung möglich usw angepriesen..
    Da bekomm i einen Föhn...


    Habe 2017 einige Shops (erfolgreich) angezeigt wg unsicherer Geräte bzw Geräten die net in dt zugelassen sind
     
    Maggy gefällt das.
  9. #69 Schnulli, 28.11.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.154
    Zustimmungen:
    436
    Hey, du darfst bei mir ruhig einkaufen. Ich habe keine Angestellten, das geht alle in meine eigene Kippe :D
     
  10. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    348
    @eli - Kd. Arschloch wird schon was anderes nehmen..... Hauptsache, der ist erstmal im Laden.

    Beim letzten TV-Gerät hab ich gefragt, wenn ich statt 0% ZinsIen bei 24 Monaten Laufzeit, ob ich bei Barzahlung Skonto bekäme...... NEIN! Media-Markt hat den Tag nix verkauft, an uns!

    Mein Mann war heute morgen in Koblenz, die nächste größere Stadt bei uns. Ob ich mit wöllte? Neeeee! Ich will auch nicht mehr in die Städte rein. Da bevorzuge ich auch I-Net. Schneller und besser kann ich nicht einkaufen, ohne Stress. Hin- und her laufen, tragen usw..

    Bei uns im Dorf kriegt man nicht mal mehr Brötchen. Weder frische, noch alte. Auch kein Bier (Kneipe). Hier ist NICHTS!
    3 km weiter in Lidl, Aldi, Rewe, kleinerer Baumarkt, Schuhgeschäft, ein Klamottenladen, nee 2...3 kleinere, Blumenladen, Das wars. Hundefutter gibts jetzt im Baumarkt, sonst muss ich 10 km fahren.

    Einzelhandel... ca. 6 km weiter ist ein Laden für TV + Co.. Hatten wir mal Problem, hat er gelöst. Denk ich, den werden wir jetzt, wenn wir was brauchen fragen, soooo teuer waren die TV-Geräte nun auch nicht. Dann war ich da, brauchte so ne "Weiche" das das TV Gerät automatisch umspringt, wenn ich DVD einlege.... 4 Wochen später war mein Mann in einem anderen Laden, da hat er es gekauft. Muß ich den Händler nach 2 oder 3 Wochen erinnern? Ja, wenn einer trotz aufschreiben nichts besorgt, was soll ich machen? Ich bin jetzt nicht motiviert, da wieder hin zu gehen. Den ersten guten Eindruck hat er mal gleich wieder versaut.

    Hab dann übrigens vor 6 Wochen einen 80 cm Fernseher beim REWE!!! gekauft, für 150 €, als 2. Gerät. Ton ist nicht so toll, aber für einmal die Woche ist es ok.
     
  11. #71 Schnulli, 28.11.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    4.154
    Zustimmungen:
    436
    ... und das genau ist die Zwickmühle, die der Kunde sich selber macht (es aber sich nicht eingestehen will).
    Möglichst billig und bequem einkaufen ist doch heutzutage die Devise. Das Internet und die Preisvergleiche machen es möglich: der Markt wird wieder transparent in Bezug auf Preise, man kauft da wo es am billigsten ist und beschwert sich später über mangelhaften Service oder zweifelhafte Qualität. Und das alles von zu Hause aus. Und nur von zwei oder drei treuen Kunden kann ein Dorfladen nunmal nicht überleben. Harter marktwirtschaftlicher Fakt.
     
  12. #72 Mr.Ditschy, 28.11.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Also das austerben der kleinen Läden entstand ja nicht erst seit Amazon, dies begann schon durch den Einzug der Supermärkte und Elektroketten (glaub 80er Jahre).
    Und Bestellungen gab es auch schon immer, kennt ihr noch Quelle, Neckermann, Conrad usw. ... manche gibt es heute noch (wie dort gearbeitet wird oder wurde weiß ich aber nicht - damals erfuhr man ja ohne Internet nichts).

    Weiter lebe ich auf dem Dorf, da gibt es schon seit Ewigkeiten keinen Laden, nix nadda > daher finde ich die Etwicklung durch das Internet echt top!!!
    Könnte mir sogar zur Not mal als Rentner alles mögliche bestellen (selbst Lebensmittel) und der Paketbote bringt es mir bis an meine Haustür, gibt doch nichts besseres für's Alter!? Brauch kein Auto, muß niemanden um Hilfe bitten, usw. ... nur nutzen die heutigen Rentner leider noch kaum Internet, doch selbst deren Kinder/Enkel könnten heute schon für Oma/Opa bestellen und die Ware nach Hause liefern lassen.

    Und so lange die wenigen Steuerabgaben legitim sind, braucht man sich als Kunde eigentlich nicht "zu sehr" über Amazon usw. aufregen - die Schuld liegt bei denen, die dies möglich machen .... klar, richtig ist es nicht, doch Steuerhinterziehungen oder Steuerverschwendungen sind auch nicht richtig, und da regen sich so manche Leute komischerweise viel weniger darüber auf.

    Ist aber nur meine Meinung ....
     
  13. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    320
    Also wenn ich daran denke wie im I-net abgezockt wird und die Seiten doch immer gern übersichtlich sind..2 mio popups mit x gewinnen
    Meine Eltern kommen damit gar net klar.. Selbst das anlernen an ein neues Telefon ist schon schwer..
    Wenn die nun über das I-Net bestellen müssten... ich weiß net was dabei raus kommen würde

    Letztes Jahr hats die Leitung bei mir zerissen, 2Wo kein I-Net und selten Handy Empfang..
    vor 3 Jahren habens den Tel. Verteiler gesprengt.. 9Wo kein I-Net u Telefon..
    verhungern ?

    Ich komme, Lebe, Atme und Träume in einer Technik Welt, aber ob ich in 20 od 30Jahren da noch hinterher komme...

    Und net alle haben Kinder, Enkel usw...

    Mein VM klingelt auch 2-3x die Woche .. Fernseher geht net oder dies od dat.. Meine Eltern auch.. also ab ins Auto und 10km fahren... zum Glück fällt immer was leckeres für mich dabei ab :D

    Geräte zu finden die einfach an aus, Programme +- findet man eh immer seltener

    war das in den 80ern geil wo, ich glaub Sony die Rentner FB anbot an der man die Abdeckung abnehmen konnte und dann die profi FB hatte..
    Und als Kind habe ich den Quelle Katalog immer genossen.. mit Omi schon die Weihnachtsgeschenke aussuchen und Wunschzettel schreiben..

    heute bekommt man ne Linkssammlung :rolleyes:
     
  14. #74 Mr.Ditschy, 28.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Nichts hält ewig, daher zählt das Argument eher nicht (Auto geht auch mal kaputt und müßte dann auch hungern) ... und wenn es gar einen "black out" gibt, geht nirgends wo mehr etwas!
     
  15. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    320
    Geb i dir recht, aber generelle Lobgesänge auf das i-net und ist ja alles besser als im Einzelhandel sind nur so lang gut wie man I-Net hat bzw mit der Technik klar kommt.
    Und wie @Maggy auch schon anmerkte, früher wäre es ohne Auto auch gegangen weil man noch in den Ort gehen konnte aber in vielen Regionen verschwindet der Einzelhandel komplett wie bei uns damals auch. Bei uns zum Glück rückgängig gemacht worden
     
  16. #76 Mr.Ditschy, 28.11.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Man muß immer etwas nach dem momentan Stand der Technik und Entwicklung gehen ... wobei ich mir selbst früher ohne Auto nichts hätte kaufen können, jedoch heute geht es ohne Auto - somit ist es doch für alle heute besser?!
    Man ist heute nur zu arg verwöhnt, denn heut ist doch fast ein täglicher Lebenmitteleinkauf standart, hingegen gab es früher bei uns einen wöchentlichen Lebensmitteleinkauf, den könnte ich mir heute sogar bestellen.

    Und überlegt mal, wenn wirklich "jeder" nur noch bestellen würde, da würde bald täglich wie in Amerika solche Busse durch die Straßen fahren und Lebensmittel verkaufen (muß da gerade irgendwie an den Flodders-Film denken :D).
     
  17. eli

    eli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    320
    Das alles gab es damals schon, weit vor dem I-Net

    Früher konnten wir beim Edeka im Ort anrufen und bestellen.. je nach "Saison" wurde 1-3x Woche geliefert

    Ist mit den Konsumtempeln ausgestorben
    Der Bäcker kurvte auch 2x die Woche durch die Straße und der Eiswagen fast täglich zum Leidwesen aller Eltern :D

    Ich kaufe eh immer nach der Arbeit ein und muss dafür net mal Umwege machen und in die Stadt fahr i meist mit der Bahn, es sei denn ich muss mehr als die zulässige Traglast transportieren. Ansonsten steht die dicke Lady im CarPort
     
  18. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    446
    ....bei uns sogar Metzger und Gemüsehändler.

    genauso wie der Tante Emma-Laden, in dem die Kartoffeln neben den Schnürsenkel lagen. Und ganz ehrlich, wir sind doch auch selbst schuld daran, dass es dies alles nicht mehr gibt.
     
  19. #79 Mr.Ditschy, 29.11.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.796
    Zustimmungen:
    462
    Sag ich doch ... und selbst wenn früher in manchen Regionen Händler ihre Ware ausfuhren, bringt es demjenigen nichts, wo es nicht so war oder heute auch nie werden wird.
    Hingegen fährt der Paketbote jedes Haus an und man muss per Abstellgenehmigung in dem Moment nicht mal stundenlang an der Tür lauern.
     
  20. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    348
    Ich merke es an mir selbst. NOCH komme ich mit Computer etc einigermaßen klar. Ich wollte das aber meinem Bruder mal schmackhaft machen, der ist 71.... Vergiss es. Der kommt da nicht mehr mit. Hatte nie was mit der Technik zu tun. Wenn ihr dessen Telefon sehen würdet... Vermutlich das einzige noch mit Schnur in Deutschland und Wählscheibe.

    Die Möglichkeiten hingegen beim TV, da Blick ich auch nicht mehr durch.
    Und wenn ich mal mit einem neuen Autoi fahren müsste, schluck, wäre sicher auch sehenswert....

    Hier fährt 2x die Woche ein Bäcker, da musste essen was der noch hat....
     
Thema:

Eure Erfahrungen mit Online-Portale

Die Seite wird geladen...

Eure Erfahrungen mit Online-Portale - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Komplettduschkabinen

    Erfahrung mit Komplettduschkabinen: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum. Wir möchten gerne ein zweites Bad bei uns einrichten. Da in diesem Zimmer nicht gefliest ist und das...
  2. Erfahrungen zu Laser Entfernungsmesser?

    Erfahrungen zu Laser Entfernungsmesser?: Hallo! Ich möchte gerne meinem Liebsten einen Laser Entfernungsmesser zu Weihnachten schenken (für den Hausbau). Im Fahrzeugbau arbeitet er...
  3. Wer hat Erfahrung mit dem Umbau auf E-Bike/Pedelec?

    Wer hat Erfahrung mit dem Umbau auf E-Bike/Pedelec?: Im Auftrag des rbb Fernsehens suche ich nach Personen, die Erfahrung im Umbau ihres normalen Fahrrads auf E-Bike/Pedelec haben. Sprich - wer hat...
  4. Matratze 120 x 200cm Erfahrungen

    Matratze 120 x 200cm Erfahrungen: Servus Leute, habe mir mein Bett und das Gerüst selbst gebaut in den Standardmaßen 120 x 200 cm sodass ich natürlich keine Probleme mit der...
  5. Online oder Fachladen?

    Online oder Fachladen?: Liebe Community Ich brauche für diverse Hausprojekte eine geeignete Bohrmaschine, mir wäre eine Magnetbohrmaschine am liebsten. Ich habe bis...