Estrich stinkt

Diskutiere Estrich stinkt im Bodenbeläge Forum im Bereich Der Innenausbau; Liebe Forumgsmitglieder, wir haben ein Problem mit einem Kinderzimmer, das wir praktisch nicht mehr benutzen können. Nach Entfernung eines wohl...

  1. #1 HammerRookie, 21.03.2020
    HammerRookie

    HammerRookie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forumgsmitglieder,
    wir haben ein Problem mit einem Kinderzimmer, das wir praktisch nicht mehr benutzen können.
    Nach Entfernung eines wohl hochwertigen Laminats (laut befreundetem Handwerker) mit Trittschalldämmung stinkt der Estrich extrem chemisch. Das Haus ist etwa 20 Jahre alt, wie lange das Laminat drauf lag, weiß ich nicht. Sicherlich 10 Jahre.

    Der Geruch beißt in der Nase, nicht schimmelig oder modrig, sondern einfach chemisch. Wir haben daraufhin mit so einem Nass-Wisch-Schleifgerät die wenigen Klebereste entfernt, wochenlang gelüftet. Außerdem über mindestens 1 Woche die Fussbodenheizung richtig heiß gemacht, damit dieser Geruch vielleicht ausdünstet.
    Fazit, es ist immer mal kurz besser, dann stinkt es nach 2 Tagen wieder wie vorher.

    Was kann das Problem sein? Kann der Estrich (20 Jahre alt) chemischen Geruch aus dem Laminat/der Trittschalldämmung annehmen?
    Sollte man einfach 0,5 cm des Estrichs abschleifen?

    Um Beratung wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Estrich stinkt. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.451
    Zustimmungen:
    317
    Auf Gerüche reagiert ja jeder anders. Kann es sein, dass der Geruch sich vielelicht durch Ausdünstungen udn das Schleifen auch im ganzen Raum festgesetzt hat? Ansonsten erscheint mir statt Abschleifen eine Versiegelung des Bodens sinnvoller.
     
  4. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    1.263
    Oder aber ein Sachverständiger schnüffelt mal daran, so aus der Ferne zu beurteilen ist schwierig. Einfach mal versiegel ohne es beurteilt zu haben würde ich persönlich nicht.
     
    xeno und Maggy gefällt das.
  5. #4 Holzwurm50189, 22.03.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    223
    Wieso Kleberreste bei Laminat ? Welche Trittschalldämmung ? Oder lag da als Dämmung vielleicht ein alter Teppichboden drunter ?
     
  6. #5 Gerold77, 22.03.2020
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    348
    Wurde im Zuge des Rückbaus (durch wen und wann?) vielleicht irgend ein Lösungsmittel eingesetzt?
     
  7. #6 HammerRookie, 22.03.2020
    HammerRookie

    HammerRookie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten.
    - Das Gerät, mit dem wir den Estrich bearbeitet hatten, war eine rotierende Bürste zum Nasswischen, also kein eigentliches Schleifen. Das haben wir auch erst nach 2 Wochen gemacht, nachdem der Geruch nicht besser wurde.
    - der Raum hat dadurch nicht den Geruch angenommen, er kommt vom Estrich und ist so stark, dass fast die Augen tränen, wenn man ungelüftet im Raum steht. Somit reagiert nicht jeder anders auf Gerüche, sondern es schlägt einen rückwärts aus dem Zimmer wieder raus ;-)
    - Der Aufbau des Laminats war folgender: wie ein Sandwich: Laminat, dann Linoleum (lt unserem befreundeten Handwerker), dann Schaumstoffschicht. Gestunken hat diese dunkle Linoleumschicht. Und vermutlich ist dieser Geruch dann über Jahre hinweg in den Estrich reingezogen.
    - beim Rückbau durch befreundeten Handwerker wurde kein Lösungsmittel verwendet. War vor etwa 6 Wochen. Und eigentlich musste man nur das Laminat abmachen. Es sah nur vereinzelt so aus, als dass Klebereste vorhanden waren (daher diese Nasswischung nach 2 Wochen), das Laminat konnte man aber einfach abheben mitsamt der Linoleum- und Schaumstoffschicht.
    - wie versiegelt man denn so einen Estrich?
    - Alternative vielleicht: den aktuell großporigen Estrich 1,5 cm abschleifen (geht das mit Fussbodenheizung?) dann neuen Estrich drübergießen?

    Vielen Dank für eure Bemühungen!!!
     
  8. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    1.263
    Das Problem ist doch, dass hier keine Ferndiagnose hilft. Lass das doch einen Bausachverständigen begutachten, der ggf. eine Probe nimmt und auf Inhaltstoffe überprüfen lassen kann.
    Was nützen dir jetzt irgendwelche hoplahop Maßnahmen, die nacher keinen Erfolg bringen.
     
    Niedersachse und Holzwurm50189 gefällt das.
  9. #8 Holzwurm50189, 22.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2020
    Holzwurm50189

    Holzwurm50189 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2017
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    223
    Also .. ich wage mal eine These: Es ist ja bekannt, dass alte Teppich- und PVC-Böden nicht als Untergrund dienen sollen, u.a. wegen dieser Geruchsentwicklungen. Da waren jetzt jahrelang/jahrzehntelang Bakterien eingesperrt, die sich jetzt an der Luft möglicherweise bemerkbar machen. Abschleifen ist in meinen Augen völliger Quatsch und Panikmache. Beste Lösung: Baubiologen/Sachverständigen hinzu ziehen, auch wenns Geld kostet. Vorherige Möglichkeiten: Estrich grundieren, 3mm dick spachteln, beobachten, PE-Folie und TS-Dämmung (oder Kombiprodukt), Boden drauf. Wenn nach dem spachteln und abwarten keine Besserung: PE-Folie vollflächig auslegen, Folienübergänge und Wandanschlüsse verkleben, beobachten, Boden drauf. Weil dann ist es ähnlich dem Ursprungszustand, und dieser war ja ohne Geruchsbelästigung. Ansonsten ... beste Lösung ... steht ja schon da. Ansonsten siehe auch mal hier https://ish-institut.de/geruchsbelaestigung/
     
  10. #9 HammerRookie, 22.03.2020
    HammerRookie

    HammerRookie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Informationen.
    Dann werde ich mal einen Sachverständigen bemühen - wird sicher wegen Corona aktuell nicht so leicht sein ;-)
     
Thema:

Estrich stinkt

Die Seite wird geladen...

Estrich stinkt - Ähnliche Themen

  1. Estrich ergänzen

    Estrich ergänzen: Hallo zusammen, im Rahmen unseres Renovierungsprojektes musste ich den schwimmenden Estrich in mehreren Zimmern teilweise aufschneiden, um die...
  2. Estrich an Ecken gebrochen

    Estrich an Ecken gebrochen: Hallo zusammen, nachdem wir unseren Korkboden und den darunter liegenden hartnäckigen Kleber entfernt haben, ist uns aufgefallen, dass in manchen...
  3. Risse im Estrich ausbessern (Fußbodenheizung)

    Risse im Estrich ausbessern (Fußbodenheizung): Hallo zusammen, ich bin gerade dabei einen Raum bei mir zu renovieren und habe dazu die alten Fliesen rausgehauen sowie den Fliesenkleber...
  4. wie elektroheizung korrekt säubern sie stinkt

    wie elektroheizung korrekt säubern sie stinkt: hallo guten Tag ich habe eine elektroheizung diese stinkt ich habe sie jetzt endlich mal aufgemacht und den Staub entfernt allerdings stinkt sie...
  5. Lücke im Estrich nach Wandabbruch verschließen

    Lücke im Estrich nach Wandabbruch verschließen: Hallo allerseits, meine Frau und ich habe kürzlich ein Haus gekauft und sind nun mitten in der Renovierung und im Umbau. Unter anderem haben wir,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden