Erste Trockenbauwand, Frage zum Aufbau

Diskutiere Erste Trockenbauwand, Frage zum Aufbau im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo liebes Forum, derzeit sanieren wir unser Reihenhaus und überlegen dabei eine nicht tragende Wand zu versetzen. Die Wand befindet sich...

Der_Schrauber

Neuer Benutzer
Dabei seit
09.01.2022
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo liebes Forum,

derzeit sanieren wir unser Reihenhaus und überlegen dabei eine nicht tragende Wand zu versetzen. Die Wand befindet sich zwischen Kinderzimmer und Elternschlafzimmer und ist derzeit mit 11,5cm Bimsstein + Putz ausgeführt. Die Wand ist ca. 3,5m lang und zwischen tragender Aussenwand und tragender Innenwand zum Flur gelegen.
Zwecks Vergrößerung des Kinderzimmers würden wir die Wand gerne um 60-65cm „verschieben“, also abreissen und neu bauen. Der Moment ist günstig da der Estrich wegen Nachrüstung einer Fussbodenheizung ohnehin rauskommt.

Wir überlegen nun die neue Wand in Trockenbauweise aufzustellen, da wir jetzt noch nicht vorhersehen können wo an der Wand später einmal Lasten angebracht werden würden wir diese gerne so stabil wie möglich ausführen. Auch sollte die Wand gut schallgedämmt sein. Trotz einiger recherche sind wir noch unsicher was den Aufbau der Wand angeht. Was haltet ihr von folgendem:
50mm oder 75mm Knauf UW-dB und CW-dB Profil.
Zur Dämmung dazwischen Isover Ultimate Trennwandplatte in 50mm, beim 75er Profil ggf. mehr.
Beidseitig 12mm OSB Platten als Trägerschicht.
Dann beidseitig 12,5mm Gipsfaserplatte.

Was denkt ihr dazu? Wird das funktionieren? Wenn ja reicht das 50er Profil oder sollte es 75er sein?


Viele Grüsse

Mario
 

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.717
Zustimmungen
1.352
Aus meiner laienhaften Sicht klingt das alles nicht verkehrt. Ich würde, wenn schallschutz wichtig ist, auf 75mm gehen und entsprechend voll isolieren. Die Metallprofile umlaufend mit dem zugehörigen Filz befestigen, um diese von Wand und Boden zu entkoppeln. Als Gipskarton würde ich dann das silentboard nehmen
 

Holzwurm50189

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.579
Zustimmungen
933
Ort
50189 Elsdorf
Wenn ne Tür rein kommt, solltest du mindestens 75mm CW-Profile nehmen, bei höherem Schallschutz 100mm. Ansonsten geht das wie geplant
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
4.832
Zustimmungen
1.381
Ort
Mainz
Falls die Zeit dafür reicht, würde ich die Wand wieder massiv bauen (lassen) und nicht mit GK.
Das ist sicherlich besser von der Schalldämmung. Und ein Kinderzimmer sollte bestmöglich schallgedämmt sein. ;)
Dann gibt es später auch kein Problem, irgendwo etwas zu befestigen.
 
Thema:

Erste Trockenbauwand, Frage zum Aufbau

Oben