Erfahrungen mit Software für Hausplanung?

Dieses Thema im Forum "Eure Projekte und Anleitungen" wurde erstellt von Phillip_56, 09.03.2015.

  1. #1 Phillip_56, 09.03.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2015
    Phillip_56

    Phillip_56 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Heimwerker,

    zuerst einmal vielen Dank für die schnelle Aufnahme in euer Forum ;). Ich hoffe dies hier ist der passende Bereich für meine Frage.

    ich bin bei der Suche nach einer geeigneten Software zur Planung eines Umbaus hier auf euch gestoßen und hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt:

    Wir möchten an unser freistehendes Einfamilienhaus (Baujahr 1950) nun endlich einen Wintergarten anbauen, wofür ich nun auf der Suche nach einem geeigneten CAD Programm bin. Ich habe hierbei bereits einige kostenlose Programme "auf schnell" ausprobiert, beispielsweise Meinhausplanerund auch Sketch Up. Allerdings bin ich bei diesen nicht wirklich mit der Bedienung zurecht gekommen und habe auch viele Funktionen wie beispielsweise die Anpassung der Wanddicke nicht finden können - wobei ich dazu sagen muss, dass ich mich auch nicht zur Gruppe der versierten Softwarebenutzer zählen würde.

    Ich denke mittlerweile, dass ich für eine vernünfige Hausplanungssoftware schon etwas Geld ausgeben muss - was ja auch völlig in Ordnung ist. Allerdings kommt es mir als "Laie" sehr komisch vor, dass hier die Preise überaus stark variieren - angefangen von 30 bis zu 300 Euro gibt es zahlreiche verschiedene Programme. Mein Favorit ist dabei aktuell dieses hier: cadarchitekt.de/hausplanungssoftware/

    Kennt das von euch vielleicht jemand bereits oder kann mir dazu seine Meinung sagen? Bevor ich jetzt direkt soviel Geld ausgebe, würde ich gerne erst eure Meinung hören. Falls ihr mir ein bestimmtes Programm empfehlen könnt, wäre ich euch sehr dankbar. Es sollte dabei möglichst einfach zu Bedienen sein und auch die Möglichkeit besitzen, Grundrisse zu importieren, damit ich diesen für den Anbau nicht komplett neuzeichnen muss. Weiter muss mann aufjedenfall die Wanddicken manuell einstellen können und ein 3D Modell sollte auch vorhanden sein, was allerdings bei wohl fast allen den Fall ist, denke ich.

    Wie bereits erwähnt, bin ich auf dem Gebiet komplett unerfahren und wäre sehr dankbar für ein paar Tipps. Preislich hatte ich mir eigentlich maximal 100 Euro vorgestellt, wenn das bei den beschriebenen Funktionen möglich ist (?)

    Vielen Dank schon einmal im Voraus

    MfG
    Phillip
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Phillip_56, 09.03.2015
    Phillip_56

    Phillip_56 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Noch keine Antwort? Schade :(
     
  4. #3 harekrishnaharerama, 09.03.2015
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    87
  5. swara

    swara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    19
    Vielleicht eine blöde Frage: Welchen Nutzen soll eine solche Software bringen?

    Für den DIY-Heimwerker: Die zahlreichen Details bei der Ausführung muss man sowieso ersinnen und durchdenken. Wenn man dann aber eine Lösung gefunden hat, warum sollte man sie erst kompliziert in die
    Software eingeben und nicht einfach nur umsetzen?

    Wenn ein Handwerker beauftragt werden soll: der wird die schönen Bildchen und virtuellen Konstruktionen bestenfalls mal anschauen und ab dann "autonom" arbeiten wie gewohnt.
     
  6. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    ein wenig sims spielen :)

    oder andernen ev. bildlich klarmachen wollen was man meint.

    aaaber am ende kommts dann eh immer anders raus als gedacht ;)
     
  7. 99vips

    99vips Gesperrt

    Dabei seit:
    18.03.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    also ich würde bei der Planung eines Winergartens auf jeden Fall zu einem Architekten gehen und nicht unbedingt alles selber planen
     
Thema:

Erfahrungen mit Software für Hausplanung?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Software für Hausplanung? - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand erfahrung mit myspiegel

    Hat jemand erfahrung mit myspiegel: Hallo wollte mal Fragen ob jemand schon mal erfahrungen gemacht hat mit myspiegel Bin mir am überlegen mir dort die komplizierten Bretter...
  2. Erfahrungen mit Radialbesen??

    Erfahrungen mit Radialbesen??: So. Nu hab ich mal ne Frage... Hat evtl. jemand von Euch einen Radialbesen im Einsatz und kann mir berichten, was son Ding taugt? Es...
  3. Erfahrungen mit flüssiger Tapete?

    Erfahrungen mit flüssiger Tapete?: Hallo, ich habe immer noch ein Problem, und zwar eine Altbauwohnung (54 m²), die wir von den Tapeten der letzten 111 Jahre befreit haben. Nur...
  4. Erfahrungen mit Pflanzenkläranlage

    Erfahrungen mit Pflanzenkläranlage: Hallo, wir werden im nächsten Jahr ein Haus übernehmen, bei dem das Abwasser in einer Sammelgrube landet. Ein Anschluss ans öffentliche...
  5. Erfahrung mit Kreuzlinienlaser?

    Erfahrung mit Kreuzlinienlaser?: Hi, ich bin Lukas und gerade mitten im Hausumbau...mir wurde von meinen Freunden, welche mich tatkräftig aufm Bau unterstützen, ein...