Erfahrungen mit BRAAS TEGALIT STAR

Diskutiere Erfahrungen mit BRAAS TEGALIT STAR im Dach Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo Leute, hat denn jemand von Euch schon Erfahrungen mit den Dachpfannen von BRAAS Typ TEGALIT STAR gemacht ? CU Charlie

  1. #1 Charlie, 11.01.2007
    Charlie

    Charlie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2007
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    hat denn jemand von Euch schon Erfahrungen mit den Dachpfannen von BRAAS Typ TEGALIT STAR gemacht ?

    CU

    Charlie
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pedro66, 19.02.2007
    pedro66

    pedro66 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Tegalit Star

    Hallo,

    zum Thema "Tegalit Star" kann ich nur sagen: "Finger weg !". Wir haben im KJ 2002 unser Dach für unseren Neubau mit diesen Ziegeln gedeckt. Davon mal abgesehen, daß an der unteren Kante bereits nach 1 Jahr starke schwarze Ränder auffällig waren, stellte ein AD-MItarbeiter der Fa. Braas jetzt fest, daß nicht nur die so tolle Oberfläche stark matt geworden ist, sondern fast alle Ziegel auch noch kleine Rise aufweisen. Nach langem Hin und Her mit dem Hersteller, der Fa. Lafarge bzw. Braas sieht es jetzt so aus:
    wir bekommen lediglich Neuware lt. Lieferschein vom KJ 2002, die Kosten für Gerüst, Umdecken und Entsorgen der alten Ziegel müssen wir selbst tragen !
    Selbst unser Rechtsanwalt kapitulierte nach weiteren Briefen mit der Fa. Lafarge. Zwar hat die Fa. Lafarge jetzt pauschal € 1.500,--"nachgelegt" (und auch nur wenn nachgewiesen ist, daß wir alle Ziegel ausgetauscht haben), wir selbst müssen nach 4 Jahren (!) nunmehr die Ziegel abdecken, vorher ein Gerüst leihen und aufbauen, anschl. einen Kran ordern und die neuen Ziegel selbst eindecken, einschneiden und anschl. das Gerüst wieder abbauen !
    Eine Riesensauerei ! Jeder weiß, daß hier "gefuscht" wurde, rechtlich kann man dem Hersteller aber nicht mehr anhaben"... Die Fa. Lafarge selbst schreibt an uns, daß eine Übernahme aller Kosten daran scheitere, daß hier kein Frostschaden vorliege, sondern eine Art "Gefügestörung", die bei der Produktion enstanden ist. Man könnte auch sagen: "Pfusch" bei der Herstellung schützt die Fa. Lafarge ! Wir werden keine Ziegel dieser Firma mehr kaufen, allen Anderen rate ich ab !
     
  4. #3 Charlie, 21.02.2007
    Charlie

    Charlie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2007
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pedro,

    wann bist Du zum ersten Mal wegen Deinen Dachplatten zu Braas gegangen ?

    CU

    Charlie
     
  5. #4 pedro66, 25.02.2007
    pedro66

    pedro66 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Tegalit

    Hallo,

    da unsere Baufirma vor 2 Jahren Insolvenz angemeldet hat, bin ich zuerst auf den Großhändler zugegangen. Ich wurde anschl. an die Fa. Braas übergeleitet und habe mit dieser dann direkt Kontakt aufgenommen. Positiv: ein AD-Mitarbeiter war kurzfristig da und hat alles überprüft.
    Mittlerweile habe ich erreicht, daß die Lieferung der neuen Ziegel bis 12/09 aufgeschoben werden kann und die € 1.500,-- gleich "fließen". Rest bleibt an mir bzw. meiner Familie und Helfer hängen....
    Techn. sind die Ziegel nicht ausgereift im Vergleich zu anderen. Die Optik wäre super... Irgendwo habe ich mal erfahren, daß der Lieferant des Klarlackes der Ziegel zuwenig Härter beigemixt hätte und deshalb die Oberfläche so schlecht wäre....
    Die schlechte Oberfläche stellte ich so ungefähr nach 2 Jahren fest, die Risse selbst erst 11/06...
     
  6. #5 Charlie, 05.08.2007
    Charlie

    Charlie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2007
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    So, bei mir wird demnächst ausgetauscht. Nähere Infos später, wenns soweit ist.

    Charlie
     
  7. #6 Karsten, 03.09.2007
    Karsten

    Karsten Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
  8. #7 Charlie, 03.09.2007
    Charlie

    Charlie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2007
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    RE: Braas Tegalit Star

    ...jo, interessanter Artikel. Werde dort auf jeden Fall berichten, wenns bei mir soweit ist.

    Charlie
     
  9. #8 Charlie, 04.11.2008
    Charlie

    Charlie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2007
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    So, letzte Woche wurde bei mir komplett neu eingedeckt.
    Ich selbst hatte nicht viel damit zu tun.
    Bin gespannt, wie sich die neuen Tegalit so halten. Diese haben jetzt nicht mehr die Glanz-Oberfläche, sondern seidenmatt...
     
  10. #9 howardc, 24.05.2009
    howardc

    howardc Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Braas Tegalit Star

    Wie ich so sehe, bin ich mit meinem Ärger über diese Art Dachziegel nicht allein.
    Die erste Eindeckung erfolgt 2002. Schon dabei wurden Garantien wirksam, da die Häfte der Ziegel schlicht zusammengeklebt war. Verzögerung der Eindeckung fast 4 Monate. Meine Nachbarn dachten schon, mir wäre das Geld ausgegangen.
    2005 erfolgte die komplette Neueindeckung - leider mit den gleichen Ziegeln.
    Allerdings erfolgte die Garantieabwicklung problemlos (na ja, fast..)
    Nun 2009 der gleiche Ärger. Die Ziegel sind stumpf, zeigen weiße Schlieren und sind an einer Seite total vermoost.
    Nun bin ich mal gespannt, was die dritte Garantiereklamation so bringen wird.

    Also, weder die Ziegel noch die vertretenden Firmen erscheinen mir auch nur im Ansatz empfehlenswert

    Howard
     
  11. #10 BobMeister, 14.09.2015
    BobMeister

    BobMeister Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben unser Dach Ende 2005 mit Braas Tegalit Platten eingedeckt.
    2010 ist uns trotz der Beschichtung eine starke Vermoosung an der Unterkante der Platten negativ aufgefallen.
    Kurze Zeit später weiße Schlieren auf allen Platten. Das Dach sah aus, als wäre es schon mehrere Jahrzehnte alt.
    Jetzt haben alle Platten Risse an den Seiten und zum Teil einen großen Riss in der Mitte.
    Vereinzelt sind Platten im Winter auch schon in der Mitte durchgebrochen.
    Das Riss-Muster ist immer gleich, 2 Risse am linken Rand und 2 Risse am rechten Rand jeder Platte.
    Das leuchtet jedem Laien ein, dass es sich hierbei um einen Herstellungsfehler handelt.
    Ein Aussendienstmitarbeiter von Braas war schnell vor Ort und bestätigte den Fehler.
    Jetzt kommts: Da das Dach aber 2005 gedeckt wurde und nicht den aktuellen Braas Verlegevorschriften von 2015 entspricht, ist es kein Garantie Fall.
    Die Firma Braas würde aber neue Platten kulanter Weise zur Verfügung stellen, wenn das Dach von Ihrem Dachdecker neu verlattet, isoliert und wasserdicht gemacht wird. Die Kosten dabei belaufen sich auf die der Neudeckung 2005 !!!

    Also liebe Tegalit Besitzer - bitte deckt regelmäßig eure Dächer ab, verlattet, isoliert nach dem aktuellen Stand der Technik, damit im Fall der Fälle die Firma Braas euch Garantie gewährt.
     
  12. #11 Bierzahn, 14.04.2017
    Bierzahn

    Bierzahn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Charlie,
    Habt ihr jetzt wieder den Tegalit auf dem Dach oder einen anderen Stein der Firma Braas?
    Hat jemand Erfahrungen mit dem neuen Tegalit?
     
  13. #12 Mr.Ditschy, 14.04.2017
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.916
    Zustimmungen:
    477
    Hab die Harzer Pfanne.
    Klar, mossig usw. wird die auch, aber dies ist bei dessen Oberfläche normal ... irgendwo legt sich Schmutz usw. halt ab, den kann man nicht verhindern.

    Da sind glasierte Tonziegel sicher besser.
     
  14. #13 Felgenklarlack, 02.01.2018
    Felgenklarlack

    Felgenklarlack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir können nur abraten. Wir mussten nach 15 Jahren unsere Dachplatten austauschen lassen, weil ein Grossteil der Platten Risse hatte. Trotz 30 Jahre Garantie müssen wir den grösseren Teil der entstehenden Austauschkosten übernehmen. Uns entstand dadurch ein Schaden im Jahr 2017 von 10.800 Euro. Nicht einmal die Demontage- und Entsorgungskosten in Höhe von 1.700 der von Braas gelieferten Schrottplatten wurde übernommen. Auch kommt von Seiten Braas kein Wort der Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten und finanziellen Einbussen. Braas - Nie wieder. Ich kann jedem nur raten im Falle eines Garantiefalls nur mit dem Anwalt mit dem Unternehmen zu kommunizieren. Mit den Suchbegriffen (Dachschaden trotz Garantie) findet ihr meine Website welche die Garantieabwicklung dokumentiert.
     
  15. #14 Mr.Ditschy, 02.01.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.916
    Zustimmungen:
    477
    Ich will nicht suchen, daher solltest du hier statt pauschal etwas gepostet, schon dazu etwas genauere Eckdaten erwähnen.
     
  16. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Felgenklarlack, 02.01.2018
    Felgenklarlack

    Felgenklarlack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, dann hier noch ein paar Details mehr.
    Dach wurde 2002 eingedeckt. Wir wollten im Herbst eine Photovoltaik Anlage installieren. Das ausführende Unternehmen hat die Südseite angerüstet und hat nach kurzer Besichtigung des Daches erklärt, dass sie so keine Anlage installieren, da ca. 80 % der Dachplatten defekt sind. Defekt heisst, dass die Platten rechts unten einen ca. 5 - 15 cm langen Riss hatten. Bei ca. 10 Platten war das Eck schon weggebrochen (siehe auch Fotos)

    Nach gerade mal 15 Jahre sollte das bei Dachplatten nicht der Fall sein. Braas hat mir nur eine Materialersatzlieferung angeboten. Die kompletten Austauschkosten wie Kranmiete, Gerüst, Demontage, Montage, Entsorgung (10.800 Euro) musste ich übernehmen. Warum bei mir kein Frostschaden anerkannt wurde, diese Antwort ist mir Braas trotz mehrmaligen Nachfragens bis heute schuldig. Bei einem Forstschaden müsste Braas nämlich laut Garantieurkunde auch die Austauschkosten übernehmen.

    Ich hätte das ganze klaglos akzeptiert, wenn sich Braas a) fuer meinen finanziellen Schaden und Unannehmlichkeiten entschuldigt hätte und b) die Demontage und Entsorgungskosten in Höhe von 1.700 Euro übernommen hätte. Insbesondere auf die Entschuldigung für die mangelhafte Materialqualität hätte ich Wert gelegt. So ein Austausch ist nebst den finanziellen Folgen kein Pappenstiel, die komplette Organsisation und Abwicklung lag bei uns. Die Nachbarn hatten aufgrund des Krans eingeschränkte Zufahrtsmöglichkeiten und und und.

    Ich bin von Braas mehr als enttäuscht. Sie betreiben aktiv Werbung mit ihrer hohen Produktqualität und Garantieabwicklung. Und ein Konzert der Umsätze im Milliardenbereich macht, sollte wenigstens soviel Anstand haben und sich beim Kunden für mangelhafte Produktqualität entschuldigen und die Demontage- und Entsorgungskosten übernehmen. Dachplatten sind nun wahrlich keine Raketenwissenschaft, da sollte sowas nicht passieren und wenn, dann sollten sie dafür gerade stehen.
     

    Anhänge:

  18. #16 Mr.Ditschy, 03.01.2018
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    3.916
    Zustimmungen:
    477
    Danke ... das schaut ja übel aus.
    Sind aber Pfannen, keine Ziegel (mit Platten kann ich nichts anfangen)?
     
Thema: Erfahrungen mit BRAAS TEGALIT STAR
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tegalit ziegel

    ,
  2. braas tegalit erfahrungen

    ,
  3. tegalit erfahrungen

    ,
  4. braas tegalit probleme,
  5. braas tegalit preis,
  6. braas OR monier Dachsteine,
  7. braas OR monier Preis,
  8. braas OR monier unser,
  9. braas tegalit,
  10. braas tegalit star,
  11. braas tegalit titan preis,
  12. tegalit preis,
  13. tegalit braas,
  14. braas OR monier dachziegel,
  15. braas tegalit test,
  16. tegalit preise,
  17. braas OR monier tonziegel,
  18. braas,
  19. braas tegalit erfahrung,
  20. Tegalit Risse,
  21. braas OR monier Mitarbeiter,
  22. braas OR monier reklamation,
  23. braas OR monier liefer,
  24. preis Tegalit ,
  25. braas turmalin Erfahrungen
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit BRAAS TEGALIT STAR - Ähnliche Themen

  1. Dachfenster Braas Atelier undicht

    Dachfenster Braas Atelier undicht: Vor mehr als drei Jahrzehnten haben wir ein Braas Atelier-Dachfenster eingebaut. Leider wurde seinerzeit vom Hersteller viel Kunststoff verwendet,...
  2. Erfahrung mit Komplettduschkabinen

    Erfahrung mit Komplettduschkabinen: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum. Wir möchten gerne ein zweites Bad bei uns einrichten. Da in diesem Zimmer nicht gefliest ist und das...
  3. Erfahrungen zu Laser Entfernungsmesser?

    Erfahrungen zu Laser Entfernungsmesser?: Hallo! Ich möchte gerne meinem Liebsten einen Laser Entfernungsmesser zu Weihnachten schenken (für den Hausbau). Im Fahrzeugbau arbeitet er...
  4. Wer hat Erfahrung mit dem Umbau auf E-Bike/Pedelec?

    Wer hat Erfahrung mit dem Umbau auf E-Bike/Pedelec?: Im Auftrag des rbb Fernsehens suche ich nach Personen, die Erfahrung im Umbau ihres normalen Fahrrads auf E-Bike/Pedelec haben. Sprich - wer hat...
  5. Matratze 120 x 200cm Erfahrungen

    Matratze 120 x 200cm Erfahrungen: Servus Leute, habe mir mein Bett und das Gerüst selbst gebaut in den Standardmaßen 120 x 200 cm sodass ich natürlich keine Probleme mit der...