Erfahrungen mit automatischem Garagentorantrieb?

Diskutiere Erfahrungen mit automatischem Garagentorantrieb? im Gartenhäuser, Carports, Garagen Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo zusammen! Nachdem wir letzte Woche unser Badezimmer renoviert haben, haben wir heute damit angefangen, die Garage etwas auf Vordermann zu...

  1. #1 BauBayer, 24.07.2017
    BauBayer

    BauBayer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Nachdem wir letzte Woche unser Badezimmer renoviert haben, haben wir heute damit angefangen, die Garage etwas auf Vordermann zu bringen. Noch steht viel Arbeit an, weil wir heute erstmal damit beschäftigt waren, alles auszuräumen und irgendwo anders unterzubringen. Da ist in den letzten Jahren doch so einiges an Müll zusammengekommen :)

    Wie dem auch sei, als wir gestern nochmal durchgegangen sind was alles zu machen ist, kam mir auch die Idee, einen automatischen Garagentorantrieb einzubauen. Wäre sicher angenehmer, wenn man alles per Knopfdruck erledigen könnte, als beim Einparken immer aus dem Auto auszusteigen, das Tor aufzumachen und wieder einzusteigen um zu parken.

    Leider kennen weder ich, noch meine Helfer, uns wirklich mit dem Thema aus. Im Sinne von: komplett null Erfahrung. Also dachte ich, mal hier nachzufragen.

    Wenn die Fragenstellung also nicht zu breit gefächter ist, würde ich gerne wissen, auf was ich beim Kauf eines solchen Toröffners achten muss. Wie viel sollte ein vernüftiges Teil zum Beispiel kosten, gibt es Bedenken zwecks Einbruchssicherheit, wie schwer ist es, so etwas selber einzubauen etc.

    Ich wäre also für alle Tipps diesbezüglich dankbar.

    Liebe Grüße,

    Peter
     
  2. Anzeige

  3. #2 123harry, 24.07.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Erstens musst du wissen was du haben möchtest,Rolltor/vertikal,Sektionalltor,Rolltor/horizontal der einfaches Tor zum klappen.Es gibt unzählige Anbieter,ich würde einen nehmen aus der Umgebung.
    Wenn alles richtig Vermessen wurde ist es kein Problem zu Zweit ein Tor selbst einzubauen.
    Ich habe mehrere Jahre zwei Tore von Normstahl,die haben keine Schienen an der Decke.Normal zum Klappen mit Torantrieb von Champerlan.
    Auf was du achten musst ,beim Gewicht der Tore.Die Antriebe gibt es auch verschieden,meiner zieht 70 kilo.
     
    BauBayer gefällt das.
  4. #3 BauBayer, 24.07.2017
    BauBayer

    BauBayer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die Tipps, dass mit dem Gewicht des Tors hatte ich gar nicht bedacht. Gut, dass ich nochmal nachgefragt habe. Ich dachte bis jetzt eigentlich, mein großes Problem würde die Art des Tores sein. Wir haben nämlich noch ein altes Tor, dass - wie du es bezeichnest - hochgeklappt wird. Im Fernsehen sieht man ja immer dieser Garagentoren, die wie Baggerketten segmentweise "eingefahren" werden.

    Jetzt geht's nur noch drum rauszukriegen, wie schwer das Tor ist. Würde es denn ein Problem sein, wenn ich auf Nummer sicher gehe und einen starken Antrieb kaufe, obwohl das Tor eher leichter ist? Abgesehen vom Preis, nehm ich mal an.
     
  5. #4 123harry, 24.07.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Nein ,ich habe auch mehr Zukraft,Schwingtor heißt es richtig,nicht Klapptor
     
    BauBayer gefällt das.
  6. #5 BauBayer, 25.07.2017
    BauBayer

    BauBayer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals danke für den Hinweis. Macht es denn einen Unterschied, ob der Antrieb mit Zahnriemen oder Kette angetrieben wird? Habe gelesen, dass es solche Antriebe in diesen beiden Ausführungen gibt.
     
  7. #6 123harry, 25.07.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    bei mir ist Kette,Vorteil,wenn die mal reißt kann die leicht repariert werden,zahnriemen kenne ich nicht.Könnte mir aber Vorstellen das es leiser und gleichmäßiger läuft.
     
  8. #7 BauBayer, 25.07.2017
    BauBayer

    BauBayer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals vielen Dank für die Hilfestellungen. Werde morgen mal in den Baumarkt gehen und ich mich da nochmal beraten lassen, vielleicht findet sich ja eine gute Lösung. Ich bin jedenfalls zuversichtlich.
     
  9. #8 123harry, 26.07.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    so etwas kauft man doch nicht im Baumarkt.,viel zu Teuer
     
  10. #9 BauBayer, 26.07.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.07.2017
    BauBayer

    BauBayer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @123harry: ich hoffe ich störe dich nicht meiner Anfrage, aber ich habe gestern abend nochmal etwas intensiver im Netz geforscht und heute morgen auch im Baumarkt nachgeschaut, was diese Antriebe kosten. Leider sind die ja wirklich ein kleines bisschen teurer, als ich dachte. Daher wollte ich nochmal bei dir als Experten nachfragen, bevor ich da 150-200 Euro für Schrott rausschmeiße.

    Genauer gesagt schwanke ich ein wenig zwischen zwei Geräten. Zum einen ist das eines mit 700 N Kraft, zum anderen eines mit 900 N, beide von der Firma Rademacher. Meinem Verständnis nach sollten die dann 70 bzw. 90 kg schwere Tore ziehen können - hoffe das stimmt so auch. Ist schon länger her dass ich Mathe hatte :D

    Mein Tor ist übrigens - laut Schätzung eines der Helfer - ca. 70 kg schwer. Da das 700N-Gerät aber genau 70kg ziehen kann, bin ich da etwas vorsichtiger - nicht, dass das Garagentor am Ende 75kg wiegt und der Antrieb damit schon nicht mehr klar kommt. Ich glaube da gebe ich dann lieber 50€ mehr für das stärkere Gerät aus.

    Meine Frage an dich: lieber 50€ mehr ausgeben und die Sache auf sich beruhen lassen, oder lieber nochmal einen Experten suchen, das Tor evaluieren lassen und dann ein Gerät kaufen, dass darauf zugeschnitten ist? Oder gleich komplett wo anders nachschauen und mal sehen, obs die Dinger auch billiger gibt?

    Mod-Edit:
    Link angepasst
     
  11. #10 123harry, 27.07.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    252
    Aufjeden Fall 90 Kg nehmen.Experte bin ich auch nicht habe nur meine Erfahrung damit.
    Vielleicht willst du mal das Tor Dämmen etc.
    Also lieber bißchen mehr nehmen.
    In meiner Doppelgänger habe ich Zwei drin.Ich merke deutlich den Unterschied zwischen den Zwei. Wo mein Auto steht sind die ganzen Verbindungen der Schienen mehr Ausgeschlagen als bei der anderen wo meine Frau ihr Auto hat.da ich es auch mehr brauche.ich gehe mal von doppelter Anzahl der Offnungen aus.10-12 Jahre sind die auch drin.
    Auch Baumarkt-Qualität,ist aber in Ordnung.
    Reparieren kommt nicht in Frage.
    Ich habe mir jetzt Prospekte schicken lassen von der Firma tousek. Die kommen aus Österreich haben aber auch in 83385 eine NL.
    Die sind anders,besser,im Preis und Qualität.
    Das nur als Beispiel.
    Von der Firma habe ich schon 15 Jahre eine Toröffner zur Einfährt.Das ist anders wenn irgendwas gebraucht wird zB eine Fernbedienung. Die hast du den nächsten Tag.
    Und wenn ich manchmal hier lese,was es für Schwierigkeiten mit anderen Herstellern gibt.
    Das nur als Beispiel, den 150-200 € kommen mir bisschen,naja mager vor.
     
    BauBayer gefällt das.
  12. #11 BauBayer, 27.07.2017
    BauBayer

    BauBayer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das dachte ich schon. Dämmen wird wohl in nächster Zeit nicht anstehen, aber wenn die Antriebe teilweise auch 15 Jahre halten wie du sagst... dann weiß man ja nie. Bei so einer hohen Nutzungsdauer wären dann auch höhere Preise gerechtfertigt, so als Investition in die Zukunft. Wie oben schon gesagt: lieber gebe ich ein wenig mehr aus und habe dann auch ein Teil das passt, als am falschen Ort zu sparen.

    Nochmals ein großes Dankeschön für die Tipps, bist echt eine große Hilfe!
     
Thema:

Erfahrungen mit automatischem Garagentorantrieb?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit automatischem Garagentorantrieb? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-28 F?

    Erfahrung mit Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-28 F?: Hallo zusammen, ich überlege mir gerade bei diesem Angebot zuzuschlagen. Habt ihr Erfahrungen? Ist der Preis derzeit wirklich günstig? Bosch...
  2. Wer hat Erfahrungen mit Sto Innendispersion Color Rapid?

    Wer hat Erfahrungen mit Sto Innendispersion Color Rapid?: Hallo, ich habe bis jetzt immer StoColor In als Innendispersion in verschiedenen Sto Farben genutzt. Mit dieser mußte ich in der Regel 2 mal...
  3. Erfahrung mit Dicht- fix von Mem zur Terassenabdichtung

    Erfahrung mit Dicht- fix von Mem zur Terassenabdichtung: Dicht- fix von Mem wird als hochelastisch bezeichnet. 2017 wurde mir vom Fachhandel dieses Produkt für die Rand- und Gullyabdichtung unseres...
  4. Welche Design-LED-Leuchten kaufen - Erfahrungen?

    Welche Design-LED-Leuchten kaufen - Erfahrungen?: Ich würde gerne versuchen mehr Augenmerk auf das richtige Ambiente zu Hause zu legen und hätte daher gerne etwas am Lichtdesign bei mir zu Hause...
  5. DeWalt 27107 Erfahrung

    DeWalt 27107 Erfahrung: Hallo Zusammen, ich wollte mal Fragen, wer denn Erfahrung mit der DeWalt 27107 hat. Hintergrund meiner Frage ist der: ich hatte eine DeWalt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden