Erdtank einwandig oder doppelwandig?

Dieses Thema im Forum "Heizung und Klima" wurde erstellt von JoachimG, 18.04.2015.

  1. #1 JoachimG, 18.04.2015
    JoachimG

    JoachimG Guest

    Hallo liebes Forum,

    meine Schwester hat sich ein Haus gekauft mit einem Erdtank für Heizöl. Der Tank ist wohl schon sehr alt, die Vorbesitzer haben sich nie darum gekümmert (sind auch nicht die Besitzer gewesen, die den Tank haben einbauen lassen). Meine Schwester war der Meinung, dass dieserdoppelwandig sein müsste, da dieser einen Leckstandsanzeiger im Keller hat. Außerdem ist im Tankschacht ein - ich nenne es mal Kanister mit einer durchsichtigen Flüssigkeit integriert, wo sie der Annahme war, dass diese zwischen den zwei Tankwänden sein müsste.

    Jetzt hat meine Schwester den Tank reinigen lassen und die Firma meinte, der Tank wäre einwandig.

    Sorry, liebes Forum, ich bin auch auf diesem Gebiet absoluter Laie, aber ich habe die Befürchtung, meiner Schwester wird eventuell etwas falsches gesagt?

    Deshalb meine Frage: Woran erkennt man als Laie, ob der Erdtank doppelwandig oder einwandig ist?

    Ich bedanke mich ganz herzlich für einen hilfreichen Hinweis!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    Erdtanks

    müssen alle 5 Jahre vom TÜV geprüft werden . Wenn der Verkäufer da keine Unterlagen hat ist das nicht ok . Dort ist bekannt welcher Typ der Tank ist , also mal beim Landratsamt nachfragen.
     
  4. #3 Erwin, 18.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2015
    Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Joachim.

    Es ist richtig was deine Schwester sagt, wenn im Domschachtraum ein Leckausgleichsbehälter installiert ist kann man davon ausgehen, dass ein doppelwandiger unterirdischer Lagertank vorhanden ist.
    Mein Vorschlag, öffne den Domschachtraum, also die Schachtabdeckung, nimm einen kleinen 5ltr. Eimer mit und steige in den Domschachtraum ein. Im Schachtraum findest Du neben dem Ausgleichsbehälter ein Prüfventil- siehe Bosy`s exzellenten Hinweis--

    Heizl-Lecküberwachungssysteme - Leckwarngeräte

    den Eimer hängst Du unter das Prüfventil und öffnest dieses. Bevor der 5Ltr. Eimer mit der Kontrollflüssigkeit voll gelaufen ist müsste im Keller das Leckwarngerät auf Alarm gehen. Ist dies der Fall sofort das Prüfventil schließen, der Alarmton zeigt auf dein Erdtank die Leckwarnanlage ist in Ordnung. Nach dem Alarm füllst Du die Kontrollflüssigkeit wieder in den Ausgleichsbehälter zurück der Alarmton müsste ausgehen. Fertig!

    Der von pinne angesprochen TÜV führt neben der Grenzwertgeber Prüfung nichts anderes durch. Falls die Prüfung von Dir nicht die Ergebnisse bringt wird`s kritisch. In diesem Fall müsste ein Fachmann, nicht der Heizungsbauer, ein Tankrevision Spezialist nachsehen. Ist dies der Fall schreib nochmals einen Forumsbeitrag oder gebe mir eine PN Privatnachricht mit deiner Telefon Nr.. Keine Angst ich möchte Dir nichts verkaufen! U.a. war ich über 30J im Tankbau u. Tankrevisionsgewerbe tätig.

    Die Unterlagen, wenn Du keine findest geh wie von Pinne empfohlen zum Landratsamt oder in der Großstadt zum Bauamt, TÜV, und lass Dir eine Kopie von den Tankpapieren geben.
    Hersteller, Baujahr usw.



    mfg Erwin
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    @ Erwin

    Einspruch .Alle 5 Jahre kommt der Tankreiniger , pumpt leer , wischt mit Lappen alles sauber - Der Prüfer steigt ein und vermißt lang ,hoch und quer - Deckel mit neuer Dichtung drauf , alle anderen Öffnungen luftdicht gemacht , 10 bar drauf und nach 15 min Kontrolle. OK ! Dann Ölleitung ,Entlüftung anschließen , wiederbefüllen und gut . ( Schlamm wird entsorgt.)
     
  6. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Pinne.

    Es ist gut, dass Du dich im Forum engagierst aber das was Du zu diesem Thema schreibst ist total Falsch.


    Alle 5 Jahre- Es ist dem Tankeigentümer überlassen ob er den Tank das Tankinnere reinigt und wann oder überhaupt. Meine Empfehlung alle 5-10 Jahre den Tank innen reinigen lassen, nicht mehr und weniger!


    Vorschrift ist, dass in nicht Wasserschutzgebieten der TÜV/Dekra oder andere zugelassene Sachverständige alle 5 Jahre, in Wasserschutzgebieten alle 2,5 Jahre, nach dem Leckwarngerät, dem Grenzwertgeber und soweit ersichtlich nach dem allgemein Zustand schaut. In den Tank schaut der Sachverständige nur rein, wenn er vom Tankeigentümer, von einem Amt, dazu gebeten oder aufgefordert wird. Solange das LWG oder der GWG in Ordnung ist geht ein Prüfer nicht in den Tank!

    Mit deinen 10bar. da musst Du dazu schreiben, dass die Ölleitungen gemeint sind. Vor Jahren wurde ich zu einem Tank-Ölunfall "Euer Tank ist geplatzt" gerufen. Große Aufregung, Feuerwehr, Polizei. Was ist passiert, nicht unser Tank war hinüber vielmehr hat ein sogenannter Heizungsbauer seine Ölleitungen an die Muffen vom LWG und Prüfventil angeschlossen und mit 10bar abgedrückt. Folge, bei 0,7 bar ca. drückt es vom Doppelmantel den Innenmantel (im Öltank) nach Innen mit der katastrophalen Folge, dass das darin bereits gelagerte Heizöl über die Entlüftungsleitungen nach Außen gedrückt wurde und sich wie ein Geysir in der Landschaft verteilte keine 25m von einem Fluss entfernt.

    Soviel zum Thema Halbwissen, Entschuldigung!!

    Lese bitte dazu diesen Link -

    ?Tankunglück?: Wie oft Sie Ihre Öltanks prüfen lassen müssen | Hilfe Mietrecht | meineimmobilie.de


    mfg Erwin
     
  7. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    Komma vergessen !

    ein bar ,war alle 5 Jahre in SH
     
  8. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    6
    Hallo pinne,

    Du solltest nicht herum rätseln. Les doch einfach meinen Link von Bosy online von vorne bis hinten auch die Anmerkungen. Bosy ist ein ehem. Gewerbeschullehrer der sein fachliches Wissen wirklich wunderbar und leicht verständlich rüber bringt.

    In kürze- Saugleitungen an Heizöltankanlagen prüft man mit Luft oder inertem Gas mit min. 5bar.
     
  9. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Joachim,

    noch was zum Tank selber. Du kannst im Domschachtraum am Tankdomflansch u.a. den Hersteller, Baujahr, Inhalt, DIN 6608/2 (wenn die /2 drauf steht dann ist es ein Doppelmanteltank) finden. Nur dieses Messing Schildchen findet man nur sehr sehr schlecht. Das sogenannte Mannloch zum Einstieg hat einmal den Deckelflansch wo die ganzen Armaturen drauf montiert sind. Der Gegenflansch befindet sich darunter und an diesem Flansch
    ist das Typenschild angebracht. Fahr mit der flachen Hand rings um den Flansch und Du wirst auf einmal das Schildchen spüren. Ablesen kann man das auch schlecht, passt alles zusammen, geht mit einem Spiegel doch so halb wegs.

    Wenn es ein doppelwandiger Tank ist findest Du ein weiteres Messing Schild, dieses in der Regel nach oben ausgerichtet, welches eben auf die
    Doppelwandigkeit und die Kontrollflüssigkeit hinweist.

    mfg Erwin
     
  10. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
     
  11. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    6
    Pinne,

    wo steht da was von Ermert 5000ltr Tank?

    Außerdem hat Ermert Nie einen doppelwandigen GFK Tank hergestellt!
     
Thema: Erdtank einwandig oder doppelwandig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kontrollflüssigkeit erdtank

    ,
  2. heizöl erdtank doppelwandig 1974

    ,
  3. ermert erdöltank

    ,
  4. erdtank ausgleichbehälter,
  5. ausgleichsbehälter leckwarngerät,
  6. erdtank heizöl ermert,
  7. erdtank einwandig,
  8. kontrollfluessigkeit doppelwandiger tank,
  9. alarmlampe erdtank,
  10. flüssigkeit leckwarngerät,
  11. öltankentlüftung erneuern,
  12. leckwarnanlage erdtank,
  13. Doppelwandiger erdÖltank,
  14. öltank erdtank einwandig,
  15. Typenschild Öltank unterirdisch