Energiewende

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von harekrishnaharerama, 06.01.2013.

  1. #1 harekrishnaharerama, 06.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Hier der neue Kinofilm, der die jetzigen Probleme anspricht
    (6000 Euro für eine Solaranlage für 4 Personen Vollversorgung bei Zeit 40 min im Film für etwa 20 Jahre Strom):

    [video]Leben mit der Energiewende - Der ganze Kinofilm - Version 1.1[/video]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 harekrishnaharerama, 06.01.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
  4. #3 MacFrog, 06.01.2013
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    dein 1. Link tuts leider nicht
     
  5. #4 harekrishnaharerama, 06.01.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
  6. #5 howie67, 08.01.2013
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hört mir bloß auf mit der sch... Energiewende.....
    Warum "importiert" den D nicht den Strom aus Norwegen?
    Die haben so viel Strom aus Wasserkraft das sie ihn sogar verkaufen können (und das billiger als hier der Strom aus Sonne und Wind)

    Dann könnte man hier ganz langsam weitertüfteln wie man in Zukunft unseren Strom selber macht und den erzeugten efizient speichert., aber nein, alles gleich und jetzt, der dumme deutsche bürger bezahlt das schon. Die "oberen" stört das ja auch nicht.
    Und ja, lieber Hare... das meine ich ernst. :mad:
     
  7. #6 harekrishnaharerama, 08.01.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Es geht doch gerade darum, vom Großbetreiber unabhängig zu werden und damit den Netzausbau nicht mehr mitfinanzieren zu müssen -

    Heißt also Regional den Strom herstellen und nicht erst auf den Netzausbau warten. Letzterer ist ist Teil der Drohgebärden der großen Fünf (Eon, Vattenfall, RWE, EnBW und EWE) und die Politiker werden dementsprechend angewiesen, das Kapital dieser Investoren zu verteidigen bzw. auszubauen

    Wer sich für die ganze Energiepolitik und ingenieurwissenschaftlichen Hintergrund interessiert kann sich auf FB nicht nur dieser Gruppe anschließen
    https://www.facebook.com/groups/200381493323172/

    und im Internet u.A. hier unabhängig informieren:
    Arno A. Evers FAIR-PR The Hydrogen Society - only just a vision?
     
  8. #7 harekrishnaharerama, 08.01.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Für die Lösung individueller Probleme gibt es zum Beispiel die Plattform
    http://blog.crowdener.gy/

    [video=youtube;D7ZhouBFutI]http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=D7ZhouBFutI#![/video]
     
  9. #8 harekrishnaharerama, 21.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Kleiner Mann was nun :confused:

    [video=youtube_share;u7EGsxf_laI]http://youtu.be/u7EGsxf_laI[/video]
     
  10. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
  11. #10 harekrishnaharerama, 21.11.2013
    harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    5.869
    Zustimmungen:
    86
    Klar ist für mich, daß die Leute sich wieder was einfallen gelassen haben, um das einfache Umgehen von EEG zu vermeiden

    Auf der Herstellerseite werden CE-Zertifikat und VDE-Richtlinie angegeben:
    PV-Mobil Plug&Save
     
  12. mauzii

    mauzii Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    4
    klingt lustig die dinger .
    theroretisch muß man dafür aber eine einzelen seperate steckdose
    für das PV gerät bereitstellen und absichern lassen.
    diese könnte dann in die verteilung einspeisen ,
    und alle anderen entnahmestellen wären dann regulär abgesichert
    weil sie aus der verteilung entnehmen.

    mir behagt die vorstellung nur nicht,
    das spannung aus einem stecker dabei kommen soll.
    auch wenn das gerät eine netzspannung braucht um sich anzugleichen.
    sowas gehört dann eigendlich fest verbaut und nicht steckbar.

    daß das netzbetreibern nicht past , die nagen ja schon seit jahren
    am hungertuch , ist mir schon klar.
     
Thema:

Energiewende

Die Seite wird geladen...

Energiewende - Ähnliche Themen

  1. Energiewende: Dänemark produziert 140% Windenergie

    Energiewende: Dänemark produziert 140% Windenergie: Dänemark hat nicht nur gezeigt, daß man Laststrom über Windenergie fahren kann, sondern porduziert mittlerweile über 100% (Rekord 140%) der...
  2. Forumsgestaltung bezüglich der Energiewende

    Forumsgestaltung bezüglich der Energiewende: Hallo :) Da die Energiewende ansteht, viele Dinge an den Häusern gemacht werden müssen, die für die meisten Hausbesitzer neu sind, wäre ich...