Elektrische Heizung für Dachgeschosszimmer

Diskutiere Elektrische Heizung für Dachgeschosszimmer im Heizung und Klima Forum im Bereich Der Innenausbau; Guten Abend, Jetzt stehen die kalten Nächte bevor und mir stellt sich das Problem, dass ich das neu ausgebaute Dachgeschoss mit einer...

  1. #1 kartoffelbrot, 09.10.2017
    kartoffelbrot

    kartoffelbrot Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    Jetzt stehen die kalten Nächte bevor und mir stellt sich das Problem, dass ich das neu ausgebaute Dachgeschoss mit einer elektrischen Heizung beheizen muss. Leider werde ich ständig total unterschiedlich beraten.

    Das Zimmer wird regelmäßig bewohnt werden, auch zum Schlafen. Allerdings nicht täglich. Es hat ca. 30 qm, allerdings auf beiden Seiten Dachschräge.

    Ist eine Infrarot Heizung zu empfehlen? Ich habe Angst vor bösen Überraschungen auf der Strom Rechnung ;)

    Hat jemand Erfahrung oder Tipps für mich?

    Wäre sehr dankbar.

    Lg, kartoffelbrot
     
  2. #2 123harry, 09.10.2017
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.597
    Zustimmungen:
    161
    Elektrisch Heizen ist die teuerste Heizung überhaupt.Und 30m² wollen erst mal geheizt werden.Und der Rest,mit Öl,zu Feucht,mit Gas,zu Feucht.Habt ihr nicht noch einen Kamin wo du einen Holzofen anschließen kannst?
     
  3. #3 benny.haefelinge, 09.10.2017
    benny.haefelinge

    benny.haefelinge Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Heizen mit Strom ist immer scheisse und teuer im ersten Moment. Was würde es denn kosten, das Zimmer an der Zentralheizung anzuschließen? Im ersten Moment ist so ein Elektro Ofen günstig, aber er läuft halt mit 0,25€ pro kW... Die Zentralheizung etwa zu einem Viertel davon. Die Kosten dafür hättest du also bald wieder draußen.

    Falls das nicht möglich ist... Grundsätzlich ist es egal ob infrarot, Gebläse, Öl Radiator oder was es sonst noch gibt. Im Betrieb sind alle relativ gleich. Von solchen Speicherheizungen, welche immer beworben werden würde ich abraten. Beim Gebläse kann eventuell die Lautstärke stören. Wichtig ist dass die Heizung einen ordentlichen Thermostat hat wo du die Raumtemperatur gut einstellen kannst.

    Im Endeffekt sind bei solchen Heizung 1kw Strom auch 1kw heizleistung.

    Ich würde etwas mit Gebläse nehmen. Die heizen nicht nach, wenn die Raumtemperatur erreicht ist.

    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
     
  4. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    460
    Ich würde ein Konvektions-Standgerät mit 2kW und Thermostat nehmen. Das kann man immer mal gebrauchen, kostet um die 50 Euro in vernünftiger Qualität, macht keinerlei Geräusche, es glüht nichts (keine Brangefahr) und es heizt den Raum bzw. die Luft gleichmäßig auf.
    Das kannst du einfach bei einer Steckdose auf den Boden stellen oder auch fest an die Wand montieren.
    Keinesfalls was mit Gebläse, die machen Dauerlärm, wirbeln den Staub durch die Gegend und dürfen nicht unbeaufsichtig betrieben werden (Brandgefahr).

    Und dann würde ich schnellstmöglich eine günstigere Heizmethode installieren, denn Strom zum Heizen ist IMMER teuer. Für ein bisschen Zuheizen (nicht Dauervolldampf) kannst du so mit ca. 5 Euro am Tag rechnen im besten Falle. Mal so als Hausnummer.
    Im DG hast du ja das Glück, dass es von den Heizungen darunter schon eine gewisse Grundwärme hat.

    Oder du kaufst dir eine Infrarotheizung. Die braucht vielleicht etwas weniger Strom, heizt aber auch den Raum dann insgesamt weniger auf. Man empfindet es nur als warm, wenn man davor sitzt. Vergleichbar mit einem Lagerfeuer vor dem man sitzt, bei dem man im Gesicht fast verbrennt und am Rücken friert. Finde ich jetzt nicht so komfortabel.
     
    Maggy gefällt das.
  5. #5 benny.haefelinge, 11.10.2017
    benny.haefelinge

    benny.haefelinge Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Was im mir noch eingefallen ist, wäre eine Split Klimaanlage. Die kann im Sommer kühlen (was unterm Dach sicher von Vorteil ist) und im Winter heizen. Zwar hast du dabei ein Gebläse, aber die sind recht leise und stören eigentlich nicht beim schlaf (ich bin mit nachtspeicher Öfen groß geworden, daher würde mir das nichts aus machen)

    Von der Installation her würde so ein Gerät sicherlich um die 1000€ kosten, ist aber dann im Betrieb um einiges günstiger, etwa ein Drittel bis ein Viertel günstiger als ein konvektor.

    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
     
Thema:

Elektrische Heizung für Dachgeschosszimmer

Die Seite wird geladen...

Elektrische Heizung für Dachgeschosszimmer - Ähnliche Themen

  1. Heizung versetzen - Rohr neu verlegen

    Heizung versetzen - Rohr neu verlegen: Hallo alle zusammen, Ich hab ein kleines Problem und wollte wissen, ob ihr mir hierbei weiterhelfen könnt. Wir haben im Bad von unserem neuen...
  2. Elektrischen Türöffner für die Wohnungstür einbauen

    Elektrischen Türöffner für die Wohnungstür einbauen: Hallo wir haben an unserer Wohungstür ein einfaches Schließblech in der Türzarge, ich wollte die Tür nun elektrisch öffnen können, mit Türöffner....
  3. Heizung entlüftet - kein Warmwasser mehr

    Heizung entlüftet - kein Warmwasser mehr: Hallo, Wir haben seit einiger Zeit so ein grummeln in der Heizung gehabt also habe ich gestern Abend mal die Heizung entlüftet. Von Keller bis...
  4. Rollladen auf elektrisch umrüsten; Problem: Motorlager

    Rollladen auf elektrisch umrüsten; Problem: Motorlager: Ich möchte meine manuell betätigten Rollläden (11 Stück) auf elektrisch umrüsten. Verbaut sind Achtkantwellen SW40 mit innenliegender Falz. Erste...
  5. Elektrisches Raffstore lässt sich nicht mehr nach unten fahren

    Elektrisches Raffstore lässt sich nicht mehr nach unten fahren: Moin aus Hamburg! :-) Mein Raffstore lässt sich nicht mehr nach unten fahren. Beim letztmaligen runterfahren hatte ich meinen Sonnenschirmfuss...