eingefrorene Wasserleitung

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von Yve, 04.02.2012.

  1. #1 Yve, 04.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2012
    Yve

    Yve Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forens ..o ne, das klingt nach Forensisch, noch mal:

    Hallo Forumleute!

    Bei mir ist gestern die Wasserleitung der Waschmaschine (wahrscheinlich) eingefroren. WC und Waschbecken, alles ok. Wir haben zur Zeit seehr frostige Temperaturen, offensichtlich reichte die Raumtemp. ca 15°tags nicht aus, besonders da es durch Nachtabsenkung noch weniger ist.
    Unklar ist, wie die Leitungen laufen, anzunehmen ist, daß DIESE an der Außenwand geführt wird, Nordseite.

    Da die Leitung nun wieder auftauen muß, die Temperaturen weiter bis -17° fallen sollen, was wäre zu tun??
    Natürlich ist die Heizung jetzt auf Power, ein zusätzliches Heizgerät im Raum, hat aber die letzten 24Std. nicht's gebracht.
    Heute morgen war ein Notsanitärmensch da, hat den Kranen ab geschraubt und behauptet, defekt, verstopft.
    Ach ja, vorher hat er-jetzt kommt's - mit dem Mund dran gelutscht. (bin noch zu neu hier, um einen Kommentar zu lassen). Vermute, er wollte den Unterdruck testen. Defekt fand er ihn, weil es sich um einen Kranen mit Sicherheitsventil handelt. Er kannte sowas wohl nicht. Nun gut. Das Röhrchen ist weiter verfroren, und nu ERNST:

    * Um dem Rohr geziehlt Wärme durch die Wand zu geben, sollte man wissen, wie es läuft, richtig?
    * Kann man durch ein "Gerät" feststellen, wieweit das Einfrieren geht?
    * Was ein Rohrbruch für Folgen hat, kann ich mir noch vorstellen, aber es kann ja auch zu Rissen kommen.
    Wie, bzw. über welchen Zeitraum ist bis zum Erkennen von Folgen zu rechnen?
    * Gigt es ein zuverlässiges Testgerät für Rohrleitungen, mein's, zum test vor Löcherbohren =kvg, und es war kein billiges.
    * kann man testen, ob es tatsächlich zugefroren ist?

    Im Heizkeller, von wo das Rohr hochgeht, ist es isoliert, von da in der Wand versteckt.

    Was bitte kann ich noch tun?
    Ein "solcher Rohrbruch" zahlt auch keine Versicherung!

    Bitte, bitte,...Hilfe, Hilfe


    Nette Grüße
    Yve






     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MacFrog, 04.02.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    158
    Hi Willkommen im Club der eingefrorenen Leitungen! Das kommt auch in beheizten Häusern gern mal vor , wenn bei der damaligen Installation die Rohre zu tief in die Wand gelegt wurden und so kontakt zur Hohlschicht haben....

    Das wäre schonmal sinnvoll! Nach möglichkeit sollen Rohre vom Auslauf aus aufgetaut werden , und vorher Wasser abstellen!

    Theoretisch ja , aber Praktisch nur , wenn die Rohre frei zugänglich sind (Infarothermometer)

    Spätestens wenn die Temperaturen wieder steigen , löst sich der Eiskorken und ein Eventueller Rohrbruch wird sichtbar! (Wasserflecken, Tropfen im Keller.... ,drehende Wasseruhr ohne das Wasser gezapft wird....)

    Die zuverlässigen sind leider auch Teuer! und zeigen trotzdem auch gern Mist an , da sie auch bei Eisen , Stromleitungen anschlagen! Erschwerend kommt hinzu das in den letzten Jahren oft Mehrschichtverbundrohr verbaut wurde (Plastik) , die schlecht geoortet werden können.

    Bei den Temperaturen kann man von ausgehen das es eingefroren ist. Leitungen können zwar auch zuwachsen , aber das kündigt sich durch langsamen Druckverlust an!
    Wenn die Leitung seperat abstellbar sein sollte , kann auch das Ventil defekt sein , aber das wird der Kollege ja getestet haben!Sollte sie absperrbar sein , und nicht zugedreht , würde ich das aber nun nachholen! ICh geh leider von aus das das Rohr die Kätle nicht so witzig fand :/
    Wenn dort Keller drunter ist , kann man ja zur not auch eine neue Leitung Aufputz hochlegen , die friert dann ja auch nicht wieder ein.
     
  4. #3 Yve, 04.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2012
    Yve

    Yve Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mac Froc
    Erstmal Dank für Deine schnelle Antwort am Samstagabend.

    * Leitungen zu tief in die Wand gebohrt ...

    Eher nicht. Alles was man erst so im Nachhinein nach einem Hauskauf feststellt, zeugt von gutdurchdachten Maßnahmen, aber ich weiß es nicht. Der Vorbesitzer sitzt in England seine Insolvenz ab, n i c h t erreichbar.

    * vom Auslauf aufgetaut ....

    Aus der Seitenwand kommt nach ca 3cm Rohr der Kranenanschluß.da bleibt nicht's zum Auftauen.
    Denke, dann hilft auch kein Infrarotthermometer.

    * - den nächsten Punkt möchte ich nicht beantworten! -
    nur das: drehende Wasseruhr ..

    Ist das immer begleitend?
    Wenn nicht, könnte ich dann von ausgehen, daß das Drama nicht eingetreten ist?

    Das Corpus delikti ist im Dachgeschoß. Dann EG, dann Heizraum, wo die Leitung größtenteils isoliert ist. Allerdings ist der Raum sehr kalt, Luftschlitze müssen ja sein.

    * ..Leitung seperat abstellbar..

    Ist nicht, im HR geht die Leitung nur zur Dachgeschoßwohnung.

    Es ist richtig, daß auf jeden Fall die Kaltwasserleitung im Keller abgestellt werden muß, ja?
    Für mich keine Frage, aber mein Mieter sträubt sich.
    Er glaubt nein, und Frau, ich, hat nicht viel Ahnung.

    Ich erwarte eine zweite fast schlaflose Nacht.
    Zu viele Kopfkinos.

    Wünsch Dir einen schönen Abend
    Yve


    ( ich schaff es nicht, viele Zitate in der Wiesergabe zu bringen. Sorry.)


     
  5. Tolker

    Tolker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    weit Unterputz verlegte Wasserleitung zugefroren

    Bei mir ist es passiert bei einer Wasserleitung aus Kunststoff die ich (gegen meinen Willen) in der Badewannenummaurung versteckt habe. Jetzt heize ich die zwei Bäder im Erdgeschoss und ersten Stock übereinander liegend schon seit sechs Stunden auf nahezu Saunatemperaturen und es tut sich immer noch nichts..
     
  6. swenno

    swenno Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Pff ich habe genau dasselbe Problem jetzt muss ich wieder bei Mutti waschen hahah:p
     
  7. Yve

    Yve Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    (Erst mal, hatte längst geantwortet, Posting verschwand irgendwo in der Atmosphäre, findet nicht zurück)

    Jetztzustand:
    Die Leitung ist frei, bei mir darunter im Bad entstand ein Feuchtschaden und im Umfeld von ca 50cm eisige Wandkacheln.
    Der Meßtechniker stellte eine Kältebrücke fest und eine leicht erhöhte Feuchtigkeit an der Stelle.
    Im juni 2011 wurde ein Energiepaß ausgestellt, "keine Kätebrücken, Isolierung gut"

    Ich werde auf Raten des Technikers 2 Kacheln gegen Gitterrost austauschen, damit Raumwärme in die beschädigte Wand eintreten kann.
    Was kann, sollte ich zusätzlich tun, um die ja vorhandene Feuchte trocken zulegen?
    Auch bei mir im Bad ein Kachelaustausch? Auf meinen Mieter will ich mich nicht verlassen, daß er zukünftig heizt!
    Bis jetzt gibt es kein Feuchtverdacht im Haus, bei korrektem Heiz/ Lüfverhalten war es auch nicht zu befürchten.
    Wie lange dauert es überhaupt, daß Feuchte sich in Schimmel wandelt?
    Am "Brennpunkt" möchte ich jede Gefahr beseitigen.

    ABER WIE ??

    Grüße Yve
     
Thema: eingefrorene Wasserleitung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserleitungen auftauen

    ,
  2. wasseruhr eingefroren wer zahlt

    ,
  3. eingefrorene wasserleitung auftauen

    ,
  4. toilette eingefroren,
  5. gefrorene wasserleitung auftauen,
  6. gefrorene wasserleitung,
  7. wasserleitung auftauen,
  8. wasserleitung in wand eingefroren,
  9. wasseruhr eingefroren,
  10. wasserleitung in der wand eingefroren,
  11. eingefrorene wasserleitung in der wand,
  12. wasserleitung in der wand auftauen,
  13. eingefrorene toilette,
  14. wasserleitung eingefroren wer zahlt,
  15. waschmaschine eingefroren,
  16. eingefrorener hauswasseranschluß,
  17. wasserleitung in wand auftauen,
  18. eingefrorene wasseruhr,
  19. wc rohr eingefroren,
  20. eingefrorene wasserleitung wer zahlt,
  21. wasserleitung waschmaschine eingefroren,
  22. eingefrorene wasserleitung waschmaschine,
  23. gefrorene wasserleitungen,
  24. wasserleitung eingefroren,
  25. gefrorene leitungen zahlt
Die Seite wird geladen...

eingefrorene Wasserleitung - Ähnliche Themen

  1. Wasserleitung vor dem einfrieren schützen

    Wasserleitung vor dem einfrieren schützen: moin Ich habe ein bisschen Panik das mir bei der zu erwartenden Kältewelle die Wasserleitung einfriert. Ich bewohne alleine ein Haus. Die untere...
  2. Wasserleitung stilllegen

    Wasserleitung stilllegen: Hallo, ich bin neu hier im Forum und wende mich mit folgendem Thema an euch. In meinem Bad habe ich neben meiner Wanne eine Dusche. Diese möchte...
  3. Material für neue Wasserleitungen

    Material für neue Wasserleitungen: Hallo zusammen, und noch ein Beitrag von mir. Kurze Frage an die Experten: haben Kupferrohre als Wasserleitungen Nachteile? Hintergrund meiner...
  4. Hilfe zu Wasserleitung verlegen

    Hilfe zu Wasserleitung verlegen: Hallo Zusammen ! Ich brauche eure Hilfe! Seit Monaten möchte meine Freundinn im ersten OG bei Ihren Eltern eine eigene Küche haben! Ich habe ihr...
  5. Alternative zur Sanierung meiner Wasserleitungen

    Alternative zur Sanierung meiner Wasserleitungen: Abend zusammen.. Komme mal direkt zu meinem Anliegen. Es geht darum, dass unsere Wasserleitungen sehr vom Kalk befallen sind und ich jetzt nach...