Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau

Diskutiere Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich bin momentan dabei unsere alte dusche etwas zu sanieren. In diesem Zusammenhang soll ein 2-teiliger Gleittüreckeinstieg (HÜPPE Classics 2...
  • Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau Beitrag #1

Tommi73

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.04.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ich bin momentan dabei unsere alte dusche etwas zu sanieren. In diesem Zusammenhang soll ein 2-teiliger Gleittüreckeinstieg (HÜPPE Classics 2, C20102) auf der bestehenden Duschwanne montiert werden. In unserem Altbau ergibt sich dabei folgendes Problem.

Die gefliesten Wände sind stehen leider nicht senkrecht im rechten Winkel zur Duschwanne. Wenn ich die U-förmige Wandleisten im 90° Winkel montieren wollte ergibt sich oben ein Spalt von knapp 2 cm. Wie würdet ihr hier vorgehen?

Ich überlege mom. ob ich den 90° Winkel einhalte und die Schrauben je nach Spaltbreiten mit Unterlegscheiben unterfüttere. Aber womit schließe ich den Spalt später. Bei Silikon hätte ich Bedenken mit der Stabilität der Konstruktion.

Eine andere Möglichkeit wäre das Spiel in den U-förmige Wandleisten zu nutzen. Wenn ich den „Klemmbereich“ für die Peterleisten als minimal nötige Einstecktiefe für vormontierten Glassegmente ansehe währe dahinter noch ca. 2cm Spiel. Allerdings ist das wahrscheinlich auch als Ausgleichsraum für die verschiedenen Wanneneinbaumaße gedacht. Ich bin mir auch hier nicht sicher, ob das im Endeffekt hält.

Eure Meinung wäre mir wichtig! Vielen Dank im Voraus!
 
  • Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau Beitrag #2
Sulzknie

Sulzknie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.05.2014
Beiträge
1.655
Zustimmungen
537
Ort
Jaderberg
Nach Murphys Gesetz ist die Duschwanne auch nicht gerade eingebaut..Wäre aber wichtig, sonst treffen sich die Seiten auf der Ecke nicht zusammen. Oder Silikon ,Silikon .Silikon .Schrecklich.
Das mußt du gucken wie du mit den Maßen hinkommst .
Im Wandanschlußprofil ( U— Profil) kann man / sollen diese Toleranzen angepaßt werden ,wenn es nur die Breite ist werden dafür zusätzlich Ausgleichprofile bereitgehalten.
Viel Spaß dabei.
 
  • Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau Beitrag #3

Tommi73

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.04.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Ja, die 1,5 cm breiten Verbreiterungsprofile für die Wandleisten habe ich auch schon gesehen. Die setzen aber auch wieder einen rechten Winkel zwischen Wanne und Wand voraus. Ein Freund von Silikon bei diesen Dicken bin ich eigentlich auch nicht. Zumal man nicht dagegen verschrauben kann.
 
  • Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau Beitrag #4

Kläusi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
27.12.2021
Beiträge
403
Zustimmungen
140
Hallo,
wie sind denn die Innenmaße des Wandanschlussprofils? Grundsätzlich wird das ja an die Wand montiert (ohne Distanz), egal ob die lotrecht ist oder nicht. Innerhalb der Schenkellänge wird dann das Duschelement im 90 Grad-Winkel zur Dusche ausgerichtet. Das führt dann ggf. dazu, dass das Duschelement unten weiter im Wandanschlussprofil steckt als oben (oder umgekehrt). Das ist aber so gewollt und in Altbauten nicht anders zu machen. Wenn die Variabilität, die durch die Schenkellänge des Profils vorgegeben ist, nicht ausreicht, würde ich versuchen, ein passendes Profil zu bekommen, dessen Schenkellänge größer ist. Dann kann auch eine größere Abweichung von der Lotrechten als 2 cm ausgeglichen werden.
Gruß
Kläusi
 
  • Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau Beitrag #5

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.600
Zustimmungen
955
ein Spalt von knapp 2 cm. Wie würdet ihr hier vorgehen?

Ich überlege mom. ob ich den 90° Winkel einhalte und die Schrauben je nach Spaltbreiten mit Unterlegscheiben unterfüttere. Aber womit schließe ich den Spalt später. Bei Silikon hätte ich Bedenken mit der Stabilität der Konstruktion.
Hält auch nicht annähernd dicht.
WTF soll das sein?
 
  • Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau Beitrag #6

Tommi73

Neuer Benutzer
Dabei seit
24.04.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Mit „Peterleiste“ wird im Montagevideo die flexible (gummiartige) Dichtleiste bezeichnet, mit der das vormontierten Glassegmente im Wandprofil „festgeklemmt“ wird. Sie ist im Querschnitt fischgrätenartig gezahnt.

Ich habe mir gerade nochmal den Fliesenspiegel angeschaut. Die Wand scheint nicht nur nicht gerade zu sein. Sie scheint auch einen leichten Knick zu habe. Ohne Unterlegscheiben komme ich zumindest teilweise nicht aus. Was könnte ich dort anstelle von Silikon nehmen um den Spalt zu füllen. Am besten etwa was fest wird. Fliesenkleber oder Zementmörtel würden ja auf den Fliesen nicht haften. Abdichten würde ich dann in den Kanten mit Silikon.
 
  • Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau Beitrag #7
Sulzknie

Sulzknie

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.05.2014
Beiträge
1.655
Zustimmungen
537
Ort
Jaderberg
Dann mach‘s mit Unterlegscheiben aus Va und schön große nehmen. Du kannst ja auch noch mehr Löcher in das Wandprofil setzen.
Ich seh es schon kommen ,dein Freund heißt : Silikon.🤭🤭🤭🤭🤭🤭
Aber was andres bleibt wohl nicht.
 
  • Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau Beitrag #8

dirk11

Gesperrt
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
2.600
Zustimmungen
955
Mit „Peterleiste“ wird im Montagevideo die flexible (gummiartige) Dichtleiste bezeichnet, mit der das vormontierten Glassegmente im Wandprofil „festgeklemmt“ wird. Sie ist im Querschnitt fischgrätenartig gezahnt.
Das ist dann wohl ein nur regional verwendeter Begriff. Habe ich noch nie gehört.
 
Thema:

Einbau Gleittüreckeinstieg für Dusche im Altbau

Oben