Ein Hallo und Bitte um Unterstützung Ausbessern Fassade

Diskutiere Ein Hallo und Bitte um Unterstützung Ausbessern Fassade im Fassade Forum im Bereich Der Aussenbereich; Hallo in die Runde! Bitte nicht lachen, ich bin wirklich ein absoluter Anfänger im Bereich Heimwerken. Konkret bin ich weiblich, Ende 30 und habe...

  1. #1 Kalypso11, 11.04.2021
    Kalypso11

    Kalypso11 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde!

    Bitte nicht lachen, ich bin wirklich ein absoluter Anfänger im Bereich Heimwerken. Konkret bin ich weiblich, Ende 30 und habe mit meinem Ex-Partner vor zehn Jahren ein altes Häuschen gekauft. Da ich konservativ aufgewachsen bin, bin ich nie mit handwerklicher Arbeit in Berührung gekommen ("das ist nichts für Mädchen") und mein Ex hat sich um die Arbeiten gekümmert. Jetzt ist die Beziehung beendet, das Haus ist nun meines allein, ich stehe mit knappen finanziellen Ressourcen da und bin zu der Entscheidung gelangt, dass ich auch als Frau nicht auf teure Firmen oder "Pfuscher" angewiesen sein muss!

    Aber ich habe null Ahnung, wo ich anfangen soll und leider auch niemanden in meinem Umfeld, der mir helfen würde.

    Konkret sieht die Wetterseite meines Hauses fassadentechnisch aus wie auf dem Foto ersichtlich. Mein Ex hat schon am Verputz einiges gemacht, aber ganz unten sieht es mir danach aus, als würde die Feuchtigkeit des Erdreichs immer mehr ins Mauerwerk eindringen (das Haus ist auch unterkellert). Was sollte/könnte ich selbst da sozusagen als "Erste Hilfe" selbst tun? Ich bin für jeden Tipp dankbar!

    LG
    Kalypso =)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Spaxoderwas, 11.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    Hallo,
    so wild sieht das doch gar nicht aus. Wenn das alles fest ist und nichts „klappert“ wenn man drauf schlägt, ist die Fläche nicht so schlecht. Ist der Keller denn trocken? Wenn man da jetzt etwas aufgräbt, so spatenstichtief , wird man möglicherweise noch losen Putz oder sogar unverputztes Mauerwerk finden. Alles was lose ist, wächst nicht wieder an und muss weg. Wenn die Kellerwand nicht nass ist, würde ich tatsächlich nur in dem Frostbereich den Putz erneuern lassen. Sollte der Keller nass sein, ist mehr nötig, dass sollte sich aber eine Fachfirma vor Ort ansehen. Niemals die Kellerwand auf ganzer Breite tief freilegen, es kann zu Absackungen kommen, Stichwort Grundbruch. Solche Dinge sind aus der Ferne nur anhand von Fotos schlecht zu beurteilen.
     
    sep gefällt das.
  4. sep

    sep Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.209
    Zustimmungen:
    528
    Hallo,
    dann ist es mit etwas beiputzen / spachteln und dann streichen nicht getan, wenn da ein Keller drunter ist dürften die Wände dann wohl innen auch sehr feucht sein, wenn dem so ist müsste da wohl zuerst mal etwas an der Mauerwerk Isolierung gemacht werden, dafür wird man aber das von außen im Erdreich mal frei machen müssen.

    Gruß,
     
    Spaxoderwas gefällt das.
  5. #4 Kalypso11, 11.04.2021
    Kalypso11

    Kalypso11 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen herzlichen Dank erstmal für eure Antworten! Also werde ich mir als ersten Schritt mal den Keller vornehmen und hoffen, dass es kein Feuchtigkeitsproblem dort gibt :) Ich melde mich dann wieder :)

    Liebe Grüße!
     
  6. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    6.546
    Zustimmungen:
    1.077
    Auch wenn ER was anderes gefunden hat , sollten doch noch einige Senioren Ü 60 in der Nachbarschaft einen Rat für das "Mädel" haben ! * mit Erlaubnis der Gattinnen !!!
    Ev . sogar Bauhandwerker mit rechten Händen ! Besser als Ferndiagnose in Foren - 'n viertele schlotze ? 'n buddel bier ?
     
  7. #6 Spaxoderwas, 11.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    Wie meinen?
     
    Maggy gefällt das.
  8. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    6.546
    Zustimmungen:
    1.077
    ist das soo schwer zu verstehen ?
     
  9. #8 Spaxoderwas, 11.04.2021
    Spaxoderwas

    Spaxoderwas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2019
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    650
    Nee, nicht wirklich, sorry, nur das mit viertele schlotze ist mir als Norddeutscher nicht so geläufig, aber ich hab hier schon einiges gelernt.........
     
  10. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    6.897
    Zustimmungen:
    1.026
    Sicherlich hat er schon a 1/4tele geschlotzt...ich lach mich weg....:D:D:D
     
  11. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    6.546
    Zustimmungen:
    1.077
    dann warst woll lever n köm nem mit de nober
     
  12. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    1.025
    Das sieht so aus, als würde dort das Wasser die Wand hoch ziehen. So eine Problemwand habe ich auch und das ordentliche Verputzen mit Zementputz hat das ganze Problem noch verschlimmert. Habe dann den Putz sockelhoch komplett entfernt und einfach so gelassen und seitdem keine Probleme mehr mit der Wand. Das Wasser aus dem feuchten Keller und aus dem Boden muss abtrocknen können. Sonst sucht es sich seinen Weg die Wand hoch.

    Wenn offen lassen optisch keine Option ist, dann auf jeden Fall einen sehr diffusionsoffenen Putz verwenden (Sanierputz., Kalkputz...). Das habe ich auf der anderen Hausseite experimentell an einer Stelle mal getestet, macht sich bisher ganz gut. Dort sind bei mir die Wände verklinkert, was genauso fatal ist, wie Zementputz (Wasser kann nicht weg).

    Sieht bei dir aber insgesamt nicht so schlimm aus wie bei mir. Zeig mal die Kellerwände auf der anderen Seite der Wand.
     
Thema:

Ein Hallo und Bitte um Unterstützung Ausbessern Fassade

Die Seite wird geladen...

Ein Hallo und Bitte um Unterstützung Ausbessern Fassade - Ähnliche Themen

  1. Hallo zusammen

    Hallo zusammen: Hallo zusammen und viele Grüße aus baWü. Ich freue mich auf spannenden Forendiskussionen!
  2. Hallo in die Runde

    Hallo in die Runde: Hallo zusammen, ich darf mich hier auch melden. Ich bin seit Ende 2016 Hausbesitzer (Bj.1978). Anfangs hatte ich noch viel Hilfe und hab einiges...
  3. Hallo aus dem Rheinischen

    Hallo aus dem Rheinischen: Ein Hallo in die Runde der Heim- und Handwerker. Als frischgebackener Haubesitzer wird auseinem bisher sporadisch betriebenen Hobby jetzt für ein...
  4. Der Fachwerker sagt "Hallo alle zusammen!!

    Der Fachwerker sagt "Hallo alle zusammen!!: Moin moin, ich bin neu hier und möchte die Gelegenheit nutzen und mich kurz vorstellen. Ich/wir sanieren seit rund 1,5 Jahren ein 180 Jahre altes...
  5. Ein herzliches Hallo!

    Ein herzliches Hallo!: Hallo zusammen, freue mich dabei zu sein. Derzeit plane ich den Ausbau eines neuen Hauses / Wohnung und freue mich auf viele Tipps :) Die Fragen...