E-Herd ausschließlich 220V?

Diskutiere E-Herd ausschließlich 220V? im Elektroinstallation und Elektrotechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo, ich habe von meiner großmutter einen Herd ekommen, den ich sehr schön finde, obwohl er alt ist. Es handelt sich um einen Siemens HL6602...
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #1

buzzdee

Neuer Benutzer
Dabei seit
15.07.2014
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo,
ich habe von meiner großmutter einen Herd ekommen, den ich sehr schön finde, obwohl er alt ist.
Es handelt sich um einen Siemens HL6602, ein Bild des Aufklebers hinten ist angehängt.
Dieser soll von einem Elektriker angeschlossen werden, ich wollte nur gerne vorher klären, ob das ohne Probleme möglich ist.
Er muss an die Herddose in der Wand, allerdings steht auf dem Aufkleber nur 220V, an der Dose in der Küche aber 380V.
Werde ich da Probleme bekommen?
IMAG0208.jpg
Hier noch ein Bild des vorherigen Anschlusses, Die oberen drei Kabel (Phasen) sind jeweils einzeln mit dem Herd verbunden, unten ist zwischen Erde und Nullleiter eine Brücke.
IMAG0203.jpg
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #2

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.885
Zustimmungen
1.464
Hallo,

das ist alles richtig so. Der Herd kann durch deinen Elektriker an den vorhandenen "Starkstromanschluß" angeschlossen und ganz normal verwendet werden. Er kann aber auch an nur einer Phase oder zwei Phasen angeschlossen werden. Dazu müssen an den Klemmen im Herd ein paar Brücken umgesteckt werden. Das kann man dem Aufkleber hinten drauf entnehmen.

Gruß
Thomas
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #3

buzzdee

Neuer Benutzer
Dabei seit
15.07.2014
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Also kann er nicht mit 400V betrieben werden? Ich hoffe er hat dann genug Power...
Oben sind ja drei Phasen, aus der Wand kommt aber nur ein Kabel mit vier Adern, also sind Nulleiter und Erde gebrückt (in der Dose)?
Ich frage deshalb so genau nach, weil der elektriker, den unsere Hausverwaltung schickt, nicht sehr vertrauenerweckend ist. Er hat bei uns schonmal richtig Mist am Durchlauferhitzer gebaut und ich will ihm morgen genau über die Schulter schauen. Wie soll der Anschluss genau aussehen? Also in der Dose bleibt alles wie es ist und am Herd wird gebrückt wie es auf dem Aufkleber das oberste Schema (3N~) darstellt?
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #4

Schnulli

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.07.2008
Beiträge
6.885
Zustimmungen
1.464
Hallo,

Also kann er nicht mit 400V betrieben werden?

doch, ich sagte doch, da du ja offenbar einen 400V-anschluß dort hast:

Der Herd kann durch deinen Elektriker an den vorhandenen "Starkstromanschluß" angeschlossen und ganz normal verwendet werden.



Oben sind ja drei Phasen,

Das sind dann deine 400V, muß man mal messen.


aus der Wand kommt aber nur ein Kabel mit vier Adern, also sind Nulleiter und Erde gebrückt (in der Dose)??

sollte alles mal gemessen werden, aber prinzipiell ja. Das war "früher" mal so üblich. Du findest näheres dazu unter dem Begriff "Klassische Nullung"
Nullung – Wikipedia



Also in der Dose bleibt alles wie es ist und am Herd wird gebrückt wie es auf dem Aufkleber das oberste Schema (3N~) darstellt?

Ja. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder Elektriker :D


Gruß
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #5

buzzdee

Neuer Benutzer
Dabei seit
15.07.2014
Beiträge
3
Zustimmungen
0
k, danke für die antworten! dann bin ich mal gespannt, wie es läuft
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #6
pinne

pinne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.02.2012
Beiträge
8.350
Zustimmungen
1.717
Ort
Ostholstein
vielleicht

schicken die ja einen richtigen E-Installateur und keinen der nur einen Spannungsprüfer hat .
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #7

Elektriker2000

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Der Herd kann laut Schaltbild an Drehstrom betrieben werden.
Der alternative Betrieb an 230 Volt ist schon seit Jahren nicht mehr zulässig.
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #9

Elektriker2000

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Hallo Thomas,
Hallo,
Rein Interesse halber: Ist das so?

Ja, das ist so.


Das sagen die technischen Anschlussbedingungen deines Energieversorgers. Diese MÜSSEN (!) dir bei Abschluss eines Vertrages ausgehändigt worden sein. Falls nicht, kannst du sie nachfordern.

Und was mache ich wenn ich nur 230 V in der Wohnung habe?

Drehstromzähler nachrüsten lassen, einen 230-Volt-Herd (mit maximal 1,7 kW; auch das steht in den TAB) oder einen Gasherd kaufen.
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #10
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.997
Zustimmungen
2.548
Ort
Wüsting
In unserer TAB steht hierzu nichts, auch ist es bei uns noch zulässig in Altbestand.
Welche TAB soll es denn sein ?

Mfg
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #11

Elektriker2000

Neuer Benutzer
Dabei seit
27.07.2014
Beiträge
10
Zustimmungen
0
In unserer TAB steht hierzu nichts, auch ist es bei uns noch zulässig in Altbestand.
Welche TAB soll es denn sein ?

Mfg

Es geht ja nicht um Altbestand, sondern um Neuanschluss eines Herdes.

Ich zitiere jetzt mal aus der TAB 2012 von eon, das war die erste die ich greifen konnte :)

"....Elektrische Verbrauchsgeräte mit einer Bemessungsleistung von mehr als 4,6 kW müssen als Drehstromsystem ausgelegt sein und entsprechend angeschlossen werden. Hierzu zählen z.B. Motoren, Elektrowärmegeräte, Geräte zur Heizung oder Klimatisierung."

In der TAB 2007 stand es aber auch schon drin:

"Stromkreise für Elektrowärmegeräte mit einer Bemessungsleistung von mehr als 4,6 kW,
z.B. Elektroherde, Durchlauferhitzer oder Warmwasserspeicher, werden vom Planer oder Errichter
als Drehstromkreise ausgelegt."

Für Laien: Elektroherde haben Bemessungsleistungen um 10-12 kW.
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #12
eli

eli

Moderator
Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
5.997
Zustimmungen
2.548
Ort
Wüsting
Du hast oben 1,7kW geschrieben, die 4,6 kW erreiche ich nicht mit einem 230V Herd da er begrenzt wird mit max. 16A im 1P~ was auch heute noch in ~10-15% aller whng in dt die noch 230V Netz haben. Somit ist auch der Betrieb mit 230V erlaubt

Die EVU´s / VNB´s dulden die Anlagen auch noch, wohl auch notgedrungen

Das das ganze in der heutigen Zeit bescheiden ist sollte jedem klar sein



Mfg
 
  • E-Herd ausschließlich 220V? Beitrag #13

ichwardasnich

Moin,
nur mal so nebenbei bemerkt, mit 400 b.z.w. 380(alt) Volt, wird beim E-Herd gar nichts betrieben. Es wird lediglich die Last auf drei Phasen verteilt.
Jede Phase gegen N ist 220V, zwischen den Phasen 380 respektive 400 Volt.

Gruß
 
Thema:

E-Herd ausschließlich 220V?

E-Herd ausschließlich 220V? - Ähnliche Themen

Falsche Belegung der Kabelfarben in Elektroinstallation in den 70ern zulässig?: Gestern habe ich den Heizungs-Notschalter im Kellerflur austauschen wollen und war nach dem Ausbau dann doch ziemlich verwundert über die Farben...

Sucheingaben

herd anschließen

,

herd anschluss 6 kabel

,

e-herd anschließen

,
herd 220v
, elektroherd anschließen, herd auf 220 v Brücken, herd anschließen zwei mal schwarz, e herd anschließen, herd anschließen fünf adrig, herd 230v an 400v anschließen, herd anschluss schema, e-herd anschließen 3 kabel in der wand, bauknecht herd anschließen e herd, e herd anschluss, herd nullleiter brücke, backofen anschließen, herd über 220v, nullung 220v, Farbcodierung nach DIN VDE sehr alt:, klassische nullung 220v steckdose, herd n brücke, umbau e herd auf 220 v, alt steckdose klassischer nullschaltung, umstieg E-Herd 230 V auf 380 v, wie kann man sein elektroherd anschließen
Oben