Duschtüre einbauen, Silikon Duschtasse und danach

Diskutiere Duschtüre einbauen, Silikon Duschtasse und danach im Sanitärtechnik Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, Ich hab grade noch mehrere Baustellen und u.a. Das Kellerbad. Dort war die Schiebtüre bei der Dusche kaputt (Glasbruch) und ich...

Kaiserbert

Benutzer
Dabei seit
25.07.2021
Beiträge
78
Zustimmungen
10
Hallo zusammen,

Ich hab grade noch mehrere Baustellen und u.a. Das Kellerbad. Dort war die Schiebtüre bei der Dusche kaputt (Glasbruch) und ich dachte mir ich nehme jetzt ne Drehtüre. Jedenfalls mache ich bei der Gelegenheit auch das Silikon neu bzw. Mein Fliesenleger macht es für mich. Jetzt wollte ich aber davor die Duschtüre einbauen, damit er danach alles in einem Rutsch silikonieren kann. Nun habe ich aber in der Anleitung gelesen, dass man zuerst die Duschtasse silikonieren muss bzw. abdichten muss, bevor die Tür montiert werden kann.
Macht das Sinn? Wie krieg ich denn die Profile an die Wand, wenn da die Silikonwurst dazwischen ist? Da bleibt doch dann automatisch ein Spalt zwischen Profil und Wand durch das Silikon. Ich hätte jetzt instinktiv gedacht, dass ich erst die Profile hinmache und danach an den Profilen entlang silikoniere. Was meint ihr? Muss man das wie beschrieben machen oder doch eher erst montieren und dann Silikon? Habe mal ein Foto von der Duschkabine. Die Türe an sich heisst Paola und ist aus dem Baumarkt der mit To anfängt.
 

Anhänge

  • 20220527_122542.jpg
    20220527_122542.jpg
    259,5 KB · Aufrufe: 14
Elektrofuzzi

Elektrofuzzi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.067
Zustimmungen
422
Würde auch erst das Profil montieren und dann von der Duschseite mit Silikon versiegeln.
 
Rallo

Rallo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.08.2019
Beiträge
2.423
Zustimmungen
1.181
Ort
30853
Richtig ist es, wenn unter dem Profil die DW bereits versiegelt ist. Wenn man dann das Profil setzt, lässt sich das Silikon schon so zusammendrücken, dass da keine Lücke bleibt, ist ja Silikon, kein Stahlbeton. Ebenfalls richtig ist es, unten hinten am Profil etwa 15 cm Silikon aufzubringen, bevor man es an die Wand bringt. Ansonsten kann es immer wieder dazu kommen, dass sich an diesen Stellen ein Tröpfchen durchdrückt. Den Rest Silikon kann man dann in einem Rutsch machen.
 

Kaiserbert

Benutzer
Dabei seit
25.07.2021
Beiträge
78
Zustimmungen
10
@Rallo vielen Dank für den Tipp. Ich denke dann sollte das so schon möglich sein. Ich dichte die Duschwanne nicht selber ab, sondern der Fliesenleger. Vielleicht bitte ich einfach in dem Bereich wo das Profil verschraubt wird die Silikonfuge etwas schmaler zu machen. Sonst hat er sie ungefähr 1 cm breit gemacht. Oder meinst du das ist trotzdem kein Problem? Ich hab halt einfach etwas Bedenken, dass wenn der Silikonwulst dort ist, ich Schwierigkeiten haben könnte das Profil richtig auszurichten und die Bohrlöcher am Ende nicht exakt passen, da man es ja nicht schaffen wird das Profil flächenbündig in den Winkel zwischen Wand und Duschtasse zu drücken, wenn da eine Silikonfuge ist (wie auf dem Foto, das hab ich aus unserem anderen Bad (was heute noch geputzt wird 😅)). Hab auch mal noch ein Foto der entsprechenden Seite aus der Anleitung gemacht.
 

Anhänge

  • 20220528_110218.jpg
    20220528_110218.jpg
    111,1 KB · Aufrufe: 13
  • 20220528_110416.jpg
    20220528_110416.jpg
    253 KB · Aufrufe: 12

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
5.697
Zustimmungen
1.740
Ort
RLP
Mach es so, wie es in der Anleitung steht, das ist schon richtig.
Die Silikonfuge sollte natürlich nicht unendlich groß sein. Die auf dem Foto sieht doch gut aus.
 

Kaiserbert

Benutzer
Dabei seit
25.07.2021
Beiträge
78
Zustimmungen
10
Sagt mal...Ich hab jetzt die Löcher gebohrt und alles soweit vorbereitet. Duschtasse ist auch alles silikoniert. Nun frage ich mich, ob ich in die Bohrlöcher etwas Silikon geben soll und dann den Dübel rein. Schrauben würde ich wahrscheinlich nicht sofort rein machen. Macht das Sinn?
 

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
1.602
Zustimmungen
562
In Löcher schmiert man nix rein. Wozu auch? Dübel rein, Schraube durch. Fertig.
Auf was für Ideen Laien-Heimwerker doch immer kommen... :rolleyes:
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
5.697
Zustimmungen
1.740
Ort
RLP
Kann man schon machen, stand (glaube ich) sogar so in der Montageanleitung meiner Duschkabine.
Dann aber mit Neutralsilikon (kein Sanitärsilikon, das greift die Schraube an). Und man muss dann sofort die Schraube reindrehen, sonst bekommt man sie später ggf. nicht mehr rein.
Es kann sein, dass durch das Silkon die Schraube dann so "fest klebt", dass Sie bei der späteren Demontage ggf. abreißt.
 

dirk11

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
1.602
Zustimmungen
562
Man "kann" vieles machen - aber wozu? Mir ist noch niemand begegnet, der so einen Blödsinn verzapft.
 
Rallo

Rallo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.08.2019
Beiträge
2.423
Zustimmungen
1.181
Ort
30853
Macht keinen Sinn. Die Profile werden doch mit Silikon versiegelt, wie soll danach noch Wasser an die Bohrlöcher kommen?
 

xeno

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.04.2016
Beiträge
5.697
Zustimmungen
1.740
Ort
RLP
Je nach System/Philosophie werden die Profile nur außen silikoniert und innen läuft immer schön das Wasser lang.
War z.B. so in meiner Montageanleitung beschrieben. Habe ich aber ignoriert und nur innen versiegelt.
 
Rallo

Rallo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.08.2019
Beiträge
2.423
Zustimmungen
1.181
Ort
30853
Die Faustformel, die man mir mal beigebracht hat, heisst: Innen senkrecht, aussen waagerecht.
Macht auch Sinn, gerade die Versiegelung waagerecht sollte unbedingt nur von aussen erfolgen. Ansonsten kann Wasser unter das Profil gelangen, indem es an der Tür herunter läuft. Dann steht es unter dem Profil und gammelt, oder tritt nach aussen aus.
 

Kaiserbert

Benutzer
Dabei seit
25.07.2021
Beiträge
78
Zustimmungen
10
Die Faustformel, die man mir mal beigebracht hat, heisst: Innen senkrecht, aussen waagerecht.
Macht auch Sinn, gerade die Versiegelung waagerecht sollte unbedingt nur von aussen erfolgen.
Hab das Teil nun installiert. Hätte ich lieber meine Markendübel benutzt statt den mitgelieferten, die sind Mist, aber habs einigermaßen hinbekommen. Das einzige Problem ist, dass die Streben von aussen betrachtet leicht unterschiedlichen Abstand zur vorderen Kante der Duschtasse haben. Ich denke da bin ich beim Bohren leicht verrutscht. Trotzdem schließt die Türe ganz normal. Die obere Strebe knackt bischen. War aber glaube ich auch im Baumarkt in der Ausstellung so. Es ist halt auch keine 800 Euro Tür gewesen.
Wie auch immer...heute abend machen wir das Silikon. Von Aussen jedenfalls. Innen muss ich schauen. Die Blende ist von innen nur draufgesteckt. Wenn ich da jetzt von innen zur Wand nur Silikon mache, könnte es immer noch auf der anderen Seite der Blende reinlaufen. So gesehen bin ich etwas zögerlich diesbezüglich.
 
Thema:

Duschtüre einbauen, Silikon Duschtasse und danach

Oben