Duschtasse neu setzen

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von Patcarlos, 17.08.2016.

  1. #1 Patcarlos, 17.08.2016
    Patcarlos

    Patcarlos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    am Wochenende haben wir im Kinderschlafzimmer einen Wasserfleck an der Wand entdeckt. Direkt dahinter liegt die Dusche. Eine Leckortung hat ergeben, dass die Duschwanne sich beim betreten absenkt, das Silikon reißt und Wasser eingezogen wird. Wir wollen nicht nur die Fuge erneuern, weil wir dann regelmäßig den selben Spaß haben.
    Die Wanne soll also ausgebaut werden und neu gesetzt werden. Laut einem Handwerker müssen dafür ziemlich viele Fliesen beschädigt werden. Wir haben vor 3 Monaten das Haus gekauft und haben kaum Ersatzfliesen. Könnt Ihr anhand des Bildes einschätzen wie groß der Aufwand hier tatsächlich ist?

    Vielen Dank
    Patrick
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    213
    Die Duschwanne wurde dann wohl nicht korrekt eingebaut bzw. nicht korrekt abgedichtet. Habt Ihr vielleicht noch irgendwelche Gewährleistungsansprüche? Das wäre gut.

    Der gesamte Nassbereich sollte abgedichtet sein (Wände und Boden) hinter den Fliesen und unter der Duschwanne. Beim Einbau der Duschwanne sollte dann nochmal ein flexibles Dichtband zwischen Wanne und Wand verklebt werden, so dass der Wandanschluss sogar ohne Silikon schon dicht wäre.

    Wird leider oft nicht gemacht und dann läuft das Wasser in die Fuge wenn das Silikon undicht wird. Die Folgen sind im Normalfall vor Allem Schimmel in den Fugen und im Extremfall eben nasse Wände. Je nachdem aus welchem Material eure Wände sind, wirkt sich die Feuchtigkeit mehr oder weniger schlimm aus.
    Vor dem Verfugen mit Silikon sollte ein Gewicht in die Wanne gelegt werden (z.B. 50kg Zementsack) und das sollte liegen bleiben bis der Silikon ausgehärtet ist.

    Wenn sich die Wanne beim Betreten so stark absenkt, dann ist sie wohl auch generell nicht vernünftig eingebaut/abgestützt.

    Ich denke ihr habt zwei Optionen. Entweder nur neu mit Silikon verfugen (ganz penibel und mit Gewicht in der Wanne und dann regelmäßig kontrollieren), oder alles raus und neu einbauen.
    Letzteres ist wohl eine größere Sache und selbst wenn ihr die gleichen Fliesen noch auftreiben könnt, wird man den Übergang evtl. sehen.
    Alle Fliesen rund um die Wanne müssen wohl raus und neu verlegt werden...

    Ich würde empfehlen, es ordentlich zu machen, auch wenn es aufwändig ist.
     
    Qwertzuiop2 und HolyHell gefällt das.
  4. #3 Patcarlos, 17.08.2016
    Patcarlos

    Patcarlos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Das klingt nicht gut. Wir sind gerade erst eingezogen. Derzeit haben in dem Raum mit dem Wasserfleck einen Raumentfeuchter, der die Wand aus der Wand und hoffentlich auch unterhalb der Dusche rauszieht. Wir wollen allerdings auch nicht alle halbe Jahr die Fuge neu machen lassen. Vielleicht hält es ja auch nicht mal so lange.
     
  5. #4 123harry, 17.08.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    Untersuche doch erst mal die Fliesen die um die Dusche gehen,vielleicht sind welche nur mit Silicon verbaut wurden ,die leicht rausgehen,auch zur Kontrolle und Reinigung vorgesehen.
     
  6. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    213
    Eher unwahrscheinlich und würde am Problem auch nichts ändern...
     
  7. #6 Patcarlos, 18.08.2016
    Patcarlos

    Patcarlos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Was wäre die bessere Lösung. Wanne mit Haken fixieren? Oder mit Schaum?
    Wir wollen erstmal die alte Wanne sofern möglich behalten. Wir haben das Haus erst gekauft und hatten erst in 5-10 Jahren geplant, das Bad zu erneuern. Jetzt eine neue Stahlwanne und in 5 Jahren wieder ist finanziell nicht drin. Also Haken oder Schaum?
     
  8. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    213
    Das kommt auf die Wanne/Material/Untergrund usw. an und da bin ich jetzt auch kein Experte. Ich würde jedenfalls z.B. kein Wannenkreuz mit verstellbaren Füßen verwenden bzw. zusätzlich so viel es geht untermauern/abstützen und die Wanne auch an der Wand auf einer angeschraubten Leiste aufliegen lassen.

    Ich verwende bei mir jetzt einen Schaumstoff-Wannenträger für meine Acryl-Duschwanne, das scheint mir ganz vernünftig zu sein und komfortabel bei der Montage.
     
  9. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    200
    Wobei das Stahlkreuz nicht nachgibt. Wir haben eine Acryl-Duschtasse und darunter Schaumstoffträger und wenn man da rein geht fühlt man, das die Duschtasse ganz bisschen nachgibt. Stört aber (noch) nicht. Alles ist dicht. Die Dusche sitzt jetzt gute 15 Jahre.
    Bei uns im Keller-Duschbad haben wir Styrodorzuschnitte unterlegt. Styrodor gibt nicht nach!
     
  10. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    213
    Ok, kann auch sein, dass es da vernünftige Stahlkreuze gibt. Ich hatte halt bei meiner Suche nach einer Dusche viele Angebote gesehen wo so ein total klappriges Blechding dabei ist, dem ich keine jahrelange Stabilität zutrauen würde.
     
  11. #10 Patcarlos, 18.08.2016
    Patcarlos

    Patcarlos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Aber unterspritzen mit irgendeinem Bauschaum ist Mist, oder? Uns ist wichtig, dass wir die nächsten Jahre Ruhe haben
     
  12. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    200
    Also wenn die Dusche bzw. das ganze Bad in einigen Jahren sowieso neu soll, dann würde ich jetzt dick Silikon auf die Ränder machen, egal ob es jetzt schön ist oder nicht. Das kannst Du auch selbst machen, da brauchste keinen Fachmann für holen. Hauptsache dicht. Wenn Du so was noch nie gemacht hast, da gibts 100%ig zig Videos im Netz zu wie man das macht. Die Dusche wird sich nicht gleich um 2-3 cm absenken, oder? Probieren würde ich das auf jeden Fall. Selbst dann, wenn ich in 2 Jahren nochmal ne Spur drauf legen müßte.

    Und wenn Du die Dusche doch raus nehmen willst, dann opfer unten die Umrandung und kauf Dir da einfache schwarze Fliesen zu, das paßt dann schon einigermaßen von der Optik. Und dann empfehle ich Dir die Dusche SELBST auszubauen, denn Du wirst drauf achten, daß möglichst wenig beschädigt wird. Handwerkern ist das relativ egal, muß dann halt neu. Kann man nix machen. o_O
     
  13. #12 123harry, 18.08.2016
    123harry

    123harry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    65
    @xeno,wie so unwahrscheinlich, willst du bei jeder Reinigung die Fliesen ab schlagen.und eine Öffnung ist nicht zu erkennen.
     
  14. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    213
    Reinigung von was? Was gibts da zu reinigen?
    Den Geruchsverschluss kann man von oben reinigen und ein Wartungszugang wird häufig gar nicht mehr verbaut.

    Wenn keine Wandabdichtung und kein vernünftiger Wandanschluss verbaut wurde, wie hier, dann wurde sogar ganz sicher auch kein Wartungszugang verbaut.

    Ist natürlich immer besser. Aber ich werde wohl auch keinen Wartungszugang verbauen.
     
  15. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    140
    sachlich bleiben.
    die duschwand abbauen , dann sehen sie den übergang dunkle fliese - dann ringsherum den verbrauchtes silikon entfernen und waagerechten kleberrest. wenn sie dann die kanten der tasse erkennen- können sie diese vorsichtig anheben . ! ablauf vorab trennen! dann legen sie auf dem "stellrand" einen streifen fliesenkleber und betten die duschtasse wieder mit druck ein -incl. ablaufremontage. zwei tage danach die sanitär-silikonfuge einbauen und darauf die duschwand .
     
  16. #15 postler1972, 18.08.2016
    postler1972

    postler1972 Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    12
    das ist natürlich deine Sache, aber es gehört da ein Wartungsschacht oder auch revisionsöffnung hin.

    wie bereits geschrieben, bin ich in der Rohrreinigung. Ich muss mindestens 1x die Woche eine Bdewanne oder Duschwanne machen. Mindestens 1x Monat muss ich die Wand öffnen um an den Abfluß zu kommen. Weil das Rohr so stark verstopft ist durch Rohrreiniger etc, das nur die Möglichkeit besteht.
     
  17. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    213
    Ich wüsste in meinem Fall einfach nicht, wo ich da eine Öffnung vorsehen könnte durch die man ernsthaft am Abfluss arbeiten kann. Und ich müsste echt viel am Styroporträger weg schneiden und mache mir da etwas sorgen um die Tragfähigkeit...
    Siehe Bilder, wie sollte ich das machen? Der Abfluss verläuft von der Öffnung nur ein kurzes Stück unter dem Träger bis in einen 87° Bogen, geht dann senkrecht durch die Kellerdecke und verläuft dann sichtbar an der Kellerdecke. Man kommt also schon gut dran von unten im Notfall.

    Oder hast du da einen besseren Vorschlag? :)
     

    Anhänge:

  18. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    200
    Wir haben so was auch nicht. An keiner Dusche, auch nicht an der Wanne.
     
  19. Neige

    Neige Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    220
    Ich bin auch der Meinung, dass Revisionsöffnungen nicht notwendig sind, nicht in Neubauten. Das Problem scheinen mir eher moderne Umbaumaßnahmen ohne Berücksichtigung veralteter Rohrsysteme zu sein, oder irre ich da?
     
  20. #19 Patcarlos, 19.08.2016
    Patcarlos

    Patcarlos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    So, heute haben wir das erste konkrete Angebot bekommen.

    Monteur und Lehrling
    Wand hinter der Dusche öffnen
    um von der Rückseite unter die Dusche
    zuschauen.
    ggf. Dusche unterfüttern.
    Die Wandöffnung muss von einen Maurer
    fachgerecht verschloßen werden.
    Dusche neu versiegeln.

    Es soll vom Schlafzimmer aus ein Loch aufgemacht werden um von dort aus die Trocknung vorzunehmen und die Dusche zu fixieren. Entweder mit Ytong-Steinen oder einer Art Bauschaum. Kosten liegen bei ca. 450€. Bei der Variante mit Rausnehmen und Einnehmen gibt der Monteur keine Garantie, dass es hinterher so aussieht wie vorher.

    Was haltet ihr von der Variante. Für mich wäre das ein Versuch wert. Gerade um das Bad so zu erhalten, wie es jetzt ist
     
  21. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    213
    Das ist der gleiche Pfusch wie wenn du einfach nur das Silikon neu machst, was du dann natürlich auch machen musst. Das Problem der fehlenden Abdichtung bleibt. Ist echt einfach eine blöde Situation aber ohne den Ausbau der Wanne nicht fachgerecht zu beheben...

    Die Wanne wird sich doch nicht sooo stark absenken, dass das den Aufwand rechtfertigt um nur diesen Teil des Problems notdürftig zu beheben, oder?

    Dann mach es doch einfach so wie beschrieben, nur neu Verfugen, aber dieses Mal mit einem Gewicht in der Wanne.
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
Thema: Duschtasse neu setzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. acryldusche schaumstoffträger

Die Seite wird geladen...

Duschtasse neu setzen - Ähnliche Themen

  1. Neue Haustür und DIN-Norm

    Neue Haustür und DIN-Norm: Hallo, Ich habe versehentlich wahrscheinlich eine falsche Tür bestellt. Schaut euch bitte mal das Foto an, das ich hochgeladen habe, und sagt mir,...
  2. "trockenes Hanf" als Begründung für neue Rohre?

    "trockenes Hanf" als Begründung für neue Rohre?: Hallo, ich bin in neu hier und vermute mal, jeder von euch kann besser heimwerken als ich. Leider muss ich in einer Nachlassfrage...
  3. hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung

    hallo neu hier und ein paar fragen zur Heizung: Hallo, also erstmal möcht eich mich kurz vorstellen, ich bin neu hier und auf Haussuche, bzw fündig geworden und nun habe ich einige fragen zum...
  4. Neuer Zementmörtel ist instabil nach dem Trocknen

    Neuer Zementmörtel ist instabil nach dem Trocknen: Hallo zusammen, ich versuche zur Zeit große Löcher in Porenbetonsteinen zu schließen. Leider ist der Zementmörtel (Sackware aus dem Baumarkt)...
  5. Extensiv begrünter Carport / neuer Abfluss

    Extensiv begrünter Carport / neuer Abfluss: Hallo zusammen, unser Carport ist nun ca. 6 Jahre alt. Er wurde extensiv begrünt. Er ist auf der einen Seite an einer Einzelgarage montiert, auf...