Dusche auf Dachboden Installieren

Dieses Thema im Forum "Sanitärtechnik" wurde erstellt von Erdberquark, 02.10.2012.

  1. #1 Erdberquark, 02.10.2012
    Erdberquark

    Erdberquark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    Ich habe in meinem Bad auf dem Dachboden gleich 3 Probleme.

    Allgemein:

    Das Bad befindet sich an einer Schräge. Und somit bin ich in der Bauhöhe ein wenig eingeschränkt.

    1. Abwasser:

    Der Abfluss für die Dusche liegt über dem Estrich, daher benötige ich eine Pumpe um das Duschwasser um 5cm Hoch zu Pumpen.
    Die Duschwanne kann ich nicht höher setzten da ich sonst nicht mehr in der Dusche stehen kann.
    Soll am ende eine ebenerdige Dusche werden.

    Natürlich gibt es viele Pumpen die ich zur Auswahl habe. Ich hätte gerne eine möglichst kleine und natürlich Preiswerte.
    Habt ihr da vielleicht Erfahrungen.

    2. Duschkabine:

    Die Dusche soll ebenerdig werden und wird von meinem Fliesenleger gemacht. Nun da ich eine Maximale Bauhöhe von 176cm habe das wäre dann von der Wand 90cm ab, suche ich eine Duschkabine die nicht höher als 170cm ist.
    Alles was ich bis jetzt gefunden habe habe war nicht gerade Preiswert.
    Habt ihr da vielleicht Vorschläge wo man was Preiswert bekommen könnte??
    Würde auch was selber bauen!!!

    3. Armatur

    Ich suche eine Armatur die gleich zwei Ausgänge hat.
    Ich möchte eine Regendusche direkt in der Decke befestigen. Die Zuleitung dafür würde ich gerne direkt in der Wand verschwinden lassen.
    Zusätzlich gibt es natürlich auch eine Normale Brause.

    Also ich suche eine Armatur die einen Wasser Ausgang hat der direkt in die Wand münden würde um daran dann die Leitung nach oben für die Regendusche zu befestigen.


    Hoffe ich habe nicht gleich am Anfang hier im Forum zu viele Fragen gestellt ;-)


    Gruß

    Stefan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Stefan,
    zu1,
    Kleinhebeanlagen gibt es wie Du geschrieben hast mehrere auf dem Markt. Ich meine,
    schau bei diesen Dingern nicht unbedingt auf den Preis. Nimm ein bewährtes Markenfabrikat
    sonst stehst Du unter der Dusche und das Ding pumpt nicht ab.

    Warum brauchst Du überhaupt eine solche Hebeanlage. Wenn Du die Dusche im Dachgeschoss montierst befindet sich eine Fallleitung irgendwo in der Ecke. Dort aufschlagen und einen tieferen Abzweig setzen, dann hast Du Ruh!

    Zu 2.
    Duschkabinen, du denkst sicher an Glas, kannst du auf den cm von einem Fachbetrieb bekommen. Schau im Internet nach ob ein Hersteller in deiner Gegend ist. Ein Hersteller welcher vorbeikommt das Maß nimmt die Duschwand fertigt und aufstellt. Selbst Sanitärbetriebe stellen Glasduschwände in der Regel nicht mehr selbst auf. Eine kurze Unaufmerksamkeit beim Transport oder Montage dieser schweren Platten und Du hast den Ärger.

    Zu 3.
    Thermostat-Unterputzarmaturen ermöglichen es, dass Du wie gewünscht in der Wand eine
    Leitung nach oben zur Decke ziehst um den RANDANCE Duschkopf später anzuschrauben. Dazwischen setzt man ein Ventil und vor dem Ventil eine T-Stück danach wieder ein Ventil so in 1,10m Höhe mit Abgang für deine Handbrause.
    Vorsicht diese modernen RANDANCE Duschköpfe benötigen sehr viel Wasser. Die Zuleitungen müssen entsprechend
    ausreichend ausgelegt, dimensioniert sein.

    Wo bist Du denn zu Hause? Falls in B-W könnte ich Dich mit zusätzlichen Hinweisen unterstützen.

    mfg Erwin
     
  4. #3 Erdberquark, 02.10.2012
    Erdberquark

    Erdberquark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    zu 1.

    Also der Abfluss liegt 2m entfernt und wenn ich eine ebenerdige dusche wegen der Deckenhöhe einbaue würde ich ja in der Wohnung darunter raus kommen ;-)

    zu 2.

    Klar kann ich das machen lassen, aber Preislich wird das dann wohl irgendwo landen aber nicht Preiswert ;-)
    Habe gehofft das ich da ein wenig was Sparen kann.

    zu 3.

    genau so-was habe ich gesucht nur wirklich Preiswert ist das ja dann auch nicht ;-)

    Also ich komme aus NRW zwischen Bielefeld und Paderborn nicht ganz deine Richtung
     
  5. #4 howie67, 02.10.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Also ich glaube in Deinem Preiswerten Preissegment wirst Du da wohl Dein Bad nicht verwirklichen können.
    Alles was nicht der Norm entspricht kostet halt extra Geld. War schon immer so und wird wohl (leider) auch so bleiben.

    Und ich dachte auch das das Dein Haus ist, da du was von Dachboden geschrieben hast, meine Dachwohnung wäre da besser gewesen
     
  6. #5 Erdberquark, 02.10.2012
    Erdberquark

    Erdberquark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also mir gehört das ganze Haus.


    Das es nicht Preiswert wird habe ich mir schon gedacht. Habe nur gehofft das man vielleicht irgendwo noch was Sparen könnte.


    Gruß
     
  7. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    Hallo.
    Hast Du im Dachgeschoßboden einen Estrich drauf? Falls Ja, würde ich dort wo der Abfluss hin soll einen Schlitz bis zur Duschwanne schlagen und das 50er KA-Abflussrohr einlegen. Natürlich mußt Du vorher den Abzweig ins Fallrohr entsprechend tief einsetzen.


    mfg Erwin
     
  8. Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    zu 1.

    Also der Abfluss liegt 2m entfernt und wenn ich eine ebenerdige dusche wegen der Deckenhöhe einbaue würde ich ja in der Wohnung darunter raus kommen ;-)


    Hallo,
    so sehe ich das nicht. Wie geschrieben, den Estrich rausschlagen in Breite von dem Abflußrohr und Länge bis zum Fallstrang. Das Gefälle wird gleich 0 sein, aber es geht.

    mfg Erwin
     
  9. #8 MacFrog, 02.10.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    so nun kommt der Gas-Wassermensch :D
    Wieviel Bodenaufbau habt ihr den da oben ? Pumpe würd ich versuchen zu vermeiden!
    auf 2m tun es zur not auch 1-2 cm Gefälle bei einer Dusche (Norm wäre natürlich 4cm....!!)
    Duschkabinen aus KUNSTSTOFF kann man auch (Relativ) Problemlos selber kürzen! Aber selbst sicherheitsglas Kabinen als Einzelanfertigung VOM GLASER sind oft sogar billiger wie Serie bei MArkenhersteller!!

    Duscharmatur ist kein problem für 2 Abgänge , wenn es eine UNTERPUTZ Armatur wird. die haben meist eh 2 Abgänge , da wird dann einfach statt ein Stopfen eine Absperrarmatur verbaut und Fertig.

    WICHTIGER HINWEIS bei den RAINDANCE Duschköpfen : Zuleitung sollte bei Kunststoffrohr MIND.20mm sein , bei CU 18! Damit mein ich nicht nur das stückchen von Armatur zur Brause sondern auch die zuleitung zu der Armatur!!! Sonst könnt ihr unter der Dusche den tropfen ausweichen!
    Eine Grohe 2000 zb. bekommst mit etwas glück für 300 € mit Blende,dafür bekommt man wenigstens in 20 jahren noch teile... (Kludi,Hansgrohe und andere Markenhersteller gehen natürlich auch , aber bitte KEINE BM Eigenmarken IN der Wand verbauen , sowas kann man eigendlich nur bei Aufputzmontage empfehlen...)
     
  10. #9 Erdberquark, 04.10.2012
    Erdberquark

    Erdberquark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch alles blöd!!!


    Es gibt wie immer viel zu viele Möglichkeiten.

    Also ich werde es nun erst mal versuchen ohne Pumpe bis zum Abfluss zu kommen ;-)

    Kann ich in meinen Abwasserzugang auch einfach ein Loch rein schneiden und dann die Zuleitung darein und einfach mit Silikon zuschmieren??
     
  11. #10 howie67, 04.10.2012
    howie67

    howie67 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Oh wei...
    Klar kann man das machen, aber das ist nur gepfuscht.
    Wenn Du da ran kommst um ein Loch rein zu machen, kannst Du es dann nicht auch durchsägen und eine schiebemuffe setzen?
    Darauf dann einen normalen Abgang.
    Bilder(er) der Einbausituation wären da gut, so weiß man nicht wie es da aussieht.

    Und mit Silikon kleben wird das auch nichts, da Silikon auf Kunststoffen nicht hält (jedenfalls nicht lange).
    Aber warten wir mal auf unseren Frosch, der steht da eher in der Materie als ich...
     
  12. #11 Erdberquark, 04.10.2012
    Erdberquark

    Erdberquark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also das Rohr ist gut ein betoniert das wird schon schwer genug überhaupt daran zu kommen.

    Also das ist schon unter der Dachschräge ;-)

    Ich werde morgen mal ein paar Bilder machen.
     
  13. #12 Erwin, 04.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2012
    Erwin

    Erwin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    um an das Fallrohr, vermutlich HT Rohr, sauber ein Loch rein zuschneiden in Höhe der tief verlegten Zuleitung zur Dusche kommst Du nicht umhin das Fallrohr durch auf stemmen freizulegen. Mach das mal u.U. findest Du in der Decke eine Steckmuffe. Ist eine Steckmuffe vorhanden kannst Du nach dem Trennen der Rohre einen handelsüblichen Abzweig einsetzen. Schau einmal genau nach ob dem nicht so ist.

    Ein Loch ausschneiden und ein Rohr 50mm einpassen ist Murks.
    Letztendlich "ABER" da in dem Fallrohr, so wie ich es lese, kein Anschluss darüber liegend vorhanden ist ginge es zu machen. Mit einem 50mm Kronenbohrer, nicht die Blechbohrer vom Baumarkt sauber ausbohren. Vorsicht es kann splittern. Das Rohr 10mm ins Fallrohr einstecken und mit Densobinde umwickeln und abdichten. Eine weitere Möglichkeit
    wäre es. Du schneidet das 100er Fallrohr so tief wie möglich am Boden ab. Um die Schnittstelle legst Du in Höhe u. Größe der Muffe den beton frei. In dem verblieben Fallrohr großzügig anfasen einen Abzweig 100x50 umgekehrt aufstecken und fertig ist der Anschluss. Funktioniert wie, wenn Du eine Doppelmuffe einsetzt. Auf den Abzweig zum Anbinden der Leitung Richtung Dachnetlüftung nimmst Du eine Doppelmuffe.

    Für einen Fachmann ist und bleibt es Murks. Es ist jedoch wie beschrieben machbar. Bei Gußrohren gibt es die Anschlussstutzen dazu.

    An die Fachleute. Bitte nehmt mich nicht auseinander mit meinem Vorschlag! Bin sehr dünnhäutig, wollte nur helfen!

    mfg Erwin
     
  14. #13 MacFrog, 04.10.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    Das geht aber auch eleganter! Es gibt auch Einsteck-Redstücke , die IN ein HtRohr gesteckt werden können , auch OHNE Muffe.
    ABER was hängt da noch dran? Ich denke auch die Lüftung , die weiter mit 100er HT Angesclossen werden sollte!

    ICH würde das Fallrohr freilegen ,ev. vorhanden Bogen herausziehen. Mit Taschenlampe hineinleuchten,ob ein Rohrende zu sehen ist (Muffe)
    Wenn ja ,und mit langen Arm erreichbar, kann man mit VIEL gefühl das obere Rohrstück herausziehen! Das dein Rohr oben in der Decke eingegossen ist ,glaub ich nicht,normalerweise sind dort Styrophorklötze in den Roh-Decken eingearbeitet,die bei der Montage herausgebrochen werden (Sonst gäbe es dort auch eine Super-Schallbrücke!) .

    Wenn das Rohrstück raus sein sollte.halt einen Abzweig einarbeiten (100/50 90 Grad oder 100/70 90 Grad und dann Reduzieren. Wenn es irgendwie möglich ist,statt 90 Grad 2x45 nehmen! Das ist zwar laut "Lehrbuch" nicht Ideal (Rohrbelüftung) aber sonst bohrt man bei einem ev. späteren Spiraleneinsatz geradeaus durch das Rohr!

    Sollte das herausnehmen NICHT möglich sein , gibt es auch extra ANBOHR-Tstücke für HT Rohr. Das erspart das geschmiere mit der Densobinde! (musst dir das zeug vorstellen wie ein Lappen getränkt mit Honig und Bären-AA ^^) und so ist es Fachgerecht ,wenns mal tropfen sollte kann die Versicherung nicht schimpfen.
     
  15. #14 Erdberquark, 05.10.2012
    Erdberquark

    Erdberquark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also das Haus wurde von OPA 1960 gebaut und ich kann an dem Abwasserrohr keine Muffe sehen.

    Das Rohr ende auch ca. 30cm über meinem Boden. Danach geht es dann weiter durchs Dach.

    Denke also das mein Rohr direkt bis zu der Wohnung darunter geht. Also wird das mit dem Herausnehmen so schnell wohl nichts.

    Dieses ANBOHR-Tstücke für HT Rohr finde ich irgendwie nicht im Netz kann mir wohl einer ein Bild zeigen um mir das mal vorstellen zu können wie das aussieht???
     
  16. #15 MacFrog, 05.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2012
    MacFrog

    MacFrog
    Moderator

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    160
    hi , ich hoffe für dich das dort schon HT liegt und nicht das alte weiße geklebte........ DANN hast du nämlich ein Problem (eventuell) , das zeug bricht SEHR schnell ,und lässt sich auch nur sehr schlecht kleben! Erschwerend kommt hinzu das bei dem zeug die Muffen meist verklebt wurden :/ (Damals gabs noch sachen die man heut nicht mehr nehmen darf....)

    ICh such mal ein Foto für dich :)

    EDIT : DA : http://www.airfit.eu/002_site_de/stucktur/index_de.html Den Hersteller kann ich ruhigen gewissens weiterempfehlen , hab schon einige Produkte von denen verbaut :)
     
Thema: Dusche auf Dachboden Installieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dusche im dachgeschoß

    ,
  2. dusche im spitzboden

    ,
  3. dusche im dachboden einbauen

    ,
  4. dusche im dachgeschoss,
  5. duschwand dachgeschoss,
  6. fallrohr dachgeschoss unter dusche,
  7. duschkabine für dachboden,
  8. abfluss anbohr abzweig,
  9. dusche im dachgeschoss abzugrohr,
  10. Duschkabine im dachgeschoß mit schräge,
  11. dusche für dachgeschoss,
  12. dachboden duschwand,
  13. dusche im dachgeschoss mit schräge,
  14. bad im spitzboden,
  15. duscheinbau ebenerdig im dachgschhoß,
  16. dusche dachboden,
  17. dusche installieren dachgeschoss,
  18. duschen im dachgeschoß,
  19. duschkabinen dachgeschoss,
  20. duschwand dach,
  21. kleinhebeanlage dachgeschoss forum,
  22. ebenerdige dusche im dachgeschoss,
  23. duschwände dachgeschoß,
  24. wasserausgang dusche tiefe,
  25. kleine dusche im dachgeschoss
Die Seite wird geladen...

Dusche auf Dachboden Installieren - Ähnliche Themen

  1. Bodengleiche Dusche trotz niedrigen Bodenaufbaus

    Bodengleiche Dusche trotz niedrigen Bodenaufbaus: Hallo, in meinem Haus bzw. in diesem Fall im Badezimmer habe ich ca. 4cm Bodenaufbau, d.h. 3cm Esstrich und ca. 1cm Fliesen. Nun würden wir gerne...
  2. Warmwasserdruck in der Dusche

    Warmwasserdruck in der Dusche: Moin allerseits, folgendes Problem, ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin neu in meine Wohnung eingezogen, mein Warmwasserdruck ist seeehr...
  3. Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.

    Einbau einer bodenebenen Dusche.Unsere alte Dusche ist 40 Jahre alt.: Hallo zusammen, Unsere Dusche ist alt und über 40 Jahre alt. Ich würde jetzt gerne eine ebenerdige oder zumindest eine mit ganz flacher Wanne...
  4. Dämmung Dachboden - wie am einfachsten?

    Dämmung Dachboden - wie am einfachsten?: Hallo, ich möchte meinen Dachbioden dämmen. Auf dem Dachboden ist unsere Heizung. Die Dämmung soll nur dazu dienen, dass die Heizung nicht...
  5. Abdichtung bodengleiche Dusche

    Abdichtung bodengleiche Dusche: Hallo zusammen, mich beschäftigt eine Frage zum Thema Abdichtung einer ebenerdigen Walk-In Dusche. Ich habe die Abdichtung selbst vorgenommen...