Dübellänge, Schraubenlänge, Bohrlochtiefe

Diskutiere Dübellänge, Schraubenlänge, Bohrlochtiefe im Schrauben, Dübel, Haken, Ösen Forum im Bereich Der Innenausbau; Hallo zusammen, ich möchte eine Arbeitsplatte in einer Nische anbringen. Diese soll "schwebend", also ohne Füße auf ein Gestell aufgelegt und...

  1. #1 maxwebbi, 06.10.2019
    maxwebbi

    maxwebbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte eine Arbeitsplatte in einer Nische anbringen. Diese soll "schwebend", also ohne Füße auf ein Gestell aufgelegt und dran befestigt werden. Das Gestell besteht aus Holzleisten, die ich an die Wand in U-Form anbringe. Links und Rechts an den Seiten hab ich eine Gipswand, die lange Seite hinten ist eine Betonwand.
    Da ich zwei linke Hände was Heimwerken angeht, wollte ich euch fragen, ob die folgende Konstellation so passt:
    Eine Holz-Leiste ist 4.5cm dick.
    Dübel: 8x50mm Fischer Allzweckdübel, sowohl für die Gips- als auch für die Betonwand
    Schrauben: 8x100mm SPAX Holzbauschraube
    Bohrtiefe: 8x100mm

    Was sagt ihr? Passt das so?
     
  2. Anzeige

  3. #2 woodworker, 06.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2019
    woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    111
  4. #3 maxwebbi, 06.10.2019
    maxwebbi

    maxwebbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß, mir ging es in diesem Beitrag weniger um die Holzarbeiten, sondern eher darum, ob die Schrauben- und Dübeleigenschaften wie Länge und co. passen :)
     
  5. #4 woodworker, 06.10.2019
    woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    111
    Na die Bohrtiefe ist übertrieben. 80mm Bohrtiefe passt.
    Dübel 8x60 (Steindübel)
    Wichtig: bei der Betonwand erstmal mit einem 6er bohren, dann mit einem 8er hinterher. Die LLeiste kannste dann mit deiner 6x100 Schraube festschrauben.
    Bei der Trockenbauwand nimmste Hohlraumdübel
     
  6. #5 maxwebbi, 06.10.2019
    maxwebbi

    maxwebbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir. Du meintest wahrscheinlich 8x100er Schraube, oder?
     
  7. #6 woodworker, 06.10.2019
    woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    111
    Tipfehler.
    Zum einem 8er Dübel auch eine 8er Schraube:oops:
     
  8. #7 Gerold77, 06.10.2019
    Gerold77

    Gerold77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    316
    :confused:
     
  9. Future

    Future Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    12
    Zu einem 8er-Dübel gehört ein Bohrloch mit 8mm und eine Schraube mit 6mm (oder evtl.kleiner je nach Dübelhersteller).

    Für 8er-Schrauben bräuchtest du den 10er Dübel. Steht aber alles auf der Dübelpackung drauf. Bohrloch mindestens 10mm tiefer als die Dübellänge

    Und für Gipskarton natürlich passende GK-Dübel und da auch nach Herstellerangaben.
     
  10. maxwebbi

    maxwebbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin es wieder... mit folgendem Problem:
    Die seitlichen Wände sind "hohl", wenn ich dagegen klopfe. Daher dachte ich, dass es sich hierbei um Rigipsplatten handelt und dementsprechend auch die Hohlraumdübel gekauft habe. Die Hohlraumdübel habe ich mit einem gewöhnlichen Akkuschrauber in die Wand bohren können, was ziemlich einfach und ohne großartigen Druck rienging. Als ich dann das Brett dranbohren wollte und mit der Schraube komplett drin war, hat sich der Dübel in der Wand anscheinend gelöst und drehte ganze Zeit durch, sodass ich es in einem Stück wieder aus der Wand nehmen konnte. Beim rausziehen habe ich gemerkt, dass der Dübel hinten nicht "rausguckte", sondern die Wand nicht komplett durchgebohrt hat. Ist meine Gipswand nun dicker als gewohnliche und ich brauche extra lange Dübel? Oder was könnte ich da falsch machen?
    Zur Info: Ich hatte folgende Dübel genutzt:
    TOX Gipskartondübel, Spiral Plus + Schraube, 37-2 und dazu 4,5x60mm Schrauben
     
  11. Future

    Future Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    12
    Was für Hohlraumdübeöl sind das denn genau? Fischer GK? Die GK aus Kunststoff sind ja nur 22mm lang und eine doppelt beplankte Rigipswand ist meist 25mm dick. Grundsätzlich sind die Fischer GK aber das schwächste Modell an Rigips-Dübeln, GKM (aus Metall) ist schonmal 10mm lämnger und insgesamt stavbiler. Aber für schwere lasten sollte man eigentlcih immer direkt Dübel nehemn, die sich hinter der Rigipsplatte verschränken, wie der Fischer HD, KM oder KD. Die haben mehr Auflagefläche, verteilen damit die Kräfte besser und brehcen nicht so schnell aus.
     
  12. woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    111
    Dann hast du sicherlich das Loch zu groß gebohrt und nicht tief genug, sodass die Schraube den Dübel wieder rausgedrückt hat.
     
  13. maxwebbi

    maxwebbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    In die Wand habe ich ehrlich gesagt gar nicht gebohrt, weil ich dachte, dass die Wand relativ dünn ist und der Dübel hinten rausguckt und dementsprechend auch die Schraube.

    @Future Ich hab die TOX Gipskartondübel, Spiral Plus 37-2 genommen aus Metall und dazu dann 4,5x60mm Schrauben
     
  14. woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    111
  15. maxwebbi

    maxwebbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ähm ja... worauf genau willst du hinaus? :D
     
  16. woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    111
    Ich wollte nur sicherstellen, ob du es gemacht hast, wie es auf dem Bildern zu sehen ist:)

    Hast du die Leiste auch vorgebohrt, sodass die Schraube nur hält aber nicht zieht?

    Am besten du fängst nochmal an.
    Ein Loch muss du ja nicht bohren. Du musst dir eine neue Stelle suchen und den Dübel neu setzten.
    Aber nur ganz sachte;)
     
  17. maxwebbi

    maxwebbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Jap, die Leiste war ebenfalls vorgebohrt mit einem 4.7mm Bohrer. Ist das evtl. zu dünn gewesen?
    Das Problem ist, dass ich es an bereits 4 Löchern neu angesetzt und probiert hab (natürlich mit neuen Dübel und Schrauben)... ich hab nicht das Gefühl, dass es beim nächsten mal klappt, solange ich nicht weiß, was ich falsch mache :D
    Die Schrauben gingen auch jedes mal sauber durch den Dübel. Es dreht dann halt immer durch, wenn ich die Schraube ganz drin hatte und es fest ziehen wollte. Es war aber nicht so, dass ich wie ein bekloppter die Schraube festgezogen hab, sondern sobald es bisschen spannte, war der Dübel direkt lose.
     
  18. maxwebbi

    maxwebbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich davon ausgehen, dass ich eine Gipsfaserplatte hab und keinen Gipskarton? Da wie gesagt ich da keinen richtigen "leeren" Hohlbereich habe, wo der Dübel rausguckt, sondern die Wand eher komplett gefüllt ist.
     
  19. woodworker

    woodworker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2016
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    111
    Achte darauf, das der Dübel nicht durchdreht, wenn du den einschraubst. Wenn der Dübel sitzt, mache dann bissel Fett an die Schraube (wirkt wie Silberglaid) und schraube die vorsichtig rein.
     
  20. maxwebbi

    maxwebbi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Guter Tipp, danke! Nochmals zur Frage vorher: Kann ich davon ausgehen, dass ich eine Gipsfaserplatte hab? Wäre es dann wirklich sinnvoll vorzubohren?
     
  21. Future

    Future Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    12
    Dass der 32mm lange Dübel nicht durch den kompletten GK durchgebohrt hat finde ich schon ungewöhnlich, mehr als 12,5+12,5 = 25mm gibt es eher selten.

    Ist es denn wirklich GK oder vielleicht einfach eine Ytong-Mauer? Das würde dann auch erklären, warum der Dübel ausgebrochen ist. Oder es ist einfach sher alter GK, hab da selber schon erlebt, dass man da mit dem Finger Löcher reinbohren konnte.
     
Thema:

Dübellänge, Schraubenlänge, Bohrlochtiefe

Die Seite wird geladen...

Dübellänge, Schraubenlänge, Bohrlochtiefe - Ähnliche Themen

  1. Schraubenlänge Rigipsplatten

    Schraubenlänge Rigipsplatten: Grüß euch, Gemeinde, ich verkleide gerade Heizungsrohre mit einer Holzkonstruktion (fertig, aus Latten 36 x 16 mm) und will daran Rigips-Platten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden