Drehbeschlag für Schrankbett

Diskutiere Drehbeschlag für Schrankbett im Möbel und Möbelbau Forum im Bereich Möbel und Maschinen; Hallihallo, ich möchte in meinem nicht allzu großen Studentenzimmer ein "Schrankbett" bauen. Der grobe Plan steht schon. Meine 2 Einschränkungen...

  1. #1 Bibo8096, 06.05.2020
    Bibo8096

    Bibo8096 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallihallo,

    ich möchte in meinem nicht allzu großen Studentenzimmer ein "Schrankbett" bauen. Der grobe Plan steht schon.
    Meine 2 Einschränkungen sind Geld und Optik.

    Mein Plan bisher:
    - 140x200 Bett, mit normaler matratze, Lattenrost und fertigem Gestell
    - das Bett an der langen Seite nach oben drehbar lagern
    - über 2 Seile und paar Umlenkrollen wird das Bett elektrisch an die Wand gezogen
    - daher ist es von Vorteil, wenn die Gewichtskraft das Bett runterziehen kann (keine Federn) sonst brauch ich einen Motor der das Bett runterzieht

    Meine Probleme:
    - die Drehbeschläge die ich gefunden habe sind für den horizontalen Einbau gedacht, ich würde es vertikal einbauen, die Belastbarkeit in diese Richtung wird nie angegeben
    - alternativ wären Türgelenke denkbar, aber wie viele würde ich da ca. brauchen?
    - viele einfach Klappscharniere sind vermutlich immernoch zu schwach
    - aus dem Maschinenbau wären auch Gehäuselager/Flanschlager denkbar, wobei ich an dem auf dem Boden bleibenden Teil eine relativ stabile Achse montieren müsste

    Zu den Randbedingungen:
    - das Bett wiegt insg. 50kg (zugeklappter Zustand)
    - runtergeklappt muss es (nicht gleichmäßig verteilt) insg. max. 200kg tragen können
    - bin Maschinenbaustudent im höheren Semester. Wie Kräfte und Biegemomente funktionieren habe ich mehr oder weniger verstanden;)

    Wie kann ich das Bett am besten und sicher drehbar/klappbar lagern?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Drehbeschlag für Schrankbett. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Ich glaube, eine grobe Skizze (bzw. als Maschbauler ne ordentliche technische Zeichnung) würde helfen. Man kann das ganze ja auch so bauen, dass das ausgeklappte Bett auf eigenen Füssen steht und die Scharniere dann kein nennenswertes Gewicht tragen müssen. Für die 50kg Eigengewicht würden dann ja auch die einfachsten Scharniere für 5€ reichen.
     
  4. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.896
    Zustimmungen:
    1.748
    Kann es sein dass du sowas suchst?
    https://www.haefele.de/de/produkt/k...t-zum-einbau-laengs/000000020000387700010023/
    Aber es kommt dann ordentlich Gewicht zustande, sobald es geklappt wird, da tuns sicher keine einfachsten Scharniere.
     
  5. #4 Schnulli, 06.05.2020
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    1.152
    Den wollte ich auch gerade suchen ;)
    Man beachte aber auch die notwendigen Ergänzungsprodukte (Gasdruckfeder und ggf. der klappbare Fuß) auf der verlinkten Seite oder in der dortigen Montageanleitung. Evtl könnte man auf den angedachten Motor komplett verzichten oder muss man das so machen weil ein Maschinenbauer fragt? :p;)
    Denn mit der Federung wird ein einfaches Herablassen am Seil durch Drehrichtungswechsel des Motors nicht mehr funktionieren.
    Sofern das mit Motor seien soll dann gehen die Beschläge wohl nicht denn man beachte den Hinweis hier
    Prinzipiell sollten doch ordentliche schwere Scharniere ausreichend sein, denke ich? Mal abgesehen von Endlagenschaltern und einer Verriegelung des Bettes im hochgeklapptem Zustand...
     
    Bibo8096 gefällt das.
  6. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Nee, das Gewicht geht nie über 50kg. ich hab ja geschrieben, dass das dann gilt, wenn das Bett komplett auf Füssen steht und nicht wenn es auf der einen Seite nur auf den Scharnieren liegt.
     
  7. Neige

    Neige
    Moderator

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    4.896
    Zustimmungen:
    1.748
    Stimmt, kommt noch hinzu. Scharniere würde ich bei sowas nicht verbauen, ausser man möchte, dass einem das Teil mal aus den Händen gleitet und herunterknallt.

    Sorry ich habe keine Lust schon wieder zu diskutieren, dafür ist mir meine Zeit zu Schade. Hier bin ich raus.
     
  8. #7 Schnulli, 06.05.2020
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    1.152
    Dafür ist aber doch der Motorantrieb mit Seilzugmimik dran. Da wird nix händisch gemacht, das wird nen Bett für Maschinenbauer ;) Auch das Herablassen erfolgt über den Motor, nur eben andere Drehrichtung. Deswegen muss das Bett ja alleine nach vorne klappen - gehalten durch die Stahlseile, eingeklappt ggf verriegelt damit keine dauernde Zugkraft auf der Motorwelle liegt.
    Die Füße am Bett irgendwie einklappbar, damit man nicht davorstößt. Oder gleich die in dem o.g. Link gezeigten Bettfüße nehmen

    So zumindest verstehe ich das
     
    Bibo8096 gefällt das.
  9. #8 Bibo8096, 06.05.2020
    Bibo8096

    Bibo8096 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Skizze fertige ich an.
    Eigene Füße kriegt das Bett auf der quasi hängenden Seite. Auf der Wandseite müssten die Füße so hoch sein, dass sich der "Wandfuß" hochhebt. Andernfalls wäre die Belastung noch auf den Scharnieren. Nachdem der Motor an diesem Teil befestigt werden soll, würde es beim hochziehen sich selber hochziehen statt das Bett, wenn ichs mir gerade richtig vorstelle.

    Der Motor ist der ganze Reiz an dem Projekt :D. Gesteuert wird das ganze über mein Smartphone :p
     
  10. #9 Schnulli, 06.05.2020
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    1.152
    Dann wäre mein undurchdachter Vorschlag:

    Erstbestes Bett, ggf ohne Füße - diese durch Klappfüße ersetzen (das müsstest du aber händisch wohl machen?), ein schwerer Drehbeschlag ähnlich dieser Art rechts und links hinten dran (inwieweit die senkrecht angebracht noch belastbar sind müsstest du besser wissen wie wir;) oder selber was bauen) und so mit dem Schrank verbunden. Seilmimik und Motor mit Abschaltung usw. müsstest du selbst machen. Ggf noch einen fernauslösbaren Schalter/Bolzen/Hebel, der das Bett irgendwie verriegelt, aus Sicherheitsgründen.
     
    Bibo8096 gefällt das.
  11. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    das ganze kann sich ja durchaus selbst verriegeln, z.B. mit Magnetschliessern. Dann muss halt an der Motorachse eine "Nase" dran sein, die die Klappe bei der ersten Drehung entriegelt bzw. "aufstösst".
    [​IMG]

    Unschöner fände ich es dann eher, wenn die Seile rechts und links wie bei einer Zugbrücke hängen würden. Aber um das zu vermeiden müsste die Mechanik vermutlich schon etwas aufwändiger konstruiert werden so wie hier:
    [​IMG]
     
  12. #11 Schnulli, 06.05.2020
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    1.152
    Anstatt des Drehbeschlags..... Könnte man nicht einfach eine kurze Achse/Rundeisen rechts und links einlassen, über die sich das Bett einfach wegdreht? So ganz ohne Scharnier und Beschlag? Das Gewicht des Betts liegt dann aber immer auf den seitlichen Verschraubungen am Schrank
     
  13. #12 Bibo8096, 06.05.2020
    Bibo8096

    Bibo8096 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das Meisterwerk ist vollbracht. In der kostenfreien Version der App waren Linien und Texte leider deaktiviert. :D

    Die blauen Seitenteile würden verbunden mit den grünen Brettern die wandseitigen Füße bilden. Die grünen Bretter wären zum einen zum Aufnehmen des Motors und zum anderen zur Stabilisierung da (je nach dem wie wackelig die Konstruktion am Ende wird).

    Den Zugbrückenstil find ich ehrlich gesagt nicht störend. So ein 10mm Juteseil sieht ganz nett aus und hält auch problemlos das Bett. Nur zum Aufwicklen ist vielleicht ein dünneres Seil deutlich einfacher, das dann aber tatsächlich nicht so schön wäre.
     

    Anhänge:

  14. #13 Schnulli, 06.05.2020
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    1.152
    Hab gerade nen Brainstorming-Flow....:D

    Hinten ein elektronischer Rohrmotor aus dem Rolladenbereich (hat Endabschaltung praktischerweise schon mit drin) und eine komplett durchgehende Rollowelle, über die vorne und hinten das Seil läuft.
     
    Bibo8096 gefällt das.
  15. #14 Bibo8096, 06.05.2020
    Bibo8096

    Bibo8096 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das hat dieser Herr gemacht.


    Funktionieren tuts, die schönste Lösung ist es aber nicht:D.
     
  16. #15 Schnulli, 06.05.2020
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    1.152
    Ja, so hab ich mir das gedacht, nur der Motor und die Welle unten hinter dem Bett. Aber ernsthaft, so schlecht siehts gar nicht aus, den Motor und die Welle könnte man ggf verblenden. Und wo ich gerade am Brainstormen bin, und jetzt wird's albern: Wieviel Kraft müsste der Motor aufbringen, wenn man ihn direkt an Stelle des Drehgelenks anbaut ? :D Er (oder das daran gebaute Getriebe) müsste ja nur ne Viertel Umdrehung machen. Oder kippt der Schrank dann um? :p
     
    Bibo8096 gefällt das.
  17. #16 Schnulli, 06.05.2020
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    1.152
    OK, in dem Video hat er einfache große Torscharniere genommen... Im Prinzip hast du da doch ne komplette Montageanleitung? :D Was suchst du da denn noch.. und ich verrenk hier meine Hirnwindungen...!? ;)
     
    Bibo8096 gefällt das.
  18. #17 Bibo8096, 06.05.2020
    Bibo8096

    Bibo8096 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Den Schrank kann ich ja an der Wand befestigen das sollte kein Problem sein :D. Wenn wir annehmen 60kg bei 0,7m Hebelarm sind das 410 Nm. Rolladenmotoren haben max. 50 Nm.

    Die Frage war obs hält bzw. doch eine elegante Lösung von den Seiten gibt.
    In vielen DIY Videos benutzen sie ganz einfache Scharniere. Auch wenn es nicht oft der Fall ist, kommt es vor, dass ein Maschbauerbett von zwei Personen dynamisch belastet wird. Wär nicht schlecht, wenn bei so einer Gelegenheit, das Bett nicht zusammenbricht :D
     
  19. #18 Schnulli, 06.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2020
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    1.152
    Ich sagte ja, es wird albern. Man ist dann wohl bei 3Phasen-Getriebemotoren angekommen ;) Wäre aber eines Maschinenbauers durchaus würdig. :D



    Auch bezüglich eventueller Dynamiken, hast du hierüber mal nachgedacht? Einfach ne Stange in die Seiten reinstecken und fertig?
    Die Stange am Schrank festmachen, durchgehen durch das Seitenteil und dann 90° nach unten auf den Boden aufgestellt, ist dann zeitgleich das hintere Bein des Betts. Kannst ja noch ne Messinghülse einschlagen in das Holz, damit es nicht ruckt und quietscht
     
  20. Future

    Future Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    440
    Ob da überhaupt ein richtiges Scharnier nötig ist? Wenn das Baumaterial jetzt nicht gerade Spanplatte ist kannst du einfach eine 10er-Maschinenschraube an der Stelle durchstecken wo du den Drehbeschlag eingezeichnet hast und das reicht dann. Schraub noch ein Klötzchen (da wo ich im Bild das rote Rechteck eingeklebt habe) an deine blaue Konstruktion, da liegt dann das Gewicht des Bettes sicher drauf.
    bett.png


    PS: Wenn die Raumhöhe ausreicht kannst du das Bett auch einfach an 4 Seilen bis an die Decke ziehen und sparst noch mehr Platz.
     
  21. #20 Schnulli, 06.05.2020
    Schnulli

    Schnulli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    1.152
    Ne einfache Schraube wäre mir zu dünn und das Bett hätte sicherlich zu viel Spiel. Und Ruckzuck ist das Holz ausgelutscht, weil die Fläche zu klein ist. Um es nochmal zu wiederholen, ich finde gerade die Lösung hier wirklich am besten.... oder übersehe ich was?

    Evtl besser ergänzt noch mit dem Flanschlager am Bett? Ich denke das wäre nen Versuch wert.
     
    Bibo8096 gefällt das.
Thema:

Drehbeschlag für Schrankbett

Die Seite wird geladen...

Drehbeschlag für Schrankbett - Ähnliche Themen

  1. stabiles Schrankbett bauen

    stabiles Schrankbett bauen: Hallo zusammen, Ich kann leider keine guten Anleitungen, bzw. viel mehr eine Marterialliste finden, was man alles für ein Schrankbett braucht....
  2. Drehbeschlag der einrastet?

    Drehbeschlag der einrastet?: Hallo, ich baue derzeit ein Möbelstück für die Uni und brauche dafür noch eine Art Drehbeschlag/Drehplatte, welche/r sich nach einer 180° Drehung...
  3. Schrankbett / Klappbett selber bauen

    Schrankbett / Klappbett selber bauen: Hallo Freunde! Ich habe neulich diesen Beitrag zum Thema Klappbett, beziehungsweise Schrankbett gesehen. Am liebsten würde ich ja selber einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden