Doppelte Gipskartonwand

Diskutiere Doppelte Gipskartonwand im Trockenbau Forum im Bereich Der Innenausbau; Ich würde gerne ein großes Zimmer in der Mitte abteilen, ein Zimmer davon soll ein "Musikzimmer" werden. Damit man jetzt nicht überall im Haus die...

  1. Popi

    Popi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde gerne ein großes Zimmer in der Mitte abteilen, ein Zimmer davon soll ein "Musikzimmer" werden. Damit man jetzt nicht überall im Haus die Musik hört möchte ich eine möglichst gute Schalldämmung haben.
    Ich stell mir jetzt die Frage was besser ist, entweder zwei Lagen Gipskartonplatten oder gleich eine Lage mit doppelter Stärke?
    Die doppelte Platte soll den Vorteil haben, dass der Kleber der die beiden Platten verbindet zusätzlich Schall dämmen soll.
    Was denkt ihr ist da die bessere Lösung?
    Kann der Kleber zwischen den beiden Platten wirklich so viel Unterschied ausmachen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    178
    Da wird nichts geklebt !
    Die Rahmenprofile auf Schaumstoffstreifen - ringsherum - und Steinwolle als Füllung zwischenden doppelt beplankten Wänden . Doppelt = 2 x 12,5 mm versetzt geschraubt .
    Die Bauanleitungen von Knauff oder RiGips liegen aus im Baumarkt .
     
    xeno und Qwertzuiop2 gefällt das.
  4. Popi

    Popi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Danke für deine Anleitung aber du hast mich nicht richtig verstanden, wie es geht weiß ich ja.
    Meine Frage ist, was besser ist, entweder zwei Rigipsplatten übereinander, die erste Lage natürlich verspachtelt dann die zweite drüber oder gleich die Rigipsplatten die doppelt sind.
    Die heißen Duo'Tech und sind zwei Gipskartonplatten, die gibt es so auch nur von Rigips, zumindest habe ich hier in Österreich noch keine andere so gesehen.
    Es gibt ein Video im Internet da hört man schon einen großen Unterschied zwischen den beiden Varianten, da wollte ich jetzt wissen ob es wirklich so einen großen Unterschied machen kann, schließlich ist ja nur der Kleber zwischen den beiden Rigipsplatten.
    Hoffe jetzt ist es klar, wie ich es einbaue das weiß ich;)
     
  5. Maggy

    Maggy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    2.609
    Zustimmungen:
    232
    Wir haben ein Fertighaus. Da ist eine Lage OSB Platten und eine Lage einfach Rigips. Natürlich hört man immer noch etwas. Das Schlagzeug von unserem Nachbarn Kind höre ich obwohl alle bei denen zu ist im Sommer klar und deutlich auf unserer Terrasse. Luftlinie ca.50 m

    Ich würde da
    Schallisolierung Noma Acoustic 25 mm
    drauf kleben. Sieht nur nicht so toll aus.
     
  6. #5 HolyHell, 19.12.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.859
    Zustimmungen:
    190
    Generell ist es schwierig ein perfektes Schallschutzsystem in einem Forum zu finden. Da sollte man schon vor Ort sein.
    Generell kann man aber schon über die Beplankung einiges rausholen: Diamant, Piano, Habito, Silentboard, ect
    Dann kann man natürlich noch eine Trennwandplatte mit höherer Rohdichte nehmen.
    Und dann kann man noch eine Doppelständerwand stellen.
    ect, pp
     
  7. #6 Mr.Ditschy, 19.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    338
    Bei mir hat eine doppelte Fermacellplatte auch schon einiges bewirkt.
     
  8. #7 Qwertzuiop2, 19.12.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    183
    Masse schluckt Schall...egal aus was die Messe letztendlich besteht...Fermacell (Gips), Stein oder Schweineschmalz. Hauptsache hohe Dichte...
     
    Maggy gefällt das.
  9. whisky

    whisky Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Nimm doppelte Lage, statt einmal dicke Platten!
    a) durch den Fugenversatz minimierst du die Rissbildung
    b) wenn du gut arbeitest, hast du weniger Verschnitt
    c) es ist leichter (im wahrsten Sinne des Wortes) in der Verarbeitung

    Es gibt auch sog. "Diamant"-GKBs, die sollen höhere Dämmwerte haben. Das gleiche gilt für besonderes Ständerwerk. Hab aber beides noch nicht bewusst verarbeitet und erst recht nicht nachgemessen.
    Aber eine akustische Entkopplung ist das A & O im Trockenbau. Da solltest du nicht sparen und pfuschen.

    Gruß
    Whisky
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
  10. #9 HolyHell, 20.12.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.859
    Zustimmungen:
    190
    Das ist Quatsch. Bei richtiger Ausführung reißt auch bei einlagiger Beplankung nichts. Genau so gut kann man das zweilagige versauen und sich da Risse einhandeln.

    Die Profile die Du meinst sind MW Profile.
     
  11. #10 Mr.Ditschy, 20.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    338
    Schreib ich auch immer ... doch Entkopplung muss auch sein, sonst bringt es recht wenig. ;)
     
  12. #11 HolyHell, 20.12.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.859
    Zustimmungen:
    190
    Grade beim Schall kann man genug verkehrt machen. Bestes Beispiel sind dann immer jene, die eine GK Wand stellen (mit meinetwegen 57db) und da dann eine Tür mit 30db einbauen. Diese dann am besten noch mit 2cm Luft umlaufend (hinter der Bekleidung).
    Da kommen dann meißt noch so Sprüche a la: "die Wand taugt nüscht"
     
    Maggy und Kaffeetrinker gefällt das.
  13. #12 Qwertzuiop2, 20.12.2016
    Qwertzuiop2

    Qwertzuiop2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    183
    Vergaß ich zu erwähnen. Stimmt.
    Ist zwar logisch und selbstverständlich.. Trotzdem hätt ichs dazu schreiben müssen. Mea culpa...
     
  14. Popi

    Popi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Die doppelten Platten sind aber in einem anderen Maß als die üblichen Rigipsplatten.
    Die sind etwas kleiner damit man sie besser verarbeiten kann.
    Warum man da weniger verschnitt haben sollte verstehe ich jetzt nicht, bei zwei Lagen die ich versetzt beplanke muss ich entweder bei der ersten oder zweiten Lage sicher etwas schneiden.

    Mir ist schon klar, dass ich bei einer im Nachhinein eingebauten Wand nicht Schalldicht werde, ist auch nicht mein Ziel, ich will es halt so gut es geht hinbekommen. Türen und Fenster sind die Schwachstellen, ist mir auch klar, beim fester ist es mir egal weil es nach außen geht und es keinen Nachbarn gibt der sich aufregen kann, bei der Türe werde ich auch versuchen eine entsprechende einzubauen und mir nicht die billigste aus dem Baumarkt holen.
     
  15. #14 Mr.Ditschy, 23.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    338
    Durch die Kleberschicht fällt die Eigenschwingung der beiden Platten natürlich geringer aus als einfach übereinandergeschraubt. ;)

    Dennoch hat eine Gipsfaserplatte bessere Schallwerte als eine Gipskartonplatte.
     
  16. #15 HolyHell, 23.12.2016
    HolyHell

    HolyHell Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    1.859
    Zustimmungen:
    190
    Da ich ja einfach nur wissensdurstig bin, wäre es echt super wenn Du mir da mal ein paar Beispiele nennen könntest. Also eine Gipsfaser die besser abschneidet als eine GK. Dabei dann aber auch bitte die "GK" Platten die preislich in der selben Liga spielen wie Gipsfaser.
    Ich bin gespannt welcher Joker da denn so zu Tage kommt. Zumal wir da ja den Verarbeitungsfaktor noch lange nicht einrechnen dürfen.
     
  17. #16 Mr.Ditschy, 23.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    338
    Nun, dies wird etwas länger ...

    Die Info/Tipp bekam ich vom Hersteller selbst, zumindest war die Aussage, dass die GF-Platte wesentlich "dichter" ist wie eine GK-Platte, was wieder mit "Masse schluckt Schall" zu tun hat (dessen genauen Werte kann man aber sicher recherchieren und hoffe dann auch, dass es stimmt .... aber am einfachen Klopftest ist dies ja auch schon hörbar).

    Und vom Preis und Verarbeitung war hier nicht die Rede ... wobei ich dann aus deiner Äußerung herauslese, dass du dem Kunden lieber evtl. etwas schlechteres verkaufen würdest, nur weil es günstiger und schneller zu verarbeiten ist?
    Doch klar, denn beim Kunden zählt nun mal meist der Preis und er bekommt dazu eh niemals andere Vergleiche/Referenzen.. doch wenn man es selbst macht, ist dies eher zweitrangig, dann will man eigentlich das Optimum.

    Hab bei mir z.B. dann an den Außenwänden die GK-Platten mit Styro entfernt und eine entkoppelte 2cm GF-Platte montiert, Unterschied ist enorm spürbar und hörbar. Doch wie gesagt, ob es eine andere Platte nun auch getan hätte, dazu hat man keinerlei Vergleiche, auch ich nicht ... nur dass die 2cm GF wesentlich besser gegen Schall ist und ein besseres Raumklima herrscht, als die 1cm KG mit Styropor). Weiter hab ich die Decke so gut es ging entkoppelt abgehängt, auch mit 2cm GF Fermacell-Platten (wohlgemerkt, wiegt da 1m² knappe 30kg), da hört man von Oben keinerlei Gespräche oder Lauf- Staubsaugergeräusche mehr, auch die Straße ist nur noch bei LKW's und Traktoren leicht zu hören (da hatte man zuvor alles Mögliche gehört und man verstand fast sein eignenes Wort nicht mehr, so hellhörig war das Haus).

    Doch kann nur dies weitergeben, was ich selbst Erfahren habe und auch damit zufrieden bin (und zähle mich schon zu den anspruchsvollen Kunden), auch wenn Material und dessen Verarbeitung dann ca. das doppelte kostet und auch etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, ist mir dies für ein dauerhaftes und gutes Ergebnis wert. ;)
     
  18. Popi

    Popi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Es ist ja gut wenn die Wand die Schwingung aufnimmt, sie sollte dann aber auch weniger Schwingung abgeben bzw. abstrahlen.
    Genau das ist ja der Vorteil von biegeweichen Systemen gegenüber den biegefesten, sprich Massivwände.
    Der Schall der auf die Wand trifft wird aufgenommen und eingedämmt oder eben nicht so stark abgestrahlt, in dem Fall der Dou'Tech Platten eben durch zwei Schichten Gipskartonplatten und den Akustikkleber.
    Also im Grunde will man ja eine Schwingung der Platte da so weniger Schall zurückgeworfen wird.
     
  19. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    178
    Die Oberfläche bearbeiten mit :
    Gegen Lärm - Sempatap | votre partenaire acoustique depuis plus de ...
    www.sempatap.eu/allemand/index.php
    Körperschalldämmung… Mit seinen innovativen, umweltfreundlichen und für zahlreiche Untergründe geeigneten Produkten bietet Sempatap einfache und klare ...

    Das schluckt einiges im Raum und zum Nebengelass .
     
  20. #19 Mr.Ditschy, 27.12.2016
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2014
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    338
    Verwirrend ... demnach müssten bei dir ja Schallschutzfenster labbrigere Scheiben haben?!

    Doch was willst du eigentlich erreichen, willst du nun den durchdringenden Schall einer Wand veringern oder willst du den Raumschall eindämpfen?
     
  21. #20 Bankknecht, 27.12.2016
    Bankknecht

    Bankknecht Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    71
    Schallschutzfenster haben eine labberige Gummidichtung und haben zwischen den Scheiben ein labberiges Gas.
     
    Qwertzuiop2 gefällt das.
Thema: Doppelte Gipskartonwand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sempatap raumschall

    ,
  2. doppelte wand

Die Seite wird geladen...

Doppelte Gipskartonwand - Ähnliche Themen

  1. Doppelte Holzbalkendecke entfernen

    Doppelte Holzbalkendecke entfernen: Hi, unser neues Heim wurde (1967, von nur EG auf EG+1.Etage) aufgestockt, wobei eine neue, zweite Holzbalkendecke eingezogen wurde. Um sich die...
  2. FI-Schalter - "doppelt belegt"? Leitung nur "gesteckt"?

    FI-Schalter - "doppelt belegt"? Leitung nur "gesteckt"?: 1) Weiter geht ein Problem mit einem FI-Schalter (irgendwo gibt es hier einen Fred dazu, ist aber jetzt eigentlich egal, denn damals ging es nur...
  3. Doppelten Maschinenanschluss herstellen

    Doppelten Maschinenanschluss herstellen: Hallo, ich habe einen Maschinenanschluss am Wasserhahn und nur einen Ablauf untem am Waschbecken der Küche. Möchte aber gerne zwei Geräte...
  4. Gipskartonwand mit Metallplatte?

    Gipskartonwand mit Metallplatte?: Hallo, ich habe in meiner Küche eine freistehende Wand als teilweise Abtrennung zum Wohnzimmer. Die Wand ist meines Erachtens auch Gipskarton,...
  5. WC-Ständer doppelt beplanken oder mehr?

    WC-Ständer doppelt beplanken oder mehr?: 1. Bei einem wandhängenden WC mit einem halbhohen Ständer (Duofix): reichen 2x 12.5mm Gipsplatten, damit die Fliesen im Bereich der WC-Aufhängung...