Dicke Putzschichten aufbauen

Diskutiere Dicke Putzschichten aufbauen im Estrich, Mauer und Putz Forum im Bereich Der Innenausbau; Servus , unsere alten Innentüren werden durch neue ersetzt. Alles Blockrahmen auf einem "Glattstrich" heisst das wohl. Beim Ausbau der alten...

  1. #1 kolmberger, 16.08.2017
    kolmberger

    kolmberger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Servus ,
    unsere alten Innentüren werden durch neue ersetzt. Alles Blockrahmen auf einem "Glattstrich" heisst das wohl. Beim Ausbau der alten Blockrahmen haben die Wände und Maueröffnungen tlw. stark gelitten und es ist viel Material abgebrochen. Anbei ein paar Bilder von der aktuellen Situation.

    Den Aufbau würde ich prinzipiell mit Schalbrettern machen, um Ebenheit so gut es geht hinzubekommen.
    Wenn möglich würde ich das in einem Rutsch hinbekommen wollen, das heisst das Material muss richtig gut haften können und die Schichtdicke vertragen können.

    Meine Frage ist, welches Material nehme ich am Besten für Putzschichten bis ca. 4cm? Eine relativ glatte Oberfläche ist auch wünschenswert.

    Merci für Eure Erfahrungswerte.
    IMG_20170815_175846155.jpg IMG_20170815_175857778.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dicke Putzschichten aufbauen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnulli, 16.08.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.416
    Zustimmungen:
    821
    Besorg dir etwas Gipshaftputz und los geht's. Untergrund ein wenig vornässen, tiefere Lücken dennoch zuvor mal grob vorschmieren. 4 cm Schichtdicke sind blöd abzuziehen, das wird nicht ganz eben im ersten Durchgang.
     
    kolmberger gefällt das.
  4. #3 kolmberger, 16.08.2017
    kolmberger

    kolmberger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ist das dann der sog. "Rotband" oder "Rot-Putz"? Mit dem hab' ich noch nicht gearbeitet, härtet der wohl recht zügig aus?

    Wie sieht das mit Grundierung aus, unsere Wände sind altbau-typisch zwar einigermassen tragfähig, aber trau-schau-wem.
    Welches Grundierungsprodukt verfestigt denn den Untergrund erfahrungsgemäß gut?
     
  5. pinne

    pinne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    4.552
    Zustimmungen:
    568
    Grund : Herr @Schnulli schreibt richtig = vornässen ! Das macht man so bei Gips Produkten !
    Dann in mehreren Schichten die Vertiefungen verfüllen , als letzes dann das " finish " der letzten 4 mm !!
    Zwischendurch immer das vorhandene getrocknete ansprühen . ( Wäschesprenger !)
     
    kolmberger gefällt das.
  6. #5 joedreck, 16.08.2017
    joedreck

    joedreck Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2017
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    12
    Und keine Angst davor. Rotband klebt wie die Pest. Nach einem YouTube Video und etwas Übung geht das Ratz fatz..

    Gesendet von meinem P8000 6.0 mit Tapatalk
     
    kolmberger gefällt das.
  7. #6 kolmberger, 17.08.2017
    kolmberger

    kolmberger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Noch eine Anschlussfrage: gedacht ist auch die Wandflächen so dünn es geht einheitlich zu überputzen. Ein youtuber hat dazu Klebespachtel empfohlen, wie er für WDVS Systeme verwendet wird. Weil hoher Klebefaktor und liesse sich gut verfilzen.
    Ist das aus Eurer Sicht eine gute Idee?

    Danke Euch für die bisherigen Antworten, das hat mir sehr weitergeholfen!
     
  8. #7 Schnulli, 17.08.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.416
    Zustimmungen:
    821
    Kann man machen, muss man aber nicht denn das zeug ist teurer. Einfacher Wandspachtel für den Innenbereich ist völlig ausreichend.
     
  9. #8 kolmberger, 17.08.2017
    kolmberger

    kolmberger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Danke Schnulli, kannst Du direkt eine Produktempfehlung geben?
     
  10. #9 Schnulli, 17.08.2017
    Schnulli

    Schnulli
    Moderator

    Dabei seit:
    01.07.2008
    Beiträge:
    5.416
    Zustimmungen:
    821
    kolmberger gefällt das.
  11. #10 kolmberger, 17.08.2017
    kolmberger

    kolmberger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Danke für den Tip. Dann kannte ich das wohl doch schon, hatte mit "Berliner Glätte" gearbeitet.
    Vorteil: lässt sich super verarbeiten
    Nachteil: muss man nötigenfalls nachher schleifen, reiben oder filzen funktioniert da eher nicht.

    Viel preiswerter ist das meiner bescheidenen Meinung nach nicht unbedingt - gibt teuren klar, gibt auch günstigeren, ich werde mal im Keller, in einem unkritischen Bereich einen Versuch mit dem Klebespachtel machen. Wenn gewünscht, kann ich gern berichten.

    Nochmal besten Dank an alle.
     
  12. xeno

    xeno Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2016
    Beiträge:
    2.873
    Zustimmungen:
    613
    Aufpassen mit Gips im schlecht isolierten Altbau. Im EG am besten gar nicht und vor allem nicht in Bodennähe.

    Ich entferne den in kürzester Zeit verschimmelten Gipsputz in Bodennähe bei mir gerade wieder.
     
  13. #12 kolmberger, 21.08.2017
    kolmberger

    kolmberger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Um auch mal Rückmeldung zu geben, mit Rotband hat's hervorragend funktioniert! Hab' Eure Tips befolgt, die Aussenseiten quasi verschalt und dann die Schichten aufgebaut; Kantenschutz gesetzt. Gibt nach dem Verreiben mit dem Filzbrett eine super Oberfläche, die auch IMO recht homogen an den Bestands-Putz anschliesst.
    Daumen hoch dafür! :)

    @xeno: in meinem Fall sind keine Aussenwände betroffen. Ansonsten haben wir ein Mineralwolle-WDVS drauf.
     
    xeno gefällt das.
Thema: Dicke Putzschichten aufbauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Putzschichten

Die Seite wird geladen...

Dicke Putzschichten aufbauen - Ähnliche Themen

  1. Aufbau fusbodenheizung

    Aufbau fusbodenheizung: Hallo, Ich bin gerade dabei in meinen Flur eine fusbodenheizung zu verbauen. Im Internet wird man regelrecht erschlagen von Angeboten mit...
  2. Mit was sollte ich Turnringe (mit Seil) an einer Rigibswand mit ca. 8 mm dicke am besten befestigen?

    Mit was sollte ich Turnringe (mit Seil) an einer Rigibswand mit ca. 8 mm dicke am besten befestigen?: Hey Leute, kurze Hintergrundgeschichte: Ich möchte an der Wand über mir Turnringe befestigen, sodass ich Körpergewichtsübungen machen kann. Ich...
  3. ESG-Glastisch Eigenbau - wie dick zwecks Belastung?

    ESG-Glastisch Eigenbau - wie dick zwecks Belastung?: Schönen Guten Tach, habe schon Google bemüht aber wenig aussagekräftiges zu dem Thema gefunden: Suche einen Schreibtisch mit Glasplatte mit den...
  4. Betonwand: Tapete ab dann welcher Putz und wie dick?

    Betonwand: Tapete ab dann welcher Putz und wie dick?: Hallo zusammen, Ich habe ein Massivfertighaus von 1972 gekauft das mit Isolierbetonwänden gefertigt wurde. In jedem Raum sind Tapeten angebracht...
  5. Altbau aufbau Außenwände

    Altbau aufbau Außenwände: Hallo. Wir haben uns ein Altbau von ca 1900 gekauft. In der oberen und unteren Etage sind alle Wände mit Rigibs aufgebaut nun habe ich ein loch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden